Pekingreise im Februar - Auf was vorbereitet sein?

Für alle, die in Peking leben, sich für Peking interessieren oder vor bzw. während ihres Peking-Aufenthalts Kontakte knüpfen und Erfahrungen austauschen möchten.
Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1788
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Pekingreise im Februar - Auf was vorbereitet sein?

Beitrag von Phytagoras » 05.12.2009, 17:10

Danke schonmal für die Antworten.


Was gibt es denn so am Frühlingsfest zu tun? :)
Gibt es irgendwelche großen Veranstaltungen in Peking zu der Zeit, mal vom Feuerwerk abgesehen?


Und bzgl. Essen. Muss ich mich da irgendwie erstmal drauf "einlassen"? Also ist ja denke ich ein Essen mit anderen Gewürzen als hier. Muss man sich daran gewöhnen?

Benutzeravatar
Hendrik
VIP
VIP
Beiträge: 1346
Registriert: 25.10.2007, 14:22

Re: Pekingreise im Februar - Auf was vorbereitet sein?

Beitrag von Hendrik » 05.12.2009, 19:55

Phytagoras hat geschrieben: Und bzgl. Essen. Muss ich mich da irgendwie erstmal drauf "einlassen"? Also ist ja denke ich ein Essen mit anderen Gewürzen als hier. Muss man sich daran gewöhnen?
Essen musst Du, sonst fällst Du aufgrund Nahrungsmangel um. Und ja, die Chinesen verwenden auch Fleisch, Grünzeug und Fisch zum Essen, genauso wie wir Europäer.
.

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1788
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Pekingreise im Februar - Auf was vorbereitet sein?

Beitrag von Phytagoras » 05.12.2009, 20:10

Ja. Aber doch andere Gewürze als wir hier, oder?

Das meinte ich eher. Ob es Gewürze sind, die wir nicht gewöhnt sind oder der "Schärfegrad" der Speisen.

Benutzeravatar
Hendrik
VIP
VIP
Beiträge: 1346
Registriert: 25.10.2007, 14:22

Re: Pekingreise im Februar - Auf was vorbereitet sein?

Beitrag von Hendrik » 05.12.2009, 20:21

Klar die Rezepte sind anders, ist aber alles Lecker. Ich denke das größere Problem wird sein sich mit dem Europäischen Essen zufrieden zu geben nachdem man zurück kommt.
.

Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2925
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Re: Pekingreise im Februar - Auf was vorbereitet sein?

Beitrag von Linnea » 05.12.2009, 21:45

laogai hat geschrieben:Bonbons bekommt man in China an jedem Kiosk
Klar, die Frage ist ob man nach der Ankunft Lust hat loszulaufen und welche zu kaufen oder ob man die 50g zusätzliches Gepäck noch unter bekommt. Ich entscheide mich dann immer für letzteres, egal wohin ich fahre :wink:

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16672
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Pekingreise im Februar - Auf was vorbereitet sein?

Beitrag von Laogai » 05.12.2009, 23:23

Phytagoras hat geschrieben:Ja. Aber doch andere Gewürze als wir hier, oder?
Das meinte ich eher. Ob es Gewürze sind, die wir nicht gewöhnt sind oder der "Schärfegrad" der Speisen.
Gerade in der nordchinesischen Küche werden kaum andere Gewürze verwendet als die, die in Deutschland traditionell in den Töpfen landen. Das gilt auch für die Schärfe der Gerichte.
Man kann in Beijing natürlich auch sehr gut "ausländisch" essen gehen, sprich es gibt viele Restaurants, welche Spezialitäten aus anderen Landesteilen anbieten. Aber selbst dort gibt es -im Gegensatz z.B. zu Indien oder Südostasien- kaum Gewürze, die für unseren Gaumen extrem exotisch wirken. Blumenpfeffer aus Sichuan und Koriander kommen mir dabei spontan in den Sinn.
In solchen Restaurants kann es dann natürlich auch 'verschärft' zugehen. Tipp: Reis löscht jedes Feuer auf der Zunge :wink:
Hendrik hat geschrieben:Ich denke das größere Problem wird sein sich mit dem Europäischen Essen zufrieden zu geben nachdem man zurück kommt.
Das denke ich auch. Trifft auf die meisten Chinareisenden zu :D
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Pekingreise im Februar - Auf was vorbereitet sein?

Beitrag von bossel » 05.12.2009, 23:35

de guo xiong hat geschrieben:hmm Bossel geht bei Euch der Mond etwas vor? Nächstes Jahr ist das Frühlings fest am 14. Februar
Ähnlich wie bei dt. beweglichen Feiertagen habe ich keine (naja, gut, eine vage) Ahnung, wann diese sind. Da ich meine Prüfungen schon Anfang Januar habe, bin ich davon ausgegangen, daß das Frühlingsfest auch entsprechend früh ist.

Wenn's erst am 14.02. anfängt, habe ich aber verdammt lange Semesterferien dieses Jahr. :mrgreen: (& nein, ich beschwere mich nicht).

Mathias
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 866
Registriert: 20.09.2008, 18:49
Wohnort: 塔什库尔干

Re: Pekingreise im Februar - Auf was vorbereitet sein?

Beitrag von Mathias » 06.12.2009, 05:31

Phytagoras hat geschrieben:Ja. Aber doch andere Gewürze als wir hier, oder?

Das meinte ich eher. Ob es Gewürze sind, die wir nicht gewöhnt sind oder der "Schärfegrad" der Speisen.
Eigentlich verwenden "die Chinesen" (ich hau sie mal küchentechnisch vereinfachend in einen Topf :mrgreen: ) die gleichen Gewürze, die auch in der europäischen Küche vorkommen. Nur die Dosierung ist "etwas" anders. Mir geht zum Beispiel der allgegenwärtige Ingwer absolut gegen den Strich. Daß Knoblauch in China fast schon Grundnahrungsmittel ist, finde ich dagegen okay-laaa. Schärfegrad? Beispiel Senf, in Deutschland gilt etwas "Mittelscharfer" schon deftig, in China greift man da schon eher sehr beherzt zum Senföl. Bestimmte Dinge, 臭豆腐 z.B., fallen nach meiner Auffassung unter die Biowaffenkonvention. Aber, am Besten, alles selbst austesten.

Nici11086
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 30.12.2009, 21:46

Re: Pekingreise im Februar - Auf was vorbereitet sein?

Beitrag von Nici11086 » 30.12.2009, 21:55

Hey,

ich werde im Februar für 2 Wochen in China sein.
5 Tage Peking, 5 Tage Dalian, 4 Tage Peking.

Irgendwelche Tipps? :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste