Gelder nach China schicken

Forum für alle Fragen rund um das Thema Reisen (Visum, Reisetips, Flugtickets usw)
Benutzeravatar
wingtsun
VIP
VIP
Beiträge: 1512
Registriert: 10.01.2011, 16:37
Wohnort: Paris
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Gelder nach China schicken

Beitrag von wingtsun » 13.01.2015, 09:06

Roger hat geschrieben:Das geht auch, mach ich aber nicht, sondern überweise € auf ein €-Konto bei der BoC in China. Dann kann sich meine Frau den Tag des günstigsten Kurses selbst aussuchen, der zur Zeit grottenschlecht ist.
Geil, danke! Wo hast du das Konto eröffnet? Geht das nur in FFm oder auch Berlin?
Der Kurs wird auch nicht besser. Die Amis wollen den Euro am Boden sehen.
Ich bin wie dieser Paul, ein menschlicher Panzer.

Christian1989

Re: Gelder nach China schicken

Beitrag von Christian1989 » 13.01.2015, 10:43

edmund27 hat geschrieben:Werbung für was? :mrgreen:
Dafür anscheinend:
Finanzwiesel hat geschrieben:Hallo,

habe mich in der Zwischenzeit auch schlau gemacht und diese Firma http://www.transfermate.com/?lng=de scheint eindeutig die schnellste und günstigste zu sein. Nur EUR 10 pro Transfer und Geld wenns in USD überwiesen wird ist am nächsten Tag da. Werde den Service probieren. Danke aber für die Hilfe

Christian1989

Re: Gelder nach China schicken

Beitrag von Christian1989 » 13.01.2015, 10:44

Was ist denn eig. mit der Paypal/Alipay-Methode, die hier in irgendeinen Thread mal angesprochen wurde?

Suedchina
VIP
VIP
Beiträge: 2502
Registriert: 02.09.2012, 15:01

Re: Gelder nach China schicken

Beitrag von Suedchina » 13.01.2015, 11:00

[quote="edmund27"]Hallo. Ich benutze seit einem halben Jahr Western Union. Habe dort einen verifizierten Account. Bei einem Betrag von z.B. 500€ kostet das mich 13,90€. Meine Fau holt das Geld immer in bsr bei einer Bank ab. Der Transfer dauert nur wenige Stunden. Man kann auch Geld direkt auf ein Konto transferieren. Hier die Webseite für Infos:

quote]

Unser Essigbaron hat wohl trotz großmundigerer Ankündigungen immer noch nicht seine Frau im Land .
War da nicht was mit Top Anwalt der die unmenschliche Bundesregierung zu fallen bringen wollte?
Oder ist Deine Frau Dir schon nach so kurzer Zeit abhanden gekommen ?
Bist Du auf eine Betrügerin reingefallen ?
Schon interessant was Du so von Dir gibst. Also Butter bei die Fische: warum sendest Du jeden Monat 500 Euro an Deine Frau in China die seit Jahren mit Dir eigentlich den Acker in Hessen bestellt.
Wenn die Sonne Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
.
.guckt auch hier nach http://alternative.aktiv-forum.com/

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12130
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Gelder nach China schicken

Beitrag von ingo_001 » 13.01.2015, 11:03

Christian1989 hat geschrieben:Was ist denn eig. mit der Paypal/Alipay-Methode, die hier in irgendeinen Thread mal angesprochen wurde?
Was soll damit sein?

Die gibts - ist aber für geschäftl. Transaktionen gedacht.
Für Überweisungen an Family oder Freunde (s. Vorpostings).
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Christian1989

Re: Gelder nach China schicken

Beitrag von Christian1989 » 13.01.2015, 11:32

ingo_001 hat geschrieben:
Christian1989 hat geschrieben:Was ist denn eig. mit der Paypal/Alipay-Methode, die hier in irgendeinen Thread mal angesprochen wurde?
Was soll damit sein?

Die gibts - ist aber für geschäftl. Transaktionen gedacht.
Für Überweisungen an Family oder Freunde (s. Vorpostings).
Wäre die Methode nicht auch für Familie und Freunde die günstigste Methode? Ich dachte, auch für sowas wären Paypal & Co. gedacht.

Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: Gelder nach China schicken

Beitrag von edmund27 » 13.01.2015, 11:47

Suedchina hat geschrieben:
edmund27 hat geschrieben:Hallo. Ich benutze seit einem halben Jahr Western Union. Habe dort einen verifizierten Account. Bei einem Betrag von z.B. 500€ kostet das mich 13,90€. Meine Fau holt das Geld immer in bsr bei einer Bank ab. Der Transfer dauert nur wenige Stunden. Man kann auch Geld direkt auf ein Konto transferieren. Hier die Webseite für Infos:

quote]

Unser Essigbaron hat wohl trotz großmundigerer Ankündigungen immer noch nicht seine Frau im Land .
War da nicht was mit Top Anwalt der die unmenschliche Bundesregierung zu fallen bringen wollte?
Oder ist Deine Frau Dir schon nach so kurzer Zeit abhanden gekommen ?
Bist Du auf eine Betrügerin reingefallen ?
Schon interessant was Du so von Dir gibst. Also Butter bei die Fische: warum sendest Du jeden Monat 500 Euro an Deine Frau in China die seit Jahren mit Dir eigentlich den Acker in Hessen bestellt.
Warum wohl. Wenn Du ein wenig intelligenter wärst, würdest Du schon von selber darauf kommen. Lerne mal lieber was über unser Finanzsystem. Mehr muss ich nicht verraten. Aber witzig sind Deine Beiträge schon. :P :P :P
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: Gelder nach China schicken

Beitrag von edmund27 » 13.01.2015, 11:53

PayPal geht auch privat. Ich bezahle meine ganzen online Bestellungen über meinen Account. Aber in der Vergangenheit gingen Abbuchungen auf chinesische Konten nicht. Vielleicht hat man das inzwischen geändert. Muss mich mal informieren. 8)
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

Benutzeravatar
wingtsun
VIP
VIP
Beiträge: 1512
Registriert: 10.01.2011, 16:37
Wohnort: Paris
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Gelder nach China schicken

Beitrag von wingtsun » 13.01.2015, 12:41

30 USD Gebühr + schlechter Wechselkurs für Paypal USD nach Bankkonto CNY
Ich bin wie dieser Paul, ein menschlicher Panzer.

Christian1989

Re: Gelder nach China schicken

Beitrag von Christian1989 » 13.01.2015, 15:43

wingtsun hat geschrieben:30 USD Gebühr + schlechter Wechselkurs für Paypal USD nach Bankkonto CNY
https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/u ... nt-full#16

Hier steht gar nix von 30 USD Gebühr, sondern 0,35 € + 0,5 %. Und kann man überhaupt auf Bankkonten überweisen? Es wäre ja Paypal Deutschland (Euro) zu Alipay China (Renminbi).

Benutzeravatar
wingtsun
VIP
VIP
Beiträge: 1512
Registriert: 10.01.2011, 16:37
Wohnort: Paris
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Gelder nach China schicken

Beitrag von wingtsun » 13.01.2015, 15:48

Als meine Freundin letztens 2000 USD in RMB auf ihr Konto überweisen wollte, war der Gesamtgebührbetrag 30 USD. Mehr weiß ich auch nicht.
Ich bin wie dieser Paul, ein menschlicher Panzer.

Christian1989

Re: Gelder nach China schicken

Beitrag von Christian1989 » 13.01.2015, 21:14

Okay, heisst das von Paypal oder Alipay auf das eigene Bankkonto?

Benutzeravatar
wingtsun
VIP
VIP
Beiträge: 1512
Registriert: 10.01.2011, 16:37
Wohnort: Paris
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Gelder nach China schicken

Beitrag von wingtsun » 14.01.2015, 07:55

PayPal...
Ich bin wie dieser Paul, ein menschlicher Panzer.

Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: Gelder nach China schicken

Beitrag von edmund27 » 14.01.2015, 08:29

Christian1989 hat geschrieben:Okay, heisst das von Paypal oder Alipay auf das eigene Bankkonto?
Einzahlungen kann man nur über die Bank von PayPal machen. Guthaben vom PayPal Account bucht man auf sein eigenes Konto bei einer beliebigen Bank. :mrgreen:
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste