Aktuelle Zeit: 16.10.2018, 01:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bankkonto / Aktien-Depot
BeitragVerfasst: 30.04.2018, 21:51 
Offline
Neuling

Registriert: 30.04.2018, 21:41
Beiträge: 5
Hallo,

ich wandere aus zu den Philippinen. Da mir die Banken dort einfach nicht gefallen, jede macht die eigenen Regeln, suche ich nach einer guten Lösung einer sicheren Bank.

Da Singapur und Hongkong nahbei sind, ich aber öfter in HKG bin, bevorzuge ich erst einmal diesn Ort.

Ich möchte einerseits ein Bankkonto und dort, folgend einige Aktien hintransferieren (hier muss ich noch die Möglichkeiten prüfen), oder dort bei 0 Anfangen und Aktien kaufen solange es mein Kapital zulässt.

Meine Frage:

- ist es möglich ohne Wohnsitz in HKG ein solches Gebilde zu eröffnen?
- wie transferiere ich am besten mein Kapital, es handelt sich um eine grössere Summe, am besten nach HKG?
- den Nachweis woher das Geld stammt kann ich anhand der Steuererklärungen erbringen, diese müsten allerdings ggf. übersetzt werden
- gibt es ggf. Nachteile, wenn man das Geld aus Hongkong z.B. zu den Philippinen anweist?
- oder wenn man das Konto schliesst und dann das Geld dort abzieht?

Vielen Dank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bankkonto / Aktien-Depot
BeitragVerfasst: 30.04.2018, 22:35 
Offline
Forumexperte
Forumexperte

Registriert: 04.02.2015, 17:36
Beiträge: 483
Zitat:
ist es möglich ohne Wohnsitz in HKG ein solches Gebilde zu eröffnen?

Möglich ist es - ob es sich lohnt, wäre die nächste Frage. Von was für einer Größenordnung sprechen wir?
Wenn man zu einem qualitativ hochwertigen cross border Vermögensverwalter geht, bezahlt man schnell mal 1000 Euro jährlich Gebühren. Per PM kann ich hier mehr Infos geben.

Zitat:
wie transferiere ich am besten mein Kapital, es handelt sich um eine grössere Summe, am besten nach HKG?


Ein entsprechender Vermögensverwalter hätte auch Niederlassungen in Europa und würde das kostengünstig übernehmen.

Zitat:
den Nachweis woher das Geld stammt kann ich anhand der Steuererklärungen erbringen, diese müssten allerdings ggf. übersetzt werden


International tätige Privatbanken haben deutschsprachige Compliance Leute.

Zitat:
gibt es ggf. Nachteile, wenn man das Geld aus Hongkong z.B. zu den Philippinen anweist?


Nur, wenn man nicht sehr ehrlich bei den Steuerangaben ist. Die Behörden könnten dann sehen, dass Geld aus dem Ausland kommt und Verdacht schöpfen. Da der automatische Informationsaustausch die Philippinen nicht berücksichtigt, würden die dortigen Behörden sonst nichts merken. Zumindest nicht, so lange kein Vertrag mit den anderen Mitgliedsstaaten zu Stande kommt.
Daher empfiehlt es sich trotzdem nicht, Steuern zu hinterziehen. :wink:

Zitat:
oder wenn man das Konto schließt und dann das Geld dort abzieht?


Kostet schnell ein paar hundert Euro Gebühren, je nach Komplexität des Saldierungsprozesses und Nachfolgeregelung.

Effektiv sehe ich keinen Vorteil darin, wenn Du Dein Geld in Hongkong hast. Da kannst Du gerade so gut einen Vermögensverwalter in Europa suchen. Du wirst ja ohnehin nicht ständig nach Hongkong fliegen, um den Banker zu treffen. Der hat nämlich auch ein Telefon auf das man anrufen kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bankkonto / Aktien-Depot
BeitragVerfasst: 30.04.2018, 23:09 
Offline
Neuling

Registriert: 30.04.2018, 21:41
Beiträge: 5
Danke für die Antworten.

Es geht nicht ums Steuern hinterziehen, sondern um eine sichere Anlage des Geldes.

HKG oder Singapur erscheint mir weit sicherer als die Philippinen.

Und Deutschland, naja, wer weiss auf welche Ideen diese Politjongleure noch kommen, ich traue denen mittlerweile alles zu.

Vermögensverwalter möchte ich nicht, bin da ein gebranntes Kind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bankkonto / Aktien-Depot
BeitragVerfasst: 01.05.2018, 07:05 
Offline
Forumexperte
Forumexperte

Registriert: 04.02.2015, 17:36
Beiträge: 483
Zitat:
Und Deutschland, naja, wer weiss auf welche Ideen diese Politjongleure noch kommen, ich traue denen mittlerweile alles zu.


Kannst ja der Privatbank in Deutschland sagen, dass Du ein Konto bei ihrer Niederlassung in HK eröffnen willst. Dann sprechen Deine Ansprechpersonen Deutsch, aber rechtlich gesehen wird das Konto von der Entität in Hongkong verwaltet und steht damit unter Hongkong-Recht. Und das Beste: Du musst dazu nicht einmal nach Hongkong, sondern kannst das von Deutschland aus erledigen.

Zitat:
Vermögensverwalter möchte ich nicht, bin da ein gebranntes Kind.


Kannst ja auch bei einer international tätigen Privatbank ein Custody Only Mandat machen - dann hast Du die volle Kontrolle (und kostet auch noch viel weniger).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bankkonto / Aktien-Depot
BeitragVerfasst: 01.05.2018, 10:23 
Offline
Neuling

Registriert: 30.04.2018, 21:41
Beiträge: 5
Das hört sich gut an, kennst Du eine Bank in Köln?

Hast Du eine Hausnummer was so etwas kostet?

Ich möchte es nochmals anmerken, die Erträge aus den Aktien bzw. Divdenden werde ich in meiner Steuererklärung auf den Philippinen angeben. Mir gehts um die Sicherheit ders Geldes, das ist meine Rente.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bankkonto / Aktien-Depot
BeitragVerfasst: 01.05.2018, 14:54 
Offline
Forumexperte
Forumexperte

Registriert: 04.02.2015, 17:36
Beiträge: 483
Zitat:
Das hört sich gut an, kennst Du eine Bank in Köln?


Ich schick' Dir 'ne PM.

Zitat:
Hast Du eine Hausnummer was so etwas kostet?


Kommt sehr auf Dein Trading-Volumen und Deine Ansprüche an. Zudem kann man den Preis mit der Bank verhandeln. Sehr schwer das Pauschal zu sagen.
Ich würd' mal aus dem Bauch heraus ein paar hundert Euro jährlich sagen, bei normalem Handelsvolumen, elektronischer Dokumentenabwicklung (du möchtest ja wohl ohnehin nicht alles per Post in die Philippinen geschickt bekommen) und wenn Du nicht Multimillionär bist. Sonst entstehen auf Grund der entsprechend höheren Volumina auch entsprechend höhere Gebühren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bankkonto / Aktien-Depot
BeitragVerfasst: 01.05.2018, 15:10 
Offline
Neuling

Registriert: 30.04.2018, 21:41
Beiträge: 5
Ich kann dir leider nicht antworten, weil ich Frischling bin ...

Deshalb wir mir mal den Ball zu, ab welcher Summe ist man willkommen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bankkonto / Aktien-Depot
BeitragVerfasst: 01.05.2018, 18:56 
Offline
Forumexperte
Forumexperte

Registriert: 04.02.2015, 17:36
Beiträge: 483
Zitat:
Deshalb wir mir mal den Ball zu, ab welcher Summe ist man willkommen?


Willkommen relativ rasch - ein paar hunderttausend reichen. Das Problem dürfte eher sein, dass die Gebühren dann im Verhältnis zum verwalteten Vermögen zu hoch sind. Unter 1 Mio. Euro fährt man wohl besser, wenn man einfach ein Aktiendepot bei einer Großbank in Deutschland eröffnet und das Geld online verwaltet.
Die müssten einfach wissen, dass man gedenkt, den Wohnsitz ins Ausland zu verlegen - denn wenn man im Ausland wohnhaft ist, sollten sie nicht mehr automatisch die Quellensteuer auf Aktiengewinne abziehen. Daher bei der jeweiligen Bank nachfragen, ob ihre Systeme das unterstützen.

Eventuell käme dann auch direkt eine Online-Bank in Frage, die internationale Kunden zulässt - z.B. https://www.swissquote.ch
Die sind relativ günstig und stehen unter schweizerischem Recht, d.h. dürfen auch Kunden in anderen Ländern betreuen - so fern sie diese nicht selber anwerben. Vielleicht dort mal anrufen und fragen, ob sie auch Kunden auf den Philippinen akzeptieren würden und ob sie zusätzliche Gebühren verlangen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bankkonto / Aktien-Depot
BeitragVerfasst: 01.05.2018, 19:22 
Offline
VIP
VIP

Registriert: 29.04.2012, 02:18
Beiträge: 1108
Wohnort: Teltow Fläming
UBS Singapur mindest Einlage 1Mio Euro/USD

_________________
Anstatt zu klagen was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein, dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bankkonto / Aktien-Depot
BeitragVerfasst: 01.05.2018, 19:37 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 23.04.2011, 05:25
Beiträge: 6576
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab 8/18 wieder in CN
cayman hat geschrieben:
.....


weshalb steht in deinem Profil nix mehr von China?

hast deine Firma dort verkauft und bist nun Balkonier? :mrgreen:

_________________
"Either you deal with what is the reality, or you can be sure that the reality is going to deal with you."

Reue ist Verstand der zu spaet kommt

...no wind now waves...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bankkonto / Aktien-Depot
BeitragVerfasst: 01.05.2018, 19:41 
Offline
Forumexperte
Forumexperte

Registriert: 04.02.2015, 17:36
Beiträge: 483
Zitat:
UBS Singapur mindest Einlage 1Mio Euro/USD


sagen die - in der Realität wird man je nach Kundenbetreuer aber auch darunter genommen. Man bezahlt dann einfach die Gebühren, als ob man 1 Mio. hätte - daher lohnt sich das nur, wenn man wirklich spezielle Bedürfnisse hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bankkonto / Aktien-Depot
BeitragVerfasst: 02.05.2018, 14:19 
Offline
VIP
VIP

Registriert: 29.04.2012, 02:18
Beiträge: 1108
Wohnort: Teltow Fläming
blackrice hat geschrieben:
cayman hat geschrieben:
.....


weshalb steht in deinem Profil nix mehr von China?

hast deine Firma dort verkauft und bist nun Balkonier? :mrgreen:


zur Zeit in Deutschland, ab September wieder in China

_________________
Anstatt zu klagen was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein, dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bankkonto / Aktien-Depot
BeitragVerfasst: 03.05.2018, 06:03 
Offline
VIP
VIP

Registriert: 08.03.2013, 10:12
Beiträge: 1203
phili hat geschrieben:
HKG oder Singapur erscheint mir weit sicherer als die Philippinen.

Das ist doch völliger Schwachsinn, mit Verlaub gesagt. Musst ja nicht zu einer kleinen Regionalbank gehen, die meisten internationalen Großbanken sind auch auf den Philippinen.

Der einzige Sinn einer HKG oder SIN Bank wäre es, wenn man Steuern hinterziehen will. Was aber mittlerweile sowieso nicht mehr geht, da diese Länder wie auch China und viele andere seit 1.1.2018 beim automatischen Informationsaustausch über Finanzkonten (AIA) dabei sind. Sprich, alles was Du tust, wird nach Deutschland gemeldet.

Wie rundherum schreibt, einzig sinnvoll ist ein Konto/Depot bei der comdirect und dergleichen und sich dort als Devisenausländer registrieren lassen. Auf Dividenden zahlst Du sowieso die Steuern in dem Land, aus dem sie kommen. Transaktionsgewinne musst Du mit dem Status als Devisenausländer dann nicht mehr versteuern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bankkonto / Aktien-Depot
BeitragVerfasst: 07.05.2018, 16:30 
Offline
Neuling

Registriert: 30.04.2018, 21:41
Beiträge: 5
Betrachte bitte nicht nur die Bank an sich, sondern auch, wenn man Geld auf die Phillippinen transferiert.

Ich muss ja auch Leben oder wenn man mal etwas klären muss was nur persönlich geht.
Dann ist ein Flug in diese Orte günstiger und vor allem kürzer, als nach Deutschland.

Immer die Steuerhinterziehung zu unterstellen ist Unsinnig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bankkonto / Aktien-Depot
BeitragVerfasst: 07.05.2018, 17:06 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 31.10.2010, 14:00
Beiträge: 4588
Kann auch mir jemand einen Tip geben wo man noch guenstig ein Privat-Konto eroffnen kann?

"Meine" Hausbank in Hong Kong sagte mich ich brauche fuer ein Privatkonto eine Einlage von 20 Mio HK$. Nicht so ganz meine Hausnummer, ich will das Konto eigentlich nur um mir sauber mein ehrlich versteuertes Direktorengehalt "beiseite" zu legen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de