Propaganda-Beamte inkognito im chinesischen Internet

Alle Themen rund um Politik in der Volksrepublik China
martin xin
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 29.04.2005, 10:57

Beitrag von martin xin » 15.06.2005, 16:30

jens, roshi, mesheel und kevin, ich habe gerade zufällig hier gemerkt, dass ihr über mich gesprochen habt.

Ich finde eure Verdächtigung hier bisschen lächerlich und kleinlich. Wenn ihr mich eines Tages persönlich kennt, werdet ihr über euch selbst lachen. Ich hoffe, dass ihr nicht zu Gestabo oder Stasi tendiert. Wenn ein Chinese hier seine andere Meinung als ihre äußert, sei er "Propagandatroll" oder Propaganda-Beamte. Was seiet ihr nach ihrer Logik denn? Vielleicht gab es bisher noch nicht so viele Chinesen, die auf einem deutschen Forum ihre anderen als die westlichen politischen Meinungen äußerten. Aber mit dem Ausbau des wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Verkehrs werden immer Chinesen das tun. Auch wenn Chinesen hier aus verschiedenen (sprachlichen, zeitlichen und anderen) Gründen ihre Meinungen nicht äußern, bedeutet das nicht, dass sie China-Zerrbilder in der westlichen Öffentlichkeit akzeptieren. Ich möchte so gern ein Beamter werden, damit ich mich finanziell sorgenlos und auch mehr Zeit mit China-Zerrbildern auseinandersetze.

Jens, stellen wir vor: du wärst in einem chinesischen Forum, und viele würden mit dir diskutieren; Würdest du in der Lage sein, da auf alle einzelenen Fragen einzugehen? Wenn du eine logische Antwort findest, kannst du dann meine Situation hier vorstellen, oder? Du gehörst zu reifen Gesprächspartern, die Kritiker sind, aber Respekt verdienen. Siehe mal, ich habe sowohl Zucker als auch Peitsche :lol:

martin xin
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 29.04.2005, 10:57

Beitrag von martin xin » 15.06.2005, 17:10

kevin, wenn du nicht augenblind bist, musst du merken, wo täglich unschuldige Menschen bombadiert, getötet werden: Irak. Da passieren echte Menschenrechtverletzungen.

Benutzeravatar
roshi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 663
Registriert: 25.04.2005, 20:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von roshi » 16.06.2005, 12:25

@martin xin

Was ich (und ich vermute das wird den anderen hier auch so gehen) für "Verdächtigungen" angestellt habe, ist nicht wirklich ernst gemeint. Natürlich weiß ich, dass du hier deine eigene Meinung schreibst.

Ich halte dich auch nicht für unhöflich oder unintelligent, im gegenteil, ich habe sowohl vor deinen Sprachlichen wie auch sonstigen Fähigkeiten großen respekt, nur kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass du deinem Heimatland gegenüber nicht objektiv genug bist. Du sprichst über den Irak und die Menschenrechtsverletzungen die dort passieren, aber du behauptest, das antiabspaltungsgesetz sei eine friedliche Lösung. Entschuldige, aber das passt nicht zusammen.
好好学习,天天向上!Ich will schnell fertig werden..... und wieder ab nach China.

Benutzeravatar
Jens
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 183
Registriert: 01.05.2005, 16:58

Beitrag von Jens » 16.06.2005, 16:50

@martin xin
Ich hab dich mal nicht des "Propagandatrolltums" beschuldigt. Andere Meinungen sind willkommen, soweit ich sie nachvollziehen kann.

Es ist aber trotzdem schade, dass in China das Internet kontrolliert wird. Internetcafes werden beaufsichtigt, Internetverbindungen werden gefiltert, Nachrichten kontrolliert und dann gibt es noch diese Propagandatrollbeamte. Wie kannst du von westlichen Zerrbildern sprechen, wenn du keine vernünftige chinesischen Quellen hast (eigentlich die wichtigste Frage...)?
Möchtest du wirklich den ganzen Tag in möglichst vielen Internetforen eine Meinung verbreiten, die nicht deine eigene ist? Noch schlimmer ist es, wenn du Lügen verbreiten musst.

Die Irakinvasion ist auch so eine Propagandageschichte. Die meisten Menschen glauben es ginge um den Rohstoff öl an sich, dabei waren viele andere Faktoren wichtiger. Z.B. die Abrechnung des Ölpreises in € ... aber das ist jetzt nicht das Thema.
Um die Menschen ging es aber ganz sicher nicht. "Agent" Saddam hätte man schon in den 80'er Jahren haben können ... wenn man gewollt hätte.

Ich weiss nicht genau, worum es dir bei der Taiwan und der Tibetfrage genau geht. Ist es dir wichtiger, dass China die beiden Länder besitzt oder ob es den Menschen dort einfach gut geht. Hätte es nicht gereicht, dass China den Schutz der beiden Länder übernimmt?

Was macht dich so sicher, dass ich nicht auch in chinesischen Foren tätig bin? :D

martin xin
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 29.04.2005, 10:57

Beitrag von martin xin » 17.06.2005, 23:58

"Was macht dich so sicher, dass ich nicht auch in chinesischen Foren tätig bin?"

Jens, ich habe nur eine Situation angenommen, in der du in einem chinesischen forum mit anderen diskutierst, aber keine Festellung darüber abgegeben. Dein vorheriges Bild passt zu dieser Situation: (erschreckt) aha, ich habe leider etwas wieder "zu hoch gebaut"! :lol:

martin xin
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 29.04.2005, 10:57

Beitrag von martin xin » 18.06.2005, 00:24

@ roshi, was du hier geschrieben hast, ist eine ehrliche Meinung. ich gebe gern eine kurze Antwort.

"Du sprichst über den Irak und die Menschenrechtsverletzungen die dort passieren, aber du behauptest, das antiabspaltungsgesetz sei eine friedliche Lösung. Entschuldige, aber das passt nicht zusammen."

Meine Meinung ist folgendes: Wenn Abspaltung einen Krieg bedeutet, ist dann das Antiabspaltungsgesetz eine Vorsichtsmaßnahme, damit die Abspaltung wegen der Gefahr eines Krieges nicht passiert. Von den Entwicklungen in der Taiwanstraße nach dem Verabschidung dieses Gesetzes her gesehen, hat es schon erste Auswirkungen gezeigt. Du weißt, dass die Amerikaner (die neue Rede von Busch) auch daran hinarbeiten, damit Taiwan keine Unabhängigkeit erklärt. Das ist eine Wechselwirkung, eine dialektische Logik, die du vieleicht nicht akzeptierst. Ähnliche Probleme auch in Türkei, Kanada. Ein Teil eines Landes darf auch nach europäischen Prinzipien nicht einseitig (ohne Zustimmung von anderen Teilen) von anderen Teilen trennen; Gleiches gilt für Beitritt.

Benutzeravatar
Jens
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 183
Registriert: 01.05.2005, 16:58

Beitrag von Jens » 18.06.2005, 00:33

martin xin hat geschrieben:"Was macht dich so sicher, dass ich nicht auch in chinesischen Foren tätig bin?"

Jens, ich habe nur eine Situation angenommen, in der du in einem chinesischen forum mit anderen diskutierst, aber keine Festellung darüber abgegeben. Du hast etwas wieder zu hoch gebaut, Boden verlassen. :lol:
Du hast geschrieben, dass ich mir was vorstellen soll, was ich mir aber evtl. nicht vorstellen muss, wenn ich Kenntnis davon besitzen würde. Wir müssen ja nicht kleinlich sein ...

Am Freitag um 18:00 Uhr kam auf 3 Sat übrigens eine kurze Reportage über Tibet. Von zwei deutschen Reportern auf Motorrädern und einem chinesischen Aufpasser (im Auftrag der Regierung ...). Leider wurde einer der Reporter schon sehr Früh krank und es konnte nur ein kleiner Teil der geplanten Strecke zurückgelegt werden. Trotzdem hätten dir die Kommentare und Bilder der Reporter nicht gefallen :).

N8

martin xin
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 29.04.2005, 10:57

Beitrag von martin xin » 18.06.2005, 00:36

hi, noch da? ich werde zuerst sehen und dann beurteilen, nicht umgekehrt. wieder falsch! :lol:

Benutzeravatar
mesheel
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 569
Registriert: 24.04.2005, 14:37

Beitrag von mesheel » 18.06.2005, 06:56

blablablabla... :?

Benutzeravatar
Jens
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 183
Registriert: 01.05.2005, 16:58

Beitrag von Jens » 18.06.2005, 07:05

martin xin hat geschrieben:hi, noch da? ich werde zuerst sehen und dann beurteilen, nicht umgekehrt. wieder falsch! :lol:
Ich nicht sicher, ob die Sendung wiederholt wird. Beurteilen? Bei deinen "Tibet-Zerrbildern" hat deine Meinung doch schon in den Überschriften fest gestanden und du hast sie auch nicht mehr geändert :).
Eine ähnliche Situation würde sich ergeben, wenn ich den Papst fragen würde, ob er zum Muslime konvertieren möchte :D.

Benutzeravatar
Jens
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 183
Registriert: 01.05.2005, 16:58

Beitrag von Jens » 18.06.2005, 07:06

Guten Morgen Mesheel :D.

martin xin
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 29.04.2005, 10:57

Beitrag von martin xin » 18.06.2005, 13:11

"Beurteilen? Bei deinen "Tibet-Zerrbildern" hat deine Meinung doch schon in den Überschriften fest gestanden und du hast sie auch nicht mehr geändert"

Tibet-Zerrbilder sind Ergebnisse einer langen Untersuchung. Deine Informationen haben meine Grundansicht nicht geändert, aber ich habe doch deine Informationen auch in Kenntnis genommen. Du solltest deine Überzeugungsarbeit doch realistisch einschätzen, nicht überschätzen. Guckst du Diskussionen in Fersehern, in Bundestag usw. Welche Parteien oder Leute schon nach einer Diskussion ihre Meinungen geändert? Deine Ausgangsvorstellung ist nicht korrekt: was aus China kommt, ist zensiert, nicht richtig. nur ich oder wir habe /haben richtige Informationen und damit auch Wahrheit.

Benutzeravatar
mesheel
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 569
Registriert: 24.04.2005, 14:37

Beitrag von mesheel » 18.06.2005, 14:47

nur ich oder wir habe /haben richtige Informationen und damit auch Wahrheit.
Diesen Standpunk vertrittst Du aber anscheinend hier! Wir super tollen Chinesen wissen am Besten, was in unserem wunderbaren Land passiert. Ihr dummen Auslaender habt keine Ahnung und nicht das Recht Euch eine eigenen Meinung zu bilden geschweige denn Euch einzumischen....blablabla...

Wie gesagt, das alles haben wir schon zu genuege gehoert und gelesen. Ist nichts Neues! :?

Gast

Beitrag von Gast » 18.06.2005, 17:58

Chinesen sind supertoll - ausser die Landsleute in den abtrüngigen Provinzen ;-)

Gast

Beitrag von Gast » 19.06.2005, 00:21

@ Jens, "Eine ähnliche Situation würde sich ergeben, wenn ich den Papst fragen würde, ob er zum Muslime konvertieren möchte ."

Du hast endlich gestanden, dass du mit deiner
Überzeugungsarbeit nicht so hoffnungsvoll bist. Aber das ist nicht nur bei mir, bei meisten Leuten auch so. Man sollte schon von Anfang an nicht ehrgeizige Absicht, sowohl Papst als auch einen normalen Mensch zu Muslime, oder zu Christen oder zu Konfuzianer zu bewegen. Man sollte von Anfang an keinen Missionalgedanke haben. einfach andere Leute akziptieren, wie sie sind. :lol:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste