Erste Chinareise im nächsten Jahr

Forum für alle Fragen rund um das Thema Reisen (Visum, Reisetips, Flugtickets usw)
chinareisedienst
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 12.11.2017, 16:59
Wohnort: GUILIN
Kontaktdaten:

Re: Erste Chinareise im nächsten Jahr

Beitrag von chinareisedienst » 12.11.2017, 19:11

super, kennt man auch ctrip app, alles auf Handy individual machen! Trotzdem wenn Hilfe bei Reiseplannung haetten, bin ich bereit zu helfen.
Es ist besser, zehntausend Meilen zu gehen als zehntausend Bücher zu lesen.
-------------------------------------------------------------------------
http://www.chinareisedienst.de

happyscorpio
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 112
Registriert: 27.06.2012, 04:23

Re: Erste Chinareise im nächsten Jahr

Beitrag von happyscorpio » 16.11.2017, 17:52

Diese ganzen Tips in Bezug auf Apps sind ja ganz nett. Aber ohne WLAN in der Nähe wird es schwierig. Oder wer kauft sich erstmal eine chinesische SIM? Denn sehr oft lassen sich die Daten nur online abrufen. Ctrip im Speziellen kenne ich nicht. Und selbst das Argument mit den "öffentlichen" hotspots greift nur kurz. Oft muss man sich durch ein chinesisches Menu hangeln um Zugriff zu bekommen, dazu sind sie häufig recht langsam. Ich habe es ganz selten geschafft, mich an Bahnhöfen oder Flugplätzen einzuloggen.

ConnyH
Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 07.09.2017, 12:43

Re: Erste Chinareise im nächsten Jahr

Beitrag von ConnyH » 09.12.2017, 21:00

Da unsere mitreisenden Freude - durch Krankheit - sehr wahrscheinlich nicht mitkommen können, muß ich die Planung nun ganz übernehmen.
Wir beginnen unsere Reise in Beijing, ist es problemlos möglich ein Taxi in die Stadt zu bekommen? Den Namen und die Adresse des Hotels könnte ich mir ja vorher ins chinesische übersetzen lassen. Wir haben ein Hotel in der Nähe des Himmelstempels, wie teuer ist das in etwa? Gibt es im Flughafen ATM's? Welche Möglichkeit gibt es sonst (Bus ...) noch in die Stadt zu kommen.

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6862
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Erste Chinareise im nächsten Jahr

Beitrag von blackrice » 09.12.2017, 21:43

ConnyH hat geschrieben:Wir haben ein Hotel in der Nähe des Himmelstempels, wie teuer ist das in etwa?
je nachdem wie teuer oder billig ihr es HABT
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16397
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erste Chinareise im nächsten Jahr

Beitrag von Laogai » 09.12.2017, 22:53

ConnyH hat geschrieben:[...]ist es problemlos möglich ein Taxi in die Stadt zu bekommen?
Ja. Der Flughafen in Beijing ist komplett zweispracheig (chinesisch und englisch) ausgeschildert, ihr müsst einfach nur den Zeichen folgen. Wie dem Link zu entnehmen ist gibt es an allen drei Terminals (mit welcher Airline fliegt ihr?) offizielle Taxistände. Dort muss man sich in die Schlange der Wartenden Gäste einreihen und bekommt dann eine freie Droschke zugewiesen.
Ganz wichtig: Wenn ihr bereits im Flughafengebäude angesprochen werdet ob ihr ein Taxi benötigt unbedingt ignorieren! Das sind unlizensierte Fahrer, die euch kräftig übers Ohr hauen, wenn ihr deren "Service" in Anspruch nehmt.
ConnyH hat geschrieben:Wir haben ein Hotel in der Nähe des Himmelstempels, wie teuer ist das in etwa?
Ca. 80 RMB.
blackrice, die Frage war zwar unglücklich formuliert, aber hier geht es um den Taxipreis vom Flughafen in die Stadt :idea:
ConnyH hat geschrieben:Gibt es im Flughafen ATM's?
Ja, mehrere.
ConnyH hat geschrieben:Welche Möglichkeit gibt es sonst (Bus ...) noch in die Stadt zu kommen.
Es gibt Shuttlebusse und den Airport-Express. Aber an eurer Stelle und mit euren Voraussetzungen (noch nie zuvor im Land gewesen) würde ich zum Taxi raten. Weder die Shuttlebusse noch der Airport-Express werden direkt vor eurem Hotel halten, in der Innenstadt müsstet ihr also doch nochmal in Taxen umsteigen.

Eine kleine Spitze habe ich aber auch:
ConnyH hat geschrieben:Den Namen und die Adresse des Hotels könnte ich mir ja vorher ins chinesische übersetzen lassen.
Jedes Hotel in China hat einen Namen und eine Adresse auf Chinesisch, da muss nichts mehr "übersetzt" werden. Wenn du den Namen und die Adresse nur in lateinischen Buchstaben hast ist das bereits eine Übersetzung bzw. Transkription :!:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1786
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Erste Chinareise im nächsten Jahr

Beitrag von Phytagoras » 10.12.2017, 02:29

Das sind unlizensierte Fahrer, die euch kräftig übers Ohr hauen, wenn ihr deren "Service" in Anspruch nehmt.
Aus eigener Erfahrung, seitdem Didi so bekannt ist versuchen auch viele lizenzierte Taxifahrer oftmals Ausländer zu verarschen.

ConnyH
Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 07.09.2017, 12:43

Re: Erste Chinareise im nächsten Jahr

Beitrag von ConnyH » 10.12.2017, 12:14

Sorry, da hab ich mich ja wirklich blöd ausgedrückt.
Wir werden dann auf jeden Fall mit dem Taxi fahren. Wir fliegen übrigens mit Emirates

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 625
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Erste Chinareise im nächsten Jahr

Beitrag von rundherum » 10.12.2017, 12:34

Aus eigener Erfahrung, seitdem Didi so bekannt ist versuchen auch viele lizenzierte Taxifahrer oftmals Ausländer zu verarschen.
Einfach eine Quittung verlangen. Dann ist nichts mit verarschen. Wenn er "vergessen" hat, das Taxmeter anzustellen, war die Fahrt eben gratis :wink:

qpr
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 786
Registriert: 04.09.2015, 18:07
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Erste Chinareise im nächsten Jahr

Beitrag von qpr » 10.12.2017, 12:35

ConnyH hat geschrieben: Wir fliegen übrigens mit Emirates
Dann landet ihr am T3.

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1786
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Erste Chinareise im nächsten Jahr

Beitrag von Phytagoras » 10.12.2017, 21:19

rundherum hat geschrieben:
Aus eigener Erfahrung, seitdem Didi so bekannt ist versuchen auch viele lizenzierte Taxifahrer oftmals Ausländer zu verarschen.
Einfach eine Quittung verlangen. Dann ist nichts mit verarschen. Wenn er "vergessen" hat, das Taxmeter anzustellen, war die Fahrt eben gratis :wink:
Selbst dann ist der neuste Trick Ausländern Falschgeld unterzujubeln. Und selbst dann, wenn Ausländer nur 3 Tage in Peking sind, gehen die glaub ich für 10€ oder so nicht extra zur Polizei. Selbst dann denken die "Ach. Ist doch super günstig."

(Daher ist Didi mittlerweile meine liebste App in China ;))

ConnyH
Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 07.09.2017, 12:43

Re: Erste Chinareise im nächsten Jahr

Beitrag von ConnyH » 15.12.2017, 17:16

Ich habe jetzt mal ein wenig im Reiseführer über Beijing gelesen, und ich tendiere zu dem Mauerabschnitt Mutianyu. Er soll nicht ganz so überlaufen sein wie z. B. Badaling. Wir wollen allerdings nicht unbedingt eine Gruppentour dorthin machen. Kann man sich ein Taxi übers Hotel bestellen, oder ist es besser sich selbst ein Taxi "auf der Straße" zu suchen? Warten die Taxifahrer (so wie es in sonst in Asien üblich ist) bis man wieder zurück ist? Wie teuer ist das in etwa? Oder ist es doch besser (weil wir China-Anfänger sind) eine Gruppentour zu buchen?

Benutzeravatar
Malin
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 45
Registriert: 06.03.2016, 01:42
Wohnort: Peking
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Erste Chinareise im nächsten Jahr

Beitrag von Malin » 16.12.2017, 02:51

Ich würde versuchen, übers Hotel einen Wagen samt Fahrer organisieren zu lassen, kostet je nach Startpunkt 600-800 RMB für einen ganzen Tag.
Mit dem Taxi hinfahren geht, aber nicht immer findet sich vor Ort eines für die Rückfahrt und dann bleibt einem kaum etwas anderes übrig als mit Klapperkisten zu überhöhten Preisen die Rückfahrt anzutreten.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16397
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erste Chinareise im nächsten Jahr

Beitrag von Laogai » 16.12.2017, 02:59

Ihr solltet ein Taxi bzw. einen Fahrer über das Hotel bestellen, denn die wenigsten Taxifahrer in Beijing sind einer Fremdsprache mächtig. Viele Hotels arbeiten auch direkt mit (Taxi-)Fahrern zusammen, sprich sie haben direkte Kontakte zu solchen Leuten.

Für einen Tagestrip zur Mauer wird ein Festpreis verhandelt und natürlich steht euch der Fahrer dann für die vereinbarte Zeit zur Verfügung. Er bringt euch zur Mauer, wartet dort auf euch und bringt euch anschließend wieder zurück zum Hotel.

Wie gesagt ist der Preis Verhandlungssache. Vor etlichen Jahren habe ich mit meiner Kleinfamilie einen Tagestrip mit dem Taxi nach Mutianyu unternommen, damals haben wir 600 RMB bezahlt, wenn ich mich recht erinnere. Also rechne heutzutage mal lieber mit 800 bis 1.000 RMB.

Und überlegt mal, ob ihr nicht doch lieber nach Huanghua statt nach Mutianyu fahren wollt. Der Abschnitt liegt nämlich näher an der Innenstadt von Beijing und ist noch weniger überlaufen als Mutianyu. Infos zu Huanghua gibt es direkt hier im Forum, Suchfunktion ankurbeln :idea:

Huch, da war Malin noch dazwischen :D
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

ConnyH
Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 07.09.2017, 12:43

Re: Erste Chinareise im nächsten Jahr

Beitrag von ConnyH » 17.12.2017, 17:34

Vielen Dank für die Infos. Wir werden einen Wagen mit Fahrer buchen. Die Berichte über den Mauerabschnitt Huanghua habe ich mir angesehen und ich muß sagen das klingt wirklich gut, da dort ja anscheinend noch weniger Touristen unterwegs sind.

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6862
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Erste Chinareise im nächsten Jahr

Beitrag von blackrice » 17.12.2017, 20:50

ConnyH hat geschrieben:Wir werden einen Wagen mit Fahrer buchen.
WIE werdet ihr dies tun ohne den 3-fachen Preis des "Normalen" zu zahlen?
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste