Sollte man die USA von Wettkämpfen ausschliessen?

Alles rund um Olympia 2008 in Peking - Sport, Sportpolitik, Wirtschaftsnachrichten rund um Olympia, Olympiahelfer usw.
Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7222
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing
Danksagung erhalten: 6 Mal

Sollte man die USA von Wettkämpfen ausschliessen?

Beitrag von Yingxiong » 17.04.2008, 11:15

Hier mal ganz provokativ die Frage: Sollte man die USA wegen ihrer Kriegsverbrechen und ihrer Menschenrechtsverletzungen von internationalen Sportveranstaltungen ausschliessen?

Hier einen Bericht über Guantanamo. Besonders der Absatz über die Gefangenenlager ist interessant!

http://de.wikipedia.org/wiki/Guant%C3%A1namo-Bucht

Benutzeravatar
beijingfox
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 238
Registriert: 03.03.2008, 09:20
Wohnort: Peking

Re: Sollte man die USA von Wettkämpfen ausschliessen?

Beitrag von beijingfox » 17.04.2008, 11:17

Yingxiong hat geschrieben:Hier mal ganz provokativ die Frage: Sollte man die USA wegen ihrer Kriegsverbrechen und ihrer Menschenrechtsverletzungen von internationalen Sportveranstaltungen ausschliessen?

Hier einen Bericht über Guantanamo. Besonders der Absatz über die Gefangenenlager ist interessant!

http://de.wikipedia.org/wiki/Guant%C3%A1namo-Bucht
faende ich gut, wenn man china dann auch von den spielen ausschiesst :wink:
ist aber auch nur provokativ gemeint :P
always look on the bright side of life ;-)

Benutzeravatar
HK_Yan
VIP
VIP
Beiträge: 4529
Registriert: 21.07.2007, 06:31
Wohnort: Hong Kong

Re: Sollte man die USA von Wettkämpfen ausschliessen?

Beitrag von HK_Yan » 17.04.2008, 11:20

Yingxiong hat geschrieben:Hier mal ganz provokativ die Frage: Sollte man die USA wegen ihrer Kriegsverbrechen und ihrer Menschenrechtsverletzungen von internationalen Sportveranstaltungen ausschliessen?
Auf jeden Fall!

Alle Sportler die wegen Kriegsverbrechen verurteilt worden sind und ihre Strafe noch nicht verbüßt haben sollten ausgeschlossen werden.

Neben den USA dann doch auch gleich für alle Länder.
Online deutsches TV aufnehmen mit dem Online Videorecorder! 40 Sender und kostenlos!

www.onlinetvrecorder.com

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7222
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Sollte man die USA von Wettkämpfen ausschliessen?

Beitrag von Yingxiong » 17.04.2008, 11:29

Wären dann wohl sehr einsame Spiele. Wahrscheinlich würde dann Liechtenstein eine Rekordzahl an Goldmedaillen holen.

Benutzeravatar
chinavelo
VIP
VIP
Beiträge: 1119
Registriert: 02.10.2006, 11:20
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Sollte man die USA von Wettkämpfen ausschliessen?

Beitrag von chinavelo » 17.04.2008, 11:41

Zu den Olympischen Spielen sollten überhaupt keine Nationen eingeladen werden sondern Sportler. Alle Sportfunktionäre und Politiker haben bei den Spielen nichts verloren und sollen zu Hause bleiben. Die Olympischen Spiele sind eine Veranstaltung der Athleten und keine für mediengeile Wichtigtuer!

Bernd

gzs
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 458
Registriert: 15.03.2006, 16:54

Re: Sollte man die USA von Wettkämpfen ausschliessen?

Beitrag von gzs » 17.04.2008, 11:48

Die Olympischen Spiele sind eine Veranstaltung der Athleten und keine für mediengeile Wichtigtuer!
Nö, die Spiele sind eine weitere Möglichkeit Geld zu machen.
Gerhard

Wichtig: Alles nur meine Meinung! Subjektiv!

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7222
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Sollte man die USA von Wettkämpfen ausschliessen?

Beitrag von Yingxiong » 17.04.2008, 11:55

gzs hat geschrieben: Nö, die Spiele sind eine weitere Möglichkeit Geld zu machen.
Und für viele Sporter sogar die wichtigste Möglichkeit. Deswegen decken ja die Sportbehörden der USA ihre Dopingsünder.

Benutzeravatar
Shaolin
VIP
VIP
Beiträge: 1488
Registriert: 04.05.2007, 07:09
Wohnort: Reich der Mitte, unten rechts

Re: Sollte man die USA von Wettkämpfen ausschliessen?

Beitrag von Shaolin » 17.04.2008, 12:04

Yingxiong hat geschrieben:
gzs hat geschrieben: Nö, die Spiele sind eine weitere Möglichkeit Geld zu machen.
Und für viele Sporter sogar die wichtigste Möglichkeit. Deswegen decken ja die Sportbehörden der USA ihre Dopingsünder.
Da bin ich erstmal noch gespannt wie China bei den Spielen ihre eigenen gedopten "Helden" decken will.
* Es gibt Reis, Baby!

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Re: Sollte man die USA von Wettkämpfen ausschliessen?

Beitrag von no1gizmo » 17.04.2008, 12:12

Yingxiong hat geschrieben:Hier mal ganz provokativ die Frage: Sollte man die USA wegen ihrer Kriegsverbrechen und ihrer Menschenrechtsverletzungen von internationalen Sportveranstaltungen ausschliessen?
Ja, die USA gehört, wenn es um Menschenrechte geht, genauso wie China und Russland von den Spielen ausgeschlossen.
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Benutzeravatar
belrain
VIP
VIP
Beiträge: 2696
Registriert: 10.08.2005, 09:45
Wohnort: China/Shanghai/QingPu/ZhuJiaJiao

Re: Sollte man die USA von Wettkämpfen ausschliessen?

Beitrag von belrain » 17.04.2008, 12:27

Ich finde es interessant, wie jemand sich in anderen Threads masslos über die Pauschalisierung, die ja nur von uns Westlern betrieben wird :wink: , aufregt, und dann so etwas hier zur Diskussion stellt :wink:

Zumal die USA und China sich in Sachen Menschenrechte und Todesstrafen wohl nur darin unterscheiden, dass man in den USA etwas weniger Tötungen pro Jahr hat (war ja mal wieder gezählt worden.

Demzufolge, wenn man bei Olympia nur die Nationen zulässt, die "keinen Dreck am stecken haben", wird Olympia nie wieder stattfinden.

Und was Doping angeht - auch da sind alle Nationen gleich. Niemand macht es offiziell. Und wer die Meister im Dopen sind kommt nur dann heraus, wenn der jeweilige Veranstalter entsprechende Massnahmen ergreift. Mein Tipp für dieses Jahr:
Schlimmste Doping Nation wird USA, gefolgt auf Platz 2 von Frankreich (wegen der Proteste beim Fackellauf). Platz 3 geht an Deutschland (schliesslich sind unsere Medien komplett Anti-China), Platz 4 wird noch ermittelt. Mal sehen ob dieser Platz an Indien geht nach dem Fackellauf dort (stellen die Sportler?). China wird ganz sicher die weisseste Weste haben - was Doping in Beijing 2008 angeht :wink:
Das Leben ist schön

Shanghai - seit 2009
1. April 2012 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai
1. April 2015 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai

Benutzeravatar
chinavelo
VIP
VIP
Beiträge: 1119
Registriert: 02.10.2006, 11:20
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Sollte man die USA von Wettkämpfen ausschliessen?

Beitrag von chinavelo » 17.04.2008, 12:31

no1gizmo hat geschrieben: Ja, die USA gehört, wenn es um Menschenrechte geht, genauso wie China und Russland von den Spielen ausgeschlossen.
Die können dann ihre eigenen Spiele veranstalten!

Bernd

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24088
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Sollte man die USA von Wettkämpfen ausschliessen?

Beitrag von Grufti » 17.04.2008, 12:35

belrain hat geschrieben:...China wird ganz sicher die weisseste Este haben - was Doping in Beijing 2008 angeht :wink:
:shock: :roll:

"ESTE" war meines bescheiden Wissens ein italienisches Fürstenhaus....in Ferrarra !
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Re: Sollte man die USA von Wettkämpfen ausschliessen?

Beitrag von no1gizmo » 17.04.2008, 12:36

belrain hat geschrieben:Ich finde es interessant, wie jemand sich in anderen Threads masslos über die Pauschalisierung, die ja nur von uns Westlern betrieben wird :wink: , aufregt, und dann so etwas hier zur Diskussion stellt :wink:
Ja nun ja, also das ist ja (weder von mir, noch [nehm ich mal an] vom Threadstarter) so richtig ernst gemeint.

Wenn man aber ein Land wegen Menschenrechtsverletzungen ausschließt, dann muss man auch die Menschenrechtsverletzungen anderer Länder fairerweise in Betracht ziehen.

Trotzdem gilt: Ich boykottiere den Aufruf zum Boykott, sei es nun China oder die USA.

damit wäre eigentlich alles gesagt:
belrain hat geschrieben: Demzufolge, wenn man bei Olympia nur die Nationen zulässt, die "keinen Dreck am stecken haben", wird Olympia nie wieder stattfinden.
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

gzs
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 458
Registriert: 15.03.2006, 16:54

Re: Sollte man die USA von Wettkämpfen ausschliessen?

Beitrag von gzs » 17.04.2008, 12:45

Ja, die USA gehört, wenn es um Menschenrechte geht, genauso wie China und Russland von den Spielen ausgeschlossen.
Was sind eigentlich Menschenrechte und wer legt diese fest - rein provokativ
Zumal die USA und China sich in Sachen Menschenrechte und Todesstrafen wohl nur darin unterscheiden, dass man in den USA etwas weniger Tötungen pro Jahr hat (war ja mal wieder gezählt worden.
Wurden bei den USA die Kriegsopfer mitgezählt?
Gerhard

Wichtig: Alles nur meine Meinung! Subjektiv!

Benutzeravatar
Shaolin
VIP
VIP
Beiträge: 1488
Registriert: 04.05.2007, 07:09
Wohnort: Reich der Mitte, unten rechts

Re: Sollte man die USA von Wettkämpfen ausschliessen?

Beitrag von Shaolin » 17.04.2008, 12:46

no1gizmo hat geschrieben: Trotzdem gilt: Ich boykottiere den Aufruf zum Boykott, sei es nun China oder die USA.
Das sehe ich eigentlich auch so, im Sinne der Sportler.
Kriegen die eigentlich auch alle nur ein Einmal-Einreise-Visa fuer 30 Tage oder gilt das nur fuer die Fans?
* Es gibt Reis, Baby!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste