Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Forum für alle die in Hong Kong leben, dort Kontakte knüpfen möchten oder sich über Hong Kong informieren oder Erfahrungen austauschen möchten.
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von Shenzhen » 15.11.2019, 05:12

Ach so, nun geht es also doch um China, du bist also auch so einer der denk das HK der Start fuer einen Umbruch in China sein wird? Ich wuerde an Deiner Stelle ganz vorsichtig sein mit dem was du sagst wenn Du noch einmal nach china zurueck kommen moechtest/musst.
Mit den Problemen in China rechtfertigst du nun also die Gewalt in HK? Ich glaube so langsam hakt es wirklich.

HK ist teil Chinas und die Anwohner haben hat sich den Vertraegen der Kolonialherren die mit China vereinbar wurden zu beugen. Es gibt keine Extrawuerste fuer ein paar Terroristen, 1.3 Milliarden Menschen muessen das. Wenn es in einem Guerilla-Kampf ausartet gibt es nur einen Verlierer.

Die Terroristen und Ihr seit in der Minderheit, ob es euch passt oder nicht, und auch in einer Demokratie haetten die nichts zu melden.

Benutzeravatar
Muxxen
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 115
Registriert: 11.07.2014, 05:29
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von Muxxen » 15.11.2019, 13:11

Scheisse, wohin sollte denn abgeschoben werden? Wovon reden wir denn hier seid Beitrag No. 1?
Und nein Shenzi, das denke ich nicht. In China wird sich deshalb nicht viel veraendern. Da muss erst noch die Wirtschaft abschmieren und/ oder die Apartmentpreise derbe in den Keller gehen, bevor der Unmut gross genug ist. ABER, ich bin da positiv, dass wir das mid-term (max. 5 Jahre) erleben werden. Das hat auch nix damit zu tun, dass ich China, der Partei, den Chinesen oder den regimetreuen Expats in Shenzhen was Boeses will, sondern mit ganz normalen oekonomischen Gesetzen. Und ja, in Europa und in Amiland wird das Beben stark zu spueren sein. Das ist richtig.

Und wieder kommt einer mit "du rechtfertigst die Gewalt". Ich red mir echt den Mund hier fusselig. Genau das habe ich doch in vorherigen Beitraegen explizit erlaeutert. Oder etwa nicht?

Letzte Frage:
Welche Terroristen meinst du genau? Die, die mit dem Polizeibus nach Hause fahren oder die anderen?

https://twitter.com/ajmm19923493/status ... 74405?s=09

Kurze Faktenanalyse dazu:
Bullen verkleiden sich als Protestler und mischen sich unter das protestierende Volk. Andererseits sind die Moeglichkeiten sich als Polizist zu verkleiden doch eher bescheiden. Bessere Videos kann es fuer die Protestler doch garnicht geben. Indifferenzierte Arschloecher koennen ganz easy sagen: "Gewalt? Nee, nee, das sind Bullen undercover. Hier guck das Video!". Natuerlich gibt es Vollidioten bei den Protestlern. Da widerspricht doch hier garkeiner. Aber diese Videos (von denen es schon ein paar gab; das ist jetzt keine breaking news) trueben die "Verachtung" der Gewaltaten der Protestler, weil ich jedes mal im Hinterkopf habe, dass es ja auch ein undercover Bulle sein koennte, der Gewalt und Verachtung erzeugen wollte.
Keiner von uns hat die Wahrheit mit Loeffeln gefressen (gut, bis auf Kollege A). Wir koennen nur Informationsfetzen sammeln, verwerten und uns dann fuer die eine oder andere Seite entscheiden. Und dann reden hier einige von "ich verachte diese" und "Lachnummer jene". Kann man machen, ist halt scheisse. Aber was weiss ich schon....
Der Verdacht liegt nahe, dass dem so ist!

tfranck
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 11.10.2017, 14:38
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von tfranck » 15.11.2019, 21:45

Muxxen hat geschrieben:
15.11.2019, 13:11
Keiner von uns hat die Wahrheit mit Loeffeln gefressen (gut, bis auf Kollege A). Wir koennen nur Informationsfetzen sammeln, verwerten und uns dann fuer die eine oder andere Seite entscheiden. Und dann reden hier einige von "ich verachte diese" und "Lachnummer jene". Kann man machen, ist halt scheisse. Aber was weiss ich schon....
Und davor dann..
Muxxen hat geschrieben:
15.11.2019, 13:11
Welche Terroristen meinst du genau? Die, die mit dem Polizeibus nach Hause fahren oder die anderen?

https://twitter.com/ajmm19923493/status ... 74405?s=09

Kurze Faktenanalyse dazu:
Bullen verkleiden sich als Protestler und mischen sich unter das protestierende Volk. Andererseits sind die Moeglichkeiten sich als Polizist zu verkleiden doch eher bescheiden.
Nee, also wenn keiner was weiß dann ist deine Faktenanalyse auch nix.. Faktenanalyse zu dem Video wäre:
Schwarz gekleidete steigen in ein Wagen ein der wie ein Polizeibus aussieht. Da hier außer der offenen Tür und Beschriftung nichts zu sehen ist, kann ich beim besten willen nicht sagen, dass es ein Polizeibus ist - auch wenn es so aus sieht. Uniformen und Ausrüstung, kann man übrigens nahezu überall kaufen und dann aussehen wie Polizisten. Mit "eher bescheidenen" Möglichkeiten ist das nicht richtig. Für Videos reicht das allemal, auch wenn es dann einer genauen Untersuchung vielleicht nicht standhält.

Asgaros
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 24.06.2019, 23:37
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von Asgaros » 15.11.2019, 22:13

Zum Opi: Waere ich ein empathieloser Wixxer wuerde ich sagen, dass man sich als bystander halt nicht wundern darf, wenn man was abbekommt. Gruss an A.
In der Tat war es wohl nicht die schlauste Idee, zwischen steinewerfenden Chaoten das Smartphone zu zücken, um eine Karriere als Kameramann zu beginnen. Dass gewaltbereite Chaoten schon für "weniger" auf ungeliebte Personen einschlagen, sollte ja mittlerweile weitreichend bekannt und bewiesen sein. Mir ist auch völlig klar, dass du hier versuchst, meine eigenen Worte im Mund umzudrehen. Allerdings gibt es dabei einen kleinen aber feinen Unterschied: Während die Polizei in Hongkong gängige Formen der Vollstreckungsgewalt einsetzt, um wieder für Ordnung zu sorgen, reden wir hier von bewusstem versuchten Totschlag mit Todesfolge. Und das ist auf jeden Fall mal ein krasser Gegensatz zu Pfefferspray und Tränengas, welcher mit einem "You told me that peaceful protest will not work" in keinster Weise zu relativieren ist.
Vllt. noch zum Vertrag und dessen (Nicht-)Erfuellung: Wir koennen jetzt die einzelnen Paragraphen checken und uns streiten, was darunter inkludiert bzgw. exkludiert ist. ABER, da Vertraege, Absprachen, Rechtsstaatlichkeit und unabhaengige Rechtssprechung in China seeeehr oft nichts bedeuten, verliert man schon zu Beginn die Lust darauf. Wer einmal luegt, dem glaubt man nicht. Ja, bloedes Sprichwort, aber ich kenn kein anderes Land, was so oft von "trust" und "Gemeinschaft" fasselt, aber trotzdem auf Missvertrauen gegenueber allen aufgebaut ist.
Bla, bla, bla. Wieviel diffuse Befürchtungen, Gerüchte und Eventualitäten willst du denn noch aus der Mottenkiste holen, um die Proteste zu legitimieren? Fakt ist, dass sich sowohl die chinesische als auch die Hongkonger Regierung mehr zurückhält, als es jedes andere Land der Welt machen würde - siehe dazu vergleichbare Proteste in den letzten Wochen und die Anzahl der damit verbundenen Todesopfer. China schert sich mehr oder weniger - zurecht - nen Dreck um Hongkong; und auch in der internationalen Presse ist dieser Kindergartenaufstand mehr oder weniger ein Randthema. Und genau das bringt die Kiddies so richtig auf die Palme: Sie bekommen nicht die Aufmerksamkeit, die sie gerne hätten. Aus diesem Grund greift man eben zu noch mehr Gewalt, um ein härteres Durchgreifen der Regierung irgendwann zu erzwingen. Denn spätestens dann ist ihnen die Aufmerksamkeit gewiss, denn zu lange wartet man auf ein weiteres "Massaker", um China zu diskreditieren.
Keiner von uns hat die Wahrheit mit Loeffeln gefressen (gut, bis auf Kollege A).
Danke für die Blumen! <3

jadelixx
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 938
Registriert: 07.04.2009, 11:49
Wohnort: HK
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von jadelixx » 16.11.2019, 03:12

tfranck hat geschrieben:
15.11.2019, 21:45
Muxxen hat geschrieben:
15.11.2019, 13:11
Welche Terroristen meinst du genau? Die, die mit dem Polizeibus nach Hause fahren oder die anderen?

https://twitter.com/ajmm19923493/status ... 74405?s=09

Kurze Faktenanalyse dazu:
Bullen verkleiden sich als Protestler und mischen sich unter das protestierende Volk. Andererseits sind die Moeglichkeiten sich als Polizist zu verkleiden doch eher bescheiden.
Nee, also wenn keiner was weiß dann ist deine Faktenanalyse auch nix.. Faktenanalyse zu dem Video wäre:
Schwarz gekleidete steigen in ein Wagen ein der wie ein Polizeibus aussieht. Da hier außer der offenen Tür und Beschriftung nichts zu sehen ist, kann ich beim besten willen nicht sagen, dass es ein Polizeibus ist - auch wenn es so aus sieht. Uniformen und Ausrüstung, kann man übrigens nahezu überall kaufen und dann aussehen wie Polizisten. Mit "eher bescheidenen" Möglichkeiten ist das nicht richtig. Für Videos reicht das allemal, auch wenn es dann einer genauen Untersuchung vielleicht nicht standhält.
Google einfach mal Folgendes "hkpf disguise as protesters"
Im Zweifelsfall kannst Du versuchen, ein zweites Video davon zu finden. Es sind genug Leute mit Kamera vor Ort.
Das die HKPF sich unter die Protestierenden mischt, ist gar kein Frage. Die Frage ist, was sie ausser Festnahmen und Beweisfuehrung sonst noch so als Protestierende verkleidet machen.
Sich als Protestierender zu verkleiden und mitzumischen ist billig.
Nothing in life is to be feared, it is only to be understood. Now is the time to understand more, so that we may fear less. - Marie Curie
The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem. - Jack Sparrow

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von Shenzhen » 16.11.2019, 06:32

Ich google mir die Welt wie sie mir gefällt....

jadelixx
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 938
Registriert: 07.04.2009, 11:49
Wohnort: HK
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von jadelixx » 16.11.2019, 14:08

Kannst' natuerlich auch alle Protokolle der HKPF Pressekonferenzen seit Juni einzeln durchforsten. :roll:
Nothing in life is to be feared, it is only to be understood. Now is the time to understand more, so that we may fear less. - Marie Curie
The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem. - Jack Sparrow

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 857
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von Ajiate » 16.11.2019, 16:09

Sozusagen ein offener Brief an Ted Cruz und evangelikale Konsorten vom Chief News Editor der SCMP Yonden Lathoo

Is there no limit to US hypocrisy in exploiting Hong Kong’s crisis?
Yonden Lhatoo calls out grandstanding American politicians who care nothing for the well-being of the city while using it as a pawn against Beijing

https://www.scmp.com/news/hong-kong/pol ... ngs-crisis
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Markus123
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 05.03.2017, 03:24
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von Markus123 » 17.11.2019, 12:36

Naja, den eher begüterten Buben und Madln ist schnell ein wenig fad. Dann machen sie halt solche Streiche. Mit Politik hat das alles wohl weniger zu tun.

tfranck
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 11.10.2017, 14:38
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von tfranck » 17.11.2019, 15:56

jadelixx hat geschrieben:
16.11.2019, 03:12
Google einfach mal Folgendes "hkpf disguise as protesters"
Habbich mal gemacht.. hab sogar ein video gefunden zu dem steht, dass die polizei die Steine selbst zu den Krawallplätzen bringt.. nur, sieht man da, wie die Polizei die Steine von der Verkehrsinsel einsammelt und nicht dort platziert.
jadelixx hat geschrieben:
16.11.2019, 03:12
Das die HKPF sich unter die Protestierenden mischt, ist gar kein Frage. Die Frage ist, was sie ausser Festnahmen und Beweisfuehrung sonst noch so als Protestierende verkleidet machen.
Sich als Protestierender zu verkleiden und mitzumischen ist billig.
HKPF in Zivil bei den "Protesten". Das finde ich nicht verwerflich. Immerhin kann dann die Polizei unbehelligt verfolgen was da passiert.
Alles andere ist Spekulation es gibt nicht den Hauch eines Beweises. Ja, für diese Art der Anschuldigung braucht es Beweise.

