Chinas Volkskongress beschließt neues Hongkong-Gesetz

Forum für alle die in Hong Kong leben, dort Kontakte knüpfen möchten oder sich über Hong Kong informieren oder Erfahrungen austauschen möchten.
Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7271
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Chinas Volkskongress beschließt neues Hongkong-Gesetz

Beitrag von blackrice » 28.05.2020, 20:43

damn.."Die" dort in BJ machten nun ernst... :evil:
humans are the only species cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

wir sind hier nicht bei WÜNSCH' DIR WAS sondern bei SO ISSES' HALT

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 829
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Chinas Volkskongress beschließt neues Hongkong-Gesetz

Beitrag von Ajiate » 28.05.2020, 22:10

"Die" haben nun das Gesetz verabschiedet neben einer Anzahl anderer Gesetze für Staat und Gesellschaft, die offensichtlich keine Erwähnung wert sind.

Hier die aktuelle geänderte Version

https://www.chinalawtranslate.com/en/hk ... sionfinal/

https://www.chinalawtranslate.com/hknat ... sionfinal/
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Asgaros
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 24.06.2019, 23:37
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Chinas Volkskongress beschließt neues Hongkong-Gesetz

Beitrag von Asgaros » 31.05.2020, 10:00

Ich bin ja sehr gespannt, ob die Welt jetzt genauso geschlossen hinter den Minnesota-Protesten steht, wie sie es in HongKong getan hat. Oh, wait, dort geht es ja nicht um den Systemfeind China!

Benutzeravatar
Muxxen
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 115
Registriert: 11.07.2014, 05:29
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Chinas Volkskongress beschließt neues Hongkong-Gesetz

Beitrag von Muxxen » 31.05.2020, 10:33

Immer wieder ein Augenschmauss deine Beitraege zu lesen. Vllt kannst du ja mit deinen Studis einen Auflauf in Shanghai durchfuehren. Politisches Engagement und so. Macht doch so Schilder, wo drauf steht: "Wir fordern die Suspendierung der 4 Beamten!" oh wait...

Fast noch schoener war jedoch dein Eingangsbeitrag, wo du die Ubahn in HK als dreckige Pennerlandschaft darstellen wolltest. Spricht Baende bzgl. deines Realitaetsverlustes. Aber ich hab schon verstanden. Wahrscheinlich wolltest du bloss wieder die Onlinedebatte mit offensichtlich abnormalen Statements entfachen. Den Benefit of the Doubt goenne ich dir. Vllt hast du Glueck und Sweety und Jadelix nehmen sich die Zeit fuer dich. Wuerde mich jedoch nicht wundern, wenn sie auch keinen Bock mehr auf "Diskussionen" mit dir haben. Und ja, "getroffene Hunde beissen" (oder wie hast du das damals formuliert?) und Wasser ist nass und in die Metro in HK is dreckig. Wir haben verstanden.

Ein weiser Mann sagte einst: "Fool me once, shame on you. Fool me twice.......ah....mmm..I cannot be fooled again." Lass ich mal einfach so stehen. Ich mach auf jeden Fall den Shenzhen und bin raus. Wenn ich demnaechst mal wieder ein Kleinkind in den Muelleimer schiffen sehen in unserer geliebten Stadt Shanghai, werde ich ein Foto machen. Nur fuer dich. Und sogar nicht, weil ich die SHA Metro so ranzig finde, sondern nur um dich mal wieder etwas in die Realitaet zu holen. Gern geschehen :-)
Der Verdacht liegt nahe, dass dem so ist!

Asgaros
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 24.06.2019, 23:37
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Chinas Volkskongress beschließt neues Hongkong-Gesetz

Beitrag von Asgaros » 31.05.2020, 11:57

Wie du mit deinen Rundumschlägen wieder gekonnt davon ablenkst, dass bei Protesten in HK/USA offensichtlich mit zweierlei Maß gerechnet wird. Herrlich! Aber ich habe nichts anderes erwartet. Nicht, dass du dir noch selber eine Falle legst und du dein rosa-rotes Weltbild selber kollabieren lässt wie sogenannte "Freiheitskämpfer" den HongKonger Wohlstand.

Und ja, auf die Straße kackende WaiDiRen-Kinder sind in der Tat ein Dorn im Auge für jeden gebildeten Shanghainesen.

Benutzeravatar
jackie_chan
VIP
VIP
Beiträge: 1012
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Chinas Volkskongress beschließt neues Hongkong-Gesetz

Beitrag von jackie_chan » 31.05.2020, 17:58

Wie kann man Hong Kong mit dem derzeitigen Mist bei den Amis vergleichen? Das Gesindel, welches mutwillig zerstört und plündert, ist doch überall auf der Welt das Gleiche... Die Linken Spinner beim G20 Gipfel gehören derselben Fraktion an. Wenn dann das SEK anrückt und die ersten Kugeln fliegen, braucht sich keiner mehr zu wundern.

Asgaros
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 24.06.2019, 23:37
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Chinas Volkskongress beschließt neues Hongkong-Gesetz

Beitrag von Asgaros » 01.06.2020, 01:52

Randalierender Mob bleibt Randalierender Mob. Man kann diesen nicht (*) einerseits als Terror-Organisation einstufen, und diesen auf der anderen Seiten verteidigen ("mimimi aber die Polizei hat Tränengas eingesetzt, my dear, how brutal!!!").

* Ja gut, kann man doch, wenn man Propagandist ist, der nur dann den Mund Scheunentor-weit zum kritisieren aufreist, wenn es gegen den Systemfeind geht.

Ich bleibe gewohnt unvoreingenommen und verabscheue Gewalt auf beiden Seiten. Gerne kann die Polizei notfalls auch mit Waffengewalt für Ruhe und Ordnung sorgen!

daf123
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 01.03.2020, 13:01
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Chinas Volkskongress beschließt neues Hongkong-Gesetz

Beitrag von daf123 » 01.06.2020, 13:35

Tja, amiland war so geil drauf, dass Hongkong brennt-aber wer brennt jetzt ?
Covid ging ähnlich nach hinten los .

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16755
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 29 Mal

OT: Komische Gleichung

Beitrag von Laogai » 02.06.2020, 19:40

jackie_chan hat geschrieben:Wie kann man Hong Kong mit dem derzeitigen Mist bei den Amis vergleichen? Das Gesindel, welches mutwillig zerstört und plündert, ist doch überall auf der Welt das Gleiche...
Gleich und Gleich kann man also nicht miteinander vergleichen?
Diesen Spagat bar jeglicher Logik muss dir erstmal jemand nachmachen :shock: :P
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 3067
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Chinas Volkskongress beschließt neues Hongkong-Gesetz

Beitrag von sweetpanda » 02.06.2020, 22:53

Das Ausmaß der Plünderungen und Zerstörungen ist in den USA ja um ein vielfaches Größer. ganze Häuserblöcke stehen in Brand. Es wurden sogar einige Polizisten erschossen.

Der Polizist der mit seinem Knie auf den Hals des Verdächtigen drückte, ist in Haft und wird wegen Mord oder Totschlag angeklagt werden, die 3 anderen Polizisten sind bereits entlassen. Dies zeigt, dass auch staatliche Autoritäten in den USA zur Verantwortung gezogen werden.
Untersuchungen, Entlassungen oder gar rechtliche Konsequenzen bzgl. der Polizeigewalt gab es in Hong Kong bisher nicht oder?
Die Unruhen in China werden in den USA in allen Medien heftig diskutiert, allen Perspektiven wird Raum gegeben, die Demos in Hong Kong waren doch kaum Gegenstand offener Diskussionen in der chinesischen Öffentlichkeit oder?

Um es pathetisch asuzudrücken, in den USA kämpfen die Menschen für Anerkennung in einer angeschlagenen Demokratie, in China und bald auch in Hong Kong kennen die Menschen nur den erzwungen Frieden einer Diktatur.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 3067
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: OT: Komische Gleichung

Beitrag von sweetpanda » 02.06.2020, 23:00

Laogai hat geschrieben:
02.06.2020, 19:40
jackie_chan hat geschrieben:Wie kann man Hong Kong mit dem derzeitigen Mist bei den Amis vergleichen? Das Gesindel, welches mutwillig zerstört und plündert, ist doch überall auf der Welt das Gleiche...
Gleich und Gleich kann man also nicht miteinander vergleichen?
Diesen Spagat bar jeglicher Logik muss dir erstmal jemand nachmachen :shock: :P
Gut, dass du dich mal wieder äußerst. Du warst ja am Anfang ziemlich scharf darauf den Wortlaut der neuen Gesetze für Hong Kong zu erfahren.
War das nur so eine Alibiforderung um die Diskussion zu hemmen oder warum hast du nachdem man dir den Gefallen getan hat noch keine Interpretation/Meinung zum Wortlaut gefunden?
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
jackie_chan
VIP
VIP
Beiträge: 1012
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: OT: Komische Gleichung

Beitrag von jackie_chan » 03.06.2020, 11:02

Laogai hat geschrieben:
02.06.2020, 19:40
jackie_chan hat geschrieben:Wie kann man Hong Kong mit dem derzeitigen Mist bei den Amis vergleichen? Das Gesindel, welches mutwillig zerstört und plündert, ist doch überall auf der Welt das Gleiche...
Gleich und Gleich kann man also nicht miteinander vergleichen?
Diesen Spagat bar jeglicher Logik muss dir erstmal jemand nachmachen :shock: :P
Genial, oder? Man muss die Leut nur richtig anfüttern, dann kommen sie ganz von alleine! :P

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 3067
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Chinas Volkskongress beschließt neues Hongkong-Gesetz

Beitrag von sweetpanda » 03.06.2020, 19:02

Der Hammer was da los ist in den USA, zum Glück wurde nun das Militär aktiviert. Es wäre wichtig das die Aufnahmen ab 2:30 bis 9:00 auch mal bei uns im öffentlichen Rundfunk gezeigt werden.

https://www.youtube.com/watch?v=3n5_D59lSjc

Wer das mit den Protesten in Hong Kong vergleicht, dem ist nicht mehr zu helfen.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

daf123
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 01.03.2020, 13:01
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Chinas Volkskongress beschließt neues Hongkong-Gesetz

Beitrag von daf123 » 03.06.2020, 19:37

Stimmt, man kann es nicht vergleichen. In den usa sind es Menschen, die seit Jahrhunderten geknechtet, unterdrückt, gelyncht, diskriminiert werden. In Hongkong sind es gelangweilte Studenten, die aus Langeweile auch schon mal einen gänzlich unbeteiligten Passanten anzünden. Wohlstandsblagen-also genau das Gegenteil von den Aktivisten in den usa.

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 715
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Chinas Volkskongress beschließt neues Hongkong-Gesetz

Beitrag von rundherum » 18.06.2020, 07:40

Aber wenn es den Menschen damit besser geht, sollte sich kaum einer wirklich daran stören. Es sei denn aus politisch-ideologieschen Gründen. Aber das interessiert die Mehrheit der Menschen, die dort wohnen, eigentlich eher nachrangig.
Den Leuten in HK ginge es mit weniger Freiheiten definitiv nicht besser. Die (jungen) Leute hier leiden am politischen System, welches die Interessen reicher Geschäftsleute aus HK selber und aus China besser schützt als die Interessen des einfachen Volkes. Das zeigt sich insbesondere am Immobilienmarkt und beim volatilen Verhältnis zwischen Hongkongs und Chinas Gesetzen, das für Rechtsunsicherheit sorgt. So wird sogar gemunkelt, dass das neue 国安法 ermöglichen soll, dass Gerichtsverfahren für Verstösse vor Gerichten des Festlandes statt jenen Hongkongs verhandelt werden. Beijing zerstreut solche Bedenken zu wenig konsequent und heizt damit Spekulationen an.

Die Lösung wäre einfach: Beijing müsste transparent kommunizieren, sich strikt an das Basic Law halten und sich ein wenig um Popularität bemühen. Beispielsweise, in dem Xi Jinping seine Aussage "房子是用来住的, 不是用来炒的" auch auf HK bezieht und eine intelligentere Besteuerung der Immobilien fordert.
Jetzt wäre ein guter Zeitpunkt. Denn die Leute hier realisieren langsam, was das Wegbleiben der chinesischen Einkaufstouristen für die hiesige Wirtschaft bedeutet und vielen wären wohl für einen Versöhnungsprozess bereit.

Aber ich vermute, dass es den Kommunisten gar nicht so ungelegen kommt, wenn die "wohlstandsverwahrloste" Jugend aus dem reichen Hongkong etwas demonstriert. Im Rest des Landes stossen sie damit auf wenig Gegenliebe. Auf dem Festland braucht man einen Masterabschluss um in einer First Tier City etwa die Hälfte des Nettoeinkommens einer Servierdüse in HK erzielen zu können. Da versteht keiner, dass sich die Jugend um die Zukunft sorgt.
Die Demos befeuern daher schön nationalistische Gefühle im Rest des Landes und lenken von dringenderen Problemen ab.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste