Polizeiregistrierung für übergangsweisen Aufenthalt

Forum für alle Fragen rund um das Thema Reisen (Visum, Reisetips, Flugtickets usw)
Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 3036
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Polizeiregistrierung für übergangsweisen Aufenthalt

Beitrag von sweetpanda » 09.09.2015, 19:03

Beim letzten Besuch haben es sogar meine Schwiegereltern vergessen und das sind Beamte.
Nach ein paar Tagen haben sie gesagt, dass man jetzt auch nicht mehr hin muss.
Die Polizeistation ist nur 100 Meter weg und jeden Tag ging ich mehrmals vorbei.
Als ich das Jahr davor da war, hatten wir den Eindruck, dass wir sie beim Schlafen/Rauchen stören.

Die Chinesen wissen doch genau, dass ein Deutscher keine Gefahr darstellt, total uninteressant.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
bue48
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 800
Registriert: 27.04.2007, 14:39
Wohnort: NRW & Guangzhou
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Polizeiregistrierung für übergangsweisen Aufenthalt

Beitrag von bue48 » 09.09.2015, 19:06

Loong hat geschrieben:
Und nein, wenn Du auf der Straße kontrolliert werden solltest, fragt Dich niemand danach, wo Du wohnst. Auch eigene Erfahrung.
In Guangzhou bin ich bislang einmal kontrolliert worden, da wollte man lediglich die "Registration Form of temporary residence for visitors" sehen, die ich bei der Anmeldung in der zuständigen Polizeistation erhalten hatte - und da ist die Adresse in China aufgeführt.

Deshalb brauchte mich auch keiner zu fragen, wo ich wohne.
Somit kann ich deine Erfahrung bestätigen.

Benutzeravatar
Loong
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 304
Registriert: 03.09.2008, 17:14
Wohnort: 奥格斯堡中心

Re: Polizeiregistrierung für übergangsweisen Aufenthalt

Beitrag von Loong » 09.09.2015, 19:16

Ich bin inzwischen wohl ein rundes Dutzend Mal kontrolliert worden und bislang wollte niemand eine Registrierungsbestätigung sehen oder ein sonstiges Papier, das meinen Aufenthaltsort dokumentiert.
久而久之越来越多人可以亲我屁股!

mazzel
VIP
VIP
Beiträge: 2334
Registriert: 08.11.2012, 15:18
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Polizeiregistrierung für übergangsweisen Aufenthalt

Beitrag von mazzel » 10.09.2015, 04:05

Das hoer.knallhart geraten wird, die.Gesetze zu missachten... Hammer!
Vorallem hat der TE doch deutlich gesagt, dass er Regelkonformregistrierten möchte. Warum werden hier dann Hinweise gepostet, wie er das langfristig umgehen kann?!
Und was in Kunming oder sonst wo gilt oder üblich ist muss noch lange nicht in Shanghai gelten (wie Sachse ja beschreibt).
Und was hat das PSB mit der polizeilichen Registrierung zu tun? Geht hier ja nicht um ne Residence Permit?!
Machs wie bereits gesagt wurde: such dir nen billiges Hostel/Hotel und las dir von denen diesen Schrieb für temoprary residence ausstellen (dauert 2 Minuten). Wenn du bereit bist, 1.000€ pro Monat für nen Apartment auszugeben, dann wirst du wohl noch 100€ für neWochre Hostel haben.
Wenn du dann ne eigene Bude hast und mit allen Unterlagen zur Polizei Dackelst, dann können die dich nämlich sehr wohl fragen, wo du die letzten 4 Tage warst. Denn in Shanghai muss man sich innerhalb von 24 Stundenregistrierten. Dann kannst ddrnen netten Beamten den Zettel vom Hostel/Hotel unter die Nase halten und alles ist gut. Habe ich genau so Anfang des Jahres in Beijing gemacht. Allerdings hab ich das Hostel für ne Woche gebucht bis ne Wohnung hatte, da ich nicht wusste, ob die bei der Registrierung deine geplante Aufenthaltsdauer angeben. Zumindest steht auf dem Zettel, den dir das Hotel ausstellt, ein "Departure Date". Deswegen bin ich auf Nummern sicher gegangen und habs zwei Tage länger gebucht. Gewohnt habe ich aber bei meiner Freundin :)

Benutzeravatar
bue48
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 800
Registriert: 27.04.2007, 14:39
Wohnort: NRW & Guangzhou
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Polizeiregistrierung für übergangsweisen Aufenthalt

Beitrag von bue48 » 10.09.2015, 04:26

@mazzel

Volle Zustimmung in allen Punkten!

Noch eine kleine Ergänzung:
Die Anmeldung muss jeweils bei der für diesen Bezirk zuständigen Polizeistation erfolgen.
Bei einem Unterkunftswechsel kann sich diese also auch ändern!

Obiwan2
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 131
Registriert: 29.12.2014, 13:12

Re: Polizeiregistrierung für übergangsweisen Aufenthalt

Beitrag von Obiwan2 » 10.09.2015, 05:51

Maximator hat geschrieben: Ok danke für die Erläuterung!
Die 1000€ waren bezogen auf eine Monatsmiete. Damit bin ich so bei guten 7000RMB zum derzeitigen Kurs - ist das zu wenig für ein ausgestattetes 1 bedroom in der French Concession?
Das ist eher im Bereich eines WG Zimmers. Frech Concession ist die teuerste Gegend in Shanghai, unter 20K RMB wird es da schwer.

7k geht problemlos, aber da musst du ganz schön weit raus um was halbwegs gescheites zu bekommen. Ein Freund von mir wohnt am Jingan Tempel für 7k und da würde ich noch nicht mal reinkacken.

Benutzeravatar
Loong
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 304
Registriert: 03.09.2008, 17:14
Wohnort: 奥格斯堡中心

Re: Polizeiregistrierung für übergangsweisen Aufenthalt

Beitrag von Loong » 10.09.2015, 11:20

mazzel hat geschrieben:Das hoer.knallhart geraten wird, die.Gesetze zu missachten... Hammer!
Hä?
Und was hat das PSB mit der polizeilichen Registrierung zu tun?
Du hast recht. Ich hab gerade die Registrierungsbestätigung rausgekramt, da steht die Polizeistation drauf, bei der ich war. Verzeihung, mein Fehler.
久而久之越来越多人可以亲我屁股!

Maximator
Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 08.07.2015, 10:21

Re: Polizeiregistrierung für übergangsweisen Aufenthalt

Beitrag von Maximator » 10.09.2015, 19:27

Danke Leute, für die Infos!
Ich werde wohl in den sauren Apfel beißen müssen und das Hostel bezahlen, bis ich selber eine Wohnung habe.
Obiwan2 hat geschrieben:Das ist eher im Bereich eines WG Zimmers. Frech Concession ist die teuerste Gegend in Shanghai, unter 20K RMB wird es da schwer.

7k geht problemlos, aber da musst du ganz schön weit raus um was halbwegs gescheites zu bekommen. Ein Freund von mir wohnt am Jingan Tempel für 7k und da würde ich noch nicht mal reinkacken.
Die Aussage schockt mich ganz schön. Bin mir nicht sicher, wie "eng" die French Concession definiert ist. Habe zB auf SmartShanghai unter Xuhui gesucht (das ist ungefähr das Gebiet) und da reichlich ordentliche Angebote im Bereich von 6-8k RMB gefunden. Ist die French Concession wo anders oder dürfen sich nur bestimmte teure Straßenzüge so nennen? Oder sind die Angebote auf SmartShanghai einfach fake?

Benutzeravatar
Loong
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 304
Registriert: 03.09.2008, 17:14
Wohnort: 奥格斯堡中心

Re: Polizeiregistrierung für übergangsweisen Aufenthalt

Beitrag von Loong » 10.09.2015, 19:56

Nimm unsere Obiwahne nicht so ernst, bei ihr geht nix unter Grand-Hyatt-Niwo und auch sonst muß alles nur vom Teuersten sein.
久而久之越来越多人可以亲我屁股!

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16728
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Polizeiregistrierung für übergangsweisen Aufenthalt

Beitrag von Laogai » 10.09.2015, 21:43

Etwas OT:
Loong hat geschrieben:
mazzel hat geschrieben:Und was hat das PSB mit der polizeilichen Registrierung zu tun?
Du hast recht. Ich hab gerade die Registrierungsbestätigung rausgekramt, da steht die Polizeistation drauf, bei der ich war. Verzeihung, mein Fehler.
Könnte es sein, dass ihr beide PSB (Public Security Bureau) mit der Ausländerbehörde verwechselt? Registrieren muss man sich in dem für die Wohnung zuständigen 派出所. Das entspricht in etwa einem deutschen Bürgeramt / Einwohnermeldeamt, in dem sich aber immer auch die Polizei (公安局, sprich PSB) befindet. Von daher ist PSB schon richtig.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Obiwan2
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 131
Registriert: 29.12.2014, 13:12

Re: Polizeiregistrierung für übergangsweisen Aufenthalt

Beitrag von Obiwan2 » 15.09.2015, 06:18

Maximator hat geschrieben: Die Aussage schockt mich ganz schön. Bin mir nicht sicher, wie "eng" die French Concession definiert ist. Habe zB auf SmartShanghai unter Xuhui gesucht (das ist ungefähr das Gebiet) und da reichlich ordentliche Angebote im Bereich von 6-8k RMB gefunden. Ist die French Concession wo anders oder dürfen sich nur bestimmte teure Straßenzüge so nennen? Oder sind die Angebote auf SmartShanghai einfach fake?
Xuhui ist riesig und kann auch total am Arsch der Welt sein.

Die meisten Angebote auf Smartshanghai sind Fake, der Makler zeigt dir dann ganz was anderes. wenn du dir ernsthaft eine Wohnung für 6k in der Näher der FC anschauen willst, dann wird es dich da rueckwaerts wieder raus schlagen so eklig ist das. Hab mir in der Gegend mehr als 60 Wohnungen schon angeschaut im Preisbereich von 15k, das war so widerlich oder direkt neben der Straße, vergiss es. Ab 20k geht es da langsam los.

Wenn du magst kannst du mal einen Deutschen Makler in Shanghai kontaktieren, der nennt sich Hausmeister Shanghai (google). Der wird dir ehrlich sagen was zu dem Budget möglich ist. Meiner Meinung nach geht da Maximal Zhabei oder Minhang und nur ein chinesischer Compound (was extrem problematisch sein kann was Lautstärke und Hygiene betrifft). Einen Standard wie in Deutschland bekommst du auch für 25k nicht.

Obiwan2
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 131
Registriert: 29.12.2014, 13:12

Re: Polizeiregistrierung für übergangsweisen Aufenthalt

Beitrag von Obiwan2 » 15.09.2015, 06:23

Loong hat geschrieben:Nimm unsere Obiwahne nicht so ernst, bei ihr geht nix unter Grand-Hyatt-Niwo und auch sonst muß alles nur vom Teuersten sein.
Darfst gerne Vorschläge bringen wo man in der FC für 6k unter kommt. Da bekommst vielleicht ein schickes Abendessen für die ganze Familie, aber keine Wohnung....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste