Marathon durch die Pekinger Luft?

Alles rund um Olympia 2008 in Peking - Sport, Sportpolitik, Wirtschaftsnachrichten rund um Olympia, Olympiahelfer usw.
Benutzeravatar
Taikonaut
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 153
Registriert: 28.03.2005, 16:27

Marathon durch die Pekinger Luft?

Beitrag von Taikonaut » 27.11.2005, 16:19

Seitdem es feststeht dass die Olympischen Spiele 2008 in Peking stattfinden frage ich mich, wie man bei dieser Luft Hochleistungssport treiben soll?

Dazu morgen im Spiegel:
Auch die Hauptstadt erstickt im Dreck. Die Abgase von mittlerweile mehr als zwei Millionen Autos, der Staub von Baustellen und Zementwerken stülpt Peking an vielen Tagen des Jahres eine Schmutzglocke über. "Die Regierung spricht vor den Olympischen Spielen 2008 nicht gern darüber, aber die Menge der Abgase in der Pekinger Luft ist gefährlich hoch", warnt ein hoher Funktionär. Satellitenmessungen enthüllten über Peking eine in diesem Ausmaß nie beobachtete Stickstoffdioxid-Decke.
Ja gut, die Chinesen versuchen die Fabriken auszulagern, aber reicht das aus bis zum Jahre 2008 für angenehmere Verhältnisse zu sorgen? Ich frage mich ernsthaft was die Chinesen dieses mal aus der Trickkiste greifen werden. Ein mehrwöchiges Fahrverbot? Silbernitratabwürfe in den Wolken um diese abregnen zu lassen um den Smog wegzuwaschen? Oder greifen sie wie in Spaceballs zu dosenweise Perri-Air? :roll:

Benutzeravatar
anderer Li
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 557
Registriert: 10.06.2005, 15:15
Wohnort: Deutschland, BW

Re: Marathon durch die Pekinger Luft?

Beitrag von anderer Li » 27.11.2005, 17:15

Taikonaut hat geschrieben:Seitdem es feststeht dass die Olympischen Spiele 2008 in Peking stattfinden frage ich mich, wie man bei dieser Luft Hochleistungssport treiben soll?

Dazu morgen im Spiegel:
Auch die Hauptstadt erstickt im Dreck. Die Abgase von mittlerweile mehr als zwei Millionen Autos, der Staub von Baustellen und Zementwerken stülpt Peking an vielen Tagen des Jahres eine Schmutzglocke über. "Die Regierung spricht vor den Olympischen Spielen 2008 nicht gern darüber, aber die Menge der Abgase in der Pekinger Luft ist gefährlich hoch", warnt ein hoher Funktionär. Satellitenmessungen enthüllten über Peking eine in diesem Ausmaß nie beobachtete Stickstoffdioxid-Decke.
Ja gut, die Chinesen versuchen die Fabriken auszulagern, aber reicht das aus bis zum Jahre 2008 für angenehmere Verhältnisse zu sorgen? Ich frage mich ernsthaft was die Chinesen dieses mal aus der Trickkiste greifen werden. Ein mehrwöchiges Fahrverbot? Silbernitratabwürfe in den Wolken um diese abregnen zu lassen um den Smog wegzuwaschen? Oder greifen sie wie in Spaceballs zu dosenweise Perri-Air? :roll:
findet nicht jedes Jahr eine 北京国际马拉松 (Beijing international Marathon) statt? Ich kann mich noch gut daran erinnern, zumindesten in der 90er Jahren hat es ein mal pro Jahr gegeben.
Man kann nicht mehr Zeit für sein Leben bekommen, jedoch mehr Leben für seine Zeit.

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23254
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Marathon durch die Pekinger Luft?

Beitrag von Grufti » 27.11.2005, 18:29

anderer Li hat geschrieben: findet nicht jedes Jahr eine 北京国际马拉松 (Beijing international Marathon) statt? Ich kann mich noch gut daran erinnern, zumindesten in der 90er Jahren hat es ein mal pro Jahr gegeben.
Tja und danmit steht schon die erste Goldmedaille der Olympischen Spiele 2008 unwiderruflich fest ....

Sie geht an


die VR CHINA


die Sportler der VR haben schließlich als einzige die einzigartige Möglichkeit, tagtäglich in dieser Luft zu trainieren..... :lol: :lol:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
anderer Li
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 557
Registriert: 10.06.2005, 15:15
Wohnort: Deutschland, BW

Re: Marathon durch die Pekinger Luft?

Beitrag von anderer Li » 27.11.2005, 20:12

Grufti hat geschrieben: ...
Tja und danmit steht schon die erste Goldmedaille der Olympischen Spiele 2008 unwiderruflich fest ....

Sie geht an

die VR CHINA

die Sportler der VR haben schließlich als einzige die einzigartige Möglichkeit, tagtäglich in dieser Luft zu trainieren..... :lol: :lol:
darauf hoffe ich nämlich auch.
Was mich nur wundert, ist warum die chinesischen Läufer bei bisherigen 24 Wettberwerben seit 1981 nur noch 6 mal gewonnen haben, und zwar gegen die nicht unbedingt weltbesten aus Ausland. Vielleicht trainieren sie doch irgendwo anders, wo es bessere Luft als beijing gibt. Keine Ahnung. Damit ist meine Hoffnung wieder getrübt...

Ich hoffe natürlich auch dass Deutschland bei der WM2006 den Titl holt, (gleich ob die Jungs gut oder schlecht spielen), zwar nicht wegen der Luft hier, schliesslich ist Deutschland meine zweite Heimat geworden, China ist ohnehin nicht dabei...
Man kann nicht mehr Zeit für sein Leben bekommen, jedoch mehr Leben für seine Zeit.

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23254
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Grufti » 27.11.2005, 21:40

mir ist es relaitv egal, wer siegt.... ich bin kein Sportfan...
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Taikonaut
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 153
Registriert: 28.03.2005, 16:27

Beitrag von Taikonaut » 28.11.2005, 02:40

Wahrscheinlich sind die Chinesen international so wenig erfolgreich, weil sie den Marathon auch nur alle paar Jahre schaffen, da sie sich von der jeweils anschliessenden Lungentransplantation erst einmal erholen müssen. :lol:

Benutzeravatar
anderer Li
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 557
Registriert: 10.06.2005, 15:15
Wohnort: Deutschland, BW

Beitrag von anderer Li » 28.11.2005, 10:34

Taikonaut hat geschrieben:...sind die Chinesen international so wenig erfolgreich
?
Da sehe ich es schon bisschen anders...
Man kann nicht mehr Zeit für sein Leben bekommen, jedoch mehr Leben für seine Zeit.

Benutzeravatar
Qingdaobuddy
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 300
Registriert: 26.09.2005, 23:20
Wohnort: Qingdao

Beitrag von Qingdaobuddy » 28.11.2005, 11:50

Wer hätte das gedacht,anderer Li :-)

Meines Erachtens liegt es nur an der Sportförderung,wo ich Marathon zu den Stiefkindern in China zählen werde.

China wird der Abräumer 2008 werden , aber nicht wegen der Luft !

Naja, dafür dürfen dann die Europäer ein paar Medaiillen in Qingdao holen bei den Surf- und Regattawettbewerben :-)

Benutzeravatar
Taikonaut
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 153
Registriert: 28.03.2005, 16:27

Beitrag von Taikonaut » 28.11.2005, 12:13

anderer Li hat geschrieben:
Taikonaut hat geschrieben:...sind die Chinesen international so wenig erfolgreich
?
Da sehe ich es schon bisschen anders...
Hey, gesamt gesehen hast Du vollkommen Recht!! Mein Scherz bezog sich allerdings auf den Marathon... oder habe ich da was verpasst und die hängen mittlerweile die Kenianer ab??? :wink:

Benutzeravatar
qingdao
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 635
Registriert: 07.06.2005, 15:27

Beitrag von qingdao » 28.11.2005, 13:32

Qingdaobuddy hat geschrieben:Naja, dafür dürfen dann die Europäer ein paar Medaiillen in Qingdao holen bei den Surf- und Regattawettbewerben :-)
Surf? Olympiade? :lol: :lol:

sail meinst du?

Weisst Du, Segeln ist seit kurzem die Lieblingssportart der Qingdaoer geworden, im Sommer finden immer zahlreiche Traningscamps statt, die junds üben jeden tag nach der Schule fleissig in der hui quan wan und fu shan wan, wo die Wettbewerbe stattfinden werden, nur die kennen sich mit dem Gewässer dort gut aus! Insofern haben die Europäer auch in Qingdao nur "trübe Aussicht"... :lol: :lol:

Benutzeravatar
anderer Li
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 557
Registriert: 10.06.2005, 15:15
Wohnort: Deutschland, BW

Beitrag von anderer Li » 28.11.2005, 14:57

Taikonaut hat geschrieben:
anderer Li hat geschrieben:
Taikonaut hat geschrieben:...sind die Chinesen international so wenig erfolgreich
?
Da sehe ich es schon bisschen anders...
Hey, gesamt gesehen hast Du vollkommen Recht!! Mein Scherz bezog sich allerdings auf den Marathon... oder habe ich da was verpasst und die hängen mittlerweile die Kenianer ab??? :wink:
soviel ich weiss hat beim letzten Lauf (2004) doch wieder ein Kenianer das Gold weggeschnappt... :cry:
Man kann nicht mehr Zeit für sein Leben bekommen, jedoch mehr Leben für seine Zeit.

Benutzeravatar
qingdao
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 635
Registriert: 07.06.2005, 15:27

Beitrag von qingdao » 28.11.2005, 18:54

Haja, das Pferderennen wird ja in Hongkong stattfinden, dann haben die Europäer(Deutschen) doch noch eine Chance... :wink: :lol:

Benutzeravatar
anderer Li
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 557
Registriert: 10.06.2005, 15:15
Wohnort: Deutschland, BW

Beitrag von anderer Li » 28.11.2005, 19:45

qingdao hat geschrieben:Haja, das Pferderennen wird ja in Hongkong stattfinden, dann haben die Europäer(Deutschen) doch noch eine Chance... :wink: :lol:
Am Ende der Olympiade könnte vielleicht noch ein Saufenwettbewerb mit Qing Dao Bier in Qing Dao stattfinden (da nähert sich gerade Oktoberfest, nicht wahr?), dann hätten die Europär sicher noch mehr Chancen. Aber unter einer Bedingung, dass die Chinesen nicht mit Er Guo Tou oder Mao Tai kommen...
Man kann nicht mehr Zeit für sein Leben bekommen, jedoch mehr Leben für seine Zeit.

Benutzeravatar
qingdao
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 635
Registriert: 07.06.2005, 15:27

Beitrag von qingdao » 28.11.2005, 19:52

hehe, die Olympiade laufen ohnehin mit dem traditionellen Bierfest paraell! Das haben die schon lange vor... :lol: :lol: :lol:

Und den Qingdaoern gegenüber haben die Deutschen (Bayern) auch keinen Vorteil! :lol: :lol:

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23254
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Grufti » 28.11.2005, 22:48

anderer Li hat geschrieben:
qingdao hat geschrieben:Haja, das Pferderennen wird ja in Hongkong stattfinden, dann haben die Europäer(Deutschen) doch noch eine Chance... :wink: :lol:
Am Ende der Olympiade könnte vielleicht noch ein Saufenwettbewerb mit Qing Dao Bier in Qing Dao stattfinden (da nähert sich gerade Oktoberfest, nicht wahr?), dann hätten die Europär sicher noch mehr Chancen. Aber unter einer Bedingung, dass die Chinesen nicht mit Er Guo Tou oder Mao Tai kommen...
Na.... wenn es einige Jährchen früher gewesen wäre, hätte ich es auch noch mit Maotai versucht....
Solange es kein "Zhuyejing" oder "Mijiu" oder ähnliche Scheußlichkeiten sind, traue ich es mir heute noch zu ..aber nur mit entsprechender "Unterlage".....

(Mitglied des Royal Bavarian Gaoliang Drinking Team anno 1978) :wink:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste