Propaganda-Beamte inkognito im chinesischen Internet

Alle Themen rund um Politik in der Volksrepublik China
Benutzeravatar
Jens
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 183
Registriert: 01.05.2005, 16:58

Propaganda-Beamte inkognito im chinesischen Internet

Beitrag von Jens » 31.05.2005, 17:54

Wo man hinschaut (z.B. Werbung im Fernsehen/auf Plakaten) und hinhört
(Radio und wieder Fernsehen) wird man mit nutzlosen Informationen gefüttert (=Verschwendung von Lebenszeit).
Das Topic beschreibt eigentlich schon das Wesentliche um was es in folgendem Artikel geht. Eine Gruppe von Beamten wird dafür bezahlt in Diskussionsforen (usw.) Propaganda zu betreiben.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/20/20211/1.html

Stellt euch das mal vor. Da schreib man und schreibt man um die
Meinung eines Diskussionspartners zu verstehen und dabei gibt es
nichts zu verstehen, da dieser einfach sein Propagandaprotokoll
abarbeitet :).
Ich präge hiermit den Begriff "Propagandatroll" :D.

Benutzeravatar
mesheel
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 569
Registriert: 24.04.2005, 14:37

Beitrag von mesheel » 01.06.2005, 04:48

Oh, dann ist Martin Xin ja vielleicht ein Propagandatroll?

Benutzeravatar
roshi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 663
Registriert: 25.04.2005, 20:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von roshi » 01.06.2005, 08:09

Komisch jens, warum schreibst du das ausgerechnet jetzt und ausgerechnet hier??? :) :) :)
Du könntest den link ja gleich in eins von den "Zerrbild"-Threads packen.....

Wenns stimmt: wundern würds mich ja nicht....

Vielleicht sollten wir unseren st.martin mal damit konfrontieren?

Benutzeravatar
Jens
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 183
Registriert: 01.05.2005, 16:58

Beitrag von Jens » 01.06.2005, 10:35

@mesheel
Das möchte ich eher nicht glauben. Ich schätze die höfliche Diskussionsart von Martin Xin auch wenn er nur auf Fragen antwortet, welche er für wichtig hält (resultiert aus Kultur und Werteunterschied?). Vielleicht empfinden andere Chinesen Martin Xins Argumentationsketten als weniger irritierend. Ausserdem ist er der einzige Chinese hier, der sich uns längere Zeit einlässt, was löblich zu erwähnen ich mir anmasse :).

@roshi
Der Artikel ist gerade erst erschienen, wodurch das "ausgerechnet jetzt" zu erklähren wäre. Eigentlich hätte ich bei diesem Thema regere Beteiligung von den in der Forumwildnis lebenenden Chinesen erhofft, aber dafür muss man anscheinend erst laut JAPAN/TIBET/TAIWAN schreien *duck* :).

Benutzeravatar
roshi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 663
Registriert: 25.04.2005, 20:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von roshi » 01.06.2005, 13:05

Nya, ein deutschsprachiges Forum lockt wohl mehr deutsche Muttersprachler an ( :!: achtung: bedeutende Erkenntnis :!: ).

Trotz all der löblichen Verhaltensweisen von martin xin, ich betrachte ihn als selbstständigen "Propagandatroll" Einzelkämpfer.

Da hilft ihm seine Freundlichkeit wenig. Abgesehen davon schreibt er
auch oft ganzschön grenzwertiges zeug. mit beleidigungen steht er mir jedenfalls in nichts nach :twisted:

Nee, mal ehrlich: Ich habs ja wirklich versucht, aber es hat einfach von anfasng an nicht funktioniert. Und das liegt nicht an den kulturunterschieden, ich habe schon genug gute Diskussionen mitchinesen geführt, auch mit welchen die patriotischere einstellungen hatten, aber so verbohrt und unzugänglich für vernunft war echt noch keiner.

Benutzeravatar
Kevin
Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 09.06.2005, 18:53

Beitrag von Kevin » 10.06.2005, 01:18

Ich nicht Muttersprachler. Trotzdem entdecke ich reihenweise sprachliche und grammatikalische Fehler in seinen Beträgen, so dass ich mich sehr gewundert habe, wie ihr euch die Texte antun könnt. Genau aus diesem Grund glaube ich auch nicht, dass sich hinter dem User ein süßer Troll versteckt.
Überhaupt, hat es einen Sinn, mit jemandem zu diskutieren, der nicht annährend bereit ist, Kritik an eigener Gruppierung (hier zufällig dem eigenen Volk) zu akzeptieren?
Es reicht nicht, keine Gedanken zu haben;
man muss noch fähig sein, es auszudrücken

Babs

Beitrag von Babs » 10.06.2005, 10:53

Kevin hat geschrieben:Trotzdem entdecke ich reihenweise sprachliche und grammatikalische Fehler in seinen Beträgen, so dass ich mich sehr gewundert habe, wie ihr euch die Texte antun könnt.
wie war das mit der Zivilcourage im anderen thread? :?: :?: :?:

hab schon lange nicht mehr eine so arrogante, von Ignoranz und Dummheit strotzende Bemerkung gehört :twisted:

Benutzeravatar
roshi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 663
Registriert: 25.04.2005, 20:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von roshi » 10.06.2005, 12:11

@Kevin woher kommst du, wenn man Fragen darf?

Ich finde auch keineswegs, dass man auf grund von Sprachlichen mängeln (die martin Xin ja eigentlich nicht hat) über andere herziehen sollte.
Überhaupt, hat es einen Sinn, mit jemandem zu diskutieren, der nicht annährend bereit ist, Kritik an eigener Gruppierung (hier zufällig dem eigenen Volk) zu akzeptieren?
Das sehe ich allerdings genauso, deswegen hab ichs auch aufgegeben.
好好学习,天天向上!Ich will schnell fertig werden..... und wieder ab nach China.

anderer Li

Beitrag von anderer Li » 10.06.2005, 12:22

Kevin hat geschrieben:Ich nicht Muttersprachler. Trotzdem entdecke ich reihenweise sprachliche und grammatikalische Fehler in seinen Beträgen, so dass ich mich sehr gewundert habe, wie ihr euch die Texte antun könnt. Genau aus diesem Grund glaube ich auch nicht, dass sich hinter dem User ein süßer Troll versteckt.
Überhaupt, hat es einen Sinn, mit jemandem zu diskutieren, der nicht annährend bereit ist, Kritik an eigener Gruppierung (hier zufällig dem eigenen Volk) zu akzeptieren?
hahahaha....

Kevin, würdest Du bitte nur annährend die Kritik von den anderen Jungs akzeptieren? Bitte um eine Antwort, wäre nett.

anderer Li

Benutzeravatar
Kevin
Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 09.06.2005, 18:53

Beitrag von Kevin » 11.06.2005, 01:20

Babs hat geschrieben: wie war das mit der Zivilcourage im anderen thread? :?: :?: :?:

hab schon lange nicht mehr eine so arrogante, von Ignoranz und Dummheit strotzende Bemerkung gehört :twisted:
Vorsicht! Wer anderen Arroganz, Ignoranz, Dummheit und derlei bescheinigt, gerät leider selbst in das gleiche Fahrwasser.

Zivilcourage? Was meint die Dame damit?
Es reicht nicht, keine Gedanken zu haben;
man muss noch fähig sein, es auszudrücken

Benutzeravatar
Kevin
Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 09.06.2005, 18:53

Beitrag von Kevin » 11.06.2005, 01:30

roshi hat geschrieben:@Kevin woher kommst du, wenn man Fragen darf?

Ich finde auch keineswegs, dass man auf grund von Sprachlichen mängeln (die martin Xin ja eigentlich nicht hat) über andere herziehen sollte.
Ich komme aus dem Land, dem ich mich verpflichtet fühle; das ich schonungslos und ohne höfliche Wörter kritisieren darf, weil es meins ist.

Ich ziehe nicht über jemanden her, weil er sprachliche Mängel hat, sondern weil er damit prahlt und mit seinen Sprachenkenntnissen ein unrechtes, unsoziales, undemokratisches System und seine Bedrohung für die zivilisierte Welt verteidigt.
Es reicht nicht, keine Gedanken zu haben;
man muss noch fähig sein, es auszudrücken

Benutzeravatar
Kevin
Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 09.06.2005, 18:53

Beitrag von Kevin » 11.06.2005, 01:34

anderer Li hat geschrieben: hahahaha....

Kevin, würdest Du bitte nur annährend die Kritik von den anderen Jungs akzeptieren? Bitte um eine Antwort, wäre nett.

anderer Li
Lachen ist gesund. Putz aber vorher die Zähne.

Ich akzeptiere die Kritik der Jungs. Die der Mädels überlasse ich dir. Mit letzteren kuschele ich lieber.
Es reicht nicht, keine Gedanken zu haben;
man muss noch fähig sein, es auszudrücken

Babs

Beitrag von Babs » 11.06.2005, 10:00

Kevin hat geschrieben:
Zivilcourage? Was meint die Dame damit?
die Zivilcourage, den Mund aufzumachen, wenn (ausländische) Mitbürger angepöbelt oder beleidigt werden :evil:

Benutzeravatar
anderer Li
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 557
Registriert: 10.06.2005, 15:15
Wohnort: Deutschland, BW

Beitrag von anderer Li » 11.06.2005, 13:27

Kevin hat geschrieben:
roshi hat geschrieben:@Kevin woher kommst du, wenn man Fragen darf?

Ich finde auch keineswegs, dass man auf grund von Sprachlichen mängeln (die martin Xin ja eigentlich nicht hat) über andere herziehen sollte.
Ich komme aus dem Land, dem ich mich verpflichtet fühle; das ich schonungslos und ohne höfliche Wörter kritisieren darf, weil es meins ist.
was bei Euch "schonungslos und ohne höfliche Wörter" ist, heisst hier BELEIDIGUNG. Nimm bitte Rücksicht daruf.
Kevin hat geschrieben:Ich ziehe nicht über jemanden her, weil er sprachliche Mängel hat, sondern weil er damit prahlt und mit seinen Sprachenkenntnissen ein unrechtes, unsoziales, undemokratisches System und seine Bedrohung für die zivilisierte Welt verteidigt.
zur zivilisierte Welt gehört nicht nur die von Dir oder dort wo Du jetzt lebst, sondern auch die Martin Xins.
Man kann nicht mehr Zeit für sein Leben bekommen, jedoch mehr Leben für seine Zeit.

Benutzeravatar
Kevin
Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 09.06.2005, 18:53

Beitrag von Kevin » 12.06.2005, 01:17

Babs hat geschrieben:
Kevin hat geschrieben:
Zivilcourage? Was meint die Dame damit?
die Zivilcourage, den Mund aufzumachen, wenn (ausländische) Mitbürger angepöbelt oder beleidigt werden :evil:
Es sind Hunderte von Millionen von Menschen in dem Reich der Mitte, deren Würde und Rechte täglich mit Füßen getreten werden. Ach ja, das ist gegen den Gesichtverlust bestimmter Ehrenmitglieder von hier NUR Pipifax. Nicht, liebe Bärbel?

Veranstalte hier keinen akademischen Schmusenkurs mit Verteidigern einer Diktatur, indem denen ein Platz zur Verbreitung ihrer menschenverachtenden Propaganda, nebenbei noch zu ihrer Selbstdarstellung, geboten wird. Geh hin und zeig deine Zivilcourage (z.B. einen Banner auf dem Platz des Himmelischen Friedens ausrollen).

So, jetzt fühle ich mich als ausländischer Mitbürger zu tiefst angepöbelt und beleidigt.
Es reicht nicht, keine Gedanken zu haben;
man muss noch fähig sein, es auszudrücken

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste