Flugpate/ flight sponsor Shanghai, CHengdu oder Beeijing nach Frankfurt gesucht

Für alle, die in Peking leben, sich für Peking interessieren oder vor bzw. während ihres Peking-Aufenthalts Kontakte knüpfen und Erfahrungen austauschen möchten.
Benutzeravatar
bue48
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 803
Registriert: 27.04.2007, 14:39
Wohnort: NRW & Guangzhou
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Flugpate/ flight sponsor Shanghai, CHengdu oder Beeijing nach Frankfurt gesucht

Beitrag von bue48 » 20.10.2021, 13:08

Hallo Helga,
China Airlines ist eine taiwanische Fluggesellschaft.
Du meinst Air China - die haben ihre Basis in Peking.

Kommt die kleine Wangcai über Shanghai Animal Rescue SAR? Die haben doch eigentlich immer Möglichkeiten gefunden, auch wenn es mal länger gedauert hat. Ansonsten frag doch mal dort nach, vielleicht können die ja helfen?

Ich drück die Daumen und wünsche am Ende viel Erfolg!

Benutzeravatar
bue48
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 803
Registriert: 27.04.2007, 14:39
Wohnort: NRW & Guangzhou
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Flugpate/ flight sponsor Shanghai, CHengdu oder Beeijing nach Frankfurt gesucht

Beitrag von bue48 » 20.10.2021, 13:39

Von dogs-united.de:

"Zum Begriff: Flugpaten sind Reisende, die für eine Tierorganisation die „Patenschaft“ für einen Hund/eine Katze während eines Fluges übernehmen, damit das Tier auf den Namen des Reisenden und in einer Flugbox im Frachtraum des Fliegers mitreisen kann.

Flugpatenschaften werden vor allem bei Rückreisen aus Mittelmeerländern in Anspruch genommen oder gesucht, da in der Regel viele Haustiere aus Tierheimen in diesen Ländern ins Ausland vermittelt werden. Vor allem in Spanien, insbesondere den Kanarischen Inseln und den Balearen, in Portugal, in Italien, in der Türkei, in Griechenland und auch in China warten zahlreiche Haustiere auf die kostengünstige Beförderungsmöglichkeit durch Flugpaten.

Der Reisende gibt an die Tierorganisation möglichst frühzeitig seine Reisedaten, d.h. er nennt Abflugort und Zielland, Name des Flughafens, Flugnummer, Datum usw. und stellt sich als Pate zur Verfügung. Wenn alles passt, nimmt die Tierorganisation direkt Kontakt zu ihm auf und informiert über das Procedere.

Evtl. anfallende Kosten werden von der betreffenden Tierorganisation, zB Shanghai Animal Rescue und Little Adoption Shop komplett übernommen. Vor dem Flug werden alle erforderlichen Untersuchungen, Dokumente erfüllt und bereitgestellt, ohne die eine Beförderung nicht möglich ist.

Am betreffenden Reisetag checkt der Reisende zusammen mit der Tierorganisation das Tier für den Flug im Frachtraum ein. Im Zielland holt der Reisende sein Fluggepäck wie gewohnt ab, holt anschließend das Tier in der Flugbox mit Hilfe eines Gepäckwagens am Sperrgutschalter ab und fährt es nach „draussen“, wo bereits die neuen Besitzer bzw. ein/e Mitarbeiter/in der Tierorganisation das Tier glücklich in Empfang nehmen. Betreffende Dokumente zw. Einreise und der Impfausweis werden übergeben. Meist erhält der geschätzte Flugpate eine kleine Aufmerksamkeit von den neuen Besitzern."

Benutzeravatar
Malin
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 06.03.2016, 01:42
Wohnort: Peking
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Flugpate/ flight sponsor Shanghai, CHengdu oder Beeijing nach Frankfurt gesucht

Beitrag von Malin » 23.10.2021, 19:23

Dieser Tiertourismus ist Kacke.

Es hat nix mit Tierschutz zu tun, wenn Fremde eine niedliche Fußhupe, die sie nur von Fotos kennen, haben wollen (als ob es in Europa/Deutschland keine herrenlosen Hunde gäbe) - und damit die raren Köterplätze auf den wenigen teuren Flügen besetzen. Darüber, dass dieser Langstreckenflug durchaus traumatisch für Tier, die nicht mal Autofahren gewöhnt sind, sein kann, müssen wir auch nicht reden.

Und dass damit die wenigen Hundeslots für gewerblich/pseudo-tierschutzquatsch "gerettete" Hunde besetzt werden - und für tatsächliche Familienhunde, die seit Jahren zu ihrer Familie gehören nicht mehr frei sind, das kotzt mich erst recht an.

Das ist so ein krasses Beispiel gut gemeinten, aber fehltgeleiteten Engagements...

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16980
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Flugpate/ flight sponsor Shanghai, CHengdu oder Beeijing nach Frankfurt gesucht

Beitrag von Laogai » 24.10.2021, 10:49

Dieser mafiöse Hundehandel ist eh nur ein weiterer Versuch der CIA China durch eine verdeckte Operation in die Knie zu zwingen. Man will die Bevölkerung damit aushungern.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste