Auswandern nach VRChina

Forum für alle Fragen rund um das Thema Reisen (Visum, Reisetips, Flugtickets usw)
blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: Auswandern nach VRChina

Beitrag von blur » 28.08.2015, 12:46

punisher2008 hat geschrieben:Weiß nicht wie weit weg sie von Wuhan auf dem Land sein wird. Aber erfahrungsgemäß ist man in China eigentlich nirgends weit genug von Städten weg um saubere Luft zu haben, möglicherweise ausgenommen äußerster Westen von Xinjiang, und vermutlich nicht mal dort.
Ich kenne schon ein paar Orte an denen ich die Luftqualität als sehr gut bezeichnen würde und Wasser habe ich dort einfach aus dem Fluss trinken können, z.B. im westlichen Sichuan, nördlichen Yunnan. Aber auch dort natürlich nur, wenn man sich abseits der Städte aushält.

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Auswandern nach VRChina

Beitrag von Shenzhen » 28.08.2015, 14:20

Sie hat die Stadt genannt, man kann im Netz die Luft Qualität dort anschauen, z. zt. Rot bei uber 150ppm, eigentlich ist es nie besser dort, meine Holde kommt aus der Gegend wobei nochmal fast 100km weiter im Norden weiter weg vom Wuhan Dreck. Aber auch dort will ich nicht tot über den Zaun hängen...

Obiwan2
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 131
Registriert: 29.12.2014, 13:12

Re: Auswandern nach VRChina

Beitrag von Obiwan2 » 28.08.2015, 17:17

dschunke4 hat geschrieben: wir planen für 2016 (oder etwas später?)auf unseren Bio-Bauernhof :mrgreen: nach Prov. Hubei auszuwandern. Ich liebe Gartenarbeit- Sonne, Wind, frische Luft
Bist du von allen guten Geistern verlassen dann nach China in den absoluten Dreck, in die totale Umweltverschmutzung extrem, in schlimmsten Smog,..... auszuwandern??? Warst du auch nur 1x dort?

Du wirst schon nach wenigen Tagen akute Selbstmordgedanken bekommen, denn absolut niemand ist gerne dort wo du hin willst.

Benutzeravatar
Capt.
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 521
Registriert: 27.07.2007, 07:36
Wohnort: Essen

Re: Auswandern nach VRChina

Beitrag von Capt. » 28.08.2015, 17:47

@Obiwan2 aka "DerGrosseAndi2"
Selbstmordgedanken in China? das habe ich schon mal in einem anderen Forum gelesen.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12085
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Auswandern nach VRChina

Beitrag von ingo_001 » 28.08.2015, 18:29

Obiwan2 hat geschrieben:
dschunke4 hat geschrieben:Du wirst schon nach wenigen Tagen akute Selbstmordgedanken bekommen, denn absolut niemand ist gerne dort wo du hin willst.
Falsch.
Deine Antwort muss lauten: Niemand, der so tickt wie DU.

Wundert mich, dass Du noch unter den Lebenden weilst ...
Wo Du doch mit 200,000 Yuan (pro Monat) kurz vor dem Verhungern stehst.
Du jappst jede Sekunde Deines Lebens in China nach Luft, vergiftest Dich (wo es sich nicht vermeiden lässt) mit dem einheimischen "Frass" ...

Hab ich was vergessen? :mrgreen:

Junge, rette das, was von Deinem bischen Leben noch übrig ist, denn selbst die ultra-moderne dt. Medizin, bekommt nicht jeden Giftstoff aus Deinen Eingeweiden raus.
Dazu kommt noch, dass das Meiste kumulativ wirkt, d.h., das Zeug reichert sich in Deinem Körper an - ohne das man es heraus bekommen kann.

Junge, Kohle ist nicht Alles.

Drehe gleich morgen um, buche den ersten Flug nach D. - und versuche, die Zeit, die Dir hier noch bleibt irgendwie sinnvoll zu verbringen.

Du selbst hast Dein Leben auf dem Gewissen - und das nur wegen den €-Zeichen in Deinen Guckerchen.

Da Du aber offensichtlich komplett unfähig bist, überhaupt irgend etwas sinnvolles von Dir zu geben - bewegst Du Dich stramm aufs Endstadium zu.

Sicheres Symptom: Deine verbale Inkontinenz :mrgreen:

Also tue dem Rest der Welt und ... Du weisst, was das beste wäre ... :mrgreen:

Sorry - aber bei so viel Schwachsinn kann man nichts anderes als die o.g. Antwort schreiben ...
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 783
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Auswandern nach VRChina

Beitrag von Ajiate » 28.08.2015, 19:05

Lasst ihr euch eigentlich alle gerne veräppeln von jemandem, die angeblich gerne auf ihrem Bio-Bauernhof :mrgreen: "im Dreck wühlt" und bei den supernetten Nachbarn die "süße Erschöpfung" in Mahaghoni sucht ?

In einem anderen Forum hatten wir ein Unterforum Spaß und Spiel .. oder sinnfreie Beiträge
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12085
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Auswandern nach VRChina

Beitrag von ingo_001 » 28.08.2015, 19:55

Ajiate hat geschrieben:Lasst ihr euch eigentlich alle gerne veräppeln von jemandem, die angeblich gerne auf ihrem Bio-Bauernhof :mrgreen: "im Dreck wühlt" und bei den supernetten Nachbarn die "süße Erschöpfung" in Mahaghoni sucht ?

In einem anderen Forum hatten wir ein Unterforum Spaß und Spiel .. oder sinnfreie Beiträge
Du meinst es ist ... Burckhardtine? :mrgreen:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
jackie_chan
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 996
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Auswandern nach VRChina

Beitrag von jackie_chan » 28.08.2015, 20:19

Ne, da fehlt noch der braune Anstrich. Kommt Vielleicht noch :lol:

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16551
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Auswandern nach VRChina

Beitrag von Laogai » 29.08.2015, 00:47

Obiwan2 hat geschrieben:
dschunke4 hat geschrieben:wir planen für 2016 (oder etwas später?)auf unseren Bio-Bauernhof :mrgreen: nach Prov. Hubei auszuwandern. Ich liebe Gartenarbeit- Sonne, Wind, frische Luft
Bist du von allen guten Geistern verlassen dann nach China in den absoluten Dreck, in die totale Umweltverschmutzung extrem, in schlimmsten Smog,..... auszuwandern??? Warst du auch nur 1x dort? Du wirst schon nach wenigen Tagen akute Selbstmordgedanken bekommen, denn absolut niemand ist gerne dort wo du hin willst.
Obiwahn2, wie wäre es denn mit einem Erfahrungsbericht von dir an dieser Stelle? Warum hast du deine "akuten Selbstmordgedanken" noch immer nicht in die Tat umgesetzt/"ausgelebt"?

Wenn ich das richtig verfolgt habe bist du schon seit mehr als ein paar Tagen nach China abkommandiert worden. Warum bist du dann immer noch unter den Lebenden?

Wie hast du deine Selbstmordabsichten überwunden? Hilft dir auskotzen hier im Forum womöglich dabei?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

dschunke4
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 27.08.2015, 23:49
Wohnort: Berlin

Re: Auswandern nach VRChina

Beitrag von dschunke4 » 29.08.2015, 01:39

Hallo,
da habe ich wohl eine kleine Lawine ausgeloesst (duibuqi-chin.Tablet).
Ich war bisher 13 Mal(allein) in China,(1×habe ich abgezogen-das zaehlt nicht weil ich China das erste Mal mit Reisegruppe besuchte-hatte mich allerdings genervt,da ich ja die Kultur besser kennenlernen wollte und nicht das westliche Klischee davon) . Ich habe dafuer,weil Woerterbuchtragfaul, chinesisch gelernt und bin von meinem "Basislager" in Beijing uerberallhin,wonach ich mit Zug,Bus oder Pferd hinkam.
Das Q1- Visum ist MEINEN Recherchen nach die beste Loesung. Mein Mann hat aber von sich aus bereits dieses Problem geloest (Guangzi) und sagt nur "I ge wenti mei you.".
Die Luftqualitaet ist bei uns hervorragend(Liegt wohl am umliegenden ausgedehnten Waldgebiet und den Bergen,ca.650m. Die Gegend sieht genauso aus wie in Bayern um Fichtelberg herum, nur mit wesentlich besserem Wetter)- kein Vergleich mit dem Feinstaub von der Berliner Stadtautobahn,der sich jeden Tag als schwarzes Pulver auf unsere weissen Blumenkuebel des Balkons legt... Lieber lautes Vogelgezwitscher(es ist SEHR laut und klingt wie jjjjiiieeeeeiii) als das Gedroehne der Autos und der naechtlichen Lieferwagen in DE.
Natuerlich"arbeite" ich nicht selbst auf dem Tee-Feld-dafuer haben wir Angestellte. Aber nur faul 'rumsitzen und den Anderen bei der Arbeit zusehen geht garnicht.
MfG.



Arbeit zusehen geht gar nicht.

dschunke4
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 27.08.2015, 23:49
Wohnort: Berlin

Re: Auswandern nach VRChina

Beitrag von dschunke4 » 29.08.2015, 02:02

Hallo,
fast vergessen- "Women you shan he you shui" - eigene Quelle mit Bergwasser. Zisternen haben wir natuerlich auch.Und Bassins mit Lotuspflanzen(die Wurzeln schmecken wie unsere Schwarzwurzeln in DE und verkaufen sich gut auf dem Markt) und Fischen (keine Koi,falls das wer denkt,sondern Speisefisch ! ). Freilaufende Huehner. TEE, Kartoffeln(!),Weinstoecke usw. ... :mrgreen:
MfG.

Benutzeravatar
Luntan
VIP
VIP
Beiträge: 1846
Registriert: 22.04.2011, 09:18

Re: Auswandern nach VRChina

Beitrag von Luntan » 29.08.2015, 03:06

Ja dschunke4, wer schon in China wirklich eine Woche auf dem Land draussen unterwegs war, kennt solche Dörfer. Mich überrascht es also nicht wenn man schöne Orte findet wo man lieber ist als in Berlin :)

Hier im Forum hat es eben viele Personen die in einer schlecht durchgelüfteten Wohnung in einem Expat-Slum einer Chinesischen Stadt wohnen. Die haben ihren dicken Hintern auch nie auch nur bis in die Vorstadt bewegt. Da denken sie auch wenn sie im Internet irgend einen Messwert einer Stadt in Hubei sehen sei das der flächendeckende Wert für 99% von China :)

Es lohnt sich kaum da zu argumentieren. Schliesslich müssen die einfach ein paar Mal die Woche als Jammeronkel im Internet etwas Dampf ablassen :mrgreen:

dschunke4
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 27.08.2015, 23:49
Wohnort: Berlin

Re: Auswandern nach VRChina

Beitrag von dschunke4 » 29.08.2015, 04:42

Shenzhen hat geschrieben:Ah interessant - dann klaere uns doch bitte auf wie das gehen soll...

Deine Sicht auf das Schone naturbelassene Hubei find ich auch etwas niedlich - wie oft warst du schon dort (Jingmen)? Wie oft hast du dich schon durch den Smog dort gekaempft - viel Spass bei der Gartenarbeit draussen bei der Luft...
Hey-
besser als der taegliche mm-dicke klebrige Feinstaub der Stadtautobahn auf dem Balkon und den Gardinen und naechtliches Schwerlast-LKW-Gepolter ist's allemal... dann lieber allabendliches Mueckennetz-gefissel und kitschiges Vogelgepiepse (klingt wie "jjjjiiiieeeeeiiiii") und Grillengezirpe.
Naja, wenn das jetzt fuer irgendwen "romantisch verklaert" klingt ist derjenige selbst schuld.
Nicht persoenlich gemeint, bitte.
Was ist am gemeinsamen Planen und Anlegen eines kleinen Gartens und eines Kuechen/ Kraeutergartens so schlimm? Wir sind nunmal "Gartenfans" . In meinem Bekanntenkreis ist das normal.
Unsere Nachbarn in C, ein aelteres Ehepaar, sind jeden Tag froh, die von uns gebaute Strasse bis zur Landstrasse benutzen zu duerfen. Sie kommen jetzt bei jedem Wetter in die Stadt wenn' noetig ist und halten dafuer die Strasse


sauber. :)

dschunke4
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 27.08.2015, 23:49
Wohnort: Berlin

Re: Auswandern nach VRChina

Beitrag von dschunke4 » 29.08.2015, 05:09

Luntan hat geschrieben:Es gibt viele in China verheiratete Ausländer die dann einmal im Jahr ihr Visum verlängern. Es gibt auch solche die es seit 20 und mehr Jahren machen. Was soll daran so schwierig oder schlimm sein?
Hallo,
danke!
Wie es ist,NICHT auszuwandern,obwohl man es ( aus einem Grund der Euch hier nichts angeht) unbedingt moechte, habe ich von meinem Grossvater(Bauingenieur) taeglich gehoert. Der Arme war nach 2 langen Auslandsaufenthalten in DE todungluecklich... Meine Grossmutter hatte aber leider nicht die noetiege Courage,obwohl auch sie hochgebildet war, um mitzukommen und so blieb er in DE .
Diesen Fehler moechte ich jedenfalls nicht machen.
MfG.

itzi
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 161
Registriert: 08.02.2014, 22:13

Re: Auswandern nach VRChina

Beitrag von itzi » 29.08.2015, 05:25

Von der Berliner Stadtautobahn mit Balkon und Gärtchen irgendwo zum Großgrundbesitz in China.
Sowas bietet einem das Internet. Wo sonst hört man von sowas?

Wer direkt an der Autobahn in Berlin wohnt, der hat sie doch nicht mehr alle oder ist verpauperisiert in unserer Gesellschaft.



Zisternen haben wir natuerlich auch.Und Bassins mit Lotuspflanzen(die Wurzeln schmecken wie unsere Schwarzwurzeln in DE und verkaufen sich gut auf dem Markt) und Fischen (keine Koi,falls das wer denkt,sondern Speisefisch ! ). Freilaufende Huehner. TEE, Kartoffeln(!),Weinstoecke usw. ...

Wie viel Fläche braucht man dafür? Wer das in China besitzt, um auf westlichen Standard leben zu können, der lässt doch die Frau nicht für drei Groschen in einer Butze anner Stadtautobahn, die sie so verabscheut.

Kartoffeln, wow. Guck' mal Weltmarkt.
Wurzeln, ja super.
Freilaufende Hühner? Kentucky frittiertes Huhn ... Gaumenschmaus lässt sich bezahlt machen, aber in welchen Dimensionen?

Komischer Chinese, von dem Du da erzählst.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste