Verstörendes auf der Wangfujing Dajie

Für alle, die in Peking leben, sich für Peking interessieren oder vor bzw. während ihres Peking-Aufenthalts Kontakte knüpfen und Erfahrungen austauschen möchten.
Antworten
Jiggly
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: 18.12.2017, 10:08

Verstörendes auf der Wangfujing Dajie

Beitrag von Jiggly » 06.08.2018, 10:22

Wir haben gerade etwas wirklich verstörendes auf der Wangfujing Dajie gesehen. Ein Mann saß auf einem riesigen Hochhaus, gegenüber dem Eingang zur Fressmeile, und wollte sich in den Tot stürzen.

Ob er es gemacht hat, oder aufgehalten werden konnte, wissen wir nicht. Wir sind mit sehr flauem Gefühl weitergegangen.

Ist Selbstmord in China verpöhnt? Oder wird der Freitod wie in Japan zumindest akzeptiert?

Wenn der arme Tropf gerettet wird, was passiert mit ihm? Gibt es in Peking psychologische Hilfe?

Wir müssen das gesehene jetzt erstmal verdauen. Wo können wir nachlesen, ob es der Mann geschafft hat?

Sollte dieses Thema nicht erwünscht sein (was wir auch verstehen würden) bitte ich um kommentarlose Löschung.

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Verstörendes auf der Wangfujing Dajie

Beitrag von Shenzhen » 06.08.2018, 12:09

Sind das ernst gemeinte Fragen?

Ja Selbstmord ist in China eine akzeptierte alternative Form der Geburtenkontrolle, jeder Selbstmord wird begruesst, besonders wenn es sich um nicht produktive Mitbuerger handelt.

Er muss nicht betreut werden, da er nicht gerettet wird sondern eher noch nachgetreten wird - siehe oben.

Frage einfach bei allen bekannten Bestattungsunternehmen nach, die wissen garantiert ob Herr Wang sich in einer 20+ Millionen Stadt umgebracht hat. Wenn es ein Auslaender war schau einfach mal in eines der bekannten Expat-Magazine.

Willkommen in China.

Jiggly
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: 18.12.2017, 10:08

Re: Verstörendes auf der Wangfujing Dajie

Beitrag von Jiggly » 06.08.2018, 13:49

Lieber Shenzen, wieso sollte es nicht mein ernst sein? Sind wir nicht in einem China Forum? Wenigstens hat mein Post - im Gegensatz zu vielen anderen sich wiederholenden und tausendmal gestellten Fragen- einen aktuellen Anlass zu Beijing.

Danke fürs "Willkommen in China". Mein damaliger Partner hat vor vielen Jahren Selbstmord begangen. Um das zu erleben, brauche ich nicht nach China zu reisen.

Wenn es dich nicht bewegt zu erfahren was mit einem Mann passiert ist, an dem du direkt vorbeigelaufen und dessen Gesicht du gesehen hast, ist das nicht mein Problem. Mich bewegt es, und ich möchte gerne erfahren was mit ihm passiert ist!

Benutzeravatar
arrow
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 673
Registriert: 17.03.2010, 19:01
Wohnort: Schweiz

Re: Verstörendes auf der Wangfujing Dajie

Beitrag von arrow » 06.08.2018, 16:23

Jiggly hat geschrieben: Mich bewegt es, und ich möchte gerne erfahren was mit ihm passiert ist!
Und warum bist Du dann weiter gegangen?
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null.... und das nennen sie ihren Standpunkt.

Benutzeravatar
arrow
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 673
Registriert: 17.03.2010, 19:01
Wohnort: Schweiz

Re: Verstörendes auf der Wangfujing Dajie

Beitrag von arrow » 06.08.2018, 16:26

Shenzhen hat geschrieben:Sind das ernst gemeinte Fragen?

Ja Selbstmord ist in China eine akzeptierte alternative Form der Geburtenkontrolle, jeder Selbstmord wird begruesst, besonders wenn es sich um nicht produktive Mitbuerger handelt.

Er muss nicht betreut werden, da er nicht gerettet wird sondern eher noch nachgetreten wird - siehe oben.

Frage einfach bei allen bekannten Bestattungsunternehmen nach, die wissen garantiert ob Herr Wang sich in einer 20+ Millionen Stadt umgebracht hat. Wenn es ein Auslaender war schau einfach mal in eines der bekannten Expat-Magazine.

Willkommen in China.
Wieder unter aller Kanone. Shenzhen halt....
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null.... und das nennen sie ihren Standpunkt.

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Verstörendes auf der Wangfujing Dajie

Beitrag von Shenzhen » 06.08.2018, 21:33

arrow hat geschrieben:
Jiggly hat geschrieben: Mich bewegt es, und ich möchte gerne erfahren was mit ihm passiert ist!
Und warum bist Du dann weiter gegangen?
Super Antwort, hätte von mir sein können :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7269
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Verstörendes auf der Wangfujing Dajie

Beitrag von blackrice » 06.08.2018, 22:43

Jiggly

bitte spaziere nicht in Shenzhen.....
humans are the only species cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

wir sind hier nicht bei WÜNSCH' DIR WAS sondern bei SO ISSES' HALT

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste