Beijingren stellt euch vor!!!

Für alle, die in Peking leben, sich für Peking interessieren oder vor bzw. während ihres Peking-Aufenthalts Kontakte knüpfen und Erfahrungen austauschen möchten.
Benutzeravatar
Tamachan
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 29
Registriert: 10.10.2005, 07:21
Wohnort: Konstanz

Beijingren stellt euch vor!!!

Beitrag von Tamachan » 15.11.2005, 09:49

dieser thread soll eine moeglichkeit sein, fuer alle die ihn peking leben,
sich vorzustellen.

so koennt ihr konntakte zu anderen forums mitgliedern knuepfen, ausserdem sollte es so leuten, die planen nach peking zu kommen, leichter fallen anschluss zu finden.

ich mache hiermit mal den anfang:

ich heisse nils und mache gerade an der beijing culture and language university (BLCU) einen sprachkurs.
ich werde auf jeden fall noch bis zum sommer hier sein und wohne (kaum verwunderlich) in wudaokou.

wie sieht's mit dem rest der Pekinger aus?
笨鸟先飞

Rocknrollstar
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 09.08.2005, 17:33
Wohnort: Peking

Beitrag von Rocknrollstar » 27.11.2005, 05:32

Haha, dann mal nen Gruß von Wu Dao Kou zu Wu Dao Kou. Ach ja, an der BLCU (A-Kurs) studier ich auch. Naja, manchmal jedenfalls...

xiaoxing
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 24.05.2005, 15:38
Wohnort: Hamburg

Beitrag von xiaoxing » 30.11.2005, 18:27

Huhu, Rocknrollstar, gehst Du noch regelmäßig ins TAKU? *g*

Erzähl mal, wie es so mit Deinem Studium und Praktikum läuft...

Eda

Beitrag von Eda » 30.11.2005, 18:40

hallo leute...

eine frage...ich bin in februar an der Peking Universität, für ein Reséarch aufenthalt im bereich softwareentwicklung.
1. frage ist peking universität die berühmte BEIDA universität?

Benutzeravatar
anderer Li
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 557
Registriert: 10.06.2005, 15:15
Wohnort: Deutschland, BW

Beitrag von anderer Li » 30.11.2005, 20:09

Eda hat geschrieben:hallo leute...

eine frage...ich bin in februar an der Peking Universität, für ein Reséarch aufenthalt im bereich softwareentwicklung.
1. frage ist peking universität die berühmte BEIDA universität?
aber sicher.
Man kann nicht mehr Zeit für sein Leben bekommen, jedoch mehr Leben für seine Zeit.

fox_leaver
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 06.12.2005, 19:46

Beitrag von fox_leaver » 06.12.2005, 21:56

Eda hat geschrieben:hallo leute...

eine frage...ich bin in februar an der Peking Universität, für ein Reséarch aufenthalt im bereich softwareentwicklung.
1. frage ist peking universität die berühmte BEIDA universität?
EINE von den

Rocknrollstar
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 09.08.2005, 17:33
Wohnort: Peking

Beitrag von Rocknrollstar » 14.12.2005, 13:59

Naja, ins Taku geh ich eher selten, auch wenn die ihre Freisaufen-Partys auf die komplette Woche ausgeweitet haben und sich nun "first open bar disco in the history of the world" (!) nennen.

Bin jetzt eher in der Workers Stadium Gegend unterwegs. Da sind echt schnieke Clubs und Bars. Allerdings sind dort 80% aller weiblichen Partygäste Prostituierte.

P.S.: Bei Da ist die Peking Universität. Die berühmteste Uni ist jedoch die Tsinghua Uni. Da wird jedenfalls die Elite ausgebildet.

fenta

wer sind in beiijng jetzt?

Beitrag von fenta » 15.12.2005, 07:17

ich habe in deutschland studiert, und jetzt wieder in beijing zurueckgekommen, ich wollte gerne paar deutsche freunden in beijng kennenlernen :D

xiaoxing
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 24.05.2005, 15:38
Wohnort: Hamburg

Beitrag von xiaoxing » 21.12.2005, 15:38

Rocknrollstar hat geschrieben:Naja, ins Taku geh ich eher selten, auch wenn die ihre Freisaufen-Partys auf die komplette Woche ausgeweitet haben und sich nun "first open bar disco in the history of the world" (!) nennen.
LOL! Auch nicht schlaecht...
Rocknrollstar hat geschrieben:Bin jetzt eher in der Workers Stadium Gegend unterwegs. Da sind echt schnieke Clubs und Bars. Allerdings sind dort 80% aller weiblichen Partygäste Prostituierte.
Bei meinem kurzen Aufenthalt in Beijing war ich auch einen Abend in der Nähe des Workers Stadium unterwegs. Da gibt es ja jede Menge Bars & Clubs. *g* Aber ist das nicht eher etwas für (Kurzzeit-)Touristen oder andere finanzkräftige Leute? Denn die Getränkepreise dort sind nach meiner Erfahrung auf europäischen Niveau, also etwa 5-10fach so hoch, wie in anderen Gegenden Beijings, oder?

Malte

Na dann..

Beitrag von Malte » 01.01.2006, 19:47

...hallo Leute ich lebe nun seit August in Peking. Mache meinen Zivildienst hier... wohne, eher untypisch, in der Nähe vom Xi Dan...also der Einkaufstraße, aber eigentlich näher an der Fu Xing Men U-Bahnstation. Also meldet euch mal ^^

TaugeNix

Beitrag von TaugeNix » 17.01.2006, 14:10

Hi!
Ich werde ab Ende Februar für ein Jahr ebenfalls in Beijing sein..
Bin an der CUPL eingeschrieben, einer ziemlich kleinen Politik/Jura-Uni (trotzdem zählt sie wohl zu einer der besseren, beurteilen kann ich das in ca. 14 Monaten :roll: ).

Vielleicht sehen wir uns ja mal in Beijing..
Vor allem die "Freisaufen"-Partys interessieren mich :wink:
Ahja: bin kein typischer Jurist (muss ich immer als Verteidigung angeben :twisted: )
Gruß,
TaugeNix

Rocknrollstar
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 09.08.2005, 17:33
Wohnort: Peking

Beitrag von Rocknrollstar » 17.01.2006, 14:57

Die Freisaufen-Partys gibt es inzwischen fast in jedem zweiten B-Club. Preise variieren zwischen 18 und 60 Yuan.

Ich würd mich aber lieber für das gleiche Geld zu Hause betrinken und dann in einen etwas besseren Club ziehen. Erstens ist in diesen Open-Bar-Clubs die Musik ne Zumutung (Ja, Hermes Houseband gibt es auch in China), zweitens schmeckt der Alkohol furchtbar und verursacht furchtbarste Hang-Overs.

Eine Kollegin hat mir neulich auch noch erzählt, dass es ab und an hier zu Todesfällen kommt, weil die hier nicht nur Klamotten-Marken fälschen, sondern auch Alkohol. Letzteres aber wohl deutlich schlechter.

Benutzeravatar
Scipio
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 389
Registriert: 27.11.2005, 17:52

Beitrag von Scipio » 17.01.2006, 20:53

Das spricht dafür, sich beim Trinken zu mässigen. Die Leber dankt es durch eine längere zirrhosefreie Zeit. :lol:
Methylalkohol gibt es übrigens auch in den guten Getränkemarken, aber natürlich viel weniger als in den gepanschten Getränkesorten.

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23674
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Na dann..

Beitrag von Grufti » 17.01.2006, 22:13

Malte hat geschrieben:...hallo Leute ich lebe nun seit August in Peking. Mache meinen Zivildienst hier...l ^^


Was ist denn Dein "Zivildienst" in BEIJING ???
Nette Chinesinnen persönlich "betreuen"????? :roll: :wink:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
XiuMei
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 856
Registriert: 02.07.2005, 16:02
Wohnort: Berlin

Beitrag von XiuMei » 18.01.2006, 00:55

Hallo! Werde ab Ende Februar auch für ein Semester in Beijing sein.
Berichte wird es dann auf meinem Blog geben.
TaugeNix hat geschrieben: Vielleicht sehen wir uns ja mal in Beijing..
Vor allem die "Freisaufen"-Partys interessieren mich :wink:
TaugeNix, das klingt interessant! ;)

Liebe Grüsse (im Moment noch aus Deutschland)

XiuMei

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste