No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Alle Themen rund um Politik in der Volksrepublik China
Lama
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 215
Registriert: 10.01.2013, 03:38

No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von Lama » 10.02.2013, 19:46

Für alle Seelen die sich immer wieder hier ins Forum verirren , die chinesische Senioren-Bande in Peking in Frage stellen ohne dabei 100x zu erwähnen, wie gut sich China doch entwickelt hat und wie erfolgreich der Armut in den letzten Jahrzehnten entgegengewirkt werden konnte. Ein für allemal klargestellt:

No Communist Party, No New China !

BAM !

http://www.youtube.com/watch?v=ZEJbNPeYNz8

:lol:

megagoldfisch
Neuling
Beiträge: 24
Registriert: 25.06.2012, 14:35

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von megagoldfisch » 10.02.2013, 20:00

ich weiß gar nicht was das soll. die kommunistische partei hat vieles geschafft wovon wir in deutschland nur träumen können (alle denen kein beispiel einfällt sind ungebildet). es wird ja immer so getan, als ob die menschen in china in armut leben würden. was soll das denn? bitte hol deinen hauptschulabschluss nach!


Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23098
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von Grufti » 10.02.2013, 20:17

Man beachte das Wort democrazy bei 1:17 / 1:18 :!:
Nicht einmal das Wort Demokratie richtig (democracy) schreiben können, geschweige denn praktizieren.. :roll: :lol:
Was kann man denn von einer "Diktatur des Proletariats" auch anderes erwarten ? :lol:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

megagoldfisch
Neuling
Beiträge: 24
Registriert: 25.06.2012, 14:35

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von megagoldfisch » 10.02.2013, 20:24

einfach widerlich wie hier die kommunistische partei beleidigt wird

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16516
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von Laogai » 10.02.2013, 21:59

Lama, ich schätze mal es ist purer Zufall, dass du den Evergreen zum 70. Geburtstag dieses Jahr hier (warum eigentlich?) eingestellt hast :P
Grufti hat geschrieben:Man beachte das Wort democrazy bei 1:17 / 1:18 :!:
Nicht einmal das Wort Demokratie richtig (democracy) schreiben können, geschweige denn praktizieren.. :roll: :lol:
Es ist halt das einzige Wort aus dieser Liste, welches im Liedtext vorkommt :wink:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Sp3ll633
Neuling
Beiträge: 22
Registriert: 20.11.2008, 19:58
Wohnort: Wien

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von Sp3ll633 » 11.02.2013, 04:10

Na pfui, überall diese Propaganda.

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von Shenzhen » 11.02.2013, 04:37

Ich kann mir die Lamakacke gleucklicherweise erst garnicht anschauen ;)

Suedchina
VIP
VIP
Beiträge: 2502
Registriert: 02.09.2012, 15:01

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von Suedchina » 11.02.2013, 05:39

megagoldfisch hat geschrieben:ich weiß gar nicht was das soll. die kommunistische partei hat vieles geschafft wovon wir in deutschland nur träumen können (alle denen kein beispiel einfällt sind ungebildet). es wird ja immer so getan, als ob die menschen in china in armut leben würden. was soll das denn? bitte hol deinen hauptschulabschluss nach!

Du darfst nicht nur in den grossen Staedten den Autoverkehr zaehlen.
Geh mal hinter die Neubauten und gucke wie die zwei drei Wanderarbeiter leben.
Versuche mal aus der Stadt in Doerfer zu kommen und siehe Dich da um.
Reichtum ohne Ende.
Auf den Doerfern meist glueckliche freundliche Menschen ohne viel Geld

Das dumme Gelaber der kommunistischen Partei die sich nur der Reichtum der einfachen Menschen einsteckt kann ich nicht mehr hoeren. Warum muss den Polizei und andere Kader der k.Partei teuerste Westwagen fahre? Reichen einfache chinesische Fahrzeuge nicht aus?
Ausserdem solltest Du den " hauptschulabschluss " nachholen.
Wenn die Sonne Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
.
.guckt auch hier nach http://alternative.aktiv-forum.com/

Benutzeravatar
belrain
VIP
VIP
Beiträge: 2696
Registriert: 10.08.2005, 09:45
Wohnort: China/Shanghai/QingPu/ZhuJiaJiao

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von belrain » 11.02.2013, 05:50

megagoldfisch hat geschrieben:ich weiß gar nicht was das soll. die kommunistische partei hat vieles geschafft wovon wir in deutschland nur träumen können (alle denen kein beispiel einfällt sind ungebildet). es wird ja immer so getan, als ob die menschen in china in armut leben würden. was soll das denn? bitte hol deinen hauptschulabschluss nach!
Schon mal in China gewesen oder nur in Shanghai Innenstadt?
Schau dir mal Häuser auf dem Land an. Kein fließend Wasser, keine Heizung, Innenausstattung wie wir sie kennen auch nicht. Autos können sich die meisten nicht leisten.

Stellt sich aber die Frage, was verstehst du unter "Armut". Sind das fuer dich nur Bettler oder auch solche die trotz Arbeit kaum genug haben um regelmaessig zu essen? Viele müssen sich mit 10 oder mehr Menschen ein Zimmer teilen, Privatsphäre gibt es dann auch nicht - und sowas gibt es sogar in Shanghai.
Das Leben ist schön

Shanghai - seit 2009
1. April 2012 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai
1. April 2015 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai

Benutzeravatar
mario.s
VIP
VIP
Beiträge: 1190
Registriert: 05.02.2013, 12:50
Wohnort: 中国四川 (Sichuan, China)

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von mario.s » 11.02.2013, 06:49

megagoldfisch hat geschrieben:es wird ja immer so getan, als ob die menschen in china in armut leben würden. was soll das denn? bitte hol deinen hauptschulabschluss nach!
Da kann ich mich ebenfalls nicht uneingeschränkt anschließen, geschweige denn in diesem Thema die Finger still halten. Denn wenn ich von einem Bauern auf dem Lande zum Essen eingeladen werde bei dem es Fleisch gibt und er mir zustimmend berichtet, dass es ihm nun ja so viel besser ginge, denn er könne sich schon fast zweimal im Monat Fleisch in seiner Nudelsuppe leisten, was früher nicht der Fall war, dann frage ich mich auch an welchen Maßstäben bei Dir Armut bemessen wird. (Vom Zustand seiner Behausung will ich hier nicht weiter berichten.)

Es geht diesem Bauern unbestritten besser als (sehr viel) früher. Die Frage ist nur, wie würde es ihm ohne die Partei und die unbestritten sehr restriktiven Regeln zum Management eines so großen Volkes gehen? Ich bin mir sicher, dass es auch andere Wege jenseits der Partei gegeben hätte, welche diesem freundlichen und zumindest nach außen hin glücklich wirkenden Mann einen wohlhabenderen Lebensabend beschert hätte...

Das hat mit einem Hauptschulabschluss nichts zu tun.
世上无难事,只怕有心人。 - Wo ein Wille ist, da ist ein Weg.
(Chinesisches Sprichwort)

Benutzeravatar
mario.s
VIP
VIP
Beiträge: 1190
Registriert: 05.02.2013, 12:50
Wohnort: 中国四川 (Sichuan, China)

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von mario.s » 11.02.2013, 07:31

...auch fällt es mir schwer die Errungenschaften der Partei als durchweg positiv zu sehen, wenn die zu Recht hoch kochenden Skandale um Milliardenvermögen in den Familien der Parteifreunde zum Beispiel einem Rentner gegenüber stehen, welcher in der Blüte seiner Schaffenskraft dem eigenen Land enthoben wurde, er in seinem Lebenswerk im Sinne der Führung dem Wohle des Kollektivs beitrug und damit dem Wohlstand an anderer Stelle die Bahnen geebnet hat, er selbst nun jedoch von 200Yuan im Monat Altersruhegeld zehren muss und den Wohlstand selbst nie am eigenen Leibe erfahren wird.

Wie beim großen Mao sollte man hier - Parteiergebenheit hin oder her - erkennen und eingestehen, dass die Partei nicht in allen ihren Maßnahmen nur Gutes geschaffen hat. Dann kann ich mit meinem Gymnasialabschluss auch damit leben, wenn man auf die positiven Dinge stolz ist.
世上无难事,只怕有心人。 - Wo ein Wille ist, da ist ein Weg.
(Chinesisches Sprichwort)

Benutzeravatar
VanDanHo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 28.04.2016, 09:49

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von VanDanHo » 02.05.2016, 10:01

Die KP ist ein meinen Augen die cleverste Mafia der Welt. Sie nutzt nicht nur das eigene Volk aus, sondern auch den Rest der Welt.

Zuerst haben sie gemerkt das es keine Sinn macht alte Löffel weiterhin einzuschmelzen, da der Stahl den sie daraus produzieren nichts taugt. Und sie haben gelernt ein Volk willenlos und hörig zu machen. Und wo gehobelt wird da fallen Späne. Die Frage ist wer die Bretter wegschleppt.

Also Bretter für mich, Späne fürs Volk Genossen - die China steuern. Und mit steigender Panik das eine Meuterei entsteht, werden die Schnappsausgaben an die Matrosen erhöht :-) oder auch die Peitsche geschwungen. Wenn es sein muss auch Kopf ab.

Das China heute viele viel zu große Bahnhöfe im Nirgendwo, Geisterstädte in der Wüste und dreckige Flüsse hat ist auch der KP zu verdanken. Die nutzt aber Dinge zur Bereicherung der Elite.

Die vollkommen unnützen Bauten bringen nicht nur viel Geld in die Parteikasse dank der bekämpften Korruption, sie steigern auch das BIP immens. Die dreckigen Flüsse gibt es nicht weil China so schnell und billig expandieren musste. China ist eine 5.000 Jahre alte Kultur da weiß man das wenn man Gift in den Boden kippt das Wasser versucht wird. Und es gibt seid "Öffnung" Chinas Technologien dagegen und viele schlechte Beispiele auf der Welt. Das hätte man besser machen müssen wenn man wie die KP auf die Kacke haut.

Die Natur wurde einzig und allein der Profitgier weniger geopfert. Da gibt es keine Ausrede und das wird sie immer noch. Den vor all den kleinen Fabriken die dann kamen gab es die großen Staatsbetriebe schon, die der Umwelt zusetzten. Das dann die neuen Unternehmer nach der Öffnung auch nicht auf ihre Umwelt achten ist doch logisch. Macht doch auch sonst keiner. Und das ist noch bis heute so.

Den Menschen eine Rente von 200 RMB zu zahlen, wenn sie wissen wie man daran kommt, ist sicherlich nett, nur wird das denen doch im staatlichen Krankenhaus direkt wieder abgenommen :-) und wer alt wird ist öfter mal krank. Also ist das auch nur eine kleiner Griff in die Trickkiste der Mafia um Ruhe zu halten und den Aufbau eines wirklichen Sozialsystem zu vermeiden. Soziale Absicherung würde auch Freiheit bedeuten. Sei es zum denken, reisen oder protestieren. Solange man auf der glühende Schraube sitzt, das man Mama und Papa und/oder Oma und Opa versorgen muss, ist man kontrollierbarer. Versuchen die hier ja auch, nur anstatt über den Generationen Vertrag machen die es hier über Kredite die man aufnimmt. Also haben wir noch die Wahl.

Es ist auch sicherlich nicht der KP zu verdanken das die Menschen heute wieder etwas zu essen haben, sondern den Bauern die nach Mao Hunger hatten und wieder normal lebten und Gemüse, Fisch und Wurst machten, als die Schergen des Chaoten weg waren. Ganz normal das sich dann auch wieder Warenhandel und Transport in die Städte entwickelte. Da hat die KP sicherlich wenig zu beigetragen oder haben die den Reis nach Beijing getragen ? Eher wohl raus :-)

Das sich die aktuelle Führung der KP aufbläst wie ein Pfau mag den Mitgliedern einer ShowOff Gesellschaft gefallen. Also ahmt man sie nach. Die täglich Gehirnwäsche tut ihren Teil dazu.

Man versucht sich an allen Ecken und Kanten zu bereichern, gerne auch an ahnungslosen Ausländern, oder ausländischen Urheberrechten, aber auch an seinen eigenen Landsleute, in dem man die Babynahrung halt panscht oder Pfusch am Bau liefert.

Wer da mitmacht kommt daraus. Der kann in der Welt von großen Taten berichten und wie toll es ist. Wer das nicht mag oder kann der fällt hinten runter und füttert den der es kann. China ist ein sehr grausames Land. Zeigt ja auch daran es es billiger ist eine Tod zu fahren als im Verkehr zu verletzen. Geld verdirbt halt den Charakter.

Die Mafia erlaubt in ihren Strassen nie mehr als sie kontrollieren und wo sie mitkassieren kann :-)
You will not change China - but China will change you ...

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von Shenzhen » 02.05.2016, 10:28

Oh Jeh Mir.... Au Wei Wei...

Ich sage nur ein Wort: BER - da findest du alles entkraeftet wovon du redest, alles auferstanden aus der sogenannten Demokratie...

Ansonsten kannst du auch mal schauen wie es z.B. in der so grossartigen der Demokratie Indien funktioniert, alles bluehende Landschaften dort, Milch und Honig in den Fluessen.... Aber immerhin frei gewaehelte Slums...

Naja wer das Oberkasperle, allem Anschein ernst gemeint, als Avatarbild hat...

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12078
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: No Communist Party, No New China (沒有共產黨就沒有新中國)

Beitrag von ingo_001 » 02.05.2016, 10:40

So was Wahhres darfst Du aber jetzt nicht sagen ...
Du pöser, pöser Nestbeschmutzer :mrgreen: :lol:

Nur weil der statt 2011 jetzt (nein, nicht 2017), sondern 2020 (ist ein schönes einprägsames und realistisches Datum) eröffnet :lol: :lol: :lol:

Und den Pressesprecher zu entlassen (sorry: Frei zu stellen), nur weil der es doch tatsächlich wagt Klartext zu reden ... :roll:

Nee, schon klar: Was nicht sein darf, das ... Ihr wisst, wie der Spruch endet.

Das ganze BER-Theater könnte auch gut zu DDR-Zeiten passiert sein - was den ganzen Umgang damit betrifft: "Es ist alles in Ordnung - alles andere ist böswillige (Feind)-Propaganda" ... :roll:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste