Dalai Lama:Förderung des Buddhismus oder bösartiger Sekten?

Alle Themen rund um Politik in der Volksrepublik China
Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23268
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Grufti » 17.10.2007, 12:30

Yingxiong hat geschrieben:Und wenn wir schon mal dabei sind:

FREIHEIT FÜR PUERTO RICO!

FREIHEIT FÜR SEELAND

FREIHEIT FÜR TASMANIEN!


ich, als früheres Mitglied der HBF / SCHWAPO ( "Harlachinger Befreiungs Front / SCHWAbing People Organisation") bin trotzdem immer noch für ein Freies Harlaching / Schwabing ! :lol:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
HK_Yan
VIP
VIP
Beiträge: 4529
Registriert: 21.07.2007, 06:31
Wohnort: Hong Kong

Beitrag von HK_Yan » 17.10.2007, 14:12

FREIHEIT FÜR TASMANIEN!
Wer, wo, wann zweifelt denn daran das Tasmania zu Oz gehoert? Und gibt es ueberhaupt ein Bewegung intern oder extern die da hinstrebt?
Online deutsches TV aufnehmen mit dem Online Videorecorder! 40 Sender und kostenlos!

www.onlinetvrecorder.com

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7180
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Yingxiong » 17.10.2007, 16:09

HK_Yan hat geschrieben:
FREIHEIT FÜR TASMANIEN!
Wer, wo, wann zweifelt denn daran das Tasmania zu Oz gehoert? Und gibt es ueberhaupt ein Bewegung intern oder extern die da hinstrebt?
Tasmanien ist eine Insel südlich von Australien und gehört zum Land Australien. Der letzte reinrassige Tasmanier wurde im Jahr 1865 getötet.

http://de.wikipedia.org/wiki/Tasmanien

Benutzeravatar
HK_Yan
VIP
VIP
Beiträge: 4529
Registriert: 21.07.2007, 06:31
Wohnort: Hong Kong

Beitrag von HK_Yan » 17.10.2007, 16:12

Ich verstehe nicht was du sagen willst. Der Dalai Lama will Tasmanien befreien? Von wem denn? Wo steht das?
Online deutsches TV aufnehmen mit dem Online Videorecorder! 40 Sender und kostenlos!

www.onlinetvrecorder.com

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7180
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Yingxiong » 17.10.2007, 16:14

Grufti hat geschrieben: ich, als früheres Mitglied der HBF / SCHWAPO ( "Harlachinger Befreiungs Front / SCHWAbing People Organisation") bin trotzdem immer noch für ein Freies Harlaching / Schwabing ! :lol:
Vor einigen Jahren wurde in Franken eine Bürgerinitiative gegründet für ein eigenes Bundesland Franken. Man hat die für eine Volksabstimmung notwendige Anzahl von Unterschriften gesammelt und der bayerischen "Regierung" übergeben. Obwohl alles regelgerecht erfolgte, wurde den Franken die Volksabstimmung verweigert.

Soviel zu den Freiheitsbestrebungen im Westen und dem Zulassen rechtsstaatlich zugesicherter Rechte. Dieselben Leute verlangen aber von China, dass diese ein Teil ihres Landes in die vollständige Unabhängigkeit entlassen sollen!

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7180
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Yingxiong » 17.10.2007, 16:19

HK_Yan hat geschrieben:Ich verstehe nicht was du sagen willst. Der Dalai Lama will Tasmanien befreien? Von wem denn? Wo steht das?
Du verstehst es falsch. Es geht doch darum, dass verlangt wird, einen Teil eines Landes in die Unabhängigkeit zu entlassen.
Es gibt aber auch andere Länder, die besetzt sind oder als unabhängiger Staat anerkannt werden wollen, denen dieses Recht aber von den westlichen Staaten nicht gewährt wird. Daher habe ich - teilweise ironisch gemeint - dieses Recht für einige andere "Länder" (teilweise Mikronationen") beansprucht.

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Beitrag von bossel » 17.10.2007, 16:32

Yuan Qi hat geschrieben:Was Frau Kanzlerin getan hat, ist gegen den Willen des gesamten chinesischen Volks.
Äh, Moment...

Nach Deiner Ansicht sind die Tibeter doch Teil des chinesischen Volkes, oder nicht? Demnach ist, was die Kanzlerin getan hat, gegen den Willen der Tibeter, also auch gegen den Willen des Dalai Lama (ist ja Tibeter, also auch Chinese)?
Böse Kanzlerin!

Yingxiong hat geschrieben:Soviel zu den Freiheitsbestrebungen im Westen und dem Zulassen rechtsstaatlich zugesicherter Rechte. Dieselben Leute verlangen aber von China, dass diese ein Teil ihres Landes in die vollständige Unabhängigkeit entlassen sollen!
Dazu dann aber doch noch eine Frage:
Wieviele Franken wurden dafür ins Gefängnis gesteckt &/oder erschossen?

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7180
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Yingxiong » 17.10.2007, 16:45

Unterlagen darüber wurden mir verweigert!

Benutzeravatar
HK_Yan
VIP
VIP
Beiträge: 4529
Registriert: 21.07.2007, 06:31
Wohnort: Hong Kong

Beitrag von HK_Yan » 17.10.2007, 16:46

bossel hat geschrieben:Äh, Moment...

Nach Deiner Ansicht sind die Tibeter doch Teil des chinesischen Volkes, oder nicht? Demnach ist, was die Kanzlerin getan hat, gegen den Willen der Tibeter, also auch gegen den Willen des Dalai Lama (ist ja Tibeter, also auch Chinese)?
Böse Kanzlerin!
Bei genaueren hinsehen ist die Logik der Chinesen immer unlogisch und verdreht.

Was ich auch nicht verstehe, wenn die Chinesen den Dalai Lama nicht moegen, warum bringen sie ihn dann immer die Presse? Bessere Werbung kann man ja gar nicht bekommen. Haben die einen geheimen Werbevertrag?
Online deutsches TV aufnehmen mit dem Online Videorecorder! 40 Sender und kostenlos!

www.onlinetvrecorder.com

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7180
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Yingxiong » 17.10.2007, 17:03

Etwas habe ich noch vergessen:

- Die Bürgerinitiative hat einen Weg gewählt, der in dem angewendeten Land legal ist.

- Die v.A. Exil-Tibeter und ihre Anhänger haben einen Weg gewählt, der in diesem Land verboten ist.

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan

Beitrag von Dennis (CDS) » 17.10.2007, 18:25

Yingxiong hat geschrieben:Etwas habe ich noch vergessen:

- Die Bürgerinitiative hat einen Weg gewählt, der in dem angewendeten Land legal ist.
Du hast noch etwas vergessen:

Eine Quellenangabe zum ganzen Thema und die Begründung des Bundesverfassungsgerichts zur Ablehnung des Verfahrens.

Fetzer
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 16.10.2007, 21:56

Beitrag von Fetzer » 17.10.2007, 20:41

Bild

gebrüder des mitgefühls :lol:

Fetzer
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 16.10.2007, 21:56

Beitrag von Fetzer » 17.10.2007, 20:58

hifi hat geschrieben:Naja, der Satz war nicht von mir, sondern habe ich von einem 3sat Moderator in seine Sendung "Kulturzeit" aufgeschnappt.
Es besagt, dass jeder Mensch eigentlich ein guter Mensch sein möchte. Die Empfindung zwischen Gut und Böse wird uns allen bereits seit der Kindheit gelert und entwickelt sich während unseres erwachsen Werdens zu einer Gerechtigkeitsempfindung. Alle Menschen haben diese Empfindung und möchte von seinem Standpunkt aus eigentlich eher ein guter Mensch sein. Niemand möchte frühmorgens aufstehen und denken: Was für einen bösartigen Scheißtyp bin ich denn eigentlich? Aber da alle Menschen ihre eigene Interesse haben und diese auch durchsetzen wollen, passiert es oft, dass dies nur auf Kosten von anderen erreicht werden kann. Nur mit reinem Gewissen kann man nicht leben. Daher guckt jeder den anderen an und denkt: Naja, die sind aber noch schlechter als ich! Und dann gibt man das Vorhaben um gut zu sein wieder auf, da die Welt rundum sich auch nicht viel besser ist.

Das habe ich hier nur eingeführt, nicht weil China mit einem einzelnen Mensch vergleichbar wäre, aber dennoch die Situation zu Tibetfrage entsprechen könnte. China hält Tibet, weil es in seiner Interesse liegt und weil alle andere Länder auch ihre Interesse verteidigen, wo sie nur können und egal mit welchem Mittel. Also ist China weder böser noch besser als die anderen.

was? weder böser noch besser? nein, das kann nicht sein, china ist eindeutig schlechter. man merkt es schon, dass die chinesen kein menschenrechte und demokratie haben. wie die menschen mit demokratie und menschenrechte mit den "minderheiten"(oder waren sie eigentlich die mehrheit?) umgeht, sieht man am besten bei den europär und deren nachfahren in amerika und australien. da hat china noch eine menge zu lernen.

Benutzeravatar
Yuan Qi
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 320
Registriert: 17.07.2007, 15:35
Wohnort: Bei Bremen

Beitrag von Yuan Qi » 17.10.2007, 21:16

bossel hat geschrieben:
Yuan Qi hat geschrieben:Was Frau Kanzlerin getan hat, ist gegen den Willen des gesamten chinesischen Volks.
Äh, Moment...

Nach Deiner Ansicht sind die Tibeter doch Teil des chinesischen Volkes, oder nicht? Demnach ist, was die Kanzlerin getan hat, gegen den Willen der Tibeter, also auch gegen den Willen des Dalai Lama (ist ja Tibeter, also auch Chinese)?
Böse Kanzlerin!
Ich glaube, man kann doch auf das Spielchen verzichten. Du verstehe was ich meine.

Was Frau Kanzlerin getan hat, wurde auf der deutschen Seite belobt. Ich darf auch mal sagen, dass was sie getan hat, wird leider nicht belobt auf der chinesischen Seite. Es besteht leider eine Meinungsverschiedenheit. Ihr konnte uns kritisieren ohne zweifel, könnten wir uns die Unzufriedenheit gegenüber vllt. auch mal äußern.

Übrigens ist Herr Dalai Lama noch chinese oder tibeter? Ich weiß es nicht, welche Nationalität Er momentan hat.
当信佛经语深,当信作善得福。 出自 -无量寿经-。

Fetzer
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 16.10.2007, 21:56

Beitrag von Fetzer » 17.10.2007, 21:29

Topas hat geschrieben:@Plnetengetriebe

versuche dich doch einfach mal in einen Tibeter reinzuversetzen, und die Welt aus seiner Sicht zu sehen .
ich versuch's mal!

wenn ich ein tibeter wäre, dann würde ich mir mal überlegen, was mir lieber ist:

- eine lebenserwartung von 60 jahren zu haben oder nur 30;
- ein freier bürger zu sein oder mit 90% der wahrscheinlichkeit als leibeigene in knechtschaft zu leben und zu sterben;
- eine schule besuchen zu dürfen oder zu 95% das analphabetentum zu geniessen;
- mich durch zeitung/radio/tv/internet zu informieren oder nur die quarksalbe des lamas belauschen zu können
- die früchte meiner arbeit für mich zu behalten oder 80% davon den lamas abzutreten(freiwillig versteht sich!) damit diese wohlernährt sich den sexualmagischen tantras widmen können und ich in lumpen herumlaufen darf;

nein, du wirst es nicht glauben können! meine wahl wird eindeutig sein, soviel kann ich dir schon verraten!

aber ich bin ja kein tibeter, kann nicht für sie sprechen, will auch nicht für sie sprechen. wenn einige davon die lamas zurückhaben möchten, ist auch ok.
es gibt auch afghanen, die sich nichts anders wünschen als die talibans sehnlichst wieder zu haben. so ist die welt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste