1. Reise (must see?)

Forum für alle Fragen rund um das Thema Reisen (Visum, Reisetips, Flugtickets usw)
joe345
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 06.01.2014, 21:00

1. Reise (must see?)

Beitrag von joe345 » 06.01.2014, 21:06

Liebe Leute,

ich plane gerade eine rund 4wöchige Reise nach China. Dies wird meine erste Reise nach China sein und ich will deshalb natürlich einen guten Mix aus Städten, Natur und Kultur erleben.

Gedacht habe ich es mir so, dass ich nach HongKong fliege, dort ein paar Tage bleibe und mich dann hinauf nach Peking "durchschlage", von wo ich dann zurück fliegen werde.

Dazu meine Frage, neben Hong Kong, Peking und Shanghai bin ich für etwaige Reiseziele noch offen und wollte daher in die Runde fragen, welche Orte denn "must-see" für die erste Chinareise sind bzw. welche einen guten Einblick geben?

Vielen Dank für eure Hilfe!
Joe

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16554
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: 1. Reise (must see?)

Beitrag von Laogai » 06.01.2014, 22:31

Hallo Joe, willkommen im Forum :D

Zwischen Hongkong und Beijing gibt es keine "must see" Orte, man kann sie nach eigenem Gutdünken besichtigen, muss es aber nicht :wink:
Es gibt "nice to see" Orte. Und davon so viele, dass so gut wie jeder, der mal durch China gereist ist, auf seinen "eigenen" Ort schwört.
Daher eine Gegenfrage: Was würdest du einem Asiaten, der eine Reise von Kopenhagen nach Madrid plant und dafür vier Wochen Zeit hat, als "nice to see" Orte empfehlen? Das entspricht nämlich in etwa der Entfernung zwischen Hongkong und Beijing wie die Krähe fliegt. Also rund 2.000 Kilometer. Dazwischen liegt ziemlich viel Land und ziemlich viele Orte :idea:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
jackie_chan
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 997
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 1. Reise (must see?)

Beitrag von jackie_chan » 06.01.2014, 23:26

Hallo!

also ich denke das die große Mauer auf jeden Fall dabei sein sollte. Ansonsten würde ich ganz nach deinen persönlichen Interessen gehen. Als ich das erste mal in China war, hab ich mich (zugegeben auch etwas notgedrungen) 3 Wochen lang in Beijing rumgeschlagen und mir wurde nie langweilig.
Leg dir einen Reiseführer zu, der Lonely Planet ist recht umfangreich, und schau was dich anspricht. Am Anfang ist es sicher schwierig einen groben Überblick über all die Möglichkeiten/Sehenswürdigkeiten zu bekommen die einem gefallen, wenn man sich aber etwas rein arbeitet wird das schon.

Viel Spaß in China!

Benutzeravatar
mario.s
VIP
VIP
Beiträge: 1190
Registriert: 05.02.2013, 12:50
Wohnort: 中国四川 (Sichuan, China)

Re: 1. Reise (must see?)

Beitrag von mario.s » 07.01.2014, 13:02

jackie_chan hat geschrieben:[...]Leg dir einen Reiseführer zu, der Lonely Planet ist recht umfangreich, und schau was dich anspricht.[...]
Der Lonely Planet ist wirklich die erste Wahl, wenn es darum geht, China zu bereisen und sich bereits im Vorfeld einen kleinen Eindruck von moeglichen Zielen (nicht zu weit ab der Zivilisation) zu verschaffen.

An dieser Stelle noch der Hinweis, dass die englische Version immer ein ganzes Stueck aktueller ist. Also was Adressen, Zug- und Busverbindungen usw. angeht.

Man kann die englische Version auch bei den bekannten Online-Buchhandlungen oder dem groesseren Buchhaendler Deines Vertrauens bestellen.

Manchmal verraet der Lonely Planet auch einige Details, die bei den Chinesischen Zensoren nicht so gut ankommen. Deshalb gibt es einige Regionen, wo dieser Reisebegleiter bei Sichtung durch entsprechende Vertreter der Obrigkeit konfisziert wird. (Literatur unterliegt in China nunmal bestimmten Einfuhrbestimmungen.) Hier wird an den betreffenden Stellen auch im Lonely Planet selbst gewarnt und empfohlen, ihn bei der Reise neutral einzuschlagen und nicht unmittelbar auf der Strasse zu Rate zu ziehen.

In diesem Sinne viel Spass beim Schmoekern! Und wenn Du dann Deine Favoriten fuer die Reise ausgemacht hast, darfst Du gerne wieder kommen und um unsere speziellen Reiseberichte und Erfahrungen als Ergaenzung bitten. ;)

Beste Gruesse

Mario
世上无难事,只怕有心人。 - Wo ein Wille ist, da ist ein Weg.
(Chinesisches Sprichwort)

joe345
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 06.01.2014, 21:00

Re: 1. Reise (must see?)

Beitrag von joe345 » 07.01.2014, 20:38

Hallo, vielen Dank einmal für die bisherigen Antworten!

Natürlich habe ich bisher auch schon in meinem Reiseführer geschmökert, ist zwar nicht von lonely Planet aber egal :D Und ich war einfach fast erschlagen mit Orten, die mir persönlich sehr spannend und interessant vorgekommen sind, daher wollte ich einmal hier nachfragen ;)

Also folgende Städte würde ich gerne in meiner Route einbauen: Hong Kong - Shanghai - Nanjing - Xi'an und zum Abschluss Peking! Da dass meiner Meinung nach alles große Städte sind, die auch viel Kultur enthalten, würde mir noch die Portion Natur fehlen. Dazu fehlen mir (außer dem Huang Shan, der mir aber sehr touristisch vorkommt, trifft das zu?) die Informationen. Da ihr ja jetzt meine bisherig gedachte Route kennt, gibt es da in der Nähe lohnende Ausflugsziele in die Natur oder das chinesische Landleben, die nicht so überlaufen sind aber dennoch gut erreichbar?
Reisen wollte ich mit dem Zug!

Hat jemand von euch Erfahrungen mit Couchsurfing oder Portalen wie airbnb.com gemacht, bei denen man bei Privaten nächtigt? Wird das beim Visum als Buchung akzeptiert, und muss ich mich dann selber melden?

Liebe Grüße
Joe

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16554
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: 1. Reise (must see?)

Beitrag von Laogai » 07.01.2014, 21:47

Deine angedachte Route wurde schon mehrfach hier im Forum angefragt, da musst du dich wohl ein wenig durch die zugegeben nicht wenigen Threads lesen.

Natur ist immer so eine Sache in China. Es gibt unberührte Ecken, aber die liegen alle recht weit entfernt von den großen Städten und sind oft nur mühsam zu erreichen. Außer dem Huangshan könntest du noch den Huashan in der Nähe von Xi'an in Erwägung ziehen. Meide bei beiden das Wochenende. Unter der Woche ist zumindest der Aufstieg zum Huashan (auf dem Huangshan war ich noch nicht) nicht so arg überfüllt, aber oben ist dann viel Trubel. Die meisten Touristen lassen sich mit der Seilbahn hochgondeln.
joe345 hat geschrieben:Wird das beim Visum als Buchung akzeptiert, und muss ich mich dann selber melden?
Das wird ziemlich sicher nicht akzeptiert, es sei denn, du bekommst eine persönliche Einladung von deinen Gastgebern. Und ja, wenn du privat übernachtest musst du dich bei dem jeweils zuständigen Einwohnermeldeamt anmelden.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
jackie_chan
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 997
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: 1. Reise (must see?)

Beitrag von jackie_chan » 07.01.2014, 23:00

Huang Shan war ich auch noch nicht, soll aber sehr schön sein. Geh nach Möglichkeit (kenne die Infrastruktur dort nicht) bei Sonnenauf- oder Untergang, dann ist vlt. nicht so viel los und du hast ein schönes Farbenspiel!
Wenn du Couchsurfen etc. willst, dann mach einfach ein paar Fakebuchungen die du später stornierst. Das ist neben einer Privateinladung der beste Weg als Individualtourist. (Anmelden bei der Polizei dann aber nicht vergessen)

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16554
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: 1. Reise (must see?)

Beitrag von Laogai » 07.01.2014, 23:05

qpr hat geschrieben:
Laogai hat geschrieben: Unter der Woche ist zumindest der Aufstieg zum Huashan (auf dem Huangshan war ich noch nicht) nicht so arg überfüllt, aber oben ist dann viel Trubel.
Ich bin jetzt 2mal den Huangshan hochmarschiert und beides mal war die Anzahl der Leute, die sich das angetan haben, sehr, sehr überschaulich.
Der Trend geht zur Bequemlichkeit. Ich habe drei mal den Emeishan bezwungen. Das erste mal 1988, da gab es noch keine Straße hoch und keine Seilbahn. Damals hat man sich in den Strom der Leidensgenossen eingereiht und ist mit diesem nach oben getrieben worden.

Das letzte mal 2009. Da gab es bereits Straße und Seilbahn. Wir waren meist alleine unterwegs. Und wenn wir mal jemanden getroffen haben hat man sich gegenseitig gegrüßt, oft auch beglückwünscht.

Huch, offtopic :oops:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2924
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Re: 1. Reise (must see?)

Beitrag von Linnea » 08.01.2014, 01:59

joe345 hat geschrieben:Hong Kong - Shanghai - Nanjing - Xi'an und zum Abschluss Peking!
Xi'an rausschmeißen und Xiamen reinnehmen, dann die Hakka Rundbauten mit ins Programm nehmen und unter Umständen noch nach Quanzhou fahren. Das liegt besser auf der Route und ist wohl auch deutlich mehr Natur.

Bombay64
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 35
Registriert: 15.07.2013, 15:06

Re: 1. Reise (must see?)

Beitrag von Bombay64 » 08.01.2014, 14:12

mario.s hat geschrieben: Der Lonely Planet ist wirklich die erste Wahl, wenn es darum geht, China zu bereisen und sich bereits im Vorfeld einen kleinen Eindruck von moeglichen Zielen (nicht zu weit ab der Zivilisation) zu verschaffen.

An dieser Stelle noch der Hinweis, dass die englische Version immer ein ganzes Stueck aktueller ist. Also was Adressen, Zug- und Busverbindungen usw. angeht.
Momentan sind sowohl die dt. als auch die englische Ausgabe auf dem gleichen Stand - Englische Fassung wurde im Mai aktualisiert, die deutsche hat im September nachgezogen. Somit aktuell freie Sprachwahl ohne Nachteile :wink:

joe345
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 06.01.2014, 21:00

Re: 1. Reise (must see?)

Beitrag von joe345 » 08.01.2014, 15:39

Wow, wirklich tolle Vorschläge/Tipps bisher, vielen Dank! :)

Ganz bin ich aber mit den zwei Bergen nicht zufrieden, irgendwie kommt mir das (auf den Bildern im Netz) sehr überlaufen vor, so nach dem Motto "Schnell hin, 200 Fotos und dann wieder runter"
Eine wirklich gemütliche, entspannende Naturkulisse wird man aber anscheinend auf meiner Route nicht finden, oder?

Von den beiden Bergen tendiere ich ja eher zum Huashan, da er laut meinen Recherchen näher an meiner Route liegt. Für den Huangshan müsste ich ja von Shanghai so mit 4 Tagen rechnen (1 Tag Anfahrt, 2 Tage Aufenthalt, 1 Tag zurück), oder lieg ich da falsch? Auch von der näheren Stadt Hangzhou würde ich soviel Zeit benötigen, oder?

Bezüglich des Meldens, wie streng wird das gehandhabt? Ich meine, wenn ich alle paar Tage in eine andere Stadt reise, müsste ich jedesmal auf das Meldeamt und mich an- und abmelden? Da vergehen ja auch sicher Stunden dort... Dann zahl ich lieber ein wenig mehr und habe dafür nicht so einen Stress, nach dem ich ja Chinesisch nur sehr begrenzt spreche... ;)

LG Joe

Benutzeravatar
Sachse28
VIP
VIP
Beiträge: 2240
Registriert: 09.09.2009, 23:16

Re: 1. Reise (must see?)

Beitrag von Sachse28 » 08.01.2014, 15:50

Theoretisch ist Huangshan von Hangzhou und Shanghai in 2 tagen zu schaffen. Früh mit Bus hin, Mittags bzw. am Nachmittag den Berg hoch, übernachten, Sonnenaufgang erleben, den Berg runter und Mittags mit dem Bus zurück. Ist natürlich Rennerei, aber machbar. Das ganze lässt sich von Shanghai aus auch zusätzlich mit einen Tag Aufenthalt in Hangzhou gut kombinieren.

Für den Huashan gilt von Xi'an aus das gleiche. 1 Tag machbar, 2 Tage mit Übernachtung aber empfehlenswert.

Du solltest Dich schon Registrieren. Nicht zuletzt wenn es mal zum Passverlust kommt. normalerweise können Hotels sowas übernehmen.
Vorsicht! Kann Spuren von Ironie enthalten.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16554
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: 1. Reise (must see?)

Beitrag von Laogai » 08.01.2014, 23:16

joe345 hat geschrieben:Ganz bin ich aber mit den zwei Bergen nicht zufrieden, irgendwie kommt mir das (auf den Bildern im Netz) sehr überlaufen vor, so nach dem Motto "Schnell hin, 200 Fotos und dann wieder runter"
Es gibt jedoch vom Huashan und vom Huangshan aber auch ganz tolle Naturfotos, auf denen keine Menschenseele zu sehen ist :wink: :P
Wie schon geschrieben sind die Gipfel teilweise stark überlaufen, aber die Wege nach oben eher Menschenarm.
joe345 hat geschrieben:Eine wirklich gemütliche, entspannende Naturkulisse wird man aber anscheinend auf meiner Route nicht finden, oder?
Doch, die gibt es. Aber um diese zu erreichen solltest du deutlich mehr Zeit mitbringen als nur vier Wochen. Denn, wie ebenfalls bereits geschrieben, solche "entspannende Naturkulissen" findest du nicht in unmittelbarer Nähe deiner Route. Sie umfasst jetzt übrigens rund 3.350 km Luftlinie!

Kleine und kostenlose Lektion: China ist etwa so groß wie Europa. Hat aber fast doppelt so viele Einwohner. Dem nicht genug, 95% der Einwohner Chinas tummeln sich auf weniger als 50% der Landfläche. Und zwar ausgerechnet in den Regionen auf deiner Route. Das sind dann so 230 Einwohner pro km². Schlimmer noch, in Hongkong sind es 6.400 Köpfe pro km², in Shanghai 3.600, in Jiangsu (Nanjing) 740, in Zhejiang (Hangzhou und Huangshan) 460, in Beijing 1.200 und in Shaanxi (Xi'an) 175.

Shaanxi fällt deswegen aus der Reihe, weil es dort so karg ist. Und damit der zweite Punkt: In Jiangsu und Zhejiang leben so viele Menschen, weil dort die Bedingungen für Landwirtschaft sehr gut sind. Sprich so gut wie jeder m² wird Landwirtschaftlich genutzt. Oder für Häuser, Straßen, Fabriken und so weiter. Da bleibt nicht mehr viel über in Sachen "entspannende Naturkulisse" :(

Zurück zur Bevölkerung. Seit rund 30 Jahren erst kennen die Chinesen so etwas wie "Urlaub". Davor hat es nämlich an Geld gemangelt. Jetzt ist das Geld da und die Chinesen reisen wie die Weltmeister. Nicht nur wie, sie sind bereits Reiseweltmeister. In erster Linie wird das eigene Land bereist, ist ja viel davon da und groß ist es auch noch.

Das muss man halt wissen und sich entsprechend darauf einstellen.
joe345 hat geschrieben:Bezüglich des Meldens, wie streng wird das gehandhabt? Ich meine, wenn ich alle paar Tage in eine andere Stadt reise, müsste ich jedesmal auf das Meldeamt und mich an- und abmelden?
Abmelden musst du dich nicht, aber laut Gesetz in jeder Stadt bzw. bei jedem Wechsel der Unterkunft neu anmelden. So schreibt es das Gesetz vor. Wie streng das gehandhabt wird? Nun, von extrem pedantisch bis "kümmert kein Schwein". Das ist nicht abhängig von Stadt zu Stadt, sondern von Haus zu Haus.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12085
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: 1. Reise (must see?)

Beitrag von ingo_001 » 08.01.2014, 23:22

Laogai hat geschrieben:Abmelden musst du dich nicht, aber laut Gesetz in jeder Stadt bzw. bei jedem Wechsel der Unterkunft neu anmelden. So schreibt es das Gesetz vor. Wie streng das gehandhabt wird? Nun, von extrem pedantisch bis "kümmert kein Schwein". Das ist nicht abhängig von Stadt zu Stadt, sondern von Haus zu Haus.
Und solltest Du jeweils in ein Hotel einchecken übernehmen die i.d.R. die Anmeldeformalitäten - einfach mal nachfragen.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16554
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: 1. Reise (must see?)

Beitrag von Laogai » 08.01.2014, 23:38

ingo_001 hat geschrieben:Und solltest Du jeweils in ein Hotel einchecken übernehmen die i.d.R. die Anmeldeformalitäten - einfach mal nachfragen.
Nicht nur i.d.R., dazu sind sie verpflichtet. Deswegen muss man auch nicht nachfragen.

Joe hatte angedacht durch die Couches in China zu surfen, daher mein Hinweis.
joe345 hat geschrieben:Hat jemand von euch Erfahrungen mit Couchsurfing oder Portalen wie airbnb gemacht, bei denen man bei Privaten nächtigt? Wird das beim Visum als Buchung akzeptiert, und muss ich mich dann selber melden?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste