Chinesisches Bankkonto

Forum für alle Fragen rund um das Thema Reisen (Visum, Reisetips, Flugtickets usw)
molk1
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 08.06.2017, 22:00

Chinesisches Bankkonto

Beitrag von molk1 » 08.06.2017, 22:15

Hallo,
Ich hoffe mir kann hier geholfen werden. Ich habe bei einer Reise ein Bankkonto in China eröffnet. (bei Bank of Communications)
War kein Problem, brauchte nur den Reisepass. Habe eine Unionpay Debit-Karte erhalten.

Ich habe das Konto vor Abreise nicht geschlossen und es war noch Geld auf dem Konto. Ich weiß leider nicht genau wie viel Geld auf dem Konto ist/war. Habe jetzt in Deutschland bei der Sparkasse das Geld vom Konto gezogen. So viel wie möglich war.
Die Summe könnte ungefähr passen.
Meine Frage ist ... könnte ich das Bankkonto beim abheben am Automat versehentlich überzogen haben? Also Kontostand ins minus. Ich hoffe überziehen ist nicht möglich. Leider kann ich mir am Automat in Deutschland keinen Kontostand anzeigen lassen ....

Herzliche Grüße
Molk1

Benutzeravatar
GigiPineapple
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 900
Registriert: 03.12.2012, 21:45
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Chinesisches Bankkonto

Beitrag von GigiPineapple » 08.06.2017, 22:44

Keine Ahnung, wie es in der Communications Bank ist, aber bei der Bauernbank (ABC) kann ich nicht überziehen am Automaten. Da heißt es bereits bei einem überzogenen Euro, dass der Kontostand nicht ausreicht.
Weather forecast for tonight: dark.

I cook with wine, sometimes I even add it to the food.

All generalizations are false, including this one.

丑媳妇总得见公婆

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16551
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Chinesisches Bankkonto

Beitrag von Laogai » 08.06.2017, 23:31

molk1 hat geschrieben:Meine Frage ist ... könnte ich das Bankkonto beim abheben am Automat versehentlich überzogen haben? Also Kontostand ins minus.
Selbst wenn, welche Konsequenzen befürchtest du? Dass der chinesische Gerichtsvollzieher eines Tages vor deiner Tür steht?

Davon abgesehen stinkt die Geschichte gewaltig. Du hast eine Reise nach China unternommen und dabei eben mal ein Konto bei einer chinesischen Bank eröffnet? Mehr Details bitte!

Ist da zufällig noch eine Großmutter involviert? Oder ein Knusperhäuschen? Ein Frosch, ein gläserner Schuh, langes Haar und/oder sieben Zwerge?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

molk1
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 08.06.2017, 22:00

Re: Chinesisches Bankkonto

Beitrag von molk1 » 08.06.2017, 23:43

Eigentlich wegen Studium. Musste halt die Gebühren und Miete zahlen. Deswegen das Bankkonto. Aber tut ja nichts zur Sache.
Weiß nicht was daran stinken soll. Weil ich das übrige Geld zurück will :|
Es geht nur darum, dass keine unerwarteten Kosten irgendwann anfallen.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16551
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Chinesisches Bankkonto

Beitrag von Laogai » 09.06.2017, 00:02

molk1 hat geschrieben:Eigentlich wegen Studium. Musste halt die Gebühren und Miete zahlen. Deswegen das Bankkonto.
Soso:
molk1 hat geschrieben:Ich habe bei einer Reise ein Bankkonto in China eröffnet.
Du erwartest doch nicht ernsthaft, dass dir nach deiner Lügengeschichte noch jemand eine Auskunft gibt, Pinocchio?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

molk1
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 08.06.2017, 22:00

Re: Chinesisches Bankkonto

Beitrag von molk1 » 09.06.2017, 06:33

weil eine Studienreise keine Reise ist :shock:
Ich hab hier nur eine Frage gestellt. Niemanden angegriffen. Das habe ich noch in keinem Forum erlebt.
Meine Bedenken bezüglich des Kontos mögen unberechtigt sein. Fragen kann man trotzdem.
Übrigens, Ich konnte das Konto nicht vor Abreise schließen weil ich noch die Kaution auf das Konto zurück bekommen sollte.

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Chinesisches Bankkonto

Beitrag von Shenzhen » 09.06.2017, 06:59

Keine Ahnung was Laogai diesmal geritten hat, normalerweise bin ich hier der Buhmann :mrgreen: ...

Klar kann man auf einer Reise ein Konto in China aufmachen...

Mach Dir keine grossen Gedanken, ich habe auch noch diverse Konten, teilweise bei gleichen Banken die ich nicht mehr benutze, die scheinen auch nicht automatisch aufgeloest zu werden wenn kein Geld mehr drauf ist. Wenn in Deinem Fall evtl. 1-10 RMB im Minus stehen wegen evtl. Kursschwankungen wuerde ich mir keine Gedanken machen, passieren wird nichts.

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2036
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Chinesisches Bankkonto

Beitrag von tigerprawn » 09.06.2017, 08:02

Falls Du irgendwann mal wieder in China bist und das Konto dann schliessen moechtest bring den Reisepass mit dem Du des eroeffnet hast mit. Andere Passnummern koennen ein Problem sein.

Benutzeravatar
mjs
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 362
Registriert: 08.10.2010, 04:00

Re: Chinesisches Bankkonto

Beitrag von mjs » 09.06.2017, 08:05

Shenzhen hat geschrieben:Klar kann man auf einer Reise ein Konto in China aufmachen.
Will die Bank bei Kontoeröffnung nicht üblicherweise ein Residence Permit sehen? Welches man als Tourist oder Geschäftsreisender i.d.R. nicht hat?

Die letzte Kontoeröffnung hier ist bei mir schon eine Weile her.

JensB
VIP
VIP
Beiträge: 1257
Registriert: 04.01.2008, 04:56

Re: Chinesisches Bankkonto

Beitrag von JensB » 09.06.2017, 08:50

tigerprawn hat geschrieben:Falls Du irgendwann mal wieder in China bist und das Konto dann schliessen moechtest bring den Reisepass mit dem Du des eroeffnet hast mit. Andere Passnummern koennen ein Problem sein.
Falls Du irgendwann mal wieder in China bist und das Konto dann schliessen moechtest bring den Reisepass mit dem Du des eroeffnet hast mit. Andere Passnummern sind ein Problem.

Hab den Fall mit ICBC. Ohne genau den Pass kann man nichts am Konto aendern. Man kann auf die neue Passnummer aendern, sofern man den alten Pass vorlegen kann.

Davon abgesehen kann ich das Konto voll nutzen.

Die Karten, zumindest meine, sind Debit Karten. Kein Geld auf den Konto, keine Bezahlung, bzw. Abbuchung (mehrmals erfolgreich getestet).

Ich hab keine CN Resident Permit und konnte ohne Problem diverse Konten eroeffnen.

Marcotravel
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 09.06.2017, 14:40

Re: Chinesisches Bankkonto

Beitrag von Marcotravel » 09.06.2017, 14:55

Kannst Du stand heute Geld von dem Konto nach der BRD überweisen? Bei der BOC scheint es geblockt zu sein!

Marcotravel
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 09.06.2017, 14:40

Re: Chinesisches Bankkonto

Beitrag von Marcotravel » 09.06.2017, 14:59

@ molk1: warum gehst Du nicht online in die Bank und schaust nach - meine Frau kann ihr Konto hier vom PC aus managen. Nur Überweisungen sind offenbar seit kurzem wegen Korruptionsbekämpfung geblockt.

Benutzeravatar
Sugoi
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 355
Registriert: 11.04.2013, 05:17
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Chinesisches Bankkonto

Beitrag von Sugoi » 10.06.2017, 00:58

JensB hat geschrieben: Hab den Fall mit ICBC. Ohne genau den Pass kann man nichts am Konto aendern. Man kann auf die neue Passnummer aendern, sofern man den alten Pass vorlegen kann.
Ist das mit besonderen Aufwand verbunden?
Bei meinem Bekannten ging das bei einer anderen Bank angeblich nicht (wahrscheinlich 太麻烦...). Neuer Pass bedeutete in seinem Fall auch neues Konto.

cmstein
VIP
VIP
Beiträge: 1215
Registriert: 08.03.2013, 10:12

Re: Chinesisches Bankkonto

Beitrag von cmstein » 10.06.2017, 16:02

mjs hat geschrieben:Will die Bank bei Kontoeröffnung nicht üblicherweise ein Residence Permit sehen? Welches man als Tourist oder Geschäftsreisender i.d.R. nicht hat?
Nein, die wollen nur den Reisepass sehen. Bei meiner Tochter allerdings auch die Geburtsurkunde.

JensB
VIP
VIP
Beiträge: 1257
Registriert: 04.01.2008, 04:56

Re: Chinesisches Bankkonto

Beitrag von JensB » 11.06.2017, 09:24

Sugoi hat geschrieben:
JensB hat geschrieben: Hab den Fall mit ICBC. Ohne genau den Pass kann man nichts am Konto aendern. Man kann auf die neue Passnummer aendern, sofern man den alten Pass vorlegen kann.
Ist das mit besonderen Aufwand verbunden?
Bei meinem Bekannten ging das bei einer anderen Bank angeblich nicht (wahrscheinlich 太麻烦...). Neuer Pass bedeutete in seinem Fall auch neues Konto.
Das kann durchaus von Bank zu Bank verschieden sein. ICBC wollte, es ging aber nicht da der alte Pass nicht auffindbar ist.

Wenn es nun gar nicht mehr ginge dann wuerde ich alles Geld ueberweise. Dazu gleich noch ein Punkt, Ueberweisungen gehen immer noch ohne Problem. Zumindest vorgestern noch.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste