Lebensmittel aus China mit Schwermetallen...... belastet

Wirtschafts-Forum: Wirtschaftsnachrichten diskutieren und Erfahrungsaustausch für Unternehmer, die in China tätig sind bzw. planen, in China tätig zu werden.
Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16755
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Lebensmittel aus China mit Schwermetallen...... belastet

Beitrag von Laogai » 20.05.2014, 08:36

Suedchina hat geschrieben:Bei den Chinesischen Erdbeeren war kein Warnhinweis das diese welche kotzen und Dünnschiss verursachen.
Wenn du zur Abwechslung mal alle Beiträge in diesem Thread lesen und den darin enthaltenen Links folgen würdest wüsstest du auch warum.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16755
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Lebensmittel aus China mit Schwermetallen...... belastet

Beitrag von Laogai » 20.05.2014, 23:56

Schon drei Jahre her, aber heute wieder brandaktuell: EHEC: Kein Schadenersatz für Sprossen-Firma.

Die deutschen Sprossen, die aber eigentlich und vielleicht und wenn überhaupt irgendwann mal aus Ägypten kamen, sind also die Schwestern der chinesischen Erdbeeren. Generalverdacht genügt, daher ab dafür.

Auf den Sprossen -so sie wirklich der Auslöser waren, der Beweis steht noch aus- war übrigens ebenfalls kein Vermerk* angebracht, dass ein Verzehr mit dem Ableben enden könnte. Echt unverantwortlich.

*
Suedchina hat geschrieben:Bei den Chinesischen Erdbeeren war kein Warnhinweis das diese welche kotzen und Dünnschiss verursachen.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
egon
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 995
Registriert: 09.03.2013, 07:06
Wohnort: Schweiz/Oberlausitz

Re: Lebensmittel aus China mit Schwermetallen...... belastet

Beitrag von egon » 21.05.2014, 06:12

Bei den Sprossen war ja damals nicht klar, wo die Quelle liegt. Deshalb wurde die generelle Warnung ausgegeben.
Im vorliegenden Fall ist es aber anders. Erdbeeren, welche aus China importiert wurden, sind verseucht, soweit die Sendung.
Ich unterstelle den verantwortlichen Redakteuren, dass sie China etwas kennen. Sonst haetten sie nicht gezielt in chinesischen Erdbeeren gesucht, wo sie denn auch fuendig wurden. Generell vor chinesischen Erdbeeren zu warnen, ist aus dieser Sichtweise auch nicht unbedingt falsch. Die katastrophalen Umweltschaeden, Chemikalieneinsatz im grossen Stil usw. sind nicht lokal begrenzt, bzw. lassen sich nicht begrenzen. Grosse Teile des Landes sind verseucht und hochgradig belastet. Wasser zur Bewaesserung aus einem Fluss/See zu nehmen reicht doch schon, um die Erdbeeren ungeniessbar zu machen. Ob das der Bauer 200km weiter stromaufwaerts oder der andere 200km stromabwaerts des Flusses macht, spielt doch keine Rolle.
Wer kriecht, der stolpert nicht.

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4722
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Lebensmittel aus China mit Schwermetallen...... belastet

Beitrag von punisher2008 » 21.05.2014, 08:31

Suedchina hat geschrieben:Mir ist doch egal wo sagen wir besagte Erdbeeren herkommen solange dieses auch auf dem Endprodukt angegeben ist.
Die können auch Genscheiße verkaufen solange bekannt gemacht wird wo was drin steckt.

Wenn der Verbraucher sollte wissen was er kauft.
Sehe ich ganz genau so!!

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7270
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Lebensmittel aus China mit Schwermetallen...... belastet

Beitrag von blackrice » 21.05.2014, 19:36

da uns schon lange bekannt ist dass Erdbeeren hier ein "Problem haben" legen wir diese paar Minuten in lauwarmes Wasser und spülen diese dann mit viel Wasser...klaro ist uns bewusst dass man hiermit nicht alle Schadstoffe eliminiert aber wir denken "besser als nix machen"...derzeit sind se ja soooo billig und schmackhaft..Erdbeermilch wöchentlich ist derzeit ein MUSS
humans are the only species cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

wir sind hier nicht bei WÜNSCH' DIR WAS sondern bei SO ISSES' HALT

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2036
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Lebensmittel aus China mit Schwermetallen...... belastet

Beitrag von tigerprawn » 21.05.2014, 19:56

Aber nicht mit Leitungswasser.

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7270
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Lebensmittel aus China mit Schwermetallen...... belastet

Beitrag von blackrice » 21.05.2014, 20:04

ok...werde es meiner Frau ausrichten...somit würde dann wohl die Reinigung mehr kosten als die Erdbeeren selbst..ob sie damit einverstanden ist wird sich zeigen..hehe hihi
humans are the only species cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

wir sind hier nicht bei WÜNSCH' DIR WAS sondern bei SO ISSES' HALT

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2036
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Lebensmittel aus China mit Schwermetallen...... belastet

Beitrag von tigerprawn » 21.05.2014, 20:25

Vielleicht als letzten Schritt mit sauberem Wasser abspühlen. Aber nebenbei: womit kocht ihr Suppe?

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 3067
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Lebensmittel aus China mit Schwermetallen...... belastet

Beitrag von sweetpanda » 21.05.2014, 21:00

tigerprawn hat geschrieben:Vielleicht als letzten Schritt mit sauberem Wasser abspühlen. Aber nebenbei: womit kocht ihr Suppe?
In China hoffentlich nur mit importiertem Mineralwasser. :cry:
Nein Spaß beiseite, habe gestern Abend auf Arte gesehen wie Elektroschrott in China gehandhabt wird. Ein Typ sitzt da vor einem Haufen Plastikhaufen, zündelt kurz mit einem Feuerzeug an einem Plastikstück und wirft es dann nach "Geruchskontrolle" auf die verschieden "Plastikhaufen".
So flink wie er das macht, wird er am Tag hunderte mal an einem Plastikwölkchen schnuppern.
Bei 59 Minuten kommt der Wahnsinn.

http://www.arte.tv/guide/de/048759-000/ ... -geschafte

Es steht völlig außer Frage, dass Nahrungsmittel in China belasteter sein müssen als in Europa. Die Grundlagen sind für die nächsten 30-50 Jahre völlig versaut. Zum Glück bin ich nur ca. 2 Wochen im Jahr dort. Für die kurze Zeit halte ich das Risiko für vertretbar.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16755
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Lebensmittel aus China mit Schwermetallen...... belastet

Beitrag von Laogai » 21.05.2014, 21:49

egon hat geschrieben:Ich unterstelle den verantwortlichen Redakteuren, dass sie China etwas kennen. Sonst haetten sie nicht gezielt in chinesischen Erdbeeren gesucht, wo sie denn auch fuendig wurden.
Hä? Es waren doch nicht Journalisten, welche Norovieren auf den Erbeeren aufgespürt haben. Dazu fehlt denen sowohl das Wissen als auch das Equipment. Dazu bedarf es entsprechend ausgebildete Wissenschaftler. Wie in den meisten solcher Fälle waren das Leute vom RKI. Den entsprechenden Link findest du weiter oben.
egon hat geschrieben:Generell vor chinesischen Erdbeeren zu warnen, ist aus dieser Sichtweise auch nicht unbedingt falsch.
Dann sollte man generell vor allen Lebensmittel warnen, denn Norovieren können theoretisch überall auftreten. 2007 wurden fast 200.000 Fälle von Erkrankungen durch Noroviren gemeldet. Die Zahl der ungemeldeten (da nicht entsprechend diagnostizierten) Fälle dürfte wesentlich höher liegen.
Da rund 80% aller in der deutschen Nahrungsindustrie verbrauchten Erdbeeren aus der Volksrepublik China stammen und nur wegen eines einzelnen Falles ist es ein bisschen lächerlich generell vor chinesischen Erdbeeren zu warnen.
punisher2008 hat geschrieben:
Suedchina hat geschrieben:Mir ist doch egal wo sagen wir besagte Erdbeeren herkommen solange dieses auch auf dem Endprodukt angegeben ist.
Die können auch Genscheiße verkaufen solange bekannt gemacht wird wo was drin steckt.
Sehe ich ganz genau so!!
Ihr müsst euch folglich von Restaurantbesuchen und Fertigprodukten verabschieden. Weder bei dem einen noch dem anderen werdet ihr erfahren woher die verwendeten Zutaten stammen oder gar was sie enthalten könnten. Dann ist ausschließlich selber Kochen mit Zutaten von Lieferanten angesagt, von denen ihr ganz genau wisst was diese bei der Produktion ihrer Lebensmittel einsetzen. Zu den Fertigprodukten zählen natürlich auch so profane Sachen wie Brot, Nudel oder Wurst.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
egon
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 995
Registriert: 09.03.2013, 07:06
Wohnort: Schweiz/Oberlausitz

Re: Lebensmittel aus China mit Schwermetallen...... belastet

Beitrag von egon » 22.05.2014, 02:06

sweetpanda hat geschrieben:
Es steht völlig außer Frage, dass Nahrungsmittel in China belasteter sein müssen als in Europa. Die Grundlagen sind für die nächsten 30-50 Jahre völlig versaut...
Laogai hat geschrieben: Da rund 80% aller in der deutschen Nahrungsindustrie verbrauchten Erdbeeren aus der Volksrepublik China stammen und nur wegen eines einzelnen Falles ist es ein bisschen lächerlich generell vor chinesischen Erdbeeren zu warnen.
Ich habe vor 2 Wochen einige chinesische Erdbeerfarmen besichtigt. Gibt hier um Changzhou ja genug davon. Die generelle Warnung vor Erdbeeren aus der "Volksrepublik" China (Auch die Verwendung von P.R. China wuerde nichts aendern) hat, nachdem was ich dort gesehen und auch fotografiert habe, vollste Berechtigung. Hinter der Farm eine Kloake von Gewaesser, voll mit Muell. Und daraus pumpen sie die Bruehe (Ich vermeide das Wort Wasser zu benutzen.), um die Erdbeeren zu bewaessern. :shock: :shock: :shock: Schade gibts das Kotzensmily von QQ hier nicht. Das muesste eigentlich hier angehaengt werden.
Wer kriecht, der stolpert nicht.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16755
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Lebensmittel aus China mit Schwermetallen...... belastet

Beitrag von Laogai » 22.05.2014, 02:24

sweetpanda hat geschrieben:Es steht völlig außer Frage, dass Nahrungsmittel in China belasteter sein müssen als in Europa.
Dieser Satz gehört eigentlich ich den Stilblüten-Thread, denn hier sind "völlig außer Frage" und "sein müssen" Antagonismen.

Egal, "Nahrungsmittel in China" sind genau so "belastet" wie "Nahrungsmittel" aus "Europa" vor rund 15 Jahren. Und eigentlich sind sie es noch immer, denn Pestizide, Fungizide und Herbizide bauen sich nicht so schnell ab. Diese chemischen Keulen wurden/werden lustig in der deutschen/europäischen Landwirtschaft eingesetzt.

Manche davon sind inzwischen in Deutschland/Europa verboten. In China bisher noch nicht.

Ich suche Leute, die mir von ihrem Ableben dank belastender Lebensmittel berichten können. Nur ernstgemeinte Zuschriften werden akzeptiert.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16755
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Lebensmittel aus China mit Schwermetallen...... belastet

Beitrag von Laogai » 22.05.2014, 02:40

egon hat geschrieben:
Laogai hat geschrieben:Da rund 80% aller in der deutschen Nahrungsindustrie verbrauchten Erdbeeren aus der Volksrepublik China stammen und nur wegen eines einzelnen Falles ist es ein bisschen lächerlich generell vor chinesischen Erdbeeren zu warnen.
Ich habe vor 2 Wochen einige chinesische Erdbeerfarmen besichtigt. Gibt hier um Changzhou ja genug davon. Die generelle Warnung vor Erdbeeren aus der "Volksrepublik" China (Auch die Verwendung von P.R. China wuerde nichts aendern) hat, nachdem was ich dort gesehen und auch fotografiert habe, vollste Berechtigung.
Prima, dann schicke doch bitte deinen Report und deine Fotos an die entsprechenden Medien. Die werden sich sicherlich darüber freuen.

Du hast doch bestimmt auch Proben der Erdbeeren entnommen und diese auf alle erdenklichen Schadstoffe hin untersucht, richtig? Wenn nicht könnte man nämlich vermuten, dass du absolut keine Ahnung von der Materie hast. Also her mit den Beweisen. Danke!
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Suedchina
VIP
VIP
Beiträge: 2502
Registriert: 02.09.2012, 15:01

Re: Lebensmittel aus China mit Schwermetallen...... belastet

Beitrag von Suedchina » 22.05.2014, 02:53

Ich finde es schon lustig wie Du liebster Laogai China verteidigst. wirst Du dafür bezahlt ?
Es gibt auch gute Sachen aus China ja aber leider nicht viele.
Der Chinese ist einfach lernresistent oder warum kannst Du Ihn nicht beibringen das der Westen gelernt hat seine chemische Keule zu reduzieren ? Das Man(n) nicht alles einfach in die Umwelt wirft , das man beim Oelwechsel das Altöl nicht in den Boden leitet, Das man nicht allen scheiß vergräbt oder in den Fluss kippt.

Und viel Spaß bei Salami und Co in Deutschland
Stichproben-Analyse: Wurstwaren oft mit resistenten Keimen belastet

http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaeh ... 70535.html
Wenn die Sonne Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
.
.guckt auch hier nach http://alternative.aktiv-forum.com/

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16755
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Lebensmittel aus China mit Schwermetallen...... belastet

Beitrag von Laogai » 22.05.2014, 03:08

Suedchina hat geschrieben:Ich finde es schon lustig wie Du liebster Laogai China verteidigst. wirst Du dafür bezahlt ?
Ich finde es immer wieder erschreckend wie viele Menschen die Zusammenhänge nicht verstehen. Hast auch du nicht (ok, du sowieso nicht) erkannt, dass es mir nicht um China allgemein geht?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste