Energiekrise China

Alle Themen rund um Politik in der Volksrepublik China
Benutzeravatar
Saiber
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 588
Registriert: 05.09.2008, 11:31
Wohnort: Hong Kong
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Energiekrise China

Beitrag von Saiber » 15.10.2021, 16:01

sweetpanda hat geschrieben:
09.10.2021, 14:52
Da ist dein chinesischer Kollege der offiziellen Verlautbarung auf den Leim gegangen.
Denn wenn man nur CO2 sparen will, warum ist Kohle in China derzeit so teuer wie nie, warum fängt man sogar wieder an Kohle aus Australien zu importieren und warum wird dann offiziell die Direktive ausgegeben auf dem Weltmarkt Energierohstoffe für den nahenden Winter einzukaufen und zwar: koste es, was es wolle!

Aktuell wird in den Gaskraftwerken auch wieder mehr Öl verbrannt. Die Gaspreise sind derart hoch gegangen das man wieder Öl zur Elektrizitätsgewinnung nutzt. Das produziert natürlich viel mehr CO2 als mit dem noch teureren Erdgas.

Erzähle dies mal dem Kollegen mal sehen wie er dann reagiert.....
Und Australien ist der Einzige Importeur von Kohle? Und warum Kohle teuer ist, liegt wohl eher daran, dass z.Z. alles teuer ist. Du hast es doch mal in einem anderen Thread erwaehnt in Sachen Halbleiter. Es liegt nicht an den Resourcen, sondern an der Lieferung. (Und Australien ist das letzte Land wo China seine Kohle momentan beziehen moechte.)
Echtes Wissen ist, wenn Du das, was Du weisst, als Wissen erkennst, und das, was Du nicht weisst, als Nichtwissen akzeptierst.

Benutzeravatar
tanzhou
VIP
VIP
Beiträge: 1669
Registriert: 30.06.2011, 20:15
Wohnort: 中山市 (坦洲), 广东省
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Energiekrise China

Beitrag von tanzhou » 16.10.2021, 06:30

Soviel ich diese Tage mitbekommen habe, kommt die Kohle ( auch ) aus Russland, Indonesien und Kasachstan.

Russische Kohle ist anscheinend besonders preiswert, da die Transportkosten insb. fuer den Nord-Osten Chinas recht guenstig sind. Abbau und Abnehmer sind quasi Nachbarn. Abgesehen von politischen Streitigkeiten zwischen AU und CN ist zumindest die Loesung fuer Nord-Ost China wegen niedriger Kosten naheliegend.

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 3248
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Energiekrise China

Beitrag von sweetpanda » 18.10.2021, 19:08

tanzhou hat geschrieben:
14.10.2021, 06:36
Es ist auch keine Energiekrise, sondern eher eine Stromknappheit zu Spitzenzeiten in einigen Gebieten.
Das ist doch ziemlich das was man unter einer Energiekrise versteht oder etwa nicht? Eine Energiekrise ist ja nicht erst da, wenn es 3 Wochen weder Strom, Wasser noch Heiz- oder Treibstoffe gibt. Das wäre eine Katastrophe.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 3248
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Energiekrise China

Beitrag von sweetpanda » 19.10.2021, 16:28

Matthes63,

wenn es nur an den Leitungen liegen würde, warum steigen dann die Preise für die Rohstoffe? Das Netzt ist vielleicht überfordert, Energie ist trotzdem nicht genug da. Das der Strombedarf Sonntags um 4 Uhr Nachts zu bedienen ist, sollte nicht überraschen, dass man Wochentags zu Spitzenzeiten Verbraucher Zwangsabschaltet ist ganz klar eine Energiekrise.

Sprich es doch einfach aus in China ist eine Energiekrise, du wirst dich besser fühlen. Nicht um den heißen Brei reden. Wir sind doch unter uns.

Auf der ganzen Welt ist jetzt eine Energiekriese nur in China ist es schon so weit, das Verbraucher ausgeschaltet werden.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 3248
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Energiekrise China

Beitrag von sweetpanda » 19.10.2021, 22:13

Wer noch weiterhin von kleinen Verbrauchsspitzen und mangelnder Netzkapazität schwurbelt dem sei der aktuelle Kohlepreis in China zu empfehlen.

https://en.macromicro.me/charts/1316/ch ... al-futures
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16980
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 71 Mal

Veritable Vitaminkrise in China

Beitrag von Laogai » 20.10.2021, 07:42

Die Preise für Karotten in China haben sich in den letzten zwei Jahren verdoppelt. Die Chinesen werden also alle in den nächsten paar Monaten erblinden.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

daf123
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 234
Registriert: 01.03.2020, 13:01
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Energiekrise China

Beitrag von daf123 » 20.10.2021, 10:21

Nicht nur in China

Benutzeravatar
tanzhou
VIP
VIP
Beiträge: 1669
Registriert: 30.06.2011, 20:15
Wohnort: 中山市 (坦洲), 广东省
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Energiekrise China

Beitrag von tanzhou » 21.10.2021, 07:55

sweetpanda hat geschrieben:
19.10.2021, 22:13
Wer noch weiterhin von kleinen Verbrauchsspitzen und mangelnder Netzkapazität schwurbelt dem sei der aktuelle Kohlepreis in China zu empfehlen.

https://en.macromicro.me/charts/1316/ch ... al-futures
Nun, mein letzter Beitrag war ja schon ueber die Kohle, Preise und deren Transportwege. Aber es ist sicherlich auch moeglich, dass ein paar Kohlekraftwerke zeitweilig abschalten, weil der Betrieb wegen der teuren Kohle nicht rentabel ist.

:idea: Deswegen folge ich ja schon @Laogai's Tipp und sammel tuechtig Altholz und Pappe, mache ich morgens, wenn ich meinen Kleinsten im KG abgeliefert habe. Fahre dann mit dem E-Scooter durch die Nachbarschaft und kloppe mich mit den anderen Kollegen um Papier und Holz. Denn wenn dann auch hier im Sueden alle Lichter ausgehen, koennen wir wenigstens ein Feuerchen machen :lol:

Also nochmal im Ernst, @Sweetpanda ... diese "Energiekrise" bezieht sich nicht auf das ganze Land, sondern eher auf diverse Provinzen / Gebiete mit viel Industrie. Ich vermute, der Nordosten ist sehr viel staerker betroffen als unser tiefer Sueden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste