Wie bekomme ich meine Familie zurück - Virus und Reisen

Forum für alle Fragen rund um das Thema Reisen (Visum, Reisetips, Flugtickets usw)
Antworten
blue_Jan
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 23.03.2013, 13:33

Wie bekomme ich meine Familie zurück - Virus und Reisen

Beitrag von blue_Jan » 31.01.2020, 21:27

Hi,
ich bin in einer Situation, die einige von euch kennen sollten. Nach einigen Jahren in China, geheiratet, Kinder..., bin ich mit meiner Familie zurück nach Deutschland gezogen. Meine Frau ist mit unseren Kindern im Januar zurück nach China geflogen, um mit ihren Eltern das neue Jahr zu feiern. Ich wollte eigentlich bald nachreisen und dann meine Familie zurückholen. Jetzt ist der Virus dazwischen gekommen...
Ich werde wohl nicht nach China reisen, da es wahrscheinlich keine Flüge mehr gibt (Lufthansa fliegt bis zum 9.2. nicht mehr, mein Flug ist am 11.2. gebucht) und anscheinend alle Menschen in China zu hause verbringen.
Was mir wesentlich wichtiger ist, ist, dass ich meine Familie zurückhaben will. Ich versuche, den Rückflug mit Lufthansa vorzulegen, aber bis jetzt hatte ich Probleme, die Lufthansa überhaupt zu erreichen (gilt auch in China, Hotline hat extreme Wartezeiten) und jetzt fliegt sie die nächste Zeit auch nicht....Daneben ist meine Familie auch nicht in der Stadt mit dem Flughafen und alle Verbindungen zwischen den Städten (hier Nanjing und Zhenjiang) sind gesperrt, keine Busse, Autobahnen oder auch Bahnen. Das Auswärtige Amt schreibt:"Allgemein ist derzeit mit erheblichen Einschränkungen der Mobilität innerhalb Chinas zu rechnen" und ist ansonsten wenig hilfreich

Wie bekomme ich meine Familie zurück?
Kennt jemand von euch die Situation des lokalen Transports?
Habt ihr ähnliche Probleme?
Hat jemand die Lufthansa erreicht?

Über Informationen oder Berichte eurer Situation wäre ich dankbar, es ist ein Scheißgefühl, in dieser Situation zu sein, hilflos und ohnmächtig...selbst die deutsche Regierung hat es kaum geschafft, 90 Leute zu evakuieren, als Privatperson ist man machtlos.

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2036
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Wie bekomme ich meine Familie zurück - Virus und Reisen

Beitrag von tigerprawn » 01.02.2020, 08:59

Die chinesischen Fluggesellschaften fliegen. Wie man vor Ort zum Flughafen kommt kann Deine Frau am besten vor Ort in Erfahrung bringen.

jadelixx
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 926
Registriert: 07.04.2009, 11:49
Wohnort: HK
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wie bekomme ich meine Familie zurück - Virus und Reisen

Beitrag von jadelixx » 01.02.2020, 11:13

tigerprawn hat geschrieben:
01.02.2020, 08:59
Die chinesischen Fluggesellschaften fliegen. Wie man vor Ort zum Flughafen kommt kann Deine Frau am besten vor Ort in Erfahrung bringen.
Und Hong Kong Hong wird von der Lufthansa noch angeflogen, dann koennt ihr von hier aus weiter. Nimm Bargeld (USD) mit.
Nothing in life is to be feared, it is only to be understood. Now is the time to understand more, so that we may fear less. - Marie Curie
The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem. - Jack Sparrow

Petermedia
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 250
Registriert: 28.06.2014, 07:22
Wohnort: Shanghai
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Wie bekomme ich meine Familie zurück - Virus und Reisen

Beitrag von Petermedia » 01.02.2020, 14:02

Sofern es nicht Lufthansa sein muss gibt es ja noch Alternativen.
Neben Hongkong geht auch Bangkok.
Die Maschinen müssen ja dort hin um die Chinesen abzuholen.
Doch zu allererst würde ich ja die Airline kontaktieren bei der du gebucht hast.
Ich kenne zwar nicht die Rechtslage in Deutschland, aber meines Erachtens muss die Airline ja Kooperieren.
Noch was, warum soll man Bargeld mitnehmen?
Von Problemen auf den Finanzierten ist mir nichts bekannt

Benutzeravatar
拉尔斯
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 110
Registriert: 24.07.2015, 12:12
Wohnort: Hamburg / 昆明市
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Wie bekomme ich meine Familie zurück - Virus und Reisen

Beitrag von 拉尔斯 » 01.02.2020, 19:33

In Übereinstimmung mit unserem Joint Venture Partner Air China können Passagiere von Lufthansa, Swiss und Austrian Airlines, deren Flüge von/nach China gestrichen wurde, auf Flüge mit Air China umgebucht werden. Dazu kontaktieren Sie bitte ihr Reisebüro oder ein LHG Call Center. Auch online kann umgebucht werden. Es erfolgt keine aktive Umbuchung.
https://www.lufthansa.com/de/de/fluginformationen

Falls der Zeitraum verlängert wird, versuche einfach online auf einen Air China Flug umzubuchen.
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist’s: Reise, reise! (Wilhelm Busch)

Benutzeravatar
Fred
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: 27.08.2013, 07:42
Wohnort: Pfarrkirchen

Re: Wie bekomme ich meine Familie zurück - Virus und Reisen

Beitrag von Fred » 01.02.2020, 23:29

Servus Gemeinde,
wir waren zur Neujahrsfeier bei unserer Familie in Xingiang.
Am 31.01. sollte es mit LH 723 von PEK nach MUC zurückgehen.
Leider kam dann am 30.01. die Meldung von LH dass alle Flüge von und nach China abgesagt wurden.
Ein Anruf beim Callcenter der Lufthansa ob unser Flug nun noch geht oder nicht zeigte nur die absolut Inkompetenz der Mitarbeiter bzw. Lufthansa in diesem Krisenfall!
Wortlaut der "netten" Dame von LH: Wir sollten doch zum Schutz von Millionen von Menschen bis zum 09.02. in China bleiben und dann können wir evtl einen Rückflug buchen!
Die Servicehotline der Lufthansa für Umbuchungen auf AirChina war ebenfalls total überfordert und haben die Umbuchung nicht auf die Reihe gebracht!
Kurzum: Wir haben dann ganz einfach über die Website www-airchina.de via Handy den Flug CA961 am 31.01.2020 selber gebucht und die ganze Sache war in 5 min erledigt!
Den Rückflug mit Lufthansa haben wir kostenfrei storniert und die Kosten für den Flug wurden heute zum Großteil zurückerstattet - das Einzig positive an Lufthansa!
Und was war sonst noch: In PEK nur eine einfach Fiebermessung via Kamera und das Ausfüllen eines kleinen Zettels ob wir Husten-Schnupfen-Heiserkeit haben! Vor der Ankunft in München gab es noch ein DIN A4 Blatt mit Fragen zur Ereichbarkeit während der nächsten 30 Tage, Sitzplatz, Kontaktpersonen usw. dass dann direkt beim Ausstieg eingesammelt wurde (Ironie an: Da hättest Du auch reinschreiben können Du bist Taliban, IRA oder sonstwas - interessiert hat es keinen - Ironie aus)
Also, wie mein Vorredner schon gesagt hat: Via Airchina den Rückflug buchen, da wird Dir geholfen!
Ein Kollege mit Frau Kind und Kegel von mir ist gestern mit Türkisch Airline via Istanbul ebenfalls problemlos nach MUC geflogen und ein weiterer Kollege hat den Weg mit Emirates gewählt und ist heute in MUC ebenfalls ohne Probleme angekommen!
Also, nicht verrückt machen lassen, es gibt noch viele Wege zurück!

Petermedia
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 250
Registriert: 28.06.2014, 07:22
Wohnort: Shanghai
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Wie bekomme ich meine Familie zurück - Virus und Reisen

Beitrag von Petermedia » 02.02.2020, 04:34

Die Inkompetenz ist da wohl nicht zu überbieten.
Es gibt codesharing und Meines Erachtens sollte die LH doch flexible sein und da entsprechend kostenfrei umbuchen.
Interessant wer für die Mehrkosten aufkommt.
Aber wie gesagt fliegen chin Airlines alleine schon deshalb weil sie ihre Leute heimholen. Teilweise mit lehren Hinflügen.
Ich selbst bin gerade in Thailand und werde mal zwei Wochen abwarten, zumal die deutsche Schule auch 2 Wochen Zwangsferien hat.
Bezüglich innerchinesischen Transport sieht es für mich so aus, dass da teilweise mit Unangenehmlichkeiten alles so weit geht.
Ich kenn jetzt nicht die konkreten Probleme. Da aber Nanjing Zhenjiang, kann ich mir nicht vorstellen das die 80 km nicht notfalls privat zurückzulegen sind. Da sollte deine Frau sich wirklich mal ins Zeug legen.
Und auch nach Shanghai ist ja nicht weit.
Mein Tipp jetzt. Lufthansa unter Druck setzen und von denen eine Alternativlösung anfordern. Hinzu kannst du noch die Diplo in SH einbinden um Druck aufzubauen.
Mein Gott, wir holen hier nicht Leute mit Ebola aus dem tiefen Busch in Afrika, sondern hier gilt es so kompetent wie möglich Lösungen zu erarbeiten.

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wie bekomme ich meine Familie zurück - Virus und Reisen

Beitrag von Shenzhen » 02.02.2020, 07:20

Vor allem hat die WHO ausriecklich keine Reisebeschraenkung ausgesprochen. Ich würde LH in dem Fall einer ersatzlosen Streichung oder erheblicher Verzoegerung auf Schadensersatz verklagen, sie haben keine rechtliche Grundlage fuer eine Streichung. D.h. wenn sie sich eigenmaechtig fuer eine Einstellung der Fluege entscheiden sind sie voll haftbar fuer alle Folgekosten!

Benutzeravatar
andi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 17.12.2006, 18:26
Wohnort: Dachau

Re: Wie bekomme ich meine Familie zurück - Virus und Reisen

Beitrag von andi » 02.02.2020, 22:46

Servus zusammen,

@Fred, dann warst du wohl im selben Flieger wie meine Frau. Die wäre eigentlich am 03.02 mit Air China zurückgeflogen, haben es aber auf den 31.01 umgebucht, ging völlig problemlos und aufgrund der Umstände auch kostenlos telefonisch bei Air China.
Sowohl der Inlandsflug, wie auch PEK--MUC.

MfG Andi

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2036
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Wie bekomme ich meine Familie zurück - Virus und Reisen

Beitrag von tigerprawn » 03.02.2020, 20:17

Und hat es geklappt?

Nick
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 14.02.2020, 16:12

Re: Wie bekomme ich meine Familie zurück - Virus und Reisen

Beitrag von Nick » 06.03.2020, 17:44

blue_Jan hat geschrieben:
31.01.2020, 21:27

Wie bekomme ich meine Familie zurück?
Kennt jemand von euch die Situation des lokalen Transports?
Habt ihr ähnliche Probleme?
Hat jemand die Lufthansa erreicht?

Über Informationen oder Berichte eurer Situation wäre ich dankbar, es ist ein Scheißgefühl, in dieser Situation zu sein, hilflos und ohnmächtig...selbst die deutsche Regierung hat es kaum geschafft, 90 Leute zu evakuieren, als Privatperson ist man machtlos.
Ich denke, dass das auswärtige Amt dafür der richtige Ansprechpartner dafür ist.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste