Tipps für Natur-/Trekking-Trips zw. Beijing-Xian-Shanghai

Forum für alle Fragen rund um das Thema Reisen (Visum, Reisetips, Flugtickets usw)
Antworten
happy_man
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 02.08.2009, 13:59

Tipps für Natur-/Trekking-Trips zw. Beijing-Xian-Shanghai

Beitrag von happy_man » 02.08.2009, 14:27

Hallo Liebe China-Gemeinde!

Ich werde mit einem Freund vom 19.8. bis zum 5.9. (effektiv 16 Tage) eine Rundreise durch China machen. Bis jetzt steht unsere Reiseroute noch nicht 100%, daher möchte ich Euch um Mithilfe bitten.

Unsere Vorstellung sind so: Die größten Highlights in den Städten mitnehmen (Beijing, Xian, Shanghai), aber auch etwas Natur oder Abgelegenes sehen/erfahren/erwandern (ca. 5-7 Tage), auch um etwas von dem Stadt-Stress zu entspannen. Bei letzterem könnten wir noch etwas Hilfe gebrauchen. Optimal wäre es, wenn das/die Naturziele nicht zu weit vom Beijing-Xian-Shanghai Dreieck wegliegen, um unser begrenztes Budget nicht zu sehr zu belasten.

Empfohlen wurde mir bis jetzt die
1. Wuyi Mountains (wohl ein Nationalpark - http://en.wikipedia.org/wiki/Wuyi_Mountains)
2. Qingdao + Tai Shan (nördl. von Qingdao)

zu 1. muss ich noch checken wie die Anreise ist, von 2. bin ich bisher nicht so beeindruckt. Am liebsten würde ich ja ehrlich gesagt den Li River hochwandern bzw. mit einem kleine Boot hochfahren, aber das liegt glaube ich etwas zu weit von unserer Route weg. Alternativ könnte ich mir noch vorstellen durch ein paar kleine Dörfer zu reisen, vielleicht verbunden durch Busreisen.

Ok, ich bin für eure Tipps äußerst dankbar. Ach ja, mein Chinesisch ist äußerst rudimentär (Ni hao + Xiexie ;) ) das von meinem Kumpel geringfügig besser, aber wir sind auf Abenteuer eingestellt. An und Abreise erfolgt ab Beijing.

Vielen Dank schon mal
Paul

b-a
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 02.08.2009, 18:22
Wohnort: Berlin

Re: Tipps für Natur-/Trekking-Trips zw. Beijing-Xian-Shanghai

Beitrag von b-a » 02.08.2009, 18:48

happy_man hat geschrieben:Ich werde mit einem Freund vom 19.8. bis zum 5.9. (effektiv 16 Tage) eine Rundreise durch China machen. Bis jetzt steht unsere Reiseroute noch nicht 100%, daher möchte ich Euch um Mithilfe bitten.
Falls Du noch keinen hast: Kauf' Dir mal antiquarisch einen Let's-Go-Reiseführer für China, gibt's aus den englischsprachigen Ländern für relativ wenig Geld, z. B. auf http://www.abebooks.com" target="_blank. Er ist Gold wert, wenn man individuell reist.
Optimal wäre es, wenn das/die Naturziele nicht zu weit vom Beijing-Xian-Shanghai Dreieck wegliegen, um unser begrenztes Budget nicht zu sehr zu belasten.
Vom Bahnhof in Xi'an aus kannst Du mit einem direkten Bus zum Huashan-Berg fahren (einer der "fünf berühmten Berge"). Guck einfach nach dem Aufsteller mit dem Berg drauf. Wenn Du zum Sonnenuntergang oben sein willst, nimm keinen zu späten Bus. Man kann im Ort unten übernachten (Preise ggf. runterhandeln) und den Aufstieg dann spätestens 2 Uhr nachts beginnen (bei sehr guter Kondition, besser eher). Taschenlampe mit guten Batterien unerläßlich (evtl. Ersatzbatterien/-akkus mitnehmen). Tagsüber geht der Ausflug natürlich auch. Erkundige Dich nochmal in Xi'an.
2. Qingdao + Tai Shan (nördl. von Qingdao)
Guck auf http://www.cnvol.com" target="_blank nach einem passenden Zug aus Deinem Vorzugsort nach Taishan (eigentich Tai'an, aber dort unter Taishan geführt). Ideal ist der Taishan als Zwischenstation auf dem Weg von Beijing nach Shanghai (oder umgekehrt natürlich). Der Aufstieg ist ein lockerer Tagesausflug, weil man vom Bahnhof nur 30 Minuten Fußweg bis zum Fuß des Berges hat. Der Huashan dauert wegen der längeren Busanfahrt viel länger. Fahrkartenbeschaffung ist für den Unerfahrenen etwas gewöhnungsbedürftig, aber unterm Strich unkompliziert.
von 2. bin ich bisher nicht so beeindruckt
Du wirst mit Massen von Chinesen unterwegs sein. Wenn Du allein mit Dir und der Natur sein willst, bist Du am Taishan falsch :-)

Ansonsten ist es ein großartiges Erlebnis.
Ok, ich bin für eure Tipps äußerst dankbar. Ach ja, mein Chinesisch ist äußerst rudimentär (Ni hao + Xiexie ;)
Lerne noch Zaijian (zài jiàn), das kommt immer sehr gut :-)

Es gibt übrigens vom chinesischen Fremdenverkehrsamt in Deutschland eine Broschüre über alle Berge in China von Rang und Namen, evtl. bestell' Dir die mal.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16782
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Tipps für Natur-/Trekking-Trips zw. Beijing-Xian-Shanghai

Beitrag von Laogai » 02.08.2009, 22:00

happy_man hat geschrieben:Unsere Vorstellung sind so: Die größten Highlights in den Städten mitnehmen (Beijing, Xian, Shanghai), aber auch etwas Natur oder Abgelegenes sehen/erfahren/erwandern (ca. 5-7 Tage), auch um etwas von dem Stadt-Stress zu entspannen.
Bei solchen Anfragen hier im Forum beschleicht mich immer der Gedanke, dass man sich noch keine Vorstellung über die geographischen Begebenheiten in China gemacht hat :(

Daher eine kurze Gegenfrage:
happy_man hat geschrieben:Unsere Vorstellung sind so: Die größten Highlights in den Städten mitnehmen (Beijing, Xian, Shanghai), aber auch etwas Natur oder Abgelegenes sehen/erfahren/erwandern (ca. 5-7 Tage), auch um etwas von dem Stadt-Stress zu entspannen. Bei letzterem könnten wir noch etwas Hilfe gebrauchen. Optimal wäre es, wenn das/die Naturziele nicht zu weit vom Beijing-Xian-Shanghai Dreieck wegliegen, um unser begrenztes Budget nicht zu sehr zu belasten.
Welche Naturziele könntest du denn im Dreieck Kopenhagen-Luxemburg-Belgrad empfehlen?
Siehst du!

Zu Erläuterung: Das "Dreieck Beijing-Xi'an-Shanghai" hat die Schenkellängen 950-1250-1050. Das "Dreieck Kopenhagen-Luxemburg-Belgrad" hat die Schenkellängen 800-1190-1330. Die Zahlen sind Kilometer, keine Gehminuten...
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

happy_man
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 02.08.2009, 13:59

Re: Tipps für Natur-/Trekking-Trips zw. Beijing-Xian-Shanghai

Beitrag von happy_man » 02.08.2009, 22:42

b-a hat geschrieben:Falls Du noch keinen hast: Kauf' Dir mal antiquarisch einen Let's-Go-Reiseführer für China, gibt's aus den englischsprachigen Ländern für relativ wenig Geld, z. B. auf http://www.abebooks.com" target="_blank. Er ist Gold wert, wenn man individuell reist.
Hm, ich hab bis jetzt den LP. Für die Planung bringt der m.E. nicht soo viel (es gibt ganze 4 Beispiel-Itineraries!!), ist der LG da wirklich so viel besser? Trotzdem Danke für den Hinweis.
b-a hat geschrieben:Vom Bahnhof in Xi'an aus kannst Du mit einem direkten Bus zum Huashan-Berg fahren (einer der "fünf berühmten Berge").
Danke für den Tipp!! Ich hab das mal gegoogelt - ist dieser Aufstieg wirklich so krass mit den Planken und so? Hast Du das schon gemacht? Ist man da gesichert? Ich bin mir ehrlich gesagt nicht ganz sicher, ob meine Eier dafür groß genug sind... Reizen würde es mich schon.
b-a hat geschrieben:Fahrkartenbeschaffung ist für den Unerfahrenen etwas gewöhnungsbedürftig, aber unterm Strich unkompliziert.
Da freue ich mich schon drauf ;)
b-a hat geschrieben:Lerne noch Zaijian (zài jiàn), das kommt immer sehr gut :-)
Ja, das war auch schon dabei. Ich versuche noch solche Sachen "Wo geht es zu ..." zu lernen, befürchte allerdings, das mich etwagige Antworten heillos überfordern werden ;)
b-a hat geschrieben:Es gibt übrigens vom chinesischen Fremdenverkehrsamt in Deutschland eine Broschüre über alle Berge in China von Rang und Namen, evtl. bestell' Dir die mal.
Wieder Danke für den Hinweis.

Ok, ich saß eben mit meinem Kumpel ca. 6 Std. zusammen, jetzt sieht unser "tentative itinerary" so aus:

20.8. 9.50h an Peking
20.8. - 23.8. Peking
23.8. Nachtzug nach Xi'an
23.8.-25.8. Xi'an
25.8. Mittags Flug nach Wuyishan.
25.8.-28.8. Wandern, Bambusfloß-Tour und rumhängen in Wuyishan.
28.8. Abends Flug nach Shanghai
28.8.-31.8. Shanghai
31.8.-2.9. Rückreise nach Peking ev. über Taishan oder Qingdao ... oder?
2.9. Nachtzug od. Flug nach Peking
3.-5.9. Peking, Great Wall und Shopping
5.9. 12.50h Flug ab Peking

Ich weiß, das ist ganz schön viel, aber wir wollen ein bisschen was sehen von dem Land und ich persönlich lasse lieber ein paar Sehenswürdigkeiten pro Ort weg (nach 2-3 Tagen habe ich von den meisten Städten genug) und ziehe weiter.
Vielen Dank für die Tipps und viele Grüße
Paul

happy_man
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 02.08.2009, 13:59

Re: Tipps für Natur-/Trekking-Trips zw. Beijing-Xian-Shanghai

Beitrag von happy_man » 02.08.2009, 22:59

laogai hat geschrieben:Bei solchen Anfragen hier im Forum beschleicht mich immer der Gedanke, dass man sich noch keine Vorstellung über die geographischen Begebenheiten in China gemacht hat :(
<schnipp-schnapp>
Welche Naturziele könntest du denn im Dreieck Kopenhagen-Luxemburg-Belgrad empfehlen?
Siehst du!
<schnipp-schnapp>
Zu Erläuterung: Das "Dreieck Beijing-Xi'an-Shanghai" hat die Schenkellängen 950-1250-1050. Das "Dreieck Kopenhagen-Luxemburg-Belgrad" hat die Schenkellängen 800-1190-1330. Die Zahlen sind Kilometer, keine Gehminuten...
Ok, China ist groß, keine Frage. Wenn man aber eine 2-3 wöchige Reise ab Peking macht sind dort fast immer die Standardziele Peking - Xi'an - Shanghai angegeben. Das äquivalent für den Europareisenden wäre vielleicht Paris, London und Rom/Barcelona? Ist doch normal, das jemand der dazwischen noch in die Natur will fragt, was er auf so einer Reise so machen kann. Zumindest für das Teilstück Barcelona/Paris könnte ich da glaube ich ein paar brauchbare Tipps geben ;)

Jetzt fliegen wir nach Wuyishan und bleiben 3 Tage da. Bin gespannt wie das wird... Die Bilder sehen toll aus. Noch mehr gereizt hätte mich sowas wie "mit dem Fahrrad und der Bahn in 5-6 Tagen von Xi'an nach Shanghai". Das braucht wohl etwas mehr Vorbereitung ;)

Danke und viele Grüße
Paul

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16782
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Tipps für Natur-/Trekking-Trips zw. Beijing-Xian-Shanghai

Beitrag von Laogai » 02.08.2009, 23:25

happy_man hat geschrieben:Wenn man aber eine 2-3 wöchige Reise ab Peking macht sind dort fast immer die Standardziele Peking - Xi'an - Shanghai angegeben.
Damit meinst du Pauschalreisen angeboten von Reiseveranstaltern, richtig?
happy_man hat geschrieben:Zumindest für das Teilstück Barcelona/Paris könnte ich da glaube ich ein paar brauchbare Tipps geben ;)
Immer her damit! Aber nicht vergessen: Ich kann weder die Sprachen noch irgendetwas lesen :( :wink:
happy_man hat geschrieben:Jetzt fliegen wir nach Wuyishan und bleiben 3 Tage da. Bin gespannt wie das wird...
Viel Spaß!
Bitte hinterlasse hier im Forum einen Reisebericht, damit andere von euren Erfahrungen profitieren können. Danke!
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

aquadraht
VIP
VIP
Beiträge: 1282
Registriert: 26.06.2009, 10:15

Re: Tipps für Natur-/Trekking-Trips zw. Beijing-Xian-Shanghai

Beitrag von aquadraht » 03.08.2009, 01:17

happy_man hat geschrieben: Ok, ich saß eben mit meinem Kumpel ca. 6 Std. zusammen, jetzt sieht unser "tentative itinerary" so aus:

20.8. 9.50h an Peking
20.8. - 23.8. Peking
23.8. Nachtzug nach Xi'an
23.8.-25.8. Xi'an
25.8. Mittags Flug nach Wuyishan.
25.8.-28.8. Wandern, Bambusfloß-Tour und rumhängen in Wuyishan.
28.8. Abends Flug nach Shanghai
28.8.-31.8. Shanghai
31.8.-2.9. Rückreise nach Peking ev. über Taishan oder Qingdao ... oder?
2.9. Nachtzug od. Flug nach Peking
3.-5.9. Peking, Great Wall und Shopping
5.9. 12.50h Flug ab Peking
Sieht relativ rund aus und kann so Spass machen. Ich würde Shanghai kürzen, vielleicht einen Tag Hangzhou einschieben. Angesichts dessen, was Shanghai relativ zu den anderen Zielen bietet, finde ich es übergewichtet. Ist aber Geschmacksache. Auf jeden Fall viel Freude dabei.

Gruss, a^2

happy_man
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 02.08.2009, 13:59

Re: Tipps für Natur-/Trekking-Trips zw. Beijing-Xian-Shanghai

Beitrag von happy_man » 03.08.2009, 09:54

laogai hat geschrieben:Immer her damit! Aber nicht vergessen: Ich kann weder die Sprachen noch irgendetwas lesen :( :wink:
Ja, das stimmt, ich blicke bei diesen merkwürdigem europäischem Sprach-Wirrwarr auch überhaupt nicht durch. Ok, Punkt an Dich ;)
laogai hat geschrieben:Bitte hinterlasse hier im Forum einen Reisebericht, damit andere von euren Erfahrungen profitieren können. Danke!
Wird gemacht!

happy_man
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 02.08.2009, 13:59

Re: Tipps für Natur-/Trekking-Trips zw. Beijing-Xian-Shanghai

Beitrag von happy_man » 03.08.2009, 10:10

aquadraht hat geschrieben:Sieht relativ rund aus und kann so Spass machen.
Vielen Dank für das Feedback.
aquadraht hat geschrieben:Ich würde Shanghai kürzen, vielleicht einen Tag Hangzhou einschieben.
Wir kommen ja am 28. erst relativ spät (ca. 20.30h am Flughafen) in Shanghai an, aber vielleicht könnten wir noch einen Tagestrip einschieben. Shuzou wurde mir auch empfohlen. Ist da eins klar "sehenswerter"? Das würden wir dann wohl flexibel entscheiden.

b-a
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 02.08.2009, 18:22
Wohnort: Berlin

Re: Tipps für Natur-/Trekking-Trips zw. Beijing-Xian-Shanghai

Beitrag von b-a » 03.08.2009, 12:27

aquadraht hat geschrieben:
happy_man hat geschrieben: 28.8. Abends Flug nach Shanghai
28.8.-31.8. Shanghai
31.8.-2.9. Rückreise nach Peking ev. über Taishan oder Qingdao ... oder?
Sieht relativ rund aus und kann so Spass machen. Ich würde Shanghai kürzen, vielleicht einen Tag Hangzhou einschieben. Angesichts dessen, was Shanghai relativ zu den anderen Zielen bietet, finde ich es übergewichtet. Ist aber Geschmacksache.
Hangzhou und Suzhou würde ich als Tagesausflüge von Shanghai definieren, insofern ist das schon ok.

Zwei volle Tage in Shanghai sind einschließlich dieser Ausflüge sogar zu wenig. Deshalb für die Rückreise lieber abends den Schlafwagen von Shanghai nehmen.

Da Suzhou ein absolutes Muß ist, würde ich auf Hangzhou verzichten. Wenn Du dann einen Tagesausflug ab und bis Bahnhof machst, kannst Du den Abreisetag noch als vollen Tag nutzen und gewinnst eine Menge Zeit. Eventuell von Wuyishan statt zu fliegen auch hier schon den Zug nehmen und dann gleich dort sämtliche Fahrkarten kaufen (geht in China max. 9 Tage im voraus). Oder ansonsten in Shanghai gleich nach der Ankunft.

Zum Beispiel also so:

28. 8.: 22.13 Uhr Zug K164 ab Wuyishan
29. 9.: 7.59 Uhr an Shanghai South Railway Station. Dort ggf. alle restlichen Fahrkarten kaufen (Ticket office, Schalter "foreign language service" suchen)
29./30. 8.: Zum Hotel fahren; Shanghai besichtigen
31. 8.: Morgens Check-out aus dem Hotel; Gepäck in Shanghai Railway Station (nicht Shanghai South Railway Station) aufgeben
31. 8.: Ausflug nach Suzhou, Rückfahrt z. B. mit Zug D5441 (ab Suzhou 18.45, an Shanghai Railway Station 19.27 Uhr). Oder in Suzhou essen und noch etwas später nach Shanghai fahren (umgekehrt wäre mir aber sicherer).
31. 8.: 21.52 Uhr ab Shanghai Railway Station mit Zug T106
1. 9.: 5.59 Uhr an Tai'an (Taishan), Gepäck aufgeben; Aufstieg auf den Taishan
1. 9.: 19.15 Uhr ab Tai'an Weiterfahrt nach Qingdao mit Zug D6062/D6063
1. 9.: 22.46 Uhr an Qingdao
2. 9.: Baden, Architektur aus der Kaiserzeit besichtigen, Essen mit Biertrinken in Qingdao, ...
2. 9.: 20.15 Uhr Weiterfahrt nach Beijing ab Qingdao mit Zug T26
3. 9.: 5.36 Uhr Ankunft Beijing

Fliegen nach und von Shanghai ist aber auch sehr zeitsparend, wenn man auf dem Pudong Airport ankommt. Man braucht durch den Maglev-Zug weniger als eine Stunde bis in die Innenstadt.

(edit)

happy_man
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 02.08.2009, 13:59

Re: Tipps für Natur-/Trekking-Trips zw. Beijing-Xian-Shanghai

Beitrag von happy_man » 03.08.2009, 14:43

Hallo b-a,

vielen Dank für die Spitzen-Infos, mit Zug-Zeiten und allem. Ich habe schon einen Flug von Wuyishan nach Shanghai gebucht (das mit dem Zug hatte ich verplant), aber ich das ändert den Plan wohl nur geringfügig. Ich denke mal genau so werden wirs machen. Vielleicht noch eine letzte Frage: Wie gut schläft man denn so in einem chinesischne Nachtzug?

Danke und beste Grüße
Paul

b-a
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 02.08.2009, 18:22
Wohnort: Berlin

Re: Tipps für Natur-/Trekking-Trips zw. Beijing-Xian-Shanghai

Beitrag von b-a » 03.08.2009, 18:44

happy_man hat geschrieben:Wie gut schläft man denn so in einem chinesischne Nachtzug?
Etwa genauso wie im deutschen. Es sind Viererabteile (2 x 2), der Platz fürs Gepäck ist auch derselbe. Die Preise kannst Du Dir auf http://www.cnvol.com" target="_blank angucken. Fahrkarten kann man nur in bar bezahlen.

Es gibt auch Liegewagen (2 x 3) ohne Tür zum Gang, aber die werden dem Ausländer normalerweise gar nicht erst angeboten.

aquadraht
VIP
VIP
Beiträge: 1282
Registriert: 26.06.2009, 10:15

Re: Tipps für Natur-/Trekking-Trips zw. Beijing-Xian-Shanghai

Beitrag von aquadraht » 03.08.2009, 19:16

b-a hat geschrieben:
happy_man hat geschrieben:Wie gut schläft man denn so in einem chinesischne Nachtzug?
Etwa genauso wie im deutschen. Es sind Viererabteile (2 x 2), der Platz fürs Gepäck ist auch derselbe. Die Preise kannst Du Dir auf http://www.cnvol.com" target="_blank angucken. Fahrkarten kann man nur in bar bezahlen.
Es gibt auch Liegewagen (2 x 3) ohne Tür zum Gang, aber die werden dem Ausländer normalerweise gar nicht erst angeboten.
Naja, ich bin eigentlich öfter yingwo als ruanwo gefahren, zugegeben, ich habe auch danach gefragt. Ich fand die immer lustiger. Die älteren Wagen, die ein wenig breiter und vor allem ein gutes Stück höher sind, finde ich da genial, da kann man auch oben bequem sitzen.

Generell kriegst Du jedes Zugticket, wenn Du danach fragst. Es mag sein, dass das in Hotels oder Ticketbüros anders ist. Ich bin immer zum Bahnhof gegangen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 14 Gäste