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 3148
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von sweetpanda » 17.11.2019, 21:33

Shenzhen hat geschrieben:
15.11.2019, 02:30
Lol sweety wer ausser Träumer wie Dir hat denn bitte geglaubt China wird demokratisiert? Du bist echt eine Lachnummer.
Vielleicht mag es dir nicht bekannt sein aber es ist eine von der Politwissenschaft seit Jahren vertretene These, dass Nationen ab einem gewissen Wohlstandsniveau dazu tendieren demokratische zu werden. Dein Unwissen auf diesem Feld ist nun wirklich keine Auszeichnung.

Warum haben es Süd-Korea, Singapur und Taiwan denn geschafft. Wenn das BIP bei 20-30 Tausend €/$ pro Kopf und Jahr liegt, dann bricht sich die Demokratie die Bahn. Einige wenige rohstoffreiche Nationen sind dabei Ausnahmen. China liegt derzeit noch unter 20 Tausend, vielleicht ist das die Erklärung.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

jadelixx
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 938
Registriert: 07.04.2009, 11:49
Wohnort: HK
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von jadelixx » 18.11.2019, 03:02

Interessante Einblicke gewaehrt Jasper Tsang von der Pro Beijing Fraktion
https://www.scmp.com/news/hong-kong/pol ... ngs-crisis

Er behauptet, das im Augenblick seine Fraktion eher auf der Verliererseite stehen wird "pro-government camp will lose". Die Rede ist von den Bezirkswahlen (District Council Election) am 24.11.
Ich glaube das nicht. Bei den Wahlen stehen eher lokale Themen auf dem Programm. Sowas wie Fussgaengerbruecke bauen, Busverbindung hierher, weniger Fluglaerm usw. Neuaufgestellte Kandidaten haben da eher geringe Chancen.
Nothing in life is to be feared, it is only to be understood. Now is the time to understand more, so that we may fear less. - Marie Curie
The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem. - Jack Sparrow

jadelixx
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 938
Registriert: 07.04.2009, 11:49
Wohnort: HK
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von jadelixx » 18.11.2019, 03:09

tfranck hat geschrieben:
17.11.2019, 15:56
HKPF in Zivil bei den "Protesten". Das finde ich nicht verwerflich. Immerhin kann dann die Polizei unbehelligt verfolgen was da passiert.
Alles andere ist Spekulation es gibt nicht den Hauch eines Beweises. Ja, für diese Art der Anschuldigung braucht es Beweise.
Und an wen wendet man sich, wenn die Polizei diese Beweise nicht aufnimmt? Na clickt's jetzt, JA!! eine unabhaengige Untersuchungskommision muss her. Siehe 5 demands.
Nothing in life is to be feared, it is only to be understood. Now is the time to understand more, so that we may fear less. - Marie Curie
The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem. - Jack Sparrow

tfranck
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 11.10.2017, 14:38
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von tfranck » 18.11.2019, 10:08

jadelixx hat geschrieben:
18.11.2019, 03:09
Und an wen wendet man sich, wenn die Polizei diese Beweise nicht aufnimmt? Na clickt's jetzt, JA!! eine unabhaengige Untersuchungskommision muss her. Siehe 5 demands.
Wenn es Beweise gäbe, wäre es bestimmt schon in allen Medien. Es ist ja nicht so, dass die "Aktivisten" nicht breite anti-China Unterstützung hätten. Aber sei's drum, du kläffst den falschen an: ich verweise mal kurz an mein erstes Posting im Faden:
viewtopic.php?f=25&t=34526&start=195#p379706
01 Withdrawal and permanently abandon extradiction to China/Complete withdrawal of the Extradition Bill
02 Withdrawal of the "riot" description used for the protestors until now.
03 Release all arrested protestors/amnesty for all arrested protestors
04 An independen inquiry into alleged police brutality
05 Universal Suffrage for the Chief Executive and legislative council elections

Die vernünftige ist die 4.

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von Shenzhen » 18.11.2019, 11:04

Die 5 Demands... was für nen Witz, die RAF hatte auch so ihre Demands...
Mir scheint Jadelixx weiß nicht mal wovon er redet bzw. was sie bedeuten...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste