500 Euro-Scheine umtauschen

Für alle, die in Peking leben, sich für Peking interessieren oder vor bzw. während ihres Peking-Aufenthalts Kontakte knüpfen und Erfahrungen austauschen möchten.
Antworten
Andreas B
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: 19.11.2012, 18:32

500 Euro-Scheine umtauschen

Beitrag von Andreas B » 14.02.2013, 18:03

Hallo,
hat jemand Erfahrung ob Chinesische Banken 500 Euro-Scheine wechseln?
Ich habe gehört, dass die Banken dies manchmal verweigern. Stimmt das?
Ich möchte das Geld in Bj wechseln.
Vielen Dank!

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4672
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 500 Euro-Scheine umtauschen

Beitrag von Shenzhen » 14.02.2013, 18:23

Da HK ja auch irgendwie zu China gehoert kann ich aus China berichten, dass die nur "Druckfrische" Scheine akzeptiert haben. Scheine mit nur einer kleinen Ecke weg oder auch nur einem kleinen Riss wurden abgelehnt.

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6865
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: 500 Euro-Scheine umtauschen

Beitrag von blackrice » 14.02.2013, 18:31

Andreas B schrieb: Liebe Forumsmitglieder, ich möchte ab März 2013 (die Zeit ist knapp) an der Beijing Language and Culture University den Kurs College Certificate programs (two years) belegen.

Na dann willkommen in China.....weshalb "musst" Du 500ter nach China bringen?
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

Andreas B
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: 19.11.2012, 18:32

Re: 500 Euro-Scheine umtauschen

Beitrag von Andreas B » 14.02.2013, 18:54

Muss ich nicht. Da ich aber eine extrem serviceorientierte Bank habe (Sparkasse), gibt’s am Schalter kein Geld. Bei Abhebung einer größeren Summe erhöht der nette Bankmensch das Limit am Geldautomaten. Der Automat spukt nur kleine Scheine, hunderter und fünfhunderter aus. Ich will die Studiengebühren für ein Jahr in bar zahlen, muss Kaution hinterlegen und die erste Miete zahlen. Da ich auch die Erfahrung gemacht habe, dass Scheine, die nicht wie neu aussehen, nicht gewechselt werden, sind 500 er eben besser. Weil die meistens weniger gebraucht sind.

Benutzeravatar
mario.s
VIP
VIP
Beiträge: 1190
Registriert: 05.02.2013, 12:50
Wohnort: 中国四川 (Sichuan, China)

Re: 500 Euro-Scheine umtauschen

Beitrag von mario.s » 14.02.2013, 18:59

Andreas B hat geschrieben:Muss ich nicht. Da ich aber eine extrem serviceorientierte Bank habe (Sparkasse), gibt’s am Schalter kein Geld. Bei Abhebung einer größeren Summe erhöht der nette Bankmensch das Limit am Schalter. Der Schalter spukt nur kleine Scheine, hunderter und fünfhunderter aus. Ich will die Studiengebühren für ein Jahr in bar zahlen, muss Kaution hinterlegen und die erste Miete zahlen. Da ich auch die Erfahrung gemacht habe, dass Scheine, die nicht wie neu aussehen, nicht gewechselt werden, sind 500 er eben besser. Weil die meistens weniger gebraucht sind.
Also ohne Schleichwerbung machen zu wollen, solltest Du in diesem Fall z.B. über ein Studenten-Konto bei der DKB nachdenken. Mit deren Kreditkarte kannst Du in China wenn nötig Geld kostenfrei von Deinem Deutschen (Kreditkarten-)Konto abheben. In Yuan. Kein Ärger mit dem netten SpassKasper und kein Aufwand beim Wechseln vor Ort in China...
世上无难事,只怕有心人。 - Wo ein Wille ist, da ist ein Weg.
(Chinesisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4672
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 500 Euro-Scheine umtauschen

Beitrag von Shenzhen » 14.02.2013, 19:13

Vor allem sind die Kurse am Schalter in China unter aller Kanone und man kann wenn man Pech hat einen halben Tag in der Bank verbringen.
Bargeld nach China mitnehmen ist keine sinnvolle Angelegenheit. Die DKB-Karte gibts umsonst, auch meine Empfehlung.

Kaiii
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 09.08.2012, 13:00

Re: 500 Euro-Scheine umtauschen

Beitrag von Kaiii » 15.02.2013, 03:08

Ich schließe mich allen anderen an. Hol dir eine kostenloses Konto mit kostenloser Kreditkarte. Ich bin bei comdirect und sehr zufrieden aber von DKB hat man auch viel gutes gehört.

Ich würde dir raten einfach mal in diesen Artikel reinzuschauen. Hier sind paar Kontos mit Vor- und Nachteilen aufgelistet.
"Was meinen Sie, was in diesem Land los wäre, wenn mehr Menschen begreifen würden, was hier los ist?!!" Volker Pispers

Suedchina
VIP
VIP
Beiträge: 2502
Registriert: 02.09.2012, 15:01

Re: 500 Euro-Scheine umtauschen

Beitrag von Suedchina » 15.02.2013, 03:12

DKB ist gut
aber Du kannst die Dinger auch an Wechselstuben umtauschen. Die Zahlen meist bessere Kurse als die Banken,
Ich wuerde Sie Dir auch umtauschen Deine Euros gegen meinen Maos
Wenn die Sonne Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
.
.guckt auch hier nach http://alternative.aktiv-forum.com/

gaviald9
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 19.01.2013, 10:37
Wohnort: Peking
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 500 Euro-Scheine umtauschen

Beitrag von gaviald9 » 28.02.2013, 08:14

überhaupt kein Problem, du brauchst RMB in China sowieso, geh in Bank.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste