Was kostet eine kWh...

Wirtschafts-Forum: Wirtschaftsnachrichten diskutieren und Erfahrungsaustausch für Unternehmer, die in China tätig sind bzw. planen, in China tätig zu werden.
ElStudente
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 222
Registriert: 08.11.2011, 22:45

Was kostet eine kWh...

Beitrag von ElStudente » 14.12.2011, 23:35

... elektrische Energie (Strom) für

- Privatabnehmer
- Unternehmer

Ich weiß, dass die Preise für den Strom schwanken, deshalb nehme ich gerne Durchschnittswerte der jeweiligen Provinzen!

Danke schonmal!

Benutzeravatar
Liberator
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 314
Registriert: 16.07.2008, 15:51
Wohnort: Mainz - 緬恩斯

Re: Was kostet eine kWh...

Beitrag von Liberator » 15.12.2011, 00:31

ElStudente hat geschrieben: Ich weiß, dass die Preise für den Strom schwanken, deshalb nehme ich gerne Durchschnittswerte der jeweiligen Provinzen!
In China?
Du solltest vor allem wissen, das da wohl keiner hier Daten dazu hat geschweige denn Lust hat das zusammenzusuchen.

In Deutschland würd ich mal beim Verbraucherschutz oder statistischen Bundesamt fragen, in China ka, gibt dazu bestimmt amtliche Statistiken zu Verbraucherpreisen wegen Inflation etc., aber ob die veröffentlicht werden (bzw. korrekt sind), wer weiß

Benutzeravatar
HK_Yan
VIP
VIP
Beiträge: 4529
Registriert: 21.07.2007, 06:31
Wohnort: Hong Kong

Re: Was kostet eine kWh...

Beitrag von HK_Yan » 15.12.2011, 03:30

Liberator hat geschrieben:Du solltest vor allem wissen, das da wohl keiner hier Daten dazu hat geschweige denn Lust hat das zusammenzusuchen.
Ist das denn so schwer mal kurz auf die Rechnung zu schauen? Also in HK zahle ich HK$1.03/Kwh

Die genauen Tarife für HK finden sich schnell im www.
Online deutsches TV aufnehmen mit dem Online Videorecorder! 40 Sender und kostenlos!

www.onlinetvrecorder.com

Benutzeravatar
hktraveller
VIP
VIP
Beiträge: 1359
Registriert: 29.03.2009, 00:47
Wohnort: 香港-澳門

Re: Was kostet eine kWh...

Beitrag von hktraveller » 15.12.2011, 03:45

Ich kann das fuer Kowloon in Hong Kong sagen. (China Light & Power).
Residential: 0-400 kWh in 2 Monaten: 0.782 HK$/kWh, bei Mehrverbrauch erhohen sich die Preise stufenweise.
dazu jeweils 0.141 HK$/kWh fuel clause.
details hier, auch fuer kommerzielle Tarife: https://www.clponline.com.hk/MyHome/Cus ... fault.aspx

Im Moment zahlt die Regierung pro Monat und account 150 HK$ dazu.


Auf Hong Kong island wo der Strom von Hong Kong Electric geliefert wird ist der Preis etwas hoeher.

Benutzeravatar
VielUnterwegs
VIP
VIP
Beiträge: 1970
Registriert: 06.09.2010, 00:52
Wohnort: USA

Re: Was kostet eine kWh...

Beitrag von VielUnterwegs » 15.12.2011, 06:13

Hier in Peking, wo man am Automat seine Stromkarte laedt, 5 Mao (0.5 RMB) pro kWh.

Benutzeravatar
einfach-ich
VIP
VIP
Beiträge: 1075
Registriert: 20.03.2011, 10:52

Re: Was kostet eine kWh...

Beitrag von einfach-ich » 15.12.2011, 08:24

Shenzhen
privat 0,5 RMB
Firma /Buero 1,1 RMB
ja nach Verbrauch

ElStudente
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 222
Registriert: 08.11.2011, 22:45

Re: Was kostet eine kWh...

Beitrag von ElStudente » 15.12.2011, 14:18

Vielen Dank für die Infos, ich schließe daraus mal, dass es für Privatabnehmer so um die 5-10 Cent pro kWh sind und für Unternehmen 10-15 Cent.

Genau das wollte ich wissen und habe ich leider nicht per Internetrecherche herausgefunden!

Benutzeravatar
HK_Yan
VIP
VIP
Beiträge: 4529
Registriert: 21.07.2007, 06:31
Wohnort: Hong Kong

Re: Was kostet eine kWh...

Beitrag von HK_Yan » 15.12.2011, 14:24

ElStudente hat geschrieben:Genau das wollte ich wissen und habe ich leider nicht per Internetrecherche herausgefunden!
Kennst du 'Google'? Das ist eine Art Suchmaschine wo man Information suchen und finden kann. Da steht z.B. weit oben:

http://en.wikipedia.org/wiki/Electricity_pricing
Online deutsches TV aufnehmen mit dem Online Videorecorder! 40 Sender und kostenlos!

www.onlinetvrecorder.com

Aremonus
VIP
VIP
Beiträge: 2214
Registriert: 07.03.2007, 14:45
Wohnort: Basel / Chengdu

Re: Was kostet eine kWh...

Beitrag von Aremonus » 15.12.2011, 18:07

In Sichuan haben wir 0,6 Yuan pro Kw/H bezahlt (2009), ein Freund in Shenzhen bezahlte dasselbe. In der Schweiz bezahlen wir etwa 9,6 Rappen pro Kilowattstunde (also rund 7,7 Cent) und damit nur unwesentlich mehr als in China. Dafür haben wir monatliche Gebühren von Rund CHF 40.- für die Netznutzung und verbrauchen viel mehr Strom als in China.
Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

jadelixx
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 913
Registriert: 07.04.2009, 11:49
Wohnort: HK
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Was kostet eine kWh...

Beitrag von jadelixx » 18.12.2011, 09:20

hktraveller hat geschrieben:...
Auf Hong Kong island wo der Strom von Hong Kong Electric geliefert wird ist der Preis etwas hoeher.
Hong Kong island (bei ca. 107kWh/Monat), 0,91 HKD / kWh (=0,74 RMB / kWh)
Nothing in life is to be feared, it is only to be understood. Now is the time to understand more, so that we may fear less. - Marie Curie
The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem. - Jack Sparrow

báitù
VIP
VIP
Beiträge: 1208
Registriert: 03.03.2010, 23:59

Re: Was kostet eine kWh...

Beitrag von báitù » 19.12.2011, 02:01

China ist zwar schon recht billig, aber an der Nordseeküste ist ein Kilo Watt praktisch umsonst! :wink:
xiăo tùzi guāi guāi, ba mén kāi kāi …
一山不容二兔 ...

Benutzeravatar
hktraveller
VIP
VIP
Beiträge: 1359
Registriert: 29.03.2009, 00:47
Wohnort: 香港-澳門

Re: Was kostet eine kWh...

Beitrag von hktraveller » 19.12.2011, 03:59

báitù hat geschrieben:China ist zwar schon recht billig, aber an der Nordseeküste ist ein Kilo Watt praktisch umsonst! :wink:
War das eine 100 Euro Frage bei wwM?

Benutzeravatar
HK_Yan
VIP
VIP
Beiträge: 4529
Registriert: 21.07.2007, 06:31
Wohnort: Hong Kong

Re: Was kostet eine kWh...

Beitrag von HK_Yan » 19.12.2011, 05:27

Aremonus hat geschrieben:...und verbrauchen viel mehr Strom als in China.
Kommst darauf an wo man wohnt und wie man lebt. In Hong Kong zahle ich im Sommer deutlich mehr als in DE durch die Klimaanalage, wer nun auch im Winter noch elektrisch heizen muss wird in HK auf jeden Fall mehr für Strom zahlen müssen.
Online deutsches TV aufnehmen mit dem Online Videorecorder! 40 Sender und kostenlos!

www.onlinetvrecorder.com

Benutzeravatar
hktraveller
VIP
VIP
Beiträge: 1359
Registriert: 29.03.2009, 00:47
Wohnort: 香港-澳門

Re: Was kostet eine kWh...

Beitrag von hktraveller » 19.12.2011, 05:50

HK_Yan hat geschrieben:
Aremonus hat geschrieben:...und verbrauchen viel mehr Strom als in China.
Kommst darauf an wo man wohnt und wie man lebt. In Hong Kong zahle ich im Sommer deutlich mehr als in DE durch die Klimaanalage, wer nun auch im Winter noch elektrisch heizen muss wird in HK auf jeden Fall mehr für Strom zahlen müssen.
Das haengt aber ganz entscheidend davon ab, welche Geraete man benutzt.
Ich habe auf 520 sqft eine Inverter-Klimaanlage (Laeuft sparsamer als die ohne Inverter). Die laeuft im Sommer 24 Stunden am Tag auf 26 Grad. Daneben ein Dehumidifier, der die Fechtigkeit bei 50% haelt. Das fuehlt sich so kuehl an, dass Leute die reinkommen nicht glauben dass es 26 Grad hat. Der weitere Vorteil: Die niedrige Feuchtigkeit geht im Gegensatz zu der Kaelte auch durch die Tueren, so dass eine Anlage reicht solange man die Tueren offen laesst.

Die teuerste Rechnung dieses Jahr war 1100 HK$ fuer 2 Monate, plus die 300 Subvention,also ein echter Verbrauch von 700 HK$/Monat. Ich vermute das wuerde in Deutschland nicht reichen.

Ein ganz wichtiger Faktor fuer den Stromverbrauche ist es auch die innen- und Aussengeraete regelmaessig zu reinigen (Im Fenster eingebaute Einteilige verbrauchen wesentlich mehr und sind lauter).

Benutzeravatar
VielUnterwegs
VIP
VIP
Beiträge: 1970
Registriert: 06.09.2010, 00:52
Wohnort: USA

Re: Was kostet eine kWh...

Beitrag von VielUnterwegs » 19.12.2011, 06:28

Wie man in Deutschland oder der Schweiz mehr Strom (in kWh) verbrauchen kann als in China ist mir ein Raetsel.

1. In China laeuft im Sommer die Klimaanlage 24/7, die Bude ist beschissen isoliert und es zieht zu jedem Fenster die Waerme rein. Erfahrungsgemaess werden Klimaanlagen nie gereinigt, ausser sie sind defekt bzw. kuehlen nicht mehr.
2. Im Sommer laeuft der dehumidifier, im Winter der humidifier
3. Kuehlschraenke, Fernseher usw. haben eine schlechtere Energieeffizienz als in Deutschland. Nicht zueletzt weil der Strom so billig ist.
(4. Dann gibt es noch oft Warmwasser, Heizung usw. ueber Strom. Allerdings nicht bei jedem)

Also ich haue in China Strom ohne Ende raus, zahle aber trotzdem weniger pro Monat als in Deutschland.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 8 Gäste