Qingdao

Forum für alle Fragen rund um das Thema Reisen (Visum, Reisetips, Flugtickets usw)
Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: Qingdao

Beitrag von Philipp » 19.06.2009, 13:14

Sylvie hat geschrieben:
Philipp hat geschrieben:
Mina*Mian hat geschrieben:Und Menschen hier auch neeeettt :D

In Qingdao bin ich damals abgestochen worden, ganz neeeettt.
WAAAAS????

Hab woanders schon mal von der Messerattacke geschrieben, deswegen niemals dem freundlichen, oberflächlichen Grinsen vor Ort trauen, nur so ein Tip aus eigener Erfahrung gewonnen. Die Polizei wird auch nicht behilflich sein.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16730
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Qingdao

Beitrag von Laogai » 19.06.2009, 17:43

Sylvie hat geschrieben:weiß einer, wie man an nen Busplan kommt?
Hier sind die Buslinien mit allen Haltestellen aufgelistet. Bei Maptown (hier und dort) werden einige Buslinien sogar auf dem Stadtplan visualisiert. Google Ditu (die chinesische Version von Google Maps) ist nicht nur routingfähig, sondern man kann dabei auch auswählen, ob man die gewünschte Strecke mit dem Auto, den öffentlichen Verkehrsmitteln oder zu Fuß zurücklegen möchte.
Allerdings braucht man für alle von mir verlinkten Seiten Kenntnisse über das eine oder andere chinesische Schriftzeichen :(

Selbst wenn man mehr als zwei Schriftzeichen kennt ist es in einer fremden Stadt in China immer schwer, das Bussystem zu durchschauen. Selbst für Chinesen. Stadtpläne in der Printversion enthalten manchmal auch die Buslinien, aber das ist mit höchster Vorsicht zu genießen. Trial and error hat bei mir meistens am Besten funktioniert.

Noch ein Hinweis: Die Bushaltestellen in China liegen oft weiter auseinander als in Deutschland. Wenn man glaubt, man könnte noch eine Station weiter fahren ist man meist schon ein paar hundert Meter am Ziel vorbeigeschossen...

PS: Mit "Abstechen" meinte Philipp vermutlich, dass ihm in Qingdao mal einer ein Taschenmesser geliehen hat.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Sylvie
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: 10.05.2009, 16:23
Wohnort: NRW

Re: Qingdao

Beitrag von Sylvie » 19.06.2009, 21:05

Wunderbaaaaar, vielen Dank! Auf Dich ist doch immer Verlaß :) Nicht, dass ich schon was entziffern könnte, aber ich hoffe, es gibt da jemanden, der mir hilft. Das Problem ist, dass ich an der Ocean University wohnen werde und in Richtung Flughafen zur Arbeit muß...Und die Lady, die für meine Arbeitsstelle verantwortlich ist, hat eine etwas seltsame Busverbindung genannt. Nun versuche ich rauszufinden, ob das nicht auch auf einem direkteren Weg geht...

laogai hat geschrieben:
PS: Mit "Abstechen" meinte Philipp vermutlich, dass ihm in Qingdao mal einer ein Taschenmesser geliehen hat.
Das ja sehr beruhigend...ich hab mein eigenes Taschenmesser dabei, dann muß mir ja da keiner eins ausleihen :? :? :? :? :?
"Ich dachte, ich sei schlecht dran, weil ich keine Schuhe habe, bis ich einen Mann sah, der keine Füße hat."

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: Qingdao

Beitrag von Philipp » 20.06.2009, 09:59

laogai hat geschrieben: PS: Mit "Abstechen" meinte Philipp vermutlich, dass ihm in Qingdao mal einer ein Taschenmesser geliehen hat.

Ne, mit "Abstechen" meine ich eigentlich, dass mir auf der Straße von einem Chinesen-Verbrecher ein Messer in den Arm gerammt wurde und die Wunde nach dem Nottransport ins Krankenhaus genäht werden musste + mir eine Bluttransfusion verabreicht wurde.

Benutzeravatar
Ron
VIP
VIP
Beiträge: 1073
Registriert: 28.06.2007, 10:43
Wohnort: München

Re: Qingdao

Beitrag von Ron » 20.06.2009, 10:42

Philipp hat geschrieben:Ne, mit "Abstechen" meine ich eigentlich, dass mir auf der Straße von einem Chinesen-Verbrecher ein Messer in den Arm gerammt wurde und die Wunde nach dem Nottransport ins Krankenhaus genäht werden musste + mir eine Bluttransfusion verabreicht wurde.
Krass !!
Das ist einfach so passiert, plötzlich ohne Grund oder dass vorher was war ?
Haste den fassen können oder die Polizei ?
Denke zwar mal nicht aber wer weiss ?

Ron

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: Qingdao

Beitrag von Philipp » 20.06.2009, 11:40

Ron hat geschrieben:
Philipp hat geschrieben:Ne, mit "Abstechen" meine ich eigentlich, dass mir auf der Straße von einem Chinesen-Verbrecher ein Messer in den Arm gerammt wurde und die Wunde nach dem Nottransport ins Krankenhaus genäht werden musste + mir eine Bluttransfusion verabreicht wurde.
Krass !!
Das ist einfach so passiert, plötzlich ohne Grund oder dass vorher was war ?
Haste den fassen können oder die Polizei ?
Denke zwar mal nicht aber wer weiss ?

Ron

Das Ganze hatte einen Streit als Vorgeschichte und die nutzlose chinesische Polizei hat natürlich niemanden fassen können. Schließlich bin ich kein KP-Funktionär und damit der chinesischen Polizei scheißegal. Sogar die Krankenhauskosten konnte ich selber (in bar) zahlen. Alles was von Seiten der Polizei passiert ist, ist dass ein Bericht aufgenommen wurde und mir versichert wurde "wir kümmern uns drum" (wers glaubt wird selig).

Zudem hat die nette chinesische Polizei mich noch gezwungen aus der billigen Herberge die ich in Qingdao gefunden hatte auszuziehen, weil dort Ausländer offiziell nicht bleiben durften, stattdessen wurde ich an ein teures internationales Hotel verwiesen.

Genauso bin ich in China schon blutig geprügelt worden, so dass ich Wunden am Kopf und Abwehrwunden am Arm hatte, die genäht werden mussten (die Narben habe ich noch heute, genauso wie die vom Messerstich). Wiederum war die Polizei von keinerlei Nutzen, obwohl sie garantiert die Täter hätte fassen können, das war nämlich in der Lobby eines teuren KTVs, die garantiert kameraüberwacht ist und die Typen hatten ihre Motorräder am Eingang des KTVs geparkt, der garantiert ebenfalls kameraüberwacht ist. Aber wieder einfach nur das gleiche Gesülze "wir kümmern uns drum" mit keinem weiteren Ergebniss, immerhin musste ich da die Krankenhauskosten nicht selber übernehmen.

Einmal ist die Polizei dann aber doch aktiv geworden, um ein Verbrechen zu verhindern. Als ich mein Visum um fünf Tage überschritten hatte, da konnte ich dann sofort 2500 RMB auf der örtlichen Polizeistation Strafe zahlen.

So ist das halt in China. Ist man kein VIP oder hoher Funktionär, ist man für die Polizei einfach unwichtiger und lästiger Dreck.

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Qingdao

Beitrag von bossel » 20.06.2009, 19:43

Philipp hat geschrieben:Ne, mit "Abstechen" meine ich eigentlich, dass mir auf der Straße von einem Chinesen-Verbrecher ein Messer in den Arm gerammt wurde und die Wunde nach dem Nottransport ins Krankenhaus genäht werden musste + mir eine Bluttransfusion verabreicht wurde.
Abstechen kann man das ja wohl nicht nennen. Anstechen schon eher. 8)

Muß wohl an Deiner einnehmenden Persönlichkeit liegen, daß Du soviele Probleme hast.

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: Qingdao

Beitrag von Philipp » 20.06.2009, 20:58

bossel hat geschrieben: Abstechen kann man das ja wohl nicht nennen. Anstechen schon eher. 8)

Muß wohl an Deiner einnehmenden Persönlichkeit liegen, daß Du soviele Probleme hast.

Kann man eigentlich nur sagen, ich hoffen dir passiert was ähnliches. MfG.

Benutzeravatar
Ron
VIP
VIP
Beiträge: 1073
Registriert: 28.06.2007, 10:43
Wohnort: München

Re: Qingdao

Beitrag von Ron » 21.06.2009, 13:13

Philipp hat geschrieben:Kann man eigentlich nur sagen, ich hoffen dir passiert was ähnliches. MfG.
:shock: :shock: :shock: :shock:

wuseltiger
VIP
VIP
Beiträge: 1667
Registriert: 18.03.2007, 21:25

Re: Qingdao

Beitrag von wuseltiger » 21.06.2009, 13:25

Ron hat geschrieben:
Philipp hat geschrieben:Kann man eigentlich nur sagen, ich hoffen dir passiert was ähnliches. MfG.
:shock: :shock: :shock: :shock:

Würde mich interessieren, wie viele Leute aus diesem Forum schon mal in China mit dem Messer angegriffen wurden oder zusammengeschlagen wurden, nach einem Streit.. Also ich noch nicht.. Bisher stehts 1:1...

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: Qingdao

Beitrag von Philipp » 21.06.2009, 13:43

Ron hat geschrieben:
Philipp hat geschrieben:Kann man eigentlich nur sagen, ich hoffen dir passiert was ähnliches. MfG.
:shock: :shock: :shock: :shock:

Das war nur eine Reaktion darauf, dass er sich über das Gewaltverbrechen belustigt hat.

Benutzeravatar
Philipp
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 530
Registriert: 12.06.2005, 07:12

Re: Qingdao

Beitrag von Philipp » 21.06.2009, 13:44

wuseltiger hat geschrieben:Bisher stehts 1:1...

Chinesen kämpfen nie 1:1, sondern immer 5:1, der Messerangriff war auch von hinten, also beides typisch chinesisch, nicht?

wuseltiger
VIP
VIP
Beiträge: 1667
Registriert: 18.03.2007, 21:25

Re: Qingdao

Beitrag von wuseltiger » 21.06.2009, 14:04

Philipp hat geschrieben: Chinesen kämpfen nie 1:1, sondern immer 5:1, der Messerangriff war auch von hinten, also beides typisch chinesisch, nicht?
Also auch wenn es Dich überrascht: Ich habe keine Ahnung wie Chinesen kämpfen.

Ich glaube niemand hier macht sich über Opfer von Gewaltverbrechen lustig. Die Frage ist aber warum einige Leute mehrfach (ständig?) in Schlägereien geraten und andere nicht.. Du hast ja schon geantwortet, dass dem ganzen ein Streit vorausging. Es wäre interessant zu erfahren um was es dabei ging? Oder anders ausgedrückt: Hat sich das ganze (blutig geschlagen, Messerattacke) gelohnt oder wäre es nicht besser gewesen einfach weg zu gehen..?

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16730
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Qingdao

Beitrag von Laogai » 21.06.2009, 16:58

Philipp hat geschrieben:Das Ganze hatte einen Streit als Vorgeschichte [...]
Wieso wundert mich das gar nicht? Ich hätte glatt eine Wette gewinnen können.
Philipp hat geschrieben:Chinesen kämpfen nie 1:1, sondern immer 5:1, der Messerangriff war auch von hinten, also beides typisch chinesisch, nicht?
Und der Streit hatte wahrscheinlich so dumpfe Vorurteile, geäußert von dir, als Vorgeschichte :evil:
Wohl zu viele Kungfu-Streifen gesehen? Dort wird oft fünf (oder mehr) gegen einen gekämpft. Allerdings kickt der eine dann immer die anderen matt, egal ob die anderen bis zu den Zähnen bewaffnet sind. Philipp, 加油!
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Qingdao

Beitrag von bossel » 21.06.2009, 17:17

Philipp hat geschrieben:Kann man eigentlich nur sagen, ich hoffen dir passiert was ähnliches. MfG.
:mrgreen: Soviel zum Thema "einnehmende Persönlichkeit", qed.

Hmm, vielleicht sollte man langsam mal einen Sanatoriumthread aufmachen. Erst ein gewalttätiges Schaf & jetzt ein gelbfiebernder Philipp, der anderen Messerangriffe wünscht. Tststs...
Philipp hat geschrieben:Das war nur eine Reaktion darauf, dass er sich über das Gewaltverbrechen belustigt hat.
Du Ärmster, da hast Du wieder mal was falsch verstanden: Ich habe mich nicht über das Gewaltverbrechen lustig gemacht, sondern über Dich & Deinen Sprachgebrauch. Abstechen bedeutet soviel wie töten oder umbringen. Davon kann bei Dir ja wohl keine Rede sein. Du scheinst noch recht lebendig.


Noch eine Frage übrigens: Ist sich Deine "Braut" Deiner Vorurteile bewußt?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 13 Gäste