Hongkong viele ????

Forum für alle die in Hong Kong leben, dort Kontakte knüpfen möchten oder sich über Hong Kong informieren oder Erfahrungen austauschen möchten.
Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4673
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hongkong viele ????

Beitrag von punisher2008 » 03.07.2017, 04:52

Ach ja richtig, hatte mich getäuscht. Ist nicht Prince Edward sondern Sham Shui Po.

Uchtl
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 23.06.2017, 05:28

Re: Hongkong viele ????

Beitrag von Uchtl » 03.07.2017, 07:05

Hi Ihrs,
ich noch mal.

gibt es denn irgendwo eine Onlineseite, wo ich die Kongkon-Preise mal vergleichen bzw sehen kann?
Mir geht es konkret um ein Objektiv Von Fuji.

https://www.fujifilm.eu/de/produkte/dig ... 8-r-lm-ois

Hier in D liegen die Preise bei ca. 700 Euro. (lt amazon)
Oder gibt es jemanden vor Ort, der mir den Preis nennen kann?

Viele Grüße
Tom

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hongkong viele ????

Beitrag von Shenzhen » 03.07.2017, 07:17

Hast du in deinem eigenen Thread nicht mal die ersten Antworten gelesen? Oder soll das hier eh nur ein Rumgetrolle sein?

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4673
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hongkong viele ????

Beitrag von punisher2008 » 03.07.2017, 09:00

Uchtl hat geschrieben:Hi Ihrs,
ich noch mal.

gibt es denn irgendwo eine Onlineseite, wo ich die Kongkon-Preise mal vergleichen bzw sehen kann?
Mir geht es konkret um ein Objektiv Von Fuji.

https://www.fujifilm.eu/de/produkte/dig ... 8-r-lm-ois

Hier in D liegen die Preise bei ca. 700 Euro. (lt amazon)
Oder gibt es jemanden vor Ort, der mir den Preis nennen kann?

Viele Grüße
Tom
Kann es sein dass das Teil woanders unter Fujifilm verkauft wird? Ich kenne mich da nicht so aus. Falls du dieses meinst hier eine Preisliste:
http://www.price.com.hk/product.php?p=157216
Die Adressen sind angegeben, allerdings nur auf Chinesisch. Ich kann ja bei der Übersetzung behilflich sein.
700 € zum heutigen Kurs wären HK$ 6238. Die auf der Liste in HK wären also deutlich billiger.

Uchtl
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 23.06.2017, 05:28

Re: Hongkong viele ????

Beitrag von Uchtl » 03.07.2017, 09:35

Shenzhen hat geschrieben:Hast du in deinem eigenen Thread nicht mal die ersten Antworten gelesen? Oder soll das hier eh nur ein Rumgetrolle sein?
Wieso Rumgetrolle? Doch natürlich hatte ich das gelesen.
Da die Diskussion mit den letzten Beiträgen jedoch auch zum Thema "wo ist was günstig" gedriftet ist, habe ich mir nun mal die Frage erlaubt, wo ich konkreten Artikel für welches Geld bekommen könnte.

Viele Grüße
Tom

Uchtl
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 23.06.2017, 05:28

Re: Hongkong viele ????

Beitrag von Uchtl » 03.07.2017, 09:44

punisher2008 hat geschrieben:
Uchtl hat geschrieben:Hi Ihrs,
ich noch mal.

gibt es denn irgendwo eine Onlineseite, wo ich die Kongkon-Preise mal vergleichen bzw sehen kann?
Mir geht es konkret um ein Objektiv Von Fuji.

https://www.fujifilm.eu/de/produkte/dig ... 8-r-lm-ois

Hier in D liegen die Preise bei ca. 700 Euro. (lt amazon)
Oder gibt es jemanden vor Ort, der mir den Preis nennen kann?

Viele Grüße
Tom
Kann es sein dass das Teil woanders unter Fujifilm verkauft wird? Ich kenne mich da nicht so aus. Falls du dieses meinst hier eine Preisliste:
http://www.price.com.hk/product.php?p=157216
Die Adressen sind angegeben, allerdings nur auf Chinesisch. Ich kann ja bei der Übersetzung behilflich sein.
700 € zum heutigen Kurs wären HK$ 6238. Die auf der Liste in HK wären also deutlich billiger.

Herzlichen Dank fürs Recherchieren.

Ja, das ist das Teil.

Wenn es kein Plagiat ist, dann ist der Preis in der Tat recht günstig. Zoll und MwSt kämen noch drauf.
Wobei ich da nicht weiß wie das berechnet wird.
430 Euro sind in D ja meines Wissens die Freigrenze. Werden Zoll und Steuer nur auf den Differenzbetrag erhoben, in dem Beispiel also ca 60-70 Euro oder auf den vollständigen Betrag sobald er überschritten wird?
Und dann auf welchen Preis? Auf den in D üblichen Verkehrswert oder den tatsächlich in Hongkong bezahlten Betrag?
Ich kann mich aber auch beim Zoll schlau machen.

Viele Grüße
Tom

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2036
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Hongkong viele ????

Beitrag von tigerprawn » 03.07.2017, 10:11

Die Einfuhrumsatzsteuer wird auf den gesammten Betrag erhoben. D.h. bei ca 500€ kommen da 100€ drauf. Als Preis wird das genommen, was Du bezahlt hast. Wenn Du keinen Beleg hast, wird geschätzt (das möchtest Du aber nicht).

Theoretisch (und u.U. auch praktisch) müsstest Du auch Dich um den Zoll in Australien kümmern:
https://www.border.gov.au/Trav/Ente/Dut ... oncessions
:•owned and used by you overseas for 12 months or more
•imported temporarily (a security may be required by the Department).

Und somit vielleicht eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4673
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hongkong viele ????

Beitrag von punisher2008 » 03.07.2017, 10:33

Uchtl hat geschrieben: Wenn es kein Plagiat ist, dann ist der Preis in der Tat recht günstig.
Also ich kann zwar nichts garantieren, denke aber dass man in HK einigermaßen sicher sein kann dass man echte Waren bekommt. Bei DVDs auf Nachtmärkten wäre ich nicht so sicher, aber ich denke dass die Händler welche da aufgeführt sind, auch diese die hier im Forum empfohlen werden, mit großer Wahrscheinlichkeit seriös sind. Interessanterweise gibt es in HK oft für das gleiche Produkt zwei Preise bzw. Kategorien. Bin mir aber nicht ganz sicher wie man diese erklärt. Die Quellen und auch Bekannte in China geben da widersprüchliche Aussagen. Die niedrigere Preisklasse wird dabei oft als "Schmuggelware" wiedergegeben, was aber laut chinesischen Quellen nicht der Fall ist, eher einfach Produkte gemeint sind die nicht für den Export gedacht sind sondern für HK selbst. Hat jemand eine bessere Erklärung für 水貨 bzw. 行貨? Da du wohl internationale Garantie brauchst würde ich also vielleicht einen Zettel mitnehmen auf dem steht: 我要買行貨. Zwar zahlst du dann etwas mehr, hast dann dafür mehr Sicherheit dass das Produkt auch woanders Garantie hat. Auf gute Englischkenntnisse der Verkäufer würde ich mich nicht unbedingt verlassen. Daher vielleicht noch: 我需要國際保修

Uchtl
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 23.06.2017, 05:28

Re: Hongkong viele ????

Beitrag von Uchtl » 03.07.2017, 11:09

punisher2008 hat geschrieben:
Uchtl hat geschrieben: Wenn es kein Plagiat ist, dann ist der Preis in der Tat recht günstig.
Also ich kann zwar nichts garantieren, denke aber dass man in HK einigermaßen sicher sein kann dass man echte Waren bekommt. Bei DVDs auf Nachtmärkten wäre ich nicht so sicher, aber ich denke dass die Händler welche da aufgeführt sind, auch diese die hier im Forum empfohlen werden, mit großer Wahrscheinlichkeit seriös sind. Interessanterweise gibt es in HK oft für das gleiche Produkt zwei Preise bzw. Kategorien. Bin mir aber nicht ganz sicher wie man diese erklärt. Die Quellen und auch Bekannte in China geben da widersprüchliche Aussagen. Die niedrigere Preisklasse wird dabei oft als "Schmuggelware" wiedergegeben, was aber laut chinesischen Quellen nicht der Fall ist, eher einfach Produkte gemeint sind die nicht für den Export gedacht sind sondern für HK selbst. Hat jemand eine bessere Erklärung für 水貨 bzw. 行貨? Da du wohl internationale Garantie brauchst würde ich also vielleicht einen Zettel mitnehmen auf dem steht: 我要買行貨. Zwar zahlst du dann etwas mehr, hast dann dafür mehr Sicherheit dass das Produkt auch woanders Garantie hat. Auf gute Englischkenntnisse der Verkäufer würde ich mich nicht unbedingt verlassen. Daher vielleicht noch: 我需要國際保修
Danke vielmals, das wird mir erst mal weiterhelfen.
Bis Dezember ist ja auch noch etwas Zeit.
Auch was die Zollbestimmungen in D und AU anbelangt.

Sorry, aber so weit bin ich noch nicht, dass ich die Chinesischen Schriftzeichen lesen kann. ;-)

Viele Grüße
Tom

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4673
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hongkong viele ????

Beitrag von punisher2008 » 03.07.2017, 11:23

Uchtl hat geschrieben: Sorry, aber so weit bin ich noch nicht, dass ich die Chinesischen Schriftzeichen lesen kann. ;-)

Viele Grüße
Tom
Kein Problem. Ich meinte ja eigentlich eher Text ausschneiden und ausdrucken und im Laden einfach herzeigen. Solche Anfragen kommen hier im Forum öfter, und die Methode scheint ganz gut zu klappen. :wink:

qpr
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 817
Registriert: 04.09.2015, 18:07
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Hongkong viele ????

Beitrag von qpr » 03.07.2017, 11:24

Uchtl hat geschrieben:
Zoll nach D sind meine ich 430 Eu frei. Und dann ist die Frage ob alles was darünber liegt voll verzollt und versteuert wird, oder nur die Differenz nach oben?
Also nemhemn wir mal an ein Artikel kostet 600€ werd dann der vollständige Preis herangezogen oder 170 Eu differenz?
430 € ist die Reisefreimenge bei Flug-und Seereisenden.

Liegst du drüber, wird der gesamte Wert der Waren versteuert.

Die Freimenge gilt aber nicht für Tabakwaren, Alkohol, Arzneimittel und Kraftstoffe.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16551
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Hongkong viele ????

Beitrag von Laogai » 03.07.2017, 11:29

punisher2008 hat geschrieben:Die niedrigere Preisklasse wird dabei oft als "Schmuggelware" wiedergegeben, was aber laut chinesischen Quellen nicht der Fall ist, eher einfach Produkte gemeint sind die nicht für den Export gedacht sind sondern für HK selbst. Hat jemand eine bessere Erklärung für 水貨 bzw. 行貨?
Parallelimport.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4673
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hongkong viele ????

Beitrag von punisher2008 » 03.07.2017, 13:25

Laogai hat geschrieben:
punisher2008 hat geschrieben:Die niedrigere Preisklasse wird dabei oft als "Schmuggelware" wiedergegeben, was aber laut chinesischen Quellen nicht der Fall ist, eher einfach Produkte gemeint sind die nicht für den Export gedacht sind sondern für HK selbst. Hat jemand eine bessere Erklärung für 水貨 bzw. 行貨?
Parallelimport.
Alles klar, wieder was dazu gelernt! Nur ist immer noch nicht ganz klar wie es sich rechtlich mit solchen Produkten verhält. Es ist die Rede von nicht vom Hersteller genehmigten Grauimporten etc. Aber wie sieht es aus wenn man solche in HK kauft und im Ausland verwenden will? Legal oder nicht? Halblegal? Keine Garantie? Strafe wegen Import von Plagiaten? Überhaupt sinnvoll solche als Ausländer in HK zu kaufen?

Uchtl
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 23.06.2017, 05:28

Re: Hongkong viele ????

Beitrag von Uchtl » 03.07.2017, 15:14

Hier, das habe ich eben von der Zollbehörde bekommen.

Könnte vielleicht auch für andere hier interessant sein.

Die hinterlegten Links wurden nicht mitkopiert.
Mit ein bisschen suchen findet sich aber alles hier wieder.

http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Re ... _node.html


Viele Grüße
Tom


als Reisender können Sie bei der Einreise aus Nicht-EU-

Ländern (hier: Australien), Waren bis zu einem Warenwert von insgesamt 430 Euro (über 15 Jahre) pro Person (bei Flug- oder Seereisen) nach Deutschland abgabenfrei einführen. Die Freimenge von 430 Euro pro Person ist der Gesamtwert der Ware, einschließlich ausländischer Umsatzsteuer.

Beachten Sie bitte:
Die Wertgrenzen mehrerer Personen können nicht addiert werden.

Für verbrauchssteuerpflichtige Waren finden Sie die entsprechenden Informationen hier.

Falls Ihre Reisemitbringsel die genannte Freimenge überschreiten, sind Einfuhrabgaben zu entrichten. Die Reisemitbringsel sind bei Einreise aus einem Nicht-EU-Staat bei der Zollstelle mündlich anzumelden. Am Flughafen benutzen Sie den „roten Ausgang“. Dort werden die dafür anfallenden Einfuhrabgaben berechnet.

Für die Berechnung der Einfuhrabgaben ist es wichtig, dass Sie den/die Kaufbelege aufbewahren und bei der Abfertigung vorlegen.

Je nach Wert der Ware (d. h. Kaufpreis lt. Rechnung z. B. in Hongkong) können die Abgaben anhand eines pauschalierten Abgabensatzes berechnet oder nach den Bestimmungen der einschlägigen Vorschriften festgesetzt werden.

Eine pauschalierte Abgabenberechnung ist bis zu einem Warenwert von insgesamt 700 Euro je Reisender möglich. Der pauschalierte Regelabgabensatz beträgt 17,5 Prozent des Warenwertes.

Wird der Warenwert von 700 Euro je Reisender überschritten, erfolgt die Berechnung der Einfuhrabgaben nach dem Elektronischen Zolltarif (EZT - Online), d. h. es wird jede anfallende Abgabenart (z.B. Zoll, Einfuhrumsatzsteuer, Verbrauchsteuer,) einzeln berechnet.

In welcher Form eine Zahlung der anfallenden Einfuhrabgaben möglich ist, erfragen Sie bitte bei der jeweiligen Zolldienststelle. In der Regel erfolgt die Bezahlung in bar und die Waren werden dem Reisenden erst danach überlassen.

-----------------

Für Gegenstände - insbesondere hochwertige Gegenstände (hier: Fotoausrüstung) - die Sie mit ins Ausland nehmen und wieder mit zurückbringen wollen ist es sinnvoll, einen entsprechenden Nachweis vorzulegen. So kann bei der Wiedereinreise belegt werden, dass Sie die Ware nicht im Ausland gekauft haben und diese auch nicht verzollt werden muss.

Dieser Nachweis kann zum Beispiel durch Vorlage des Kaufbeleges, Quittung, Rechnung etc. erfolgen. Dies ist jedoch nur dann zu empfehlen, wenn die betreffende Ware eindeutig dem Kaufbeleg zugeordnet werden kann.

Eine andere Möglichkeit wäre das Formular des vereinfachten Nämlichkeitsnachweises im Reiseverkehr für Rückwaren (Formular 0330) zu verwenden. Darin sind die Waren so genau zu beschreiben (z. B. mittels Seriennummer bei Ihrer Kamera), dass eine Identifizierung bei der Einfuhrabfertigung (Wiedereinreise) problemlos möglich ist (ggf. Foto mit anheften).

Den ausgefüllten Vordruck 0330 müssen Sie vor der Ausfuhr der Ware bei der jeweiligen Zollstelle am Flughafen abfertigen lassen.

Eine weitere Möglichkeit wäre die Vorabfertigung bei einer Binnenzollstelle in Ihrer Nähe. Dazu müssen Sie vor Antritt der Reise mit den Gegenständen und dem ausgefüllten Nämlichkeitsnachweis (Formular 0330) zur Binnenzollstelle gehen. Diese erteilt Ihnen die Bestätigung auf dem o. g. Formular.

Soweit die vorstehende Antwort fachliche Ausführungen enthält, sind diese aus rechtlichen Gründen unverbindlich.

JensB
VIP
VIP
Beiträge: 1257
Registriert: 04.01.2008, 04:56

Re: Hongkong viele ????

Beitrag von JensB » 03.07.2017, 16:45

水貨/Seu Foa sind einfach Grauimporte die für andere Märkte gedacht sind und nicht vom offiziellen Distributor eingeführt werden.

Das sieht man sehr oft bei Japanischer und Koreanischer Elektronik (Samsung z.B.). Samsung HK übernimmt dann nicht die Garantie. Das sollte man dann halt genau checken was dabei ist. Ist das OS englisch? Kann es 220V? Gibt es ein englisches Handbuch? Bei Handys sollte man aber auf die Bänder aufpassen. Japanische Handys gibt es eher nicht in HK.

Garantie macht für einen HK Touristen eh keinen Sinn. Für mich spricht nichts gegen 水貨.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste