Kaiserstadt- Xi'an

Forum für alle Fragen rund um das Thema Reisen (Visum, Reisetips, Flugtickets usw)
katrin
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 17.11.2005, 09:45

Kaiserstadt- Xi'an

Beitrag von katrin » 18.11.2005, 14:07

Hallo, Liebe Freundin/nen, Lieber Freunden,

wenn Sie nach China, und zwar in Kaiserstadt- Xi'an eine Reise machen wollen, kann ich dich begleiten und fuehren. Da ich den freundlichen Deutschen anfreuden, miteinander kommunizieren und ueber alles austauschen moechte.

viele Gruesse aus Xi'an

:)

Gast

Beitrag von Gast » 18.11.2005, 18:22

hallo katrin,

ich war vor kurzen in Xian. schade, dass wir uns verpasst haben, aber vielleicht klappt's das nächste mal.

fankeqian

katrin
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 17.11.2005, 09:45

Beitrag von katrin » 19.11.2005, 04:00

Hallo,fankeqian

schoen, dich kennenzulernen. Ok. Kein Problem, setze dich mit mir in Verbindung, wenn du naechste Mal nach Xi'an kommst!

meine Email lautet:
wei.ying@126.com

viel Spass!

Benutzeravatar
SimonSayz
VIP
VIP
Beiträge: 1948
Registriert: 19.09.2005, 19:47
Wohnort: Beethoven, Deutsche Telekom, Haribo

Beitrag von SimonSayz » 19.11.2005, 12:00

War auch vor 3 Monaten in Xian. Eine sehr schöne Stadt, vorallem innerhalb der Stadtmauern, wo noch nicht so viele Hochbauten hochgezogen wurden. Dort sind noch viele ältere Häuser zu bewundern.
Rosen sind rot, Gras ist grüner
Ich kann nicht dichten, gegrillte Hühner

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23386
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von Grufti » 20.11.2005, 00:19

Jetzt melden sich langsam aber sicher alle , die schon mal in Xi An waren...also schreibe ich jetzt auch..... :wink:


Ich war August 2004 dort..... aber unter kundiger Führung der Verwandschaft meiner Frau.... und wurde deshalb auch nicht nur in der Stadt, sondern auch in der weiteren Umgebung herumgeführt....

Schade fand ich nur, daß es beim 鸿门宴 keinerlei Buch oder Zettel zum Nachlesen der exzellenten und sehr interessanten Erklärungen vor Ort über das Treffen von Liu Bang und Xiang Yu gab.


....und daß wir das Pech hatten, den Famen Tempel gerade zu der Zeit besuchen zu wollen, als der Gouverneur von Hongkong mit hohen Offiziellen der VR diesen besucht hatte, und deshalb nicht hineingelassen wurden...
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Angelika

Beitrag von Angelika » 21.11.2005, 15:54

Hallo Katrin,

dein Angebot kommt gerade zur rechten Zeit!!!

Wir kommen Ende Dezember wahrscheinlich mit dem Nachtzug aus Beijing in Xian an und wuerden uns riesig ueber eine Begleitung innerhalb Xians und auch zur Terrakottaarmee freuen.

Schreib doch mal;

akilegna123@yahoo.de

Liebe Gruesse

Angelika, Tobias und Viola

mizu
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 18.10.2005, 15:38

Beitrag von mizu » 22.11.2005, 16:40

Hihi... Ohne einheimische Führung und ohne chinesische Sprachkentnisse zur Terrakottaarmee zu kommen ist lustig.... Wie das reisen in China überhaupt.....
Aber einfacher und bequemer (auch sinnvoller bei begrenzter Reisezeit) ist eine einheimische, deutsch/englisch sprachige Führung allemal.

Viel Spass in Xi'an!

Benutzeravatar
SimonSayz
VIP
VIP
Beiträge: 1948
Registriert: 19.09.2005, 19:47
Wohnort: Beethoven, Deutsche Telekom, Haribo

Beitrag von SimonSayz » 22.11.2005, 21:03

Ein einheimischen Führer sollte man auf jeden Fall engagieren. Ich habe Geschichten über die Stadt gehört . . . . Als wir (ein gleichaltriger Europäer und mein kleiner Bruder) am Hauptbahnhof (Nordbahnhof, direkt am Nordtor) ankamen . . . ich habe noch nie so finstere Gesichter, wie die vor dem Bahnhof sitzenden Menschenmasse, gesehen.
Rosen sind rot, Gras ist grüner
Ich kann nicht dichten, gegrillte Hühner

Angelika

Beitrag von Angelika » 23.11.2005, 12:24

na, ihr macht mir ja schoene Hoffnungen---

ich habe eine Riesentour geplant:

Beijing - Zug nach Xian - Zug nach Chongqing - Schiff nach Yichang - Zug nach Yangshou - Li-Flussfahrt - Flug von Guilin nach Beijing -


Warum soll das so schwer sein, zur Terrakottaarmee zu kommen?

Ich hab das Point it Buch, kann mich gut pantomimisch ausdruecken und lasse mir vorher die Namen der Ziele auf chinesisch schreiben....

Wie sind eure Erfahrungen mit soft und hard sleepern?


Angelika

aus Krefeld, z. Zt. Uni Weifang

Benutzeravatar
Qingdaobuddy
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 300
Registriert: 26.09.2005, 23:20
Wohnort: Qingdao

Beitrag von Qingdaobuddy » 23.11.2005, 18:15

100.000 km Hardsleeper kein Problem
50.000 km Hardseat sehr lustig
800 km Softsleeper (Zwangsweise,war kein Ticket verfügbar) angenehm

Angelika

Beitrag von Angelika » 25.11.2005, 09:26

Hallo Qingdaobuddy,

hab dir heute schon auf einer anderen Seite geschrieben....

Ich habe noch so viele Fragen, koennte ich dir nicht mal eine Mail schicken?

Meine Adresse ist akilegna123@yahoo.de.

Vielleicht koennte dich auch Tobias von Krefeld aus anrufen?????????

Liebe Gruesse
Angelika aus Weifang

Benutzeravatar
Taikonaut
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 153
Registriert: 28.03.2005, 16:27

Beitrag von Taikonaut » 25.11.2005, 10:30

Angelika hat geschrieben:Wie sind eure Erfahrungen mit soft und hard sleepern?
Ich habe mir nie Mühe gemacht, die KM auch nur annähernd zu schätzen. Für mich sind chinesische Züge allerdings schon so normal wie Stadtbusse in der Heimat.

Ich habe allerdings nie softsleeper benutzt und diese auch nie vermisst. So wie ich das sehen haben die Betten die gleiche Größe, allerdings ist man zu viert im Abteil anstatt zu sechst. Ich hatte - falls notwendig - immer eine Packung Oropax dabei gegen penetrante Schnarcher. Das längste an hardseat das ich mir zumuten musste waren 14h, danach tut einem der Rücken schon sehr weh, nicht empfehlenswert, manchmal aber ohne Alternative.
Allerdings solltest Du - wie überall in China - etwas besser auf Dein Gepäck aufpassen. Ich habe zwar nie erlebt, dass jemand an mein Gepäck ging, allerdings wird schonmal gerne was "gefunden".

Gruß,
taiko

Benutzeravatar
SimonSayz
VIP
VIP
Beiträge: 1948
Registriert: 19.09.2005, 19:47
Wohnort: Beethoven, Deutsche Telekom, Haribo

Beitrag von SimonSayz » 25.11.2005, 14:12

Abgesehen davon, dass die Softsleepern 4 und die Hardsleeper 6 Betten haben, musst du auch abschätzen wieviel dir deine Privatsphäre wichtig ist. Bei den Hardies gibt es GAR KEINE Türen!!! Je nachdem, ob man einen der neuen Züge erwischt oder nicht, leidet auch das Komfort, weil manche (ganz) alten Züge keine Klimaanlagen haben und wie schon oben erwähnt kann man wegen den Schnarchern kaum ein Auge zu machen.
Rosen sind rot, Gras ist grüner
Ich kann nicht dichten, gegrillte Hühner

Benutzeravatar
Qingdaobuddy
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 300
Registriert: 26.09.2005, 23:20
Wohnort: Qingdao

Beitrag von Qingdaobuddy » 25.11.2005, 16:56

Privatsphäre in China ... interessant

Gast

Beitrag von Gast » 25.11.2005, 17:51

Qingdaobuddy hat geschrieben:Privatsphäre in China ... interessant
. . . Privatsphäre in Form von Aus-/Umziehen (als Frau) und all so ein Zeug vor den meist männlichen "Fahrtgefährten"! :roll:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste