Die deutschen Medien sind Haupt-Promotor für schlechte Wirts

Alle Themen rund um Politik in der Volksrepublik China
Benutzeravatar
belrain
VIP
VIP
Beiträge: 2696
Registriert: 10.08.2005, 09:45
Wohnort: China/Shanghai/QingPu/ZhuJiaJiao

Beitrag von belrain » 17.10.2005, 08:12

Hallo Leute

Bin mal wieder zurück aus China und auch mal wieder in diesem Forum.

@hallo1111
dann hast du einen Fehler gemacht, genau wie z.B.

ein Freund von dir wird ab Heute keinen chinesischen Waren mehr kaufen,
du kannst nicht Prognose stellen, dass Außenhandelsdefizit mit China wird ab Heute reduzieren wird
Kann mich nicht erinnern das gelesen zu haben. Grufti hat geschrieben
Ich kenne übrigens einige Firmen und viele Privatleute, die wegen der offiziellen Tibet-Politik der VR chinesischen Waren KONSEQUENT boykottieren !!.
@Grufti
Kann mich -leider- nur deiner Meinung anschließen bezüglich nicht so optimistischer Erfahrungen mit chinesischen Kollegen. Wirklich schlimm finde ich das offene Gelüge und Verdrehen von Wahrheiten, wobei man dann auch weiterhin nett und freundlich angelächelt wird.
Das Leben ist schön

Shanghai - seit 2009
1. April 2012 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai
1. April 2015 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai

Gast

Beitrag von Gast » 17.10.2005, 12:58


@Grufti
Kann mich -leider- nur deiner Meinung anschließen bezüglich nicht so optimistischer Erfahrungen mit chinesischen Kollegen. Wirklich schlimm finde ich das offene Gelüge und Verdrehen von Wahrheiten, wobei man dann auch weiterhin nett und freundlich angelächelt wird.
Also das mit dem "Verdrehen von Wahrheiten"..... kenne ich, ...
zwar von meiner Ex-Frau aus Taiwan. die vor Gericht gelogen hatte, daß ich gefürchtet hatte, daß der Sitzungssaal zusammenbricht.....


Nee ich will nich so sein...denn wenn es darum geht, von einem Vater das Kind wegzunehmen und möglichst viel Knete abzuzocken... da sind alle Frauen der Welt gleich.... :x

aber das ist nicht das Thema...

meine Kollegen -- um ihre Ehre wiederherzustellen...sind zumindest ehrlich und lernfähig und -willig 8)

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23613
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von Grufti » 17.10.2005, 13:01


@Grufti
Kann mich -leider- nur deiner Meinung anschließen bezüglich nicht so optimistischer Erfahrungen mit chinesischen Kollegen. Wirklich schlimm finde ich das offene Gelüge und Verdrehen von Wahrheiten, wobei man dann auch weiterhin nett und freundlich angelächelt wird.
Also das mit dem "Verdrehen von Wahrheiten"..... kenne ich, ...
zwar von meiner Ex-Frau aus Taiwan. die vor Gericht gelogen hatte, daß ich gefürchtet hatte, daß der Sitzungssaal zusammenbricht.....


Nee ich will nich so sein...denn wenn es darum geht, von einem Vater das Kind wegzunehmen und möglichst viel Knete abzuzocken... da sind alle Frauen der Welt gleich.... :x

aber das ist nicht das Thema...

meine Kollegen -- um ihre Ehre wiederherzustellen...sind zumindest ehrlich und lernfähig und -willig 8)



das geht auf meine Kappe..;)
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

hallo1111
Neuling
Beiträge: 23
Registriert: 03.12.2004, 10:00

Beitrag von hallo1111 » 17.10.2005, 17:21

belrain hat geschrieben:Hallo Leute

Bin mal wieder zurück aus China und auch mal wieder in diesem Forum.

@hallo1111
dann hast du einen Fehler gemacht, genau wie z.B.

ein Freund von dir wird ab Heute keinen chinesischen Waren mehr kaufen,
du kannst nicht Prognose stellen, dass Außenhandelsdefizit mit China wird ab Heute reduzieren wird
Kann mich nicht erinnern das gelesen zu haben. Grufti hat geschrieben
Ich kenne übrigens einige Firmen und viele Privatleute, die wegen der offiziellen Tibet-Politik der VR chinesischen Waren KONSEQUENT boykottieren !!.
hallo belrain, ich glaube, du hast meinen Beispiel missverstanden, das ist nur ein meine Beispiel, und ich hatte nicht gemeint, dass Grufti so etwas geschrieben hatte, aber mein Beispiel hat ähnlich mit Grüfti's. just so.
hiere ist Grüfi's Meinung: er hat Erfahrungen mit Kollegen aus China(ich weiß nicht wieviel), und mit solche Erfahrungen kann er Einschätzungen über China'Zukunft geben: ob es optimistisch oder nicht ist.

vielleicht ist das ein Denkform-Unterschied zwischen Chinese und Deutsche?

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23613
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von Grufti » 18.10.2005, 01:20


hiere ist Grüfi's Meinung: er hat Erfahrungen mit Kollegen aus China(ich weiß nicht wieviel), und mit solche Erfahrungen kann er Einschätzungen über China'Zukunft geben: ob es optimistisch oder nicht ist.

vielleicht ist das ein Denkform-Unterschied zwischen Chinese und Deutsche?
tststs..Du lieferst hier eine Fehlinterpretation und Falschaussage nach der anderen ab...
Sorry...aber das was Du hier behauptest, ist schon wieder komplett daneben...

Meine Erfahrungen mit meinen Kollegen aus China hat absolut NICHTS aber auch rein garnichts mit der Zukunft Chinas zu tun... hatte ich auch nie behauptet...oder gib mir mal die Stelle an , wo das steht !
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Taikonaut
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 153
Registriert: 28.03.2005, 16:27

Beitrag von Taikonaut » 18.10.2005, 02:52

Grufti hat geschrieben:
vielleicht ist das ein Denkform-Unterschied zwischen Chinese und Deutsche?
tststs..Du lieferst hier eine Fehlinterpretation und Falschaussage nach der anderen ab...
Sorry...aber das was Du hier behauptest, ist schon wieder komplett daneben...
Da muss ich Grufti zustimmen! Und ich begehe hierbei nicht den Fehler hallo111s Aussage zu Folgen und auf eine gewisse "Denkform" von Chinesen zu schließen ;)

Gruß,
taiko

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste