6 Wochen China (Praktikum & Reisen)...brauche noch Rat!

Forum für alle Fragen rund um das Thema Reisen (Visum, Reisetips, Flugtickets usw)
Pinyin
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 539
Registriert: 17.07.2008, 10:25

Re: 6 Wochen China (Praktikum & Reisen)...brauche noch Rat!

Beitrag von Pinyin » 16.07.2009, 23:29

op-300 hat geschrieben:Hallo,
was passiert denn wenn mich drei Studentinnen mit auf eine Kunstausstellung nehmen wollen :?:
Gruß op

Gerade im Zentrum von BJ kommt es immer wieder vor, dass sich Touristen überreden lassen in eine Kunstausstellung zu gehen und dort werden die auf wundersame Weise "viel" Geld los und um "Bilder" reichen. Angeblich soll das Geld der Peking-Universität zu gute kommen aber einige Chinesen haben mir erzählt, dass es reine Abzocke der Touristen ist.

Aber nicht nur die Kunstausstellung ist ein beliebtes Mittel um ahnungslose Besucher von überflüssigen Yuan zu erleichtern. An meinem ersten Tag in China (konnte die Sprache nicht und kannte noch niemanden) bin ich zum Tiananmen gefahren und wurde von Studentinnen angesprochen die sich auch Beijing angucken wollten. Nach etwas Smalltalk fragten sie mich ob ich nicht mitkommen und mir die Gegend angucken wollte. Ich hatte nichts besseres zu tun und war sehr froh, dass ich mich mit jemanden flüssig auf englisch unterhalten konnte. Ich muss dazu sagen, dass ich zu dem Zeitpunkt keine 24 Std. in China war und zu meinem erschrecken mich mit niemandem unterhalten konnte (auf englisch). Aus diesem Grund nahm ich die Einladung dankend an und schlenderte mit ihnen über die Plätze. Irgendwann fragten die mich ob ich nicht Lust hätte eine kurze Pause zu machen und mit ihnen einen Tee zu trinken. Ich kannte die chinesischen Preise nicht aber alles was ich bis zu diesem Zeitpunkt gesehen habe, war sehr günstig. Also willigte ich ein und wir steuerten die nächste Lokalität an (natürlich ganz zufällig). Wir gingen in einen Hinterraum (es gab in diesem Lokal nur Hinterräume) und dort wurden uns die Teekarten gereicht (für mich damals nur chinesische Schriftzeichen die ich nicht lesen konnt - aber ohne Preise). Die Studentinnen fragten mich welchen Tee ich denn trinken wollte und da ich noch nie in China zuvor einen Tee getrunken hatte, sagte ich, dass ich den gleichen Tee trinke den die trinken. Da sie scheinbar Studentinnen waren und keine teuren Markenklamotten trugen, ging ich davon aus das ich mir ihr Buget für Tee durchaus leisten konnte/wollte. Wir saßen sehr nett und plaudernd vielleicht 30 Minuten in dem "Lokal" bzw. Hinterzimmer und uns wurde dann die Rechnung präsentiert. Die 4 Tassen Tee kosteten ca. 1600 Yuan!!! Mein Anteil berug 400 Yuan und ich überlegte wie ich aus dieser exklusiven Situation rauskomme. Da ich in BJ noch keinen kannte, der/die mir hätte helfen können und wir in einem Hinterzimmer waren und ich nicht wußte wie ungemütlich die Gastgeber werden können, entschied ich mich dazu dem Betrag zu zahlen. Das war definitiv der teuerste Tee den ich je in meinem Leben getrunken habe. Nach einer kurzen Besichtigung eines nahegelegenen Gartens, mussten die Studentinnen "leider" gehen... Ich bin mir sicher das es ein abgemachtes Spiel war und die Mädels haben meine Unwissenheit völlig ausgenutzt. Ich hätte nie gedacht, dass ich in eine typische Touristenfalle geraten könnte aber ich habe wirklich vor dem Vorgehen der Studentinnen Respekt. Ihren Job haben die wirklich gut gemacht! Seit diesem Zeitpunkt habe ich nie wieder etwas bestellt ohne mich vorher nach dem Preis zu erkundigen. Jetzt würde ich sicher nicht so einfach 400 yuan für eine normale Tasse Tee zahlen aber ich bin mir sicher, dass dieses Verfahren bei Leuten angewendet wird, die neu in der Stadt, unerfahren sind und keine oder wenig Chinesischkenntnisse haben. In den folgenden Monaten habe ich gehört, dass es auch anderen so ergangen ist und diejenigen die ihren Tee mit der Kreditkarte gezahlt haben (wurde mir auch angeboten!), haben entsetzt auf das leere Konto geguckt.

Also auch wenn man davon ausgeht, dass so etwas einem nicht passieren kann, ist man nicht geschützt und muss immer Vorsichtig sein. Gerade wenn man neu in einem Land ist und die Sprache und Kultur noch nicht kennt.

Benutzeravatar
die_manu
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 194
Registriert: 11.08.2008, 17:59

Re: 6 Wochen China (Praktikum & Reisen)...brauche noch Rat!

Beitrag von die_manu » 17.07.2009, 00:04

Wer war in Peking und hat keine Bekanntschaft mit den Studenten von der Kunstausstellung und der Teezeremonie gemacht? Einmal bin ich mitgegangen um mal zu schauen, was das mit der Kunstausstellung so auf sich hat... Sehr amüsant, die gleichen billigen Ramschbilder, die man überall auch auf der Straße bekommen kann. Nur, dass die Bilder dort natürlich Originale und vom Professor der Kunsthochschule persönlich waren. Und dann war es ja auch noch der letzte Tag der Ausstellung und man bekam einen Wahnsinnsrabatt auf den Ausgangspreis von 1000 yuan. Hab dann mal drauf hingewiesen, dass man diese Bilder schon für 8-10 yuan bekommen kann... aber die Bilder auf der Straße sind natürlich nur Kopien der Meisterwerke, die dort in dieser Ausstellung hängen....

Ist eigentlich schonmal jemand auf diese Kunstausstellungssache reingefallen? Ist meiner Meinung nach echt zu platt.

Pinyin
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 539
Registriert: 17.07.2008, 10:25

Re: 6 Wochen China (Praktikum & Reisen)...brauche noch Rat!

Beitrag von Pinyin » 17.07.2009, 00:27

muss ja... sonst würde es die nicht mehr geben.

Angebot und Nachfrage ;-)

op-300
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 32
Registriert: 02.04.2009, 20:41

Re: 6 Wochen China (Praktikum & Reisen)...brauche noch Rat!

Beitrag von op-300 » 17.07.2009, 07:32

......danke Pinyin, gut zu wissen!! Grüße op

robbe
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 871
Registriert: 25.10.2008, 19:47

Re: 6 Wochen China (Praktikum & Reisen)...brauche noch Rat!

Beitrag von robbe » 17.07.2009, 11:13

die_manu hat geschrieben: Ist eigentlich schonmal jemand auf diese Kunstausstellungssache reingefallen? Ist meiner Meinung nach echt zu platt.
Die nerven so lange, bis man kauft. Ich glaube das funktioniert bei vielen Leuten ;) Erst nett erzählen, bisschen Smalltalk, dann kommt die Mitleidsstory, dass man als Student doch so wenig Geld hat und irgendwann entscheiden sich wohl genug Touristen ein Bild zu kaufen ;D vermutlich nicht zum Startpreis, aber dennoch zu viel :P
Vor der Verbotenen Stadt bzw. zwischen 1. Eingangstor an der Straße und dem Tor, für das man Tickets braucht gibt/gab es rechts so einen "Kunstladen"... ich hab Leute gesehen, die mit Bildern den Laden verlassen haben, höchstwahrscheinlich Gruppentouristen, die kurz mal Zeit für nette Souvenirs bekommen haben :D ich selbst war auch drin, aber habe nichts gekauft^^

Sonst fiel es mir in Shanghai auf... Meist zu dritt am People Square. Gibt da unterschiedliche Arten ein Gespräch aufzubauen. Meistens sind es aber doch sehr einfallslose Arten und man merkt recht schnell ob man hier versucht wird betrogen zu werden (zumindest wenn man davon weiß, dass es diese Masche gibt)...

Benutzeravatar
Ron
VIP
VIP
Beiträge: 1073
Registriert: 28.06.2007, 10:43
Wohnort: München

Re: 6 Wochen China (Praktikum & Reisen)...brauche noch Rat!

Beitrag von Ron » 17.07.2009, 13:31

die_manu hat geschrieben:Ist eigentlich schonmal jemand auf diese Kunstausstellungssache reingefallen? Ist meiner Meinung nach echt zu platt.
Ich hab von dort mal umsonst eine kleine Kalligrafie mitgenommen :lol:
Sie fragten nach dem Namen meiner Freundin und haben dann was für Sie geschrieben.
Kaufen wollte ich da bestimmt nix...
das war aber auch 2005 damals....
Einladungen zum Tee gab's vielleicht damals noch nicht so...
Ron

PinkButterfly
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 07.12.2007, 00:51

Re: 6 Wochen China (Praktikum & Reisen)...brauche noch Rat!

Beitrag von PinkButterfly » 20.07.2009, 17:31

Erstmal sorry für meine späte Antwort, war ein paar Tage in Hamburg..

Ich danke Euch ganz herzlich für Eure Antworten!
Mit dem Handy hätte ich noch eine Frage & Bitte. Also ich werde mein BlackBerry mitnehmen. Wenn ich da meine SIM-Karte drinlasse, kann ich doch SMS empfangen..ich würde aber trotzdem gerne eine Prepaidkarte kaufen um zu telefonieren. Würdet Ihr dann mit meiner deutschen SIM-Karte SMS verschicken oder mit der chinesischen?? Und muss ich beim telefonieren dann noch eine (Billig?-)Vorwahl wählen?
Mein Chinesisch ist ja leider noch sehr schlecht.. :( Wie könnte ich denn in einem Laden sagen, dass ich eine Prepaidkarte möchte? (Auf Chin.) Und wo gibt es diese Karten in Hong Kong? Da lande ich nämlich zuerst.

Ein bißchen Bammel hab ich ja schon.. ;) Ich war zwar auch schon 1 1/2 Jahre alleine in Tokyo, aber trotzdem ist es für mich immer ein bißchen schwierig am Anfang so ganz alleine in fremden Städten zu sein. Ich reise ganz gerne auch alleine, aber gerade beim Thema Essen gehen oder abends was trinken gehen fehlt einem dann ein Reisepartner... Hoffe ich lerne dann beim Praktikum ein paar nette Leute kennen... Wer sich verabreden will, kann sich ja melden :mrgreen: hehe

Gibt es noch etwas von dem Ihr meint, man sollte es unbedingt ausprobieren, sehen, kaufen?

Und stimmt es, dass "Lonely Planet" in China verpöhnt sind? Habe jetzt 2 oder 3 LP-Reiseführer und hab gehört, man dürfe damit gar nicht einreisen :shock: Vielleicht ist das ja auch Quatsch. Wenn nicht: was haltet Ihr von Vis-a-Vis? Oder kennt Ihr vielleicht sogar irgendwelche guten Internetseiten oder Stadtmagazine für China?

An das Praktikum bin ich durch Vitamin B gekommen... zur richtigen Zeit am richtigen Ort quasi und mit der passenden Visitenkarte in der Hand :)

Im Voraus schonmal lieben Dank für jede Antwort!!!

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: 6 Wochen China (Praktikum & Reisen)...brauche noch Rat!

Beitrag von Philipp » 20.07.2009, 17:38

die_manu hat geschrieben: Ist eigentlich schonmal jemand auf diese Kunstausstellungssache reingefallen? Ist meiner Meinung nach echt zu platt.

Ja, hab dort schon mal ein Bild gekauft und erst später von dem Scam im Internet gelesen. Die "Ausstellung" war halt direkt neben dem Museum am Tiananmen-Platz, keine Ahnung weshalb die scheiß Behörden dort das zulassen, der Tiananmen Platz soll doch von Bullen in Zivil nur so wimmeln.

Was den 1600 RMB Tee angeht, hätte ich mich einfach geweigert zu zahlen, was sollen die machen, einen vermöbeln? Ist ja nicht so wie bei unbekannten Straßenschlägern, die haben ja eine Addresse mit ihrem Teehaus und anschließend kommt dann die Polizei, macht den Laden dicht und die Typen kommen ins Arbeitslager, insofern werden die einen schon in Ruhe lassen.

Übrigens, das nächste mal wenn ich auf dem Tiananmen-Platz von solchen "Studenten" blöd angequatscht werde (eine Reise zur großen Mauer wurde mir dort auch schon von "Studenten" angeboten) werde ich die mal ein bisschen blöd anmachen, im Stil von "hey, ihr H*ren, macht es euch eigentlich spaß hier Ausländer abzuzocken? Vielleicht wenn du mir einen bläst gibts dafür 20 RMB" oder sowas. Solche Sprüche habe ich zu bettelnden "Studenten" in Zhuhai auch schon gesagt.

PinkButterfly
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 07.12.2007, 00:51

Re: 6 Wochen China (Praktikum & Reisen)...brauche noch Rat!

Beitrag von PinkButterfly » 20.07.2009, 17:43

Sagt mal, was ist eigentlich davon zu halten:

http://www.jajah.com" target="_blank

Wäre das eine Alternative?Auch vom chinesischen Handy aus empfehlenswert?Oder eher mit meiner deutschen SIM-Karte? *ratlos guck*

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16519
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: 6 Wochen China (Praktikum & Reisen)...brauche noch Rat!

Beitrag von Laogai » 20.07.2009, 18:40

PinkButterfly hat geschrieben:Und stimmt es, dass "Lonely Planet" in China verpöhnt sind? Habe jetzt 2 oder 3 LP-Reiseführer und hab gehört, man dürfe damit gar nicht einreisen :shock: Vielleicht ist das ja auch Quatsch.
Ist absoluter Quatsch!
Probleme könnte es in seltenen Fällen (!) mit dem LP für China geben.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

aquadraht
VIP
VIP
Beiträge: 1282
Registriert: 26.06.2009, 10:15

Re: 6 Wochen China (Praktikum & Reisen)...brauche noch Rat!

Beitrag von aquadraht » 20.07.2009, 19:52

laogai hat geschrieben:
PinkButterfly hat geschrieben:Und stimmt es, dass "Lonely Planet" in China verpöhnt sind? Habe jetzt 2 oder 3 LP-Reiseführer und hab gehört, man dürfe damit gar nicht einreisen :shock: Vielleicht ist das ja auch Quatsch.
Ist absoluter Quatsch!
Probleme könnte es in seltenen Fällen (!) mit dem LP für China geben.
Das Problem hat es mit der vorigen (10.) Auflage gegeben, auch nicht überall, aber mehrfach an der vietnamesisch-chinesischen Grenze (vielleicht wurden dahin die hundertfuffzigprozentigen strafversetzt :mrgreen: ). Anlass war eine Karte, die Taiwan in anderer Farbe zeigte, und mehreren Leuten wurde der LP China konfisziert (ich kenne auch einen, dem das passiert ist). Den derzeitigen LP gab es sogar im Fremdsprachenbuchladen in Wangfujing zu kaufen. Und mir ist noch nie bei der Einreise das Gepäck durchsucht worden, und bei der Ausreise das letzte mal 1986.

robbe
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 871
Registriert: 25.10.2008, 19:47

Re: 6 Wochen China (Praktikum & Reisen)...brauche noch Rat!

Beitrag von robbe » 20.07.2009, 20:19

Mach dir mal nicht so große Sorgen mit der Verständigung :) Ich hatte auch keine wirklichen Probleme, manches dauert eben dann etwas länger, aber unereichbar wird es wohl nicht werden. Lass dich nur nich abzocken (besonders bei diesen Straßenläden, die Prepaidkarten verkaufen). Am besten einen Chinesen immer davor fragen wie viel sowas ungefähr kosten wird (also bei so Sachen wir Prepaidkarten). Mir wollten diese Leute eine Karte für 150RMB verkaufen anstatt für 100RMB, nur so als Beispiel.

@Philipp: Da bekommst du nur ein "Fuck You" zurück und ein paar Schimpfwörter auf Chinesisch, mehr können die nicht^^

PinkButterfly
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 07.12.2007, 00:51

Re: 6 Wochen China (Praktikum & Reisen)...brauche noch Rat!

Beitrag von PinkButterfly » 25.07.2009, 16:36

Kann mir jemand vielleicht netterweise noch sagen,was "Prepaid-Karte" & "Handy" auf Chinesisch heißt?Möchte irgendwie verständlich machen,dass ich ein Handy brauche und nach D telefonieren will :mrgreen:

Noch 5 Tage...langsam krieg ich etwas Bammel... :roll:

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16519
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: 6 Wochen China (Praktikum & Reisen)...brauche noch Rat!

Beitrag von Laogai » 25.07.2009, 16:48

Prepaid-Karte = 储值卡 (chu3 zhi2 ka3)
Handy = 手机 (shou3 ji1)
Aufladekarte = (手机)充值卡 (chong1 zhi2 ka3)

Ein chinesisches Handy ist höchstwahrscheinlich auf die Chinesische Schrift vorkonfiguriert. Du solltest dir im Geschäft das Ding also auf Englisch umstellen lassen! Und Markenhandys ohne Vertrag sind in China meist teurer als in Deutschland.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

aquadraht
VIP
VIP
Beiträge: 1282
Registriert: 26.06.2009, 10:15

Re: 6 Wochen China (Praktikum & Reisen)...brauche noch Rat!

Beitrag von aquadraht » 25.07.2009, 16:48

PinkButterfly hat geschrieben:Kann mir jemand vielleicht netterweise noch sagen,was "Prepaid-Karte" & "Handy" auf Chinesisch heißt?Möchte irgendwie verständlich machen,dass ich ein Handy brauche und nach D telefonieren will :mrgreen:



Noch 5 Tage...langsam krieg ich etwas Bammel... :roll:

Prepaid-Karte ist yìfùkǎ 易付卡 und Handy ist shǒujī 手机

Huch, Laogai war schneller :mrgreen: Dann noch ein paar Zusatzinfos:

Im China Mobile Shop in Wangfujing kriegt man ein einfaches aber brandneues Samsung so um die 200 Kuai, das kann Englisch und Chinesisch, im Laden einstellen lassen ist erstmal ne gute Idee :). Die CM-Ansagen zu Kontostand etc. kriegt man auf Englisch, wenn man nach Wählen der Servicenummer 1380013800 die 2 wählt. Für Auslandsanrufe immer eine der VoIP-Nummern, z.B. 12593 oder 17951 vorwählen, danach 0049.. oder was immer.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Majestic-12 [Bot], Petermedia und 4 Gäste