Bitte Hilfe - LEDs aus Hong Kong

Wirtschafts-Forum: Wirtschaftsnachrichten diskutieren und Erfahrungsaustausch für Unternehmer, die in China tätig sind bzw. planen, in China tätig zu werden.
Antworten
hansebert
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 30.12.2007, 16:49

Bitte Hilfe - LEDs aus Hong Kong

Beitrag von hansebert » 30.12.2007, 16:54

Hallo zusammen!
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich würde gerne LEDs aus Hong Kong kaufen und habe leider Zolltechnisch absolut keine Ahnung bzw. Erfahrung.
Der Warenwert liegt bei 1350€ und das Porto per UPS Express bei 120€ für 14kg. Das sind die Angaben der Verkäuferfirma.

Außderdem fragt die Firma folgendes:
"moechten Sie 1350Euro echt Warekosten Rechnung an Zoll zeigen???oder geben wir kleine Warekosten(ca.300USD) Rechnung an Zoll."

Was soll das bedeuten???
Was für kosten und Handlungen würden denn noch auf mich zukommen?

Über jede Hilfe bin ich jetzt schon sehr dankbar!

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 22980
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Bitte Hilfe - LEDs aus Hong Kong

Beitrag von Grufti » 30.12.2007, 21:54

hansebert hat geschrieben:Hallo zusammen!
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich würde gerne LEDs aus Hong Kong kaufen und habe leider Zolltechnisch absolut keine Ahnung bzw. Erfahrung.
Der Warenwert liegt bei 1350€ und das Porto per UPS Express bei 120€ für 14kg. Das sind die Angaben der Verkäuferfirma.

Außderdem fragt die Firma folgendes:
"moechten Sie 1350Euro echt Warekosten Rechnung an Zoll zeigen???oder geben wir kleine Warekosten(ca.300USD) Rechnung an Zoll."

Was soll das bedeuten???
Was für kosten und Handlungen würden denn noch auf mich zukommen?

Über jede Hilfe bin ich jetzt schon sehr dankbar!
Du bist verpflichtet, dem Zoll gegenüber wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Die Beamten sind gut geschult, und wenn sie Deine Angaben bezweifeln, haben sie das Recht, sich die Ware anzusehen, nähere Unterlagen anzufordern und auch selbst einen Wert für die Ware anzusetzten.

neben den Zollabgaben ( Zoll und 19% Einfuhrumsatzsteuer) fallen noch die Kosten für die Zollabfertigung an.


Falls Du wissen möchtest, was an Zoll bei der Einfuhr fällig werden, kannst Du Dich erst unter http://www.zoll.de/faq/index.html in die Materie einlesen, und beoi weiteren Fragen beim ZollService Center http://www.zoll.de/infocenter/index.html über den Zollsatz der Ware erkundigen.
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Buzius
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 09.10.2004, 13:50

Re: Bitte Hilfe - LEDs aus Hong Kong

Beitrag von Buzius » 30.12.2007, 22:51

Kosten die auf dich zukommen sind die Einfuhrumsatzsteuer und der Zoll. Diese werden anhand des Preises berechnet denn du für die Waren bezahlt hast.

Ich würde mal mit ca. 20-30% zusätzlichen Kosten rechnen. Falsche Angaben sollte dein Lieferant lieber nicht machen das bringt dir nur Ärger ein. Dann gehts dir nämlich wie mir - bei meiner letzten Bestellung in den USA dachte der Lieferant er tut mir einen Gefallen und gibt einen niedrigeren Wert an. Das Ende vom Lied war das ich mein Paket nicht innerhalb von ein paar Tagen mit der Post geliefert bekam sondern persönlich im Zollamt zur Abholung antanzen konnte. Die kannten nämlich den tatsächlichen Warenwert.

Im übrigen: Sofern du davon weisst das der Zollwert nicht stimmt und dich nicht beim Zollamt meldest erfüllt das den Straftatbestand der Steuerhinterziehung. D.h. man kann sich nicht damit herausreden dass man ja den falschen Wert nicht selbst angegeben hat.

Benutzeravatar
HK_Yan
VIP
VIP
Beiträge: 4529
Registriert: 21.07.2007, 06:31
Wohnort: Hong Kong

Re: Bitte Hilfe - LEDs aus Hong Kong

Beitrag von HK_Yan » 31.12.2007, 02:13

Buzius hat geschrieben:Im übrigen: Sofern du davon weisst das der Zollwert nicht stimmt und dich nicht beim Zollamt meldest erfüllt das den Straftatbestand der Steuerhinterziehung. D.h. man kann sich nicht damit herausreden dass man ja den falschen Wert nicht selbst angegeben hat.
Das ist ein wichtiger Punkt. Ich hab von Fällen gehört wo der Zoll 1-2 Jahre nach Erhalt den Wert angezweifelt hat und es zu einer Anzeige kam.
Online deutsches TV aufnehmen mit dem Online Videorecorder! 40 Sender und kostenlos!

www.onlinetvrecorder.com

Benutzeravatar
mistervac
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 649
Registriert: 01.08.2007, 17:05
Wohnort: Süddeutschland

Re: Bitte Hilfe - LEDs aus Hong Kong

Beitrag von mistervac » 01.01.2008, 10:23

@ hansebert :

Tipp : Lass die komplette Abwicklung von UPS machen, wenn die das nicht anbieten gehe zu DHL Express ( Kontakt gerne von mir per PN)

Ich importiere viele Waren aus Chiuna, z.Teil auch per Luftfracht und lasse die KOMPLETTE Zollabwicklung von der jeweils ausführenden Spedition erledigen.

Zoll und Einfuhrumsatzsteuer werden vorausgelegt, Du erhältst eine Komplettrechnung ( in der Regel sofort zahlbar) aber diese geringen Koaten rechnen sich allemal.

Ich hoffe, geholfen zu haben und, ach so :

EIJN FROHES; GESUNDES UND ERFOLGREICHES 2008 an alle hier im Forum !!!
mistervac, seit seiner Kindheit Chinafan, heute seine Träume lebend

Benutzeravatar
mistervac
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 649
Registriert: 01.08.2007, 17:05
Wohnort: Süddeutschland

Re: Bitte Hilfe - LEDs aus Hong Kong

Beitrag von mistervac » 01.01.2008, 10:24

@ hansebert :

Tipp : Lass die komplette Abwicklung von UPS machen, wenn die das nicht anbieten gehe zu DHL Express ( Kontakt gerne von mir per PN)

Ich importiere viele Waren aus China, z.Teil auch per Luftfracht und lasse die KOMPLETTE Zollabwicklung von der jeweils ausführenden Spedition erledigen.

Zoll und Einfuhrumsatzsteuer werden vorausgelegt, Du erhältst eine Komplettrechnung ( in der Regel sofort zahlbar) aber diese geringen Kosten rechnen sich allemal.

Ich hoffe, geholfen zu haben und, ach so :

EIJN FROHES; GESUNDES UND ERFOLGREICHES 2008 an alle hier im Forum !!!
mistervac, seit seiner Kindheit Chinafan, heute seine Träume lebend

Benutzeravatar
mistervac
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 649
Registriert: 01.08.2007, 17:05
Wohnort: Süddeutschland

Re: Bitte Hilfe - LEDs aus Hong Kong

Beitrag von mistervac » 01.01.2008, 10:39

( sorry, meine Korrektur erschien als Erstbeitrag, wenn möglich, admin : bitte delete)

@ hansebert

Punkt zwei (zu der Lieferfirma) :

wenn Dir die Lieferfirma beim Erstkontakt ( und von einem solchen gehe ich aufgrund Deiner mangelnden Zoll/ Einfuhrkenntnisse aus), eine Fake Rechung anbietet, ist irgend etwas oberfaul.

woher willst Du den in diesem Fall das Vertrauen nehmen, dass mit der Lieferung alles einwandfrei ist ?? So ganz ohne Zahlungsnachweis ???

Abgesehen davon, dass es sich schlicht und ergreifend nicht lohnt, bei solchen Geschäften Papa Staat betupsen zu wollen...

LEDs gibts auf dem chinesischen Festland mit Sicherheit billiger als in Hongkong, wenn Interesse, ich hab da einen interessanten Kontakt....

mistervac,der schon die Pferde k...tzen gesehen hat, direkt vor der chinesischen Apotheke...
mistervac, seit seiner Kindheit Chinafan, heute seine Träume lebend

Benutzeravatar
HK_Yan
VIP
VIP
Beiträge: 4529
Registriert: 21.07.2007, 06:31
Wohnort: Hong Kong

Re: Bitte Hilfe - LEDs aus Hong Kong

Beitrag von HK_Yan » 01.01.2008, 16:22

mistervac hat geschrieben:LEDs gibts auf dem chinesischen Festland mit Sicherheit billiger als in Hongkong
Also meine waren bei Rutronik in Deutschland am billigsten. 25% unter HK Preis. In China kaufe ich keine (sogenannte) Markenware wegen den vielen Kopien.
Online deutsches TV aufnehmen mit dem Online Videorecorder! 40 Sender und kostenlos!

www.onlinetvrecorder.com

Benutzeravatar
mistervac
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 649
Registriert: 01.08.2007, 17:05
Wohnort: Süddeutschland

Re: Bitte Hilfe - LEDs aus Hong Kong

Beitrag von mistervac » 01.01.2008, 17:08

@HK-Yan :

ich kaufe ( andere Branche) sogenannte Markenkopien von Herstellern sogenannter Markenware, die , wie gesagt, beides herstellen. (erstere in meinem Auftrag)

Wer eine Ware beziehen will, ohne einen teuren (Marken-) Namen zu bezahlen, muß über zwei Fähigkeiten verfügen :

1.) Spezifizierung des Anforderungsprofiles des jeweiligen Artikels inkl. Toleranzen, Materialkonstanten etc.

2.) Endkontrolle vor Ort, ersetzbar durch per entsprechender Verhandlungsführung, unter besonderer Berücksichtigung der jeweiligen Landesmentalität, erworbenen RESPEKTES und VERTRAUEN.

mistervac, der das nicht großkotzig meint, sondern ernst und überdies nicht zu sehr vom eigentlichen Thema abschweifen wollte.
mistervac, seit seiner Kindheit Chinafan, heute seine Träume lebend

Benutzeravatar
HK_Yan
VIP
VIP
Beiträge: 4529
Registriert: 21.07.2007, 06:31
Wohnort: Hong Kong

Re: Bitte Hilfe - LEDs aus Hong Kong

Beitrag von HK_Yan » 02.01.2008, 03:22

mistervac hat geschrieben: 1.) Spezifizierung des Anforderungsprofiles des jeweiligen Artikels inkl. Toleranzen, Materialkonstanten etc.
Bei elektronischen Bauteilen ist das unmöglich. Wenn der Kunde Panasonic XYZ123 vorgibt dann kann man nur das verwenden, und man kann es nur aus 1. Quellen verwenden. Bedeutet eingekauft beim Spoerle, Mouser, usw. Beim Kauf bei einem chinesischen Broker hab ich eine 30% Chance dass das Teil Fake ist, und eine 60% Chance dass das Teil anderweitige Mängel hat.

Für den Hobbyisten spielt das keine grosse Rolle, im Business kann so ein Fehler aber leicht in die Millionen gehen.

Letztendlich ist es aber so das man von den 1. Quellen meist bessere Preise bekommt wie von den meisten Brokern und Händlern.
Online deutsches TV aufnehmen mit dem Online Videorecorder! 40 Sender und kostenlos!

www.onlinetvrecorder.com

Benutzeravatar
mistervac
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 649
Registriert: 01.08.2007, 17:05
Wohnort: Süddeutschland

Re: Bitte Hilfe - LEDs aus Hong Kong

Beitrag von mistervac » 02.01.2008, 04:14

@ HK_Yan :

Nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil :D

( Ich handle Filter, Kunststoff- und Papiererzeugnisse, da ist das zugegebenermassen etwas anders....)
mistervac, seit seiner Kindheit Chinafan, heute seine Träume lebend

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast