unverheiratet im Hotel?

Forum für alle Fragen rund um das Thema Reisen (Visum, Reisetips, Flugtickets usw)
Verena
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 14.12.2006, 13:31
Wohnort: Nürnberg

unverheiratet im Hotel?

Beitrag von Verena » 19.02.2007, 13:59

Hallo!

werde nächste Woche zusammen mit meinem Freund für 4 Wochen nach Shanghai gehen - stimmt es wirklich, dass man unverheiratet nicht zusammen im Hotelzimmer wohnen darf?

Danke für Antworten

lg
verena

Verena
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 14.12.2006, 13:31
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Verena » 19.02.2007, 14:03

ach ja - vor allem: wie prüfen die das nach? in deutschland kann man ja auch unterschiedliche Namen behalten?

verena

Benutzeravatar
chinavelo
VIP
VIP
Beiträge: 1119
Registriert: 02.10.2006, 11:20
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beitrag von chinavelo » 19.02.2007, 14:41

Hallo Verena,

herzlich Willkommen bei uns im Forum.

Falls es diese Bestimmung noch geben sollte, gilt sie für chinesische Paare aber nicht für Ausländer, und wenn wirklich jemand fragen sollte ob ihr verheiratet seid, bejaht die Frage!

Bernd

Benutzeravatar
Dr. Zook
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 16.07.2006, 22:12
Wohnort: Marburg a.d. Lahn

Beitrag von Dr. Zook » 19.02.2007, 14:44

Habe selber mit meiner chinesischen Freundin in mehreren Hotels gewohnt und nie Probleme bekommen. Das war zwar nicht in Shanghai, aber ich würde mir da keine Gedanken machen.
... the rest is silence.

Roger
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 782
Registriert: 07.05.2006, 17:23

Beitrag von Roger » 21.02.2007, 15:52

Es gilt nach wie vor in China und das auch für Shanghai: unverheiratet in einem Hotelzimmer ist nicht erlaubt. Das wird im allgemeinen nicht überprüft, wenn man aber denunziert wird - und das meistens für Geld- kann man in böse Schwierigkeiten geraten, so einem Kollegen geschehen.

Benutzeravatar
belrain
VIP
VIP
Beiträge: 2696
Registriert: 10.08.2005, 09:45
Wohnort: China/Shanghai/QingPu/ZhuJiaJiao

Beitrag von belrain » 21.02.2007, 16:11

@ Roger
Dann ist dein Kollege aber sicher nicht mit seiner deutschen Freundin angereist sondern hat sich in China eine Chinesin "genommen", oder?

Und auch dazu sei nochmal gewarnt. In China ist es durchaus üblich den Langnasen Fallen zu stellen um sie später erpressen, ausweisen oder anderweitig um ihr Geld bringen zu können.
Das Leben ist schön

Shanghai - seit 2009
1. April 2012 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai
1. April 2015 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai

Benutzeravatar
Dr. Zook
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 16.07.2006, 22:12
Wohnort: Marburg a.d. Lahn

Beitrag von Dr. Zook » 21.02.2007, 18:25

Roger
Es gilt nach wie vor in China und das auch für Shanghai: unverheiratet in einem Hotelzimmer ist nicht erlaubt.
Auf welches Gesetz bzw. sonstige Regelung beziehst du dich denn da genau?
... the rest is silence.

Benutzeravatar
Schnuffel
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 307
Registriert: 13.07.2006, 20:42
Wohnort: Berlin

Beitrag von Schnuffel » 21.02.2007, 21:12

Also ich war zwar nicht in Shanghai...aber zumindest vor 3 Wochen in Peking. Und es hat kein Schwein interessiert ob mein Freund und ich ein Ehepaar sind oder nicht. Wir haben einfach unter seinem Namen eingecheckt und gut war.
Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.

HaiWo
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 12.02.2007, 20:36

Beitrag von HaiWo » 21.02.2007, 22:42

Wir hatten auch nie Probleme, aber von einer Reise allein kenne ich auch die beschriebene Falle: Abends erhält man einen Anruf mit der Frage "Do you want to have a massage?" und sollte vorsichtshalber ablehnen ...

Roger
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 782
Registriert: 07.05.2006, 17:23

Beitrag von Roger » 21.02.2007, 22:55

Dr. Zook:

Auf welches Gesetz bzw. sonstige Regelung beziehst du dich denn da genau?

Die einschlägigen §§ vom chinesischen Gesetz her sind mir nicht bekannt, aber wenn meine damalige Verlobte und jetzige chin. Frau sagt, das sei nicht erlaubt, wird es schon stimmen. Der wirklich schwierige Fall meines chin. Kollegen beweist das außerdem (Unterstellung von Zuhälterei, Prostitution, Androhung der Todesstrafe, 20 Tage Einsitzen)

Benutzeravatar
Dr. Zook
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 16.07.2006, 22:12
Wohnort: Marburg a.d. Lahn

Beitrag von Dr. Zook » 22.02.2007, 00:32

Habe auch nur aus Interesse gefragt, da ich in dem Gesetz über Hotelsicherheit nichts finden konnte. Da ist u.a. das Verbot von Glücksspiel, Drogen und Prostitution geregelt.
Ich habe dann in chinesischen Foren nachgeforscht und in den meisten wird es als eher problemlos bezeichnet.
Nebenbei könnte mir gut vorstellen, dass es die Regelung mittlerweile gar nicht mehr gibt und man Ausländer einfach nur ausnimmt.
... the rest is silence.

nati
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 06.04.2006, 13:30

Beitrag von nati » 22.02.2007, 07:52

Hallo Verena,
also ich bin mit meinem Freund schon seit vier Monaten in China und wir sind nicht verheiratet und wir hatten in Shangahai so wie in Wuhan nie irgendwelche Probleme in den Hotels und wir wurden auch nicht gefragt ob wir verheirtatet sind. Dann gilt das vielleicht für die Chinesen aber sicher nicht für die Ausländer.
Schöne Reise
Lg Nati

Verena
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 14.12.2006, 13:31
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Verena » 22.02.2007, 09:13

wow - danke für die vielen antworten. bin jetzt etwas beruhigter... :-)

Benutzeravatar
Schnuffel
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 307
Registriert: 13.07.2006, 20:42
Wohnort: Berlin

Beitrag von Schnuffel » 22.02.2007, 10:53

HaiWo hat geschrieben:Wir hatten auch nie Probleme, aber von einer Reise allein kenne ich auch die beschriebene Falle: Abends erhält man einen Anruf mit der Frage "Do you want to have a massage?" und sollte vorsichtshalber ablehnen ...

:lol: :lol: :lol:

Haha...ja..das hatten mein Freund und ich auch. Abends um 23.30. Gut dass mein Freund dran war...sonst hätt ich der guten Dame mal ein paar Takte Deutsch beigebracht. :twisted:
Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.

Chewy
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 16.01.2007, 17:13
Wohnort: Ostschweiz

Beitrag von Chewy » 18.03.2007, 13:48

Hallo zusammen!

In China herrschen ja interessante Gesetze...

Habe dazu auch eine Frage, aber zuerst mal die Vorgeschichte:
Bin seit 2 Wochen in Peking, um Mandarin zu lernen. Ich selber bin urspruenglich Chinesin (sehe also eigentlich wie eine "Einheimische" aus), besitze aber den Schweizer Pass.
Mein Freund, ein Schweizer, wird mich Ende April fuer zwei Wochen besuchen kommen.

Werden wir in dieser Konstellation Probleme mit der Polizei bekommen, wenn wir zusammen ein Zimmer nehmen?
Habe halt auch keine Lust, mich von den Chinesen ausnehmen zu lassen...

Liebe Gruesse
Chewy

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste