No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Alle Themen rund um Politik in der Volksrepublik China
Benutzeravatar
MannAusChina
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 623
Registriert: 29.12.2006, 12:07

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von MannAusChina » 02.05.2016, 17:20

VanDanHo hat geschrieben:Warum nicht noch 500 Millionen Chinesen mehr. Ich habe doch mit den Chinesen kein Problem. Und sie stören mich auch nicht hätte ich nur sicher mehr erlebt.
Wie bitte? Auf einmal stören die Chinesen dich nicht mehr. Erinnerst du dich noch, was du vor ein paar Tage noch gesagt hast?
VanDanHo hat geschrieben:China ist seid 5.000 Jahren eine versklavte Gesellschaft. Die sind daran gewöhnt das man ihnen denken abnimmt solange sie entsprechend handeln und folgen. Das geschieht jetzt auf einem höheren Niveau als vorher und man kann bei MC Donalds essen gehen. Also ist für den normalen Chinesen alles bestens. Er hat ein Auto oder eine Tochter gut verheiratet. Kann im Dorf Mahjong spielen weil die Kinder in den Fabriken schuften oder mit dem Motorrad an der Ecke stehen und auf Kundschaft warten. Alles XI in good old China. Weiter so, auf die nächsten 5.000 Jahre. Lasst nur bitte die Mauer stehen damit das nicht auch zu uns kommt.
VanDanHo hat geschrieben:Gib mal einen Hinweis zu was ich dir noch eine Antwort schulde. Der Link direkt sagt mir jetzt nichts
Na dann klick doch mal bitte darauf.
Bin schon 16 Jahre permanent in Deutschland. Vielleicht klinge ich daher manchmal etwas überzogen, aber ich kann meine Toleranzgrenze für Double B nicht mehr weiter erhöhen. Bitte um Nachsicht.

Benutzeravatar
VanDanHo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 28.04.2016, 09:49

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von VanDanHo » 02.05.2016, 18:10

[quote="MannAusChina"
Wie bitte? Auf einmal stören die Chinesen dich nicht mehr. Erinnerst du dich noch, was du vor ein paar Tage noch gesagt hast?
VanDanHo hat geschrieben:Lasst nur bitte die Mauer stehen damit das nicht auch zu uns kommt[/b].
WO sage ich das mich Chinesen stören ? Ich spreche von kulturellen Gepflogenheiten, politischen Einflüssen und Traditionen. Meine Frau ist Chinesin. Ich schätze sie als höchstes Gut das Gott mir gab. beziehe mich auf das Verhalten oder die Verwendung, bzw. Anwendung der Traditionen, etc. Manche beeindrucken mich tief, manche verwundern mich. Sonst nichts.

Und was ist falsch daran was ich sage. Schön ist es nicht. Ich wäre sicherlich auch traurig wenn jemand sagen würde in Deutschland war es drecking. Kann er aber nur schwerlich. Er kann auch nicht berichten das wir hier mit Frauen handeln, oder Jungfernfell reparieren lassen :-). Er kann sagen das dort alle Kartoffeln essen, das die Felder stinken wenn der Farmer Gülle fährt, das dort zu viele Flüchtlinge aufgenommen werden wenn er das denkt und er gerne ein deutsches Auto hätte :-)

Ich will hier ganz klar stellen ich mag Deutschland genauso wenig oder viel wie ich China mag oder hasse. Hier ist es einfacher nur vielleicht irgendwie zivilisierter oder gemütlicher und der Notarzt kommt schneller. Das kann spielentscheidend sein :-)

Wenn wir uns mal in China treffen zeige ich dir China :-) Vielleicht wie du es noch nie gesehen hast, wärst auch nicht der Erste :-). Deprimieren wir im Laoban Outfit mit passender Tasche mal ein paar "hässliche" Fusspflegerinnen. Ich führe auch gerne jeden anderen an all die Orte die ich hier beschreibe :-) Buchungen für eine Spezial China Reise bitte an 514168234@qq.cn meine Frau braucht noch Aufträge für ihren Weixin Shop :-) :-) :-)
You will not change China - but China will change you ...

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 691
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von Ajiate » 02.05.2016, 18:41

Zu den weiteren Spuckattacken, werter Chinafreund und Ankläger :

Vor einem Jahr haben Sie einmal geäußert, dass Sie vor nunmehr rd. 5 Jahren nach China gegangen sind, um sich "auszutoben" , weil Sie dazu in Deutschland keine Chancen gehabt hätten, und um sich beruflich "weiterzuentwickeln" .

Ich erlaube mir das mal so zu interpretieren, dass der Protagonist (so er denn überhaupt in der uns hier vorgeführten Weise existieren sollte') von vorneherein China vor allem als einen Abenteuerspielplatz betrachtet hat, aus dem man letztlich rausholen könnte, was nur geht . Nach seinen Angaben ist es ihm gelungen - sodass er sich genau wie seine chinesischen Businessfreunde eines üppigen Lebensstandards erfreuen kann, um zu reisen und und - wie wir jetzt erfahren, das Management schon mal anderen überlassen kann. Bitte, soll er .
Nur möge der erfolgreiche Unternehmer nicht hier als der Aktivist auftreten, der dieses Scheißland, das ihm letztlich Brötchen und Hotels ermöglicht aus dem Sumpf reißen möchte und die unhaltbaren Zustände den unbefangenen und dummen Deutschen endlich mal die Wahrheit vor Augen führen möchte. Und das natürlich per eigenem Reisebüro. Hahaha!
V hat geschrieben:Ich berichte hier was ich sah und was ich aus eigener Erfahrung weiß. Vielleicht helfen dem ein oder anderen auch bei seinem China Trip meine negativ Beispiele um seinen Traum China besser zu erleben. Ist doch schade das ich es so erlebt habe obwohl ich so anders erwartet hatte.
Sie lieber Touristenberater und Informant sind so etwas von verlogen, wie ich es hier noch nicht erlebt habe. Reißerischer kann man Eigendarstellung und Eigenwerbung schon gar nicht mehr betreiben . Wer sollte die Diskrepanz zwischen Hauen/Stechen und Larmoyanz des edlen Menschen nicht erkennen - es ist übrigens meistens wirklich ekelhaft, wie sich das liest.
Interessant ist übrigens, wie immer mehr die Merkmale des typischen Trollgehabes auftauchen bzw. in subtilerer Form ...
Tja, eigentlich füttert man Trolle nicht bzw. trocknet Dreckpfützen aus . Doch manchmal ist es notwendig, sich dazu zu äußern .

Hier im Forum kennt jeder die Probleme Chinas und weiß sie auch zu benennen , vielleicht fehlt es manchmal an einer Diskussion, doch das wünscht man sich sachlich und an einem konkreten Problem .

Just my 2 Cents - und ich krieg nichts dafür.

und diesmal wirklich zu den Akten.
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
VanDanHo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 28.04.2016, 09:49

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von VanDanHo » 02.05.2016, 21:17

Ajiate hat geschrieben:Zu den weiteren Spuckattacken, werter Chinafreund und Ankläger :

Vor einem Jahr haben Sie einmal geäußert ...
Vor einem Jahr kannte ich diese Webseite noch gar nicht, aber gut :-) Ich bin nicht der Burki :-)

Aber es stimmt ich hatte große Erwartungen an China, vor allem was die Kultur anbelangte. Aber Zeiten ändern sich und Kulturen auch.

An welcher Stelle ich verlogen bin ist mir aber bisher entgangen. All diese Dinge beruhen auf Tatsachen. Und für was werbe ich :-) Troll ?

Die Sache mit dem Reiseservice ist nur ein Spaß. Ich dachte man hat das jetzt so wenn man eine chinesische Lebensgefährtin hat. Machen 80% der Frauen meiner Bekannten. Etwas an die Freunde verkaufen. Meist irgendwelche drittklassigen Gesichtscremes, miesen Wein oder gefakte Mode :-) Dachte Reise ist schicker.

Aber mit den Vetterngeschäften haben sich hier die Versicherungsvertreter in den 80ern auch einen schlechten Ruf eingehandelt :-) :-) :-) Wer ein Geschäft mit den Freunden aufbauen will wird sicher einige davon verlieren. Sei es aus Neid, oder wegen Unzufriedenheit :-) Daher ist das nichts für mich/uns.

Keine Sorge. Ich will hier niemandem seinen Traum vermiesen. Hätte mir wahrscheinlich vor 11 Jahren auch nicht gut gefallen. Und wenn ich es nicht versucht hätte, wegen den negativen Sachen, dann hätte ich auch viel verpasst. Also weiter so China. So ist nun einmal und so soll es bleiben.
You will not change China - but China will change you ...

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16397
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Say no to provocateurs

Beitrag von Laogai » 02.05.2016, 23:58

Spätestens seit seinen Postings/Ergüssen, meistens Monologe, von heute (02.05.2016) sollte klar sein, dass VanDanHo einzig provozierend in diesem Forum unterwegs ist. Er verstrickt sich immer mehr in Unwahrheiten und reagiert auch nicht auf Nachfragen. Typische Merkmale für einen Forum-Troll.

Daher besser nicht mehr darauf eingehen/antworten.

Sehr schade, dass einige Leute trotzdem darauf hereingefallen sind :(
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
VanDanHo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 28.04.2016, 09:49

Re: Say no to provocateurs

Beitrag von VanDanHo » 03.05.2016, 09:24

Laogai hat geschrieben:Spätestens seit seinen Postings/Ergüssen, meistens Monologe, von heute (02.05.2016) sollte klar sein, dass VanDanHo einzig provozierend in diesem Forum unterwegs ist. Er verstrickt sich immer mehr in Unwahrheiten und reagiert auch nicht auf Nachfragen. Typische Merkmale für einen Forum-Troll...(
:-) Vielleicht ist der Troll auch von der KP und will eure Gesinnung überprüfen :-) Habt ihr meist bestanden :-) Das zumindest ist ein Unwahrheit :-)

Wen will ich hier provozieren ? Wollte mal hören ob es hier Leute gibt die ähnliches kennen. Scheint ja bei euch alles Tutti und ihr habt meist schon adaptiert. Ist mir leider nie gelungen.
You will not change China - but China will change you ...

1bauer
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 103
Registriert: 16.01.2016, 10:48

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von 1bauer » 03.05.2016, 10:48

Ich finde daran nichts Verwerfliches.Manche Leute schlüpfen halt gerne in eine Rolle, die sie toll finden und agieren dementsprechend.Manchmal übertreibst Du, dann fällt es auf. Also-warum sollen wir das Spielchen nicht mitspielen und so tun als glauben wir Dir? Das erfrischt doch so ein eintöniges Forenleben.Du musst nur aufpassen, dass Du im Alltag wieder aus der Rolle herauskommst; könnte sonst zu peinlichen Situationen führen :-)

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von ingo_001 » 03.05.2016, 11:15

1bauer hat geschrieben:Ich finde daran nichts Verwerfliches.Manche Leute schlüpfen halt gerne in eine Rolle, die sie toll finden und agieren dementsprechend.Manchmal übertreibst Du, dann fällt es auf. Also-warum sollen wir das Spielchen nicht mitspielen und so tun als glauben wir Dir? Das erfrischt doch so ein eintöniges Forenleben.Du musst nur aufpassen, dass Du im Alltag wieder aus der Rolle herauskommst; könnte sonst zu peinlichen Situationen führen :-)
M.E. schlüpft er in mehrere Rollen.
Seine multiblen Persönlichkeiten erfordern m.E. schon einiges an Aufmerksamkeit, damit die nicht zu schnell von einigen hier enttarnt werden.

Und: Je kruder seine Stories werden, destso höher is die Wahrscheinlichkeit, dass er sich wieder einen neuen Account zulegen muss :mrgreen:

Mag sein, dass ihm das sogar eine verdrehte Art von Selbstbestätigung gibt, die er im RL, so er denn überhaupt eins hat, nicht bekommt.

Richtig schlimm wärs allerdings, wenn das ne Art Daseinszweck wäre.
Spätestens dann sollte er med,/therap. Hilfe in Anspruch nehmen.

Junge: Das RL toppt JEDE Troll-Story - Du musst Dein RL dazu aber eben auch LEBEN.

So, Papa hat fertig.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
VanDanHo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 28.04.2016, 09:49

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von VanDanHo » 03.05.2016, 11:31

ingo_001 hat geschrieben:M.E. schlüpft er in mehrere Rollen.
Seine multiblen Persönlichkeiten erfordern m.E. schon einiges an Aufmerksamkeit, damit die nicht zu schnell von einigen hier enttarnt werden.

Und: Je kruder seine Stories werden, destso höher is die Wahrscheinlichkeit, dass er sich wieder einen neuen Account zulegen muss :mrgreen:

Mag sein, dass ihm das sogar eine verdrehte Art von Selbstbestätigung gibt, die er im RL, so er denn überhaupt eins hat, nicht bekommt.

Richtig schlimm wärs allerdings, wenn das ne Art Daseinszweck wäre.
Spätestens dann sollte er med,/therap. Hilfe in Anspruch nehmen.

Junge: Das RL toppt JEDE Troll-Story - Du musst Dein RL dazu aber eben auch LEBEN.

So, Papa hat fertig.
:-) Hab ich jetzt das richtige Avatarbild gefunden ? HARIBO macht ....

Ich habe weder Lust noch Interesse in irgendwelche 2 Persönlichkeiten oder sogar mehrere zu schlüpfen. Wen meine Erlebnisse schocken, wer nicht gesehen hat was ich sah, dem will ich nichts übles. Wer ähnliches erlebt und gesehen hat wird hier nichts dazu sagen. Wer mich therapieren will kann gerne auf einen Tee vorbei kommen. Verabredungen per PN jederzeit gerne, auch meine Frau freut sich sicher auf interessante neue Menschen.
You will not change China - but China will change you ...

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4672
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von Shenzhen » 03.05.2016, 11:46

Lasen wir Burki weiter in seinem Forum spielen....

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von ingo_001 » 03.05.2016, 11:58

Shenzhen hat geschrieben:Lasen wir Burki weiter in seinem Forum spielen....
Das durfte ungefähr so mit Leben bevölkert sein wie die Stadt Prypjat :mrgreen:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
VanDanHo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 28.04.2016, 09:49

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von VanDanHo » 03.05.2016, 13:32

ingo_001 hat geschrieben:
Shenzhen hat geschrieben:Lasen wir Burki weiter in seinem Forum spielen....
Das durfte ungefähr so mit Leben bevölkert sein wie die Stadt Prypjat :mrgreen:
Naja, dank meiner "Geschichten" waren doch einige User hier plötzlich sehr aktiv. Vielleicht mehr als in Prypjat. Wenn es auch oft darum ging mir beizubringen das hier im Forum immer die Sonne scheint :-)
You will not change China - but China will change you ...

Benutzeravatar
jackie_chan
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 935
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von jackie_chan » 03.05.2016, 19:07

Hast du eigentlich nichts zu tun oder was, Burkhard(t)? :shock: Hattest deinen Auftritt, jetzt hau irgendeinen Hitlerwitz raus, damit Kim dich endlich auch erkennt und alle Threads wieder verstümmeln kann/muss.

Benutzeravatar
VanDanHo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 28.04.2016, 09:49

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von VanDanHo » 03.05.2016, 19:58

jackie_chan hat geschrieben:Hast du eigentlich nichts zu tun oder was, Burkhard(t)? :shock: Hattest deinen Auftritt, jetzt hau irgendeinen Hitlerwitz raus, damit Kim dich endlich auch erkennt und alle Threads wieder verstümmeln kann/muss.
Ich mag Adolf genauso wenig wie Mao. Über beider Leute Taten gibt es wenig zu lachen. Über das was sie hinterlassen haben aber viel zu staunen :-) Und Jackie ich bin nicht Burki :-) wirklich nicht. Was habt ihr nur damit. Gibt es noch Postings von ihm, würde mich sehr interessieren was er euch angetan hat das ihr ihn so fürchtet oder nicht mögt. Ist ja hier eine Hetze wie in China auf dem Dorf gegen einen Aussätzigen
You will not change China - but China will change you ...

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von ingo_001 » 03.05.2016, 21:42

VanDanHo hat geschrieben:Gibt es noch Postings von ihm, würde mich sehr interessieren was er euch angetan hat das ihr ihn so fürchtet oder nicht mögt. Ist ja hier eine Hetze wie in China auf dem Dorf gegen einen Aussätzigen
Nutz die SuFu und Du wirst noch einige Postings Deiner anderen Persönlichkeit finden.

Fürchten tue ich nur eins auf dieser Welt: Den Zorn meiner Frau :mrgreen: :lol: :P

So lange Deine Stories irgendwo noch in sich schlüssig und amüsant waren, wars ja m.E. auch ok.

Aber war es Anfangs etwas Salz in der Forensuppe - ist die jetzt doch ziemlich versalzen.

Ergo: Man läßt das Salz also weg.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste