Projektionen im U-Bahn-Tunnel

Für alle, die in Peking leben, sich für Peking interessieren oder vor bzw. während ihres Peking-Aufenthalts Kontakte knüpfen und Erfahrungen austauschen möchten.
Antworten
dmeik
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 18.02.2010, 12:54

Projektionen im U-Bahn-Tunnel

Beitrag von dmeik » 07.03.2010, 16:47

Hallo,

In Linie 4 der Pekinger U-Bahn in etwa auf Höhe der Station "Zoo" ist durch die Scheiben während der Fahrt für längere Zeit eine Projektion an den Tunnelwänden zu sehen. Inhaltlich handelt es sich dabei anscheinend um Werbung.

Wie geht das technisch?

-Die Projektoren sind auf dem U-Bahn-Waagen befestigt - dagegen spricht aber, dass die Bilder sich nicht mitbewegen

-Die Projektoren sind im U-Bahn-Tunnel fest installiert - dafür bräuchte man dann aber ziemlich viele Projektoren, weil die Projektionen eine ziemlich lange Strecke zu sehen sind

Danke. Gruss dmeik

Benutzeravatar
Haima
VIP
VIP
Beiträge: 1036
Registriert: 25.07.2007, 06:20
Wohnort: Schweiz

Re: Projektionen im U-Bahn-Tunnel

Beitrag von Haima » 07.03.2010, 17:18

Hallo,

Bei uns haben wir das auch schon gemacht, allerdings ohne irgendwelche Projektoren oder Beamer.

Das funktioniert ähnlich wie ein Zeichentrickfilm. Man hängt ein Bild nach dem anderen in einen Tunnel, sodass es ein riesenbild von z.B. 1000 Meter Länge gibt. Jedes Bild ist ein klein wenig anders als das von vorher.
Die Bilder werden mit Lampen angleuchtet. Wenn nun der Zug vorbeifährt sieht das Auge einen Film.
Zu vergleichen eben mit einem Zeichentrickfilm nach alter Schule oder einem Daumenkino.

Heisst nun aber nicht, dass es bei dir gleich gemacht wird.....

Gruss

Haima

Aremonus
VIP
VIP
Beiträge: 2214
Registriert: 07.03.2007, 14:45
Wohnort: Basel / Chengdu

Re: Projektionen im U-Bahn-Tunnel

Beitrag von Aremonus » 07.03.2010, 17:54

hmm, das hab ich schon am Flughafen in Zürich gesehn (ist dort aber schon relativ alt, vielleicht macht man's heute anders). Dort hängen die Bilder an der Wand und werden mit Stroposkopen im Abstand der Fenster beleuchtet und der passende Ton abgespielt.
Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

李哲瀚
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 104
Registriert: 18.02.2010, 18:02

Re: Projektionen im U-Bahn-Tunnel

Beitrag von 李哲瀚 » 07.03.2010, 18:58

In Frankfurt am Main etwa 2 Jahre her, gabs dies auch. Hauptbahnhof -> Gallsuwarte/Messe. Da hingen, wie Haima schon erklärt hat Bilder, die beleuchtet wurden. War ne Mofawerbung, allerdings ohne Ton.

Eine gute Marketing-Idee, aber wurde dann nach ca. 2 Monaten abehängt o.ä. Vielleicht weil Frankfurt eh schon voll von Werbung ist 8)

Bis heute hab ich es net mehr gesehen (zum Glück, auch wenn ich die Idee super finde, rein aus der Marketingstrategischensicht als Einsatz neuartiger Werbeinstrumente). Denke hat sich vorallem nicht durchgesetzt, weil wie immer in Deutschland die Kosten bei solchen "Neuheiten" überproportional ansteigen und als der Preis für dieses Werbeinstrument festgelegt wurde, hatten wohl die anderen Unternehmen auch kein Interesse mehr.

Palle
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 362
Registriert: 07.01.2008, 10:15
Wohnort: 不伦瑞克

Re: Projektionen im U-Bahn-Tunnel

Beitrag von Palle » 07.03.2010, 19:58

sind das nicht sogar TV Bildschirme in der Pekinger Ubahn?!?
Ich meine mich zu erinnern, dass auf der selebn Linie in kürzerem Abstand verschiedene Werbungen zu sehen waren. Ich lade da mal ein youtube video hoch, damit auch alle wissen was gemeint ist ;)
Palle
Ich stecke mitten im Gedränge, doch als ich in Deine Augen blicke blendet sich die Menge aus für ein paar Augenblicke teilen wir allein diese seltsame Gefühl, als würden wir uns von früher kennen - Deja-Vu.

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Projektionen im U-Bahn-Tunnel

Beitrag von bossel » 07.03.2010, 20:02

Habe das auch schon gesehen. Kann mich nur nicht erinnern, ob hier in Peking oder in Kanton. Hatte dabei aber tatsächlich eher den Eindruck, daß es sich um Bildschirme oder Projektionen handelte. Die Synchronisation war aber nicht optimal.

Palle
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 362
Registriert: 07.01.2008, 10:15
Wohnort: 不伦瑞克

Re: Projektionen im U-Bahn-Tunnel

Beitrag von Palle » 07.03.2010, 20:06

Hier ist es nun das Video

http://www.youtube.com/watch?v=aTLxIhVZu0w" target="_blank

allerdings ist das ein weniger optimales Beispiel, weil es keine Animation beinhaltet.
Palle
Ich stecke mitten im Gedränge, doch als ich in Deine Augen blicke blendet sich die Menge aus für ein paar Augenblicke teilen wir allein diese seltsame Gefühl, als würden wir uns von früher kennen - Deja-Vu.

李哲瀚
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 104
Registriert: 18.02.2010, 18:02

Re: Projektionen im U-Bahn-Tunnel

Beitrag von 李哲瀚 » 07.03.2010, 21:11

Hehe, hm....obs jetzt Bildschirme sind oder beleuchtete Bilder ist schwierig zu sagen. Was meiner Meinung nach dagegen spricht ist: die eine Linie die immer auftaucht und die Innenverspiegelung auf der linken Seite (vllt. täusche ich mich aber auch).
Wobei, ich glaube fest dran, dass das keine Bildschirme sind, weil rein wirtschaftlich würde sich diese Beschaffung, als auch der Restaufwand (installation, Reinigung, Wartung etc.) kaum lohnen.
1) Wenn es wirklich Bildschirme wären, dann NUR plasma, LED etc. =sau teuer, weil der Abstand von der Wand bis zum Zug selber sehr gering ist und daher keine preiswerten Optionen zulässt.
2) Reinigung dieser Bildschirme erfordert bestimmte Fachkräfte.
3) Die Gefahr das so nen Ding zerstört wird ist relativ groß. Kräfte bei der Vorbeifahrt die auf den Bildschirm wirken sind ernorm.
4) Diebische Aktivitäten. Wenn so viele Bildschirme über 1 oder 2 km verteilt werden, würde ich selber die Dinger klauen.

etc.

Fazit von der Geschichte: Großer Aufwand und hohe Kosten=eher unwirtschaftlich=eher unwahrscheinlich. Große Risiken der Zerstörung, Ausfall etc.=schlechte Investition=siehe oben :mrgreen:

Auf der anderen Seite, manchmal hab ich das Gefühl in China wird das Geld für viel Crap rausgeschmissen (naja auch in anderen Ländern sicher der Fall :wink: ), daher auch wahrscheinlich, dass das wirklich Bildschirme sind.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12187
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Projektionen im U-Bahn-Tunnel

Beitrag von ingo_001 » 07.03.2010, 21:25

Haima hat geschrieben:Hallo,

Bei uns haben wir das auch schon gemacht, allerdings ohne irgendwelche Projektoren oder Beamer.

Das funktioniert ähnlich wie ein Zeichentrickfilm. Man hängt ein Bild nach dem anderen in einen Tunnel, sodass es ein riesenbild von z.B. 1000 Meter Länge gibt. Jedes Bild ist ein klein wenig anders als das von vorher.
Die Bilder werden mit Lampen angleuchtet. Wenn nun der Zug vorbeifährt sieht das Auge einen Film.
Zu vergleichen eben mit einem Zeichentrickfilm nach alter Schule oder einem Daumenkino.
Das Gabs auch schon mal in Berlin (vor über 10 oder 15 Jahren) zwischen dern Stationen Zoologischer Garten -> Hansaplatz.
Da die Strecke zwischen beiden U-Bhn.-Höfen ziemlich lang war, wurde dieses System dort mal ausprobiert.
Da es aber (entgegen der Hoffnung) wenig Interesse bei den U-Bhn-Passagieren hervor rief, wurde es nach weniger als einem Jahr Betrieb wieder deinstalliert - als Werbeträger ungeeignet.
Erinnerte irgendwie an ein besseres Daumenkino.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

aquadraht
VIP
VIP
Beiträge: 1282
Registriert: 26.06.2009, 10:15

Re: Projektionen im U-Bahn-Tunnel

Beitrag von aquadraht » 07.03.2010, 21:30

ingo_001 hat geschrieben:
Haima hat geschrieben:Hallo,

Bei uns haben wir das auch schon gemacht, allerdings ohne irgendwelche Projektoren oder Beamer.

Das funktioniert ähnlich wie ein Zeichentrickfilm. Man hängt ein Bild nach dem anderen in einen Tunnel, sodass es ein riesenbild von z.B. 1000 Meter Länge gibt. Jedes Bild ist ein klein wenig anders als das von vorher.
Die Bilder werden mit Lampen angleuchtet. Wenn nun der Zug vorbeifährt sieht das Auge einen Film.
Zu vergleichen eben mit einem Zeichentrickfilm nach alter Schule oder einem Daumenkino.
Das Gabs auch schon mal in Berlin (vor über 10 oder 15 Jahren) zwischen dern Stationen Zoologischer Garten -> Hansaplatz.
Da die Strecke zwischen beiden U-Bhn.-Höfen ziemlich lang war, wurdedieses System mal ausprobiert.
Da es aber (entgegen der Hoffnung) wenig Interesse bei den U-Bhn-Passagieren hervor rief, wurde es nach weniger als einem Jahr Betrieb wieder deinstalliert - als Werbeträger ungeeignet.
Erinnerte irgendwie an ein besseres Daumenkino.
Stimmt. In Beijing habe ich das in der 2 gesehen, zwischen huoche zhan und qianmen auf mehreren Abschnitten. Die Technik ist wohl wie oben beschrieben. Außerdem haben die Züge noch Fernsehen, wo man mit Werbung berieselt wird. Das ist nur Werbung, nichts zwischendrin wie bei CCTV, wo zwischen der Werbung auch immer mal Einblendungen von Fernsehprogramm kommen :twisted:

a^2

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12187
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Projektionen im U-Bahn-Tunnel

Beitrag von ingo_001 » 07.03.2010, 21:41

Auch die Werbe-TV-Berieselung, gibts auf einigen Linien des Berliner U-Bahn-Netzes (mit News und Wetter-Einblendungen).
Vor ca. 10 Jahren als neue Werbe-Idee gefeiert, hat auch dieses System die Hoffnengen der Werbewirtschaft nicht erfüllt, denn es wurde nicht auf allen Linien eingeführt, weil von den U-Bhn.-Passagieren zum größten Teil mit Nicht-Achtung gestraft.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

aquadraht
VIP
VIP
Beiträge: 1282
Registriert: 26.06.2009, 10:15

Re: Projektionen im U-Bahn-Tunnel

Beitrag von aquadraht » 07.03.2010, 21:46

ingo_001 hat geschrieben:Auch die Werbe-TV-Berieselung, gibts auf einigen Linien des Berliner U-Bahn-Netzes (mit News und Wetter-Einblendungen).
Vor ca. 10 Jahren als neue Werbe-Idee gefeiert, hat auch dieses System die Hoffnengen der Werbewirtschaft nicht erfüllt, denn es wurde nicht auf allen Linien eingeführt, weil von den U-Bhn.-Passagieren zum größten Teil mit Nicht-Achtung gestraft.
Naja, in Berlin war das erst mit einigen Kulturprogrammen gepflastert, und mit Nachrichten unabhängiger Quelle. Dann hat sich Springer mit dem lokalen Bild-Klon BZ das Geschäft gekrallt. Seither ist der "Nachrichten"-Teil mehr zum Abkotzen als die Werbung.

Ich verstehe nie, wie Menschen in der Öffentlichkeit, selbst in der ersten Klasse im Zug, die Bildzeitung lesen können. Für mich kommt das noch vor mit offenem Hosenlatz rumlaufen. Widerlich.

a^2

dmeik
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 18.02.2010, 12:54

Re: Projektionen im U-Bahn-Tunnel

Beitrag von dmeik » 08.03.2010, 04:24

Palle hat geschrieben:Hier ist es nun das Video
http://www.youtube.com/watch?v=aTLxIhVZu0w" target="_blank
Danke für das Hochladen des Videos.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste