Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Forum für alle die in Hong Kong leben, dort Kontakte knüpfen möchten oder sich über Hong Kong informieren oder Erfahrungen austauschen möchten.
Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2717
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von sweetpanda » 03.11.2019, 16:12

Mir fällt es schwer zu glauben, dass er das wirklich ernst meint. Er will wohl nur provozieren und macht den dicken Larry.
Nichts befriedigt einen Menschen verlässlicher als der Misserfolg eines Begabteren.

tfranck
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 48
Registriert: 11.10.2017, 14:38
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von tfranck » 03.11.2019, 21:02

Moinsen,

von den Forderungen bzgl. der ImmoBlase höre ich zum ersten mal.. bisher waren das nämlich immer die dämlichen 5 Forderungen - von denen nur eine irgendwie vernünftig ist:
01 Withdrawal and permanently abandon extradiction to China/Complete withdrawal of the Extradition Bill
02 Withdrawal of the "riot" description used for the protestors until now.
03 Release all arrested protestors/amnesty for all arrested protestors
04 An independen inquiry into alleged police brutality
05 Universal Suffrage for the Chief Executive and legislative council elections

Die vernünftige ist die 4.

Ja, die Immobiliensituation in HK ist schlimm, darauf könnte man aber auch völlig ohne Gewalt und im Rahmen der in HK geltenden gesetztlichen Gegebenheiten machen.

China ist nicht der Buh-Mann.

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 22729
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von Grufti » 03.11.2019, 22:41

Kopiert von
Forum wegen DDOS aus China / Hong Kong nur eingeschränkt erreichbar.
Taifun hat geschrieben:
02.11.2019, 09:34
Josef hat geschrieben:
06.10.2019, 01:26
Ich verstehe den Grund nicht, oder bin ich zu blöd?
I wo, ich musste mich auch erst ein wenig schlauer machen => https://www.myrasecurity.com/was-ist-ein-ddos-angriff/
Erst einmal ein Dankeschön an den Mod für die regelmäßige Info.
Der Grund? Irgend jemandem in Hong Kong gefällt nicht, was im Hong Kong Forum geschrieben steht.
Fühlt sich wohl bedroht, schlägt jedenfalls zurück. Mit Power.
Viele begreifen das Internet als rechtsfreien Raum, so wurde es anfangs ja wohl auch platziert. Es gilt also das Recht des Strärkeren, wie ganz früher auch.
Wie willst du dich da wehren? Das kannst du nachhaltig nur, wenn du stärker bist, logo.

Sonst bleibt dir immerhin noch die Möglichkeit, dich auch im 20. Jahrhundert nach der Devise zu verhalten:
"Der klügere gibt nach." Zit. nach Marie von Ebner-Eschenbach.
(Österreichische Schriftstellerin, deren psychologische Erzählungen zu den bedeutendsten des 19. Jahrhunderts gehören)
Asgaros hat geschrieben:
02.11.2019, 10:33
Taifun hat geschrieben:
02.11.2019, 09:34
Der Grund? Irgend jemandem in Hong Kong gefällt nicht, was im Hong Kong Forum geschrieben steht.
Fühlt sich wohl bedroht, schlägt jedenfalls zurück. Mit Power
Also quasi mutwilliges virtuelles Randalieren auf fremden Servern, weil "manche" es wagen, diesen irrsinnigen gewaltbereiten Protest zu kritisieren? Schade, dass es kein virtuelles Tränengas gibt - ich würde diesen Chaoten-Kids gerne ein bisschen die Luft versüßen, damit sie noch einen Grund mehr zum weinen haben. :twisted:
jadelixx hat geschrieben:
02.11.2019, 12:09
Asgaros hat geschrieben:
02.11.2019, 10:33
Taifun hat geschrieben:
02.11.2019, 09:34
Der Grund? Irgend jemandem in Hong Kong gefällt nicht, was im Hong Kong Forum geschrieben steht.
Fühlt sich wohl bedroht, schlägt jedenfalls zurück. Mit Power
Also quasi mutwilliges virtuelles Randalieren auf fremden Servern, weil "manche" es wagen, diesen irrsinnigen gewaltbereiten Protest zu kritisieren? Schade, dass es kein virtuelles Tränengas gibt - ich würde diesen Chaoten-Kids gerne ein bisschen die Luft versüßen, damit sie noch einen Grund mehr zum weinen haben. :twisted:
Den "irrsinnigen gewaltbereiten Protest" hat hier niemand unterstuetzt Du Nase, die Proteste schon. Wenn Du Dein "virtuelles Gas" zum Einsatz bringst, triffst Du damit wohl eher Deinen Arbeitgeber.
Asgaros hat geschrieben:
02.11.2019, 13:33
jadelixx hat geschrieben:
02.11.2019, 12:09
Den "irrsinnigen gewaltbereiten Protest" hat hier niemand unterstuetzt Du Nase, die Proteste schon.
Ich unterstütze den Protest im Allgemeinen nicht, da die letzten Monate klar gezeigt haben, dass keinerlei Entgegenkommen und keinerlei Abgrenzung zum gewaltbereiten Kern zu erwarten ist. Das reicht sicherlich für den ein oder anderen aus, um irgendwelche schwachsinnigen Gegenaktionen zu rechtfertigen.
jadelixx hat geschrieben:
02.11.2019, 12:09
Wenn Du Dein "virtuelles Gas" zum Einsatz bringst, triffst Du damit wohl eher Deinen Arbeitgeber.
Was willst du mir damit sagen?
jadelixx hat geschrieben:
02.11.2019, 14:36
Asgaros hat geschrieben:
02.11.2019, 13:33
Ich unterstütze den Protest im Allgemeinen nicht, da die letzten Monate klar gezeigt haben, dass keinerlei Entgegenkommen und keinerlei Abgrenzung zum gewaltbereiten Kern zu erwarten ist. Das reicht sicherlich für den ein oder anderen aus, um irgendwelche schwachsinnigen Gegenaktionen zu rechtfertigen.
Das ist doch jedem klar hier. Du hast aus der Ferne jede Menge Argumente aufgelistet, die wunderbar darstellen, das der Protest Sinn macht. :mrgreen: Wie es sich für ein Propagandamännchen gehört, versuchst Du immer wieder die gesamten Proteste als gewaltsam darzustellen, befasst Dich nicht mit den Hintergründen und zitierst immer brav aus Deiner Parteipresse.
Das sich jemand die Mühe machen sollte, das Forum wegen DEINER Meinung zu attackieren ist besonders einfältig. Weiter so! :lol:
Shenzhen hat geschrieben:
03.11.2019, 05:16
Die Proteste sind gewalttätig Jadelixx. Punkt.
rundherum hat geschrieben:
03.11.2019, 10:50
Ob die Proteste Gewalttätig sind oder nicht ist nicht der Punkt. Die Frage lautet doch, warum Hongkongs Bevölkerung so unzufrieden ist - und wie man sie wieder zufriedenstellen könnte. Leider machen hier weder Hongkongs Regierung noch Beijing eine gute Falle. Sie tappen in so ziemlich jedes politische Fettnäpfchen, das man ihnen vor die Füsse stellt.

Dabei hätte gerade Xi Jinping bei der Bekämpfung der Immo-Bubble mehr Glaubwürdigkeit als jeder andere. Er sagte bereits vor Jahren, dass Wohnungen zum Wohnen und nicht zum Spekulieren da sind. Würde er jetzt Hongkongs Regierung öffentlich kasteien und ihr wie die Demonstranten vorwerfen, zu wenig gegen die Wohnungsblase zu tun, könnte er sich massiv Sympathien in Hongkong holen. Dann würden die Kommunisten nicht nur als Unterdrücker gesehen, sondern von vielen auch als helfende Hand. Dadurch würde nur noch der obere Mittelstand strickt gegen Beijing stehen - und das ist eine so kleine Gruppe, dass sie nichts zu melden hat. Und das nur wegen einer platten Aussage: die Verantwortung für alle Arten der Umsetzung läge ja weiterhin bei Hongkongs Regierung. Teile und Herrsche.

Seine bisherigen Aussagen in der Richtung waren weitaus zu schwach und die Kritik an Hongkongs Regierung zu brav um ernst genommen zu werden.
rundherum hat geschrieben:
02.11.2019, 11:59
Also quasi mutwilliges virtuelles Randalieren auf fremden Servern, weil "manche" es wagen, diesen irrsinnigen gewaltbereiten Protest zu kritisieren?
Und woher weisst Du so genau, dass es die Protestanten und nicht die Regierungsfreundlichen sind?
rundherum hat geschrieben:
03.11.2019, 10:50
Ob die Proteste Gewalttätig sind oder nicht ist nicht der Punkt. Die Frage lautet doch, warum Hongkongs Bevölkerung so unzufrieden ist - und wie man sie wieder zufriedenstellen könnte. Leider machen hier weder Hongkongs Regierung noch Beijing eine gute Falle. Sie tappen in so ziemlich jedes politische Fettnäpfchen, das man ihnen vor die Füsse stellt.

Dabei hätte gerade Xi Jinping bei der Bekämpfung der Immo-Bubble mehr Glaubwürdigkeit als jeder andere. Er sagte bereits vor Jahren, dass Wohnungen zum Wohnen und nicht zum Spekulieren da sind. Würde er jetzt Hongkongs Regierung öffentlich kasteien und ihr wie die Demonstranten vorwerfen, zu wenig gegen die Wohnungsblase zu tun, könnte er sich massiv Sympathien in Hongkong holen. Dann würden die Kommunisten nicht nur als Unterdrücker gesehen, sondern von vielen auch als helfende Hand. Dadurch würde nur noch der obere Mittelstand strickt gegen Beijing stehen - und das ist eine so kleine Gruppe, dass sie nichts zu melden hat. Und das nur wegen einer platten Aussage: die Verantwortung für alle Arten der Umsetzung läge ja weiterhin bei Hongkongs Regierung. Teile und Herrsche.

Seine bisherigen Aussagen in der Richtung waren weitaus zu schwach und die Kritik an Hongkongs Regierung zu brav um ernst genommen zu werden.
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
jadelixx
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 873
Registriert: 07.04.2009, 11:49
Wohnort: HK
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von jadelixx » 05.11.2019, 10:33

blackrice hat geschrieben:
02.11.2019, 23:32
so wie es sich derzeit anhoert geht's derzeit " nur noch" um "HK fuerchtet den zunehmenden Einfluss Chinas"
Darum ging es wohl schon von Anfang an.

Und dann gibt es immermal wieder Hinweise, das in der HKPF Mandarin Sprecher das Sagen haben, so wie hier.
https://www.youtube.com/watch?v=5b7xIal ... e=youtu.be
The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem. - Captain Jack Sparrow

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16433
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von Laogai » 06.11.2019, 17:42

jadelixx hat geschrieben:Und dann gibt es immermal wieder Hinweise, das in der HKPF Mandarin Sprecher das Sagen haben [...]
Mir ist nicht ganz klar, was du uns mit dem Video (courtesy of Falun Dafa, aber das nur am Rande) vermitteln willst.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
jadelixx
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 873
Registriert: 07.04.2009, 11:49
Wohnort: HK
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von jadelixx » 06.11.2019, 21:53

Laogai hat geschrieben:
06.11.2019, 17:42
Mir ist nicht ganz klar, was du uns mit dem Video (courtesy of Falun Dafa, aber das nur am Rande) vermitteln willst.
Wen meinst Du mit "uns". Wieviele bist DU denn? :shock:
The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem. - Captain Jack Sparrow

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16433
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von Laogai » 07.11.2019, 01:43

Kindergartenkind jadelixx hat geschrieben:
Laogai hat geschrieben:Mir ist nicht ganz klar, was du uns mit dem Video (courtesy of Falun Dafa, aber das nur am Rande) vermitteln willst.
Wen meinst Du mit "uns". Wieviele bist DU denn? :shock:
Ich bin einer von vielen, die hier im Forum mitlesen. Du hattest also nur mich angesprochen? Gut, dann formuliere ich um: "Mir ist nicht ganz klar, was du mir mit dem Video vermitteln willst."
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
jadelixx
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 873
Registriert: 07.04.2009, 11:49
Wohnort: HK
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von jadelixx » 07.11.2019, 03:12

Laogai hat geschrieben:
07.11.2019, 01:43
Ich bin einer von vielen, die hier im Forum mitlesen. Du hattest also nur mich angesprochen? Gut, dann formuliere ich um: "Mir ist nicht ganz klar, was du mir mit dem Video vermitteln willst."
Du bist einer von vielen, die hier im Forum mitlesen, richtig.
Aber wenn Du etwas erklärt haben möchtest, dann bist eben Du es oder bist Du hier der "Schreibführer" für die vielen Anderen?

Blackrice hatte geäußert, es ginge "nur noch" um "HK fuerchtet den zunehmenden Einfluss Chinas".
Da ist auf jeden Fall was dran. Wobei nicht China das Problem ist, sondern die Art und Weise wie China regiert wird. So will man hier nicht regiert werden.
Dazu gehört auch, dass die HKer der Polizei nicht mehr Vertrauen. 3 der 5 Forderungen haben etwas mit der Polizeiarbeit ganz am Anfang der Bewegung zu tun.

Zum Video, in den unabhängigen Medien werden immer wieder Videoschnipsel präsentiert, in denen mal der eine oder andere Polizist Mandarin spricht.
Diese Videos und Bilder sind Ausdruck dieses Mißtrauens.
Im von mir verlinkten Video blafft ein wahrscheinlich Vorgesetzter den Typen im grauen T-Shirt auf Mandarin an, er sei es nicht würdig ein Soldat zu sein.

Jetzt wäre es prima, das Du mir mal erklärst, was Du damit meinst.
"courtesy of Falun Dafa, aber das nur am Rande"
The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem. - Captain Jack Sparrow

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4708
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von Shenzhen » 07.11.2019, 04:05

Oh ha, nun wird schon Rassismus auf Grund der Sprache betrieben... Schau mal bei der Polizei in Deutschland wie viele davon nicht vernueftig Deutsch koennen bzw. einen Migrationshintergrund haben... Mandarin als Darstellungsmerkmal von China-Gehorsam, nun hakt es aber wirklich...
D.h., wer es wagt Mandarin in HK zu sprechen laeuft wir Gefahr als China-Patrioten denunziert zu werden, armes HK....

Du scheinst auch zu vergessen, dass Kantonesisch nicht nur in HK gesprochen wird, evt. sind ja die anderen 99% der HK-Polizei aus Guangdong gesandte... Verschwoerungsteorien gefeuert von der Falun gong. Arm....

Alle Guangdong-Locals und auch die HKer die ich kenne, die oefter in China sind haben null Verstaendis fuer das was in HK los ist, alle Altersgruppen gemischt.

Im uebrigen auch mal eine Meldung wert:
https://www.msn.com/en-us/news/world/pr ... ar-AAJUwCE
Das ist also das, was man unter friedlichen Protesten gegen Peking in HK versteht...

Benutzeravatar
jadelixx
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 873
Registriert: 07.04.2009, 11:49
Wohnort: HK
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von jadelixx » 07.11.2019, 10:36

Shenzhen hat geschrieben:
07.11.2019, 04:05
Oh ha, nun wird schon Rassismus auf Grund der Sprache betrieben... Schau mal bei der Polizei in Deutschland wie viele davon nicht vernueftig Deutsch koennen bzw. einen Migrationshintergrund haben... Mandarin als Darstellungsmerkmal von China-Gehorsam, nun hakt es aber wirklich...
D.h., wer es wagt Mandarin in HK zu sprechen laeuft wir Gefahr als China-Patrioten denunziert zu werden, armes HK....
Ich glaube die HKer sehen das etwas differenzierter als Du es darstellen moechtest.
Shenzhen hat geschrieben:
07.11.2019, 04:05
Du scheinst auch zu vergessen, dass Kantonesisch nicht nur in HK gesprochen wird, evt. sind ja die anderen 99% der HK-Polizei aus Guangdong gesandte... Verschwoerungsteorien gefeuert von der Falun gong. Arm....
Es ist sicher anzunehmen, dass die HKer sich sogar darüber im Klaren sind, das die Mehrheit von Ihnen von Mainländern abstammt. Trotzdem bevorzugen sie Polizeibeamte, die etwas mit der Stadt zu tun haben.
Shenzhen hat geschrieben:
07.11.2019, 04:05
Alle Guangdong-Locals und auch die HKer die ich kenne, die oefter in China sind haben null Verstaendis fuer das was in HK los ist, alle Altersgruppen gemischt.
Dass bei Dir alle die gleiche Meinung haben. Na so was, ... Das ist ja ein, ein Gluecksfall(?). Kommt in China sicher nicht so haeufig vor. /s
Shenzhen hat geschrieben:
07.11.2019, 04:05
Im uebrigen auch mal eine Meldung wert:
https://www.msn.com/en-us/news/world/pr ... ar-AAJUwCE
Das ist also das, was man unter friedlichen Protesten gegen Peking in HK versteht...
„Wer Hass sät, ... “ immerhin Shenzhen "weiss" auch gleich, wer den Mann attackiert hat.
The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem. - Captain Jack Sparrow

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4708
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von Shenzhen » 08.11.2019, 08:45

Trotzdem bevorzugen sie Polizeibeamte, die etwas mit der Stadt zu tun haben.
Haha der Satz ist geil. Demnach bevorzugen Deutsche auch arische Polizisten weil sie etwas mit dem Land zu tun haben? Rassismus auf ganzer Linie, ich dachte die HKer und du wollten Freiheit und keinen Faschismus... Echt merkwuerdige Ansichten, so langsam bekommt die Sache ein Bild.

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2717
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von sweetpanda » 08.11.2019, 21:43

Shenzhen hat geschrieben:
08.11.2019, 08:45
Trotzdem bevorzugen sie Polizeibeamte, die etwas mit der Stadt zu tun haben.
Haha der Satz ist geil. Demnach bevorzugen Deutsche auch arische Polizisten weil sie etwas mit dem Land zu tun haben? Rassismus auf ganzer Linie, ich dachte die HKer und du wollten Freiheit und keinen Faschismus... Echt merkwuerdige Ansichten, so langsam bekommt die Sache ein Bild.
Es geht darum ob die Polizisten mit den Gepflogenheiten der Gesellschaft vertraut sind, ob sie dort sozialisiert wurden.
Wenn ein Polizist in Deutschland Migrationshintergrund hat und man diesen mit verschlossenen Augen nicht bemerken könnte, dann ist er ein "guter" Polizist. Bringt er aber aus vielfältigen Gründen vielfältige Mängel mit, die in seinem "Migrantsein" verankert sind, so ist er natürlich nicht zum Polizeidienst geeignet. Es gab ja genug Fälle und Skandale an deutschen Polizeischulen die die Problemlage deutlich machen.

Ebenso ist es Hongkong natürlich schwierig wenn ein in einer Diktatur sozialisier Mensch, der vielleicht schon eine Dienstzeit in der Mainlandpolizei hinter sich hat nun auf Bürger losgelassen wird, die eine ganz andere Vorstellung und Erfahrung mit der Polizei machen durften.

Das gerade du bei diesem offensichtlichen Zusammenhang die unbegründete Rassismuskeule schwingst ist grotesk.

Natürlich sind solche Aufnahmen eine gefundenes Fressen für Falun Gong, doch nur weil es den Falschen nutzt heißt es noch lange nicht, dass es nicht "authentisch" und relevant ist.
Nichts befriedigt einen Menschen verlässlicher als der Misserfolg eines Begabteren.

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4708
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von Shenzhen » 09.11.2019, 16:26

Aha, weil der Polizist Mandarin spricht ist er ein Diktatur indoktrinierter? Lass es besser, dein Geschreibsel macht es nur noch schlimmer..

Asgaros
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 29
Registriert: 24.06.2019, 23:37

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von Asgaros » 10.11.2019, 20:14

Shenzhen hat geschrieben:
09.11.2019, 16:26
Aha, weil der Polizist Mandarin spricht ist er ein Diktatur indoktrinierter? Lass es besser, dein Geschreibsel macht es nur noch schlimmer..
Tja, dem Pack ist halt jedes "Argument" recht, um grenzenlose Zerstörungswut und Gewalt zu rechtfertigen. Dieses Woche (Freitag) musste ein Mann daran glauben, der es wagte, sich nachts um 03:00 Uhr über den Lärm zu beschweren. Wie "friedliche Kämpfer für Demokratie und Meinungsfreiheit" damit umgehen, bekommt man in diesem Video wunderbar veranschaulicht:

https://www.youtube.com/watch?v=t9ywIlWIeoA

Für Leute ohne YouTube-Account:
https://www.nsfwyoutube.com/watch?v=t9y ... e=youtu.be

Aber hey, lasst uns lieber über Polizeigewalt sprechen. Wie kann man nur Pfefferspray und Tränengas gegen diese friedliebenden Demonstranten einsetzen!?

PS: Wer sich die Rechtfertigungserklärungen für diese Gewalt anschauen möchte, schaut bitte bei Reddit nach: https://www.reddit.com/r/HongKong/comme ... al_attack/

Benutzeravatar
jadelixx
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 873
Registriert: 07.04.2009, 11:49
Wohnort: HK
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Was haltet ihr von dem geplanten Auslieferungsgesetz?

Beitrag von jadelixx » 11.11.2019, 03:57

Hey Shenzhen, ich hatte keine Zeit Dir zu antworten, ich habe den Jahrestag des Mauerfalls und das Ende des Kommunismus gefeiert.
Du weist schon vor 30 Jahren in Deutschland, da wo die Kommunisten sich am Ende doch nicht getraut haben, auf die Leute zu schiessen. In Peking 1989 war das anders. Wie nun wirklich jeder mitbekommen hat, hat die Kommunistsche Partei Chinas 1989 auf die protestierenden Studenten schiessen lassen.
Sie haben dazu Truppen von entfernten Landesteilen herbeigeschafft.
Das nur nochmal als Denkhilfe, warum einige der HongKonger auf Mandarin sprechende Polizeikraefte emotionaler reagieren.
Es steht aber nicht im Mittelpunkt des Misstrauens gegenueber der HK Polizei, es ist nur ein Punkt von Vielen.

Police officers reprimanded after he was filmed saying he would celebrate student Chow Tsz-lok’s death ‘with champagne’
https://www.scmp.com/news/hong-kong/pol ... ter-he-was
Woman files complaint against Hong Kong police over alleged rape in station
https://www.hongkongfp.com/2019/11/09/w ... e-station/
An officer on a police motorcycle appears to ram into protesters
https://twitter.com/SCMPHongKong/status ... 1488375808
Out of control police are seen anywhere and everywhere in Hong Kong
https://www.reddit.com/r/HongKong/comme ... where_and/
und mehr dazu hier https://www.reddit.com/r/HongKong/

Die Gegenseite posted hier auf Reddit
https://www.reddit.com/r/Hong_Kong/

Freitag abend wurden wurden 7 LegCo Mitglieder verhaftet. Am 24. November finden die Bezirkswahlen statt ...
Tanya Chan und einige andere Mitglieder des LegCo haben Samstags dazu aufgerufen, sich ruhig zu verhalten, sich nicht provozieren zu lassen und am 24. November die Wahl zu nutzen.
Das wurde Samstags in den Abendnews im Pearl TV uebertragen. In den anderen Medien ist das voellig untergegangen.

Leider hat sich keiner daran gehalten.

Inzwischen eskaliert alles weiter wie nach einem Script. Heute morgen hat die Polizei wieder geschossen.
https://www.reddit.com/r/HongKong/comme ... protester/
The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem. - Captain Jack Sparrow

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast