Du weißt, dass Du mit einer Chinesin verheiratet bist...

Alle Themen rund um Politik in der Volksrepublik China
báitù
VIP
VIP
Beiträge: 1208
Registriert: 03.03.2010, 23:59

Du weißt, dass Du mit einer Chinesin verheiratet bist...

Beitrag von báitù » 15.03.2011, 23:41

... wenn Abends N24 läuft, Bilder vom Erdbeben in Japan gezeigt werden und Deine Frau dies mit den Worten "Jeder kriegt was er verdient" kommentiert. :(
Schade, dass die chinesische Bildungspolitik der 80er-Jahre dermaßen revanchistisch war... :(
Eine ganze Generation wurde indoktriniert und zu unmündigen Parteisoldaten erzogen... :evil:
xiăo tùzi guāi guāi, ba mén kāi kāi …
一山不容二兔 ...

kaioths
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 38
Registriert: 22.02.2011, 11:06

Re: Du weißt, dass Du mit einer Chinesin verheiratet bist...

Beitrag von kaioths » 15.03.2011, 23:56

Das ist schon makaber ...
Ich hatte ehrlich gesagt schon gedacht, dass China keine Hilfslieferungen verschickt.
Zum Glück zieren sie sich davon nicht.
Bei den jüngeren Leuten, die ich kennen gelernt habe ist das nicht ganz so krass. Ein leichter Trend ist natürlich immernoch da...
Ich hoffe mal, dass das nicht ewig so weitergereicht wird.
Rassenhass ist schon ätzend - vor allem für die Generation, die ausbaden soll was die vorherige verbockt hat.
Als deutscher muss ich mir auch ab und an anhören was ich für ein Nazi sei und so weiter ... :roll:

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1789
Registriert: 03.12.2009, 20:54
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Du weißt, dass Du mit einer Chinesin verheiratet bist...

Beitrag von Phytagoras » 16.03.2011, 00:57

Bei den jüngeren Leuten, die ich kennen gelernt habe ist das nicht ganz so krass. Ein leichter Trend ist natürlich immernoch da...
Ich seh da das genaue Gegenteil. Auch wenn sie sagen "Wir mögen Japan nicht", ist renren momentan voll von Berichten über die Situation.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16755
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 29 Mal

Sag mir wo die Blumen sind...

Beitrag von Laogai » 16.03.2011, 02:29

báitù hat geschrieben:Schade, dass die chinesische Bildungspolitik der 80er-Jahre dermaßen revanchistisch war... :(
Leider beschränkt sich das nicht auf die Bildungsinhalte der 80er Jahre (und davor) in China. Auch heute noch sind die chinesischen Schulbücher für den Geschichtsunterricht voll von den Gräueltaten, welche die Japaner im WWII in China angerichtet haben.
2009 habe ich mit meiner Familie für ein paar Monate neben einer Grundschule in Chengdu gewohnt. Zum morgendlichen Fahnenappell wurde immer 我是一个兵 ("打败了日本侵略者" :shock: ) gespielt. Per Lautsprecheranlage und natürlich wurde die ganze Umgebung in einem Umkreis von 300 m damit beschallt.
Das trägt nicht gerade zur Annäherung der Völker bei.

Auf der anderen Seite wird in Japan auch heute noch verschleiert, was seiner Zeit in China angerichtet wurde. Dort wird fast konsequent totgeschwiegen und die Jugend hat so gut wie keine Ahnung von diesem Teil der japanischen Vergangenheit. Insofern kann man auch sie als "unmündige Parteisoldaten" bezeichnen, oder?

China und Japan haben noch einen langen Weg der Annäherung vor sich. Sturköpfig sind leider beide :(
kaioths hat geschrieben:Rassenhass ist schon ätzend - vor allem für die Generation, die ausbaden soll was die vorherige verbockt hat.
Ja, Rassenhass ist echt ätzend. Aber in Bezug auf die Ressentiments zwischen China und Japan ist das irrelevant, denn hier spielt Rassenhass bzw. Rassismus keine Rolle.

Und zum Betreff:
Du weißt, dass Du mit einer Chinesin verheiratet bist...
Dazu fallen mir einige Sachen ein (und viele davon wurden in diesem Forum schon erwähnt), aber antijapanisch ist meine Frau nicht. Auch wenn sie in den 70er geboren wurde :wink:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
unbekannt
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 653
Registriert: 30.12.2010, 01:01

Re: Du weißt, dass Du mit einer Chinesin verheiratet bist...

Beitrag von unbekannt » 16.03.2011, 03:27

geloescht
东方红,太阳升, 中国出了个毛泽东。 他为人民谋幸福,呼尔嗨哟,他是人民大救星!
毛主席,爱人民, 他是我们的带路人,为了建设新中国,呼尔嗨哟,领导我们向前进!
共产党,像太阳,照到哪里哪里亮。哪里有了共产党,呼尔嗨哟,哪里人民得解放!

jadelixx
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 926
Registriert: 07.04.2009, 11:49
Wohnort: HK
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Du weißt, dass Du mit einer Chinesin verheiratet bist...

Beitrag von jadelixx » 16.03.2011, 04:10

unbekannt hat geschrieben:Chinesen sind teilweise richtig dumm.
Nein sind sie nicht.
Du meinst die wenigen Chinesen, die in China an einer Entscheidung beteiligt werden. Die anderen Chinesen (ca.1300Mio.) hat man nicht wirklich gefragt, bzw. man haelt deren Wuensche und Sorgen nicht weiter fuer beachtenswert.
Nothing in life is to be feared, it is only to be understood. Now is the time to understand more, so that we may fear less. - Marie Curie
The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem. - Jack Sparrow

Benutzeravatar
Ting Budong
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 235
Registriert: 26.12.2009, 16:25

Re: Du weißt, dass Du mit einer Chinesin verheiratet bist...

Beitrag von Ting Budong » 16.03.2011, 04:21

báitù hat geschrieben:... wenn Abends N24 läuft, Bilder vom Erdbeben in Japan gezeigt werden und Deine Frau dies mit den Worten "Jeder kriegt was er verdient" kommentiert. :(
Schade, dass die chinesische Bildungspolitik der 80er-Jahre dermaßen revanchistisch war... :(
Eine ganze Generation wurde indoktriniert und zu unmündigen Parteisoldaten erzogen... :evil:
Richtig schlecht wird einem wenn man die Kommntare hier liest.
http://www.chinasmack.com/2011/stories/ ... tions.html
Man kann nur hoffen, dass das Bildungsniveau in gleichem Maße wie die Wirtschaft wächst, nötig haben sie es. Auch im Hinblick auf den allgemeinen Umgang mit Nicht-Chinesen und darauf wo sie sich selbst in der Welt verorten.

TaugeNix

Re: Du weißt, dass Du mit einer Chinesin verheiratet bist...

Beitrag von TaugeNix » 16.03.2011, 04:29

jadelixx hat geschrieben:
unbekannt hat geschrieben:Chinesen sind teilweise richtig dumm.
Nein sind sie nicht.
Du meinst die wenigen Chinesen, die in China an einer Entscheidung beteiligt werden. Die anderen Chinesen (ca.1300Mio.) hat man nicht wirklich gefragt, bzw. man haelt deren Wuensche und Sorgen nicht weiter fuer beachtenswert.
Und selbst dann sind sie nicht "dumm".
Es ist doch eine reine Abwägung: Wir brauchen Energie, immer mehr. Um den Lebensstandard zu erhöhen, aber auch um Arbeitsplätze zu schaffen, Hochtechnologie ist in China ein boomender Industriezweig. Wo kommt der Strom nun her? Aus der Steckdose? Nein, man braucht Kraftwerke.

Solarenergie alleine schafft es nicht, Wind sowieso nicht und auch die Wasserkraftwerke reichen bei weitem nicht. Also Kraftwerke mit fossilen Brennstoffen oder Atomkraft. Fossile Brennstoffe lassen die Luftqualität noch schlechter werden, Atomkraftwerke sind grundsätzlich eine ungeheure Gefahr.

Was also tun? Ich glaube, "dumme" Menschen würden sich nicht mit solchen Problemen herumschlagen..

Gruß,
TaugeNix^ist froh, dass "unbekannt" unbekannt ist, denn soviel Unfug in den Beiträgen geht ja auf keine Kuhhaut

BTW: Wenn man auf Renren einen Account hat, sind 99% aller Beiträge mitfühlend und rufen zu Gebeten und Gedenken auf. Jedenfalls bei meinen Klassenkameraden (Kaderschmiede der KPCh) und in den Gruppen, in denen ich dort bin.. Man muss Japan nicht mögen, um Mitgefühl zu zeigen.
EDIT: und wenn wir schon Chinasmack bemühen, dann bitte auch dies: http://www.chinasmack.com/2011/pictures ... avior.html

Benutzeravatar
VielUnterwegs
VIP
VIP
Beiträge: 1970
Registriert: 06.09.2010, 00:52
Wohnort: USA

Re: Du weißt, dass Du mit einer Chinesin verheiratet bist...

Beitrag von VielUnterwegs » 16.03.2011, 06:01

Rassisten sind Arschloecher. Ueberall. So ist es und so wird es bleiben. Ich hole schonmal das Popcorn raus, es wird sicher beeindruckend was unsere Kulturrelativistenfront in diesem Thread fuer Feuerwerke zuendet. :-)

Nachtrag: Ui ui, es geht schon los. :mrgreen:



Btw., dich stoehrt der offene Rassismus deiner Frau nicht? Zum Glueck ist meine chinesische Freundin und die Leute die ich als Freunde bezeichne nicht so. Aber diese "Heil China" Deppen rennen hier zuhauf rum.

báitù
VIP
VIP
Beiträge: 1208
Registriert: 03.03.2010, 23:59

Re: Du weißt, dass Du mit einer Chinesin verheiratet bist...

Beitrag von báitù » 16.03.2011, 10:31

VielUnterwegs hat geschrieben:Btw., dich stoehrt der offene Rassismus deiner Frau nicht?
Wenn sich das an mich richtet (?), dann ist die Antwort "ja". Wobei es eher Revanchismus ist.
Sämtliche Ansätze, diese Ressentiments aufzuweichen, schlugen bisher fehl. :(

laogai hat es im wesentlichen schon benannt:
Einerseits haben wir die indoktrinierte chinesische Bevölkerung, anderseits die offensichtlich historisch unzureichend informierte japanische Bevölkerung. Beide Länder sind aufgefordert, durch Bildungsinitiativen die gemeinsame Vergangenheit aufzuarbeiten.

Wenn Japan sich demütig zu seiner jüngeren Geschichte bekennen würde, die Kriegsgräuel nicht bei jeder Gelegenheit verharmlosen würde, und z. B. ein Herr Kan einen Kniefall an der Gedenkstätte des Nanjing-Massakers verüben würde (Willy Brandt lässt grüßen), ließen sich die Probleme sicher ausräumen. Aber da tritt leider wieder das typische asiatische Phänomen des Gesichtsverlustes auf die Tagesordnung... :roll:

Natürlich muss man es auch nicht soweit treiben wie wir Deutschen, die wir wahrscheinlich noch in 100 Jahren für die Sünden des 1.000-jährigen Reichs zahlen werden... :?
xiăo tùzi guāi guāi, ba mén kāi kāi …
一山不容二兔 ...

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12187
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Du weißt, dass Du mit einer Chinesin verheiratet bist...

Beitrag von ingo_001 » 16.03.2011, 10:55

TaugeNix hat geschrieben:Man muss Japan nicht mögen, um Mitgefühl zu zeigen.
Richtig.
Es ist ein Ding mit der Politik (der kaum vorhandenen Vergangenheitsbewältigung der jap. Regierung - m.E. auch zu Recht) zu hadern - aber das hält niemanden davon ab, sein Mitgefühl mit dem von Erdbeben, Tsunami und Nuklearkatastrophe betroffenen Japanern Ausdruck zu verleihen.
* Hatte ich im "Erdbeben-Thread" auch schon mal geschrieben.

Zum Glück ist in unserem chin. Umfeld niemand, der "Sie kriegen, was sie verdienen" skandiert.
Die Tochter von Freunden (17 Jahre alt) lernt sogar die Sprache des "Erbfeindes" und kann Japan (excl. Politik) viel Positives abgewinnen.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

hama
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 26.05.2009, 13:59
Wohnort: Deutschland / China

Re: Du weißt, dass Du mit einer Chinesin verheiratet bist...

Beitrag von hama » 16.03.2011, 11:05

Wir wohnen im Osten Chinas. Hier haben die Japaner "ganze Arbeit geleistet ". Wenn ich mit meinem Schwiegervater an den vielen Gedenkstaetten der ermordeten Bevoelkerung vorbeifahre, erklaert er mir jedesmal, voller Hass in seiner Stimme, was die Japaner hier gemacht haben. Das sie den Frauen den Busen abgeschnitten, ihn auf offener Strasse gebraten und gegessen haben.
Chinesen sind wohl nicht so vergesslich wie Deutsche. Frag mal heute einen Jugendlichen was bei Kriegsende in Dresden passiert ist.

Benutzeravatar
sanctus
VIP
VIP
Beiträge: 1912
Registriert: 08.08.2007, 09:04
Wohnort: 北京
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Du weißt, dass Du mit einer Chinesin verheiratet bist...

Beitrag von sanctus » 16.03.2011, 11:32

hama hat geschrieben:Wir wohnen im Osten Chinas. Hier haben die Japaner "ganze Arbeit geleistet ". Wenn ich mit meinem Schwiegervater an den vielen Gedenkstaetten der ermordeten Bevoelkerung vorbeifahre, erklaert er mir jedesmal, voller Hass in seiner Stimme, was die Japaner hier gemacht haben. Das sie den Frauen den Busen abgeschnitten, ihn auf offener Strasse gebraten und gegessen haben.
Chinesen sind wohl nicht so vergesslich wie Deutsche. Frag mal heute einen Jugendlichen was bei Kriegsende in Dresden passiert ist.
Du hast hier echt nichts verstanden, oder?
谁想要大成绩,就要有更大的目标!

„Solange es Leute gibt, die nichts können, nichts wissen und nichts geleistet haben, wird es auch Rassismus geben“ Farin Urlaub

hama
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 26.05.2009, 13:59
Wohnort: Deutschland / China

Re: Du weißt, dass Du mit einer Chinesin verheiratet bist...

Beitrag von hama » 16.03.2011, 11:40

Nein, ich bin auch nicht aus Leipzig.

robbe
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 871
Registriert: 25.10.2008, 19:47

Re: Du weißt, dass Du mit einer Chinesin verheiratet bist...

Beitrag von robbe » 16.03.2011, 11:41

hama hat geschrieben:Wir wohnen im Osten Chinas. Hier haben die Japaner "ganze Arbeit geleistet ". Wenn ich mit meinem Schwiegervater an den vielen Gedenkstaetten der ermordeten Bevoelkerung vorbeifahre, erklaert er mir jedesmal, voller Hass in seiner Stimme, was die Japaner hier gemacht haben. Das sie den Frauen den Busen abgeschnitten, ihn auf offener Strasse gebraten und gegessen haben.
Chinesen sind wohl nicht so vergesslich wie Deutsche. Frag mal heute einen Jugendlichen was bei Kriegsende in Dresden passiert ist.
Schmeiß mal dein Gehirn an. Ich geb ja zu, dass die Japaner nicht so einsichtig sind was deren Vergangenheit anbelangt. Aber was kann ein Japaner, der nach 1945 geboren wurde oder kurz davor, dafür, was im 2. Weltkrieg passiert ist?
Würdest du mir mit vollem Ernst damalige dt. Vergehen vorwerfen, wüsst ich nicht wie weit ich mich zurückhalten könnte...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste