Wie teile ich meine Erdnussallergie am besten mit?

Forum für alle Fragen rund um das Thema Reisen (Visum, Reisetips, Flugtickets usw)
Benutzeravatar
Sugoi
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 355
Registriert: 11.04.2013, 05:17
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Wie teile ich meine Erdnussallergie am besten mit?

Beitrag von Sugoi » 04.05.2017, 17:22

tigerprawn hat geschrieben: Meine Meinung ist wie schon am Anfang vom TE vorgeschlagen und von mir 'bestätigt': Reis und Obst.
Reis aber auch nur dann, wenn selbst zubereitet.

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4674
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wie teile ich meine Erdnussallergie am besten mit?

Beitrag von punisher2008 » 04.05.2017, 18:52

Sugoi hat geschrieben:
tigerprawn hat geschrieben: Meine Meinung ist wie schon am Anfang vom TE vorgeschlagen und von mir 'bestätigt': Reis und Obst.
Reis aber auch nur dann, wenn selbst zubereitet.
Das stelle ich mir sehr problematisch vor, denn er wird wohl nicht zuhause sondern in Restaurants essen.
Ich bin euch sehr dankbar für Tipps, wie ich mit meiner Allergie am besten während meiner Chinareise umgehen kann!
Ich denke nicht dass er sich dort einen Reiskocher kauft und dann im Hotelzimmer isst. :wink:

Benutzeravatar
Sugoi
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 355
Registriert: 11.04.2013, 05:17
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Wie teile ich meine Erdnussallergie am besten mit?

Beitrag von Sugoi » 04.05.2017, 19:16

punisher2008 hat geschrieben: Das stelle ich mir sehr problematisch vor, denn er wird wohl nicht zuhause sondern in Restaurants essen.
Mit einem derartigen Leiden würde ich in China nie etwas essen, was von Dritten verarbeitet wurde. Zumindest nicht, wenn ich dabei nicht zuschauen konnte. :wink:
Ich denke nicht dass er sich dort einen Reiskocher kauft und dann im Hotelzimmer isst. :wink:
Ich kenne jemanden mit einer Lebensmittelallergie, der auf manchen Reisen selbst einkäuft und kocht, weil es ihm ausserhalb zu riskant ist.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16551
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Wie teile ich meine Erdnussallergie am besten mit?

Beitrag von Laogai » 04.05.2017, 21:26

Sugoi hat geschrieben:Mit einem derartigen Leiden würde ich in China nie etwas essen, was von Dritten verarbeitet wurde.
Wer wäre denn ein solcher "Dritter"? Und wer ist dann "Zweiter", den es demnach auch geben muss?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16551
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Wie teile ich meine Erdnussallergie am besten mit?

Beitrag von Laogai » 04.05.2017, 23:56

Jetzt muss ich doch nochmal hinterfragen:
Hannah hat geschrieben:In Deutschland oder im generell im Ausland, wo man einigermaßen gut mit Englisch zurecht kommen kann, ist es meist kein Problem. Ich frage nach Erdnüssen oder lese auf der Verpackung.
Du hattest also bei deinen Reisen ins Ausland, in dem kein Deutsch gesprochen wird, nie Probleme mit deiner Allergie? Die Bedienung in den Restaurants konnte immer so gut Englisch um dein Anliegen nicht nur zu verstehen, sondern dieses auch an den Koch weiter zu geben? Ist das korrekt?

In welchen Ländern warst du bisher unterwegs?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2911
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wie teile ich meine Erdnussallergie am besten mit?

Beitrag von sweetpanda » 05.05.2017, 00:14

Laogai hat geschrieben:Jetzt muss ich doch nochmal hinterfragen:
Hannah hat geschrieben:In Deutschland oder im generell im Ausland, wo man einigermaßen gut mit Englisch zurecht kommen kann, ist es meist kein Problem. Ich frage nach Erdnüssen oder lese auf der Verpackung.
Du hattest also bei deinen Reisen ins Ausland, in dem kein Deutsch gesprochen wird, nie Probleme mit deiner Allergie? Die Bedienung in den Restaurants konnte immer so gut Englisch um dein Anliegen nicht nur zu verstehen, sondern dieses auch an den Koch weiter zu geben? Ist das korrekt?

In welchen Ländern warst du bisher unterwegs?
Hege da mittlerweile auch meine Zweifel. Ist mir alles zu perfekt diesmal, sogar Dir gelingt es nicht der Angelegenheit noch einen positiven Chinadrall zu geben, außer einer nicht ernstzunehmenden Lebensversicherung in Form eines lapidaren "Zettelchen".
Das Fallbeispiel könnte glatt von mir sein. Man kann es drehen und wenden wie man will, China kommt dabei einfach nicht gut weg.
Wie willfährig wir auch alle angebissen haben und am Ende wurde sogar mit dem "Einzigen" Chinesen des Forums in unhöflicher Weise rumgesprungen.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
Sugoi
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 355
Registriert: 11.04.2013, 05:17
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Wie teile ich meine Erdnussallergie am besten mit?

Beitrag von Sugoi » 05.05.2017, 04:31

Laogai hat geschrieben:Wer wäre denn ein solcher "Dritter"? Und wer ist dann "Zweiter", den es demnach auch geben muss?
In Bezug auf Hannah's Fall wäre ein "Dritter" natürlich jede andere Person, die in dieser Angelegenheit nicht "vertrauenswürdig" ist.

Zweiter = vertrauenswürdige Begleitperson die mit dem Leiden vertraut ist

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7177
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wie teile ich meine Erdnussallergie am besten mit?

Beitrag von Yingxiong » 05.05.2017, 10:04

MannAusChina hat geschrieben:
Shenzhen hat geschrieben:... gefühlt ist nicht Fakt...
Shenzhen hat geschrieben:...Ich denke da z.B. an Dimsum, da ist gefühlt in jedem 3. Erdnuss drin...
Anscheinend ist das nicht (nur) mein Problem.
:!:

Und manche Deutsche verstehen nicht mal etwas, wenn man es deutsch sagt.
R.I.P. Little Yingxiong Engelskind 05.01.2013

Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen...

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden - ich hab die Zeit noch nicht gefunden!

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wie teile ich meine Erdnussallergie am besten mit?

Beitrag von Shenzhen » 05.05.2017, 10:54

Yingxiong hat geschrieben:
MannAusChina hat geschrieben:
Shenzhen hat geschrieben:... gefühlt ist nicht Fakt...
Shenzhen hat geschrieben:...Ich denke da z.B. an Dimsum, da ist gefühlt in jedem 3. Erdnuss drin...
Anscheinend ist das nicht (nur) mein Problem.
:!:

Und manche Deutsche verstehen nicht mal etwas, wenn man es deutsch sagt.
Und manche mischen sich in Sachen ein die sie nichts angehen....

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7177
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wie teile ich meine Erdnussallergie am besten mit?

Beitrag von Yingxiong » 05.05.2017, 11:08

Wenn jemand das Forum kaputtmachen will, indem er permanent gegen Einzelpersonen hetzt, geht es alle User hier etwas an.

Und damit zurück zum Thema.
R.I.P. Little Yingxiong Engelskind 05.01.2013

Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen...

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden - ich hab die Zeit noch nicht gefunden!

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wie teile ich meine Erdnussallergie am besten mit?

Beitrag von Shenzhen » 05.05.2017, 11:25

Ich hetze nicht, ich lasse mich nur nicht falsch zitieren....
Das Forum kaputt machen kann nur der Admin, Hacker oder Spammer....

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2036
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Wie teile ich meine Erdnussallergie am besten mit?

Beitrag von tigerprawn » 05.05.2017, 12:31

Shenzhen hat geschrieben:Das Forum kaputt machen kann nur der Admin, Hacker oder Spammer....
Nee.. wenn irgendwann keiner mehr Lust hat, dann ist das Ding auch kaputt.

Hannah
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 01.05.2017, 19:58

Re: Wie teile ich meine Erdnussallergie am besten mit?

Beitrag von Hannah » 06.05.2017, 23:55

Laogai hat geschrieben:Jetzt muss ich doch nochmal hinterfragen:
Hannah hat geschrieben:In Deutschland oder im generell im Ausland, wo man einigermaßen gut mit Englisch zurecht kommen kann, ist es meist kein Problem. Ich frage nach Erdnüssen oder lese auf der Verpackung.
Du hattest also bei deinen Reisen ins Ausland, in dem kein Deutsch gesprochen wird, nie Probleme mit deiner Allergie? Die Bedienung in den Restaurants konnte immer so gut Englisch um dein Anliegen nicht nur zu verstehen, sondern dieses auch an den Koch weiter zu geben? Ist das korrekt?

In welchen Ländern warst du bisher unterwegs?

Ich habe nicht geschrieben, dass ich nie Probleme hatte, sondern dass es meist kein Problem gewesen ist.
Dies lag nicht nur an meiner generellen Vorsicht sondern auch daran, dass die Leute oft gesagt haben, dass sie nicht wissen, ob Nüsse drin sind. Oder wenn ich merke, dass sie die Frage nicht verstehen, dann habe ich es auch gelassen.
Das was gefährlich ist, ist wenn jemand dich anlügt, nur um etwas verkaufen zu können. Ist mir bis jetzt zum Glück nie passiert auf meinen Reisen. Und manchmal hat das Personal sich richtig Mühe gegeben, mir was leckeres ohne die Allergene zu zaubern! Diese Freundlichkeit schätze ich immer sehr. Vielleicht liegt es daran, dass in einigen dieser Länder Lebensmittelallergien nicht so untypisch sind.

Aber klar ist es mal vorgekommen, dass ich was gegessen habe, was ich nicht vertrage (Bin nicht nur gegen Erdnüsse allergisch).
Außer fast alle europäischen Länder bin ich auch in Nordamerika, der Karibik und Indien / Sri Lanka unterwegs gewesen.

Ich gehe nie davon aus, dass ich mir zu 100% sicher sein kann. Aber an manchen Orten der Welt ist es mir mit meiner Allergie leichter gegangen als an anderen. Daher habe ich diesen Thread hier angefangen, um eure Meinungen dazu zu erfahren.
Fliege hin mit dem Bewusstsein, dass ich äußert vorsichtig sein muss. Werde sicherlich trotzdem China toll finden. Ich lasse mich nicht wegen der Allergie einschränken, die Welt zu entdecken.

Werde dann halt Reis, Bananen etc., weißes Brot ( soll es ja oft in gesüßter Variante als Sack für Zwischendurch geben) und einfache Kekse essen. Zur Not kann ich ein Stück vom Essen meines Freundes auf die Zunge legen. Nach 1 Minute merke ich, ob das Gericht Nüsse enthält aber es führt nicht zu einer schweren allergischen Reaktion (ich wäre im Mittelalter wahrscheinlich ein hervorragender Vorkoster des Königs gewesen hehehe)...

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16551
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Wie teile ich meine Erdnussallergie am besten mit?

Beitrag von Laogai » 07.05.2017, 00:03

Vielen Dank für die Rückmeldung! Wenn du Indien und Sri Lanka überlebt hast wirst du auch China überleben. Viel Spaß auf deiner Reise!
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wie teile ich meine Erdnussallergie am besten mit?

Beitrag von Shenzhen » 09.06.2017, 11:38

So, will nochmal meinen Senf zu meiner Aussage "da ist gefühlt in jedem 3. Erdnuss drin" geben:

Wir waren mal wieder Dimsum Essen, Nanny und Herzdame haben bestellt. Und siehe da ich lag mit meinen bei jedem 3. nicht so schlecht, 2 von 7 Gerichten waren mit Erdnuss/Erdnussoel, Beweisfoto von Erdnusstuecken (unten Links das etwas dunkler braune) dabei, den Geruch vom Erdnussoel fuer die "Fruhlingsrollen" kann ich leider nicht anfuegen :mrgreen:

http://www.fotos-hochladen.net/uploads/ ... 2fos41.jpg
http://www.fotos-hochladen.net/uploads/ ... jnmvhy.jpg

Nein, ich habe nicht extra nach Gerichten mit Erdnuss gefragt, und ich habe auch ehrlich nicht das gedaempfte Brot aufgebrochen um zu checken ob da Erdnuss drin ist...
So, wer hat hier keine Ahnung von China - ein Studenten-Besserwisser ex-Chinese oder ein Auslaender der in China lebt? :lol: :lol: :lol:

Wuerde mich auch interessieren ob der TE noch lebt - wie es aussieht eher nicht....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste