Magisterarbeit über deutsch-chinesische Paare in Shanghai

Forum für alle die in Shanghai leben, dort Kontakte knüpfen möchten oder sich über Shanghai informieren oder Erfahrungen austauschen möchten.
Antworten
cardinal
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 05.09.2012, 21:06

Magisterarbeit über deutsch-chinesische Paare in Shanghai

Beitrag von cardinal » 05.09.2012, 21:16

Guten Tag liebe Community,

Ich heiße Anna Cardinal und studiere in Hamburg Sinologie. Im Zuge meiner Magisterarbeit möchte ich eine Umfrage machen unter deutsch-chinesischen Paaren in Shanghai machen.

In welcher Form verbindet man in der bikulturellen Partnerschaft seine unterschiedlichen Vorstellungen von Familie? Welche gesellschaftlichen Haltungen begegnet man als deutsch-chinesisches Paar und wie geht man als Paar mit diesen Haltungen und gesellschaftlichen Prozessen um?

Ergänzend zu Paarinterviews, die ich dieses Jahr in Shanghai unternommen habe, würde ich gerne Daten mithilfe von Fragebögen sammeln.
Die (deutsch-chinesische) Fragebogenaktion wird anonym geführt.

Ich suche nach deutsch-chinesischen Paaren, die das gemeinsame Leben aus Shanghai kennen und die bereit wären, bei meiner Umfrage mit zu machen. Ich würde mich sehr über eine Nachricht freuen, sodass ich Ihnen meinen Fragebogen zukommen lassen kann. (anna.cardinal@gmail.com)

Ich arbeite in Hamburg beim Verband binationaler Familien und Partnerschaften und bin selber bikulturell verheiratet. Sowohl beruflich als auch privat habe ich mich mit dem Thema „bikulturelle Paare in Deutschland“ viel auseinander gesetzt und halte es – im Zuge der vermehrten global-gesellschaftlichen Mobilität – für ausgesprochen zukunftsweisend.

Bitte melden Sie sich bei mir, wenn Sie dieses Thema interessiert und Sie bereits wären mitzumachen. Sie würden mich damit sehr unterstützen!

Liebe Grüße aus Hamburg

Benutzeravatar
serenita
VIP
VIP
Beiträge: 1664
Registriert: 18.09.2006, 01:11

Re: Magisterarbeit über deutsch-chinesische Paare in Shangha

Beitrag von serenita » 06.09.2012, 18:16

Hallo, Anna,

kann das sein, dass Du auf dolc.de ebenfalls so ein Thema eröffnet hast? Waährend hier kaum einer auf Dein Posting reagiert, hat sich dort ein mächtiger Zoff entfacht...

Darf ich Dich fragen weshalb Du die Umfrage auf Shanghai eingeschränkt hast?

Grüße
我是四川人。

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Re: Magisterarbeit über deutsch-chinesische Paare in Shangha

Beitrag von no1gizmo » 06.09.2012, 19:57

serenita hat geschrieben: kann das sein, dass Du auf dolc.de ebenfalls so ein Thema eröffnet hast? Waährend hier kaum einer auf Dein Posting reagiert, hat sich dort ein mächtiger Zoff entfacht...
Das wird wieder lustig... Link?
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Re: Magisterarbeit über deutsch-chinesische Paare in Shangha

Beitrag von no1gizmo » 06.09.2012, 20:49

no1gizmo hat geschrieben:
serenita hat geschrieben: kann das sein, dass Du auf dolc.de ebenfalls so ein Thema eröffnet hast? Waährend hier kaum einer auf Dein Posting reagiert, hat sich dort ein mächtiger Zoff entfacht...
Das wird wieder lustig... Link?
Tada: http://www.dolc.eu/forum.php?mod=viewth ... a=page%3D1
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Benutzeravatar
VielUnterwegs
VIP
VIP
Beiträge: 1970
Registriert: 06.09.2010, 00:52
Wohnort: USA

Re: Magisterarbeit über deutsch-chinesische Paare in Shangha

Beitrag von VielUnterwegs » 06.09.2012, 21:47

Poste den link zu deiner Umfrage direkt hier rein, am besten auf survey monkey, dann antworten mehr Leute und füllen das Teil aus.

Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2929
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Re: Magisterarbeit über deutsch-chinesische Paare in Shangha

Beitrag von Linnea » 06.09.2012, 21:48

serenita hat geschrieben:Darf ich Dich fragen weshalb Du die Umfrage auf Shanghai eingeschränkt hast?
Ich fürchte, du wirst hier keine Antwort erhalten, außer du schickst ihr eine Mail. Ich mutmaße, es geht um einen vergleichbaren Rahmen und da sie bereits Interviews aus Shanghai hat, ist sie auch bei dieser Stadt geblieben.
serenita hat geschrieben:dass Du auf dolc.de ebenfalls so ein Thema eröffnet hast? Waährend hier kaum einer auf Dein Posting reagiert, hat sich dort ein mächtiger Zoff entfacht...
Zum Schießen :mrgreen: Ich finde wir sollten hier bei offensichtlichen Spampostings auch nur noch schreiben: "such dir gefälligst einen Deutschen, der das mal ordentlich formuliert" :wink: Wobei ich Annas Posting nun nicht als Spam bezeichnen würde, ich finde es nur immer wieder schade, wenn jemand nur Wünsche hat und nicht bereit ist sich zu beteiligen. Wenn dann keine für den Fragesteller brauchbaren Anworten kommen, wundert mich das wenig...

Benutzeravatar
Luntan
VIP
VIP
Beiträge: 1846
Registriert: 22.04.2011, 09:18

Re: Magisterarbeit über deutsch-chinesische Paare in Shangha

Beitrag von Luntan » 06.09.2012, 22:34

Linnea hat geschrieben:Zum Schießen :mrgreen: Ich finde wir sollten hier bei offensichtlichen Spampostings auch nur noch schreiben: "such dir gefälligst einen Deutschen, der das mal ordentlich formuliert" :wink: Wobei ich Annas Posting nun nicht als Spam bezeichnen würde, ich finde es nur immer wieder schade, wenn jemand nur Wünsche hat und nicht bereit ist sich zu beteiligen. Wenn dann keine für den Fragesteller brauchbaren Anworten kommen, wundert mich das wenig...
Ich habe mich auch gewundert wie man zuerst mit Email das Formular beantragen muss. So reduziert jemand die Anzahl der Teilnehmer gleich um 90%. :wink: Weiter werden dann sicher recht persönliche Daten erfragt die man mit einer Emailadresse verknüpfen kann. Keine angenehme Vorstellung für mich.

Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2929
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Re: Magisterarbeit über deutsch-chinesische Paare in Shangha

Beitrag von Linnea » 06.09.2012, 22:50

Luntan hat geschrieben:Ich habe mich auch gewundert wie man zuerst mit Email das Formular beantragen muss. So reduziert jemand die Anzahl der Teilnehmer gleich um 90%. :wink: Weiter werden dann sicher recht persönliche Daten erfragt die man mit einer Emailadresse verknüpfen kann. Keine angenehme Vorstellung für mich.
Andererseits spart man sich die Spammer, die man ausschließen muss, weil sie jede Statistik zunichte machen können. Ich schätze, dass solche Umfragen und auch die Bitte sich über eine Mail (oder auch PN) zu melden in Foren nur dann funktionieren, wenn man sich dort auch beteiligt. Denn selbst wenn mich das Thema persönlich betreffen würde, allein die Einschätzung, dass scheinbar kein Interesse am Forum besteht, würde mich in diesem Rahmen davon abhalten mich zu beteiligen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste