Chinesiche Fluggäste nerven - Deutsche nicht.

Forum für alle Fragen rund um das Thema Reisen (Visum, Reisetips, Flugtickets usw)
Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2978
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Chinesiche Fluggäste nerven - Deutsche nicht.

Beitrag von sweetpanda » 06.10.2013, 10:21

Es liegt aber durchaus im Bereich des Möglichen, dass ein Deutscher der seiner Kultur und seiner Herkunft gegenüber kritisch stand, nach Erfahrungsaustausch mit fremden Kulturen feststellen muss, dass es doch nicht unbegründet ist, dass Deutschland das beliebteste Land der Welt ist.
http://www.bbc.co.uk/news/world-europe-22624104
Muss auch irgendwie mit den "Deutschen" selbst zu tun haben. Konnte ich zuerst auch nicht glauben, dann bin ich in mich gegangen und habe intensiv überlegt welches Land/Nationalität denn aus welchen konkreten Gründen auch beliebter sein sollte?
Als Schüler war ich gegenüber allem "Deutschen" sehr kritisch, Nationalhymne, Flaggen am Auto finde ich auch heute noch peinlich.
Durch eigene Erfahrung ist meine Meinung in den letzten Jahren gegenüber Deutschland echt am drehen.

Klar, wir sind spießig, haben Tennissocken in Sandalen, sind oft ziemlich dick und mit den 30 Grad wird es hier oft knapp.
Sind das aber im Erwachsenenalter Kriterien anhand derer man sein Urteil über ein Land und seine Bevölkerung fällt?
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: Chinesiche Fluggäste nerven - Deutsche nicht.

Beitrag von edmund27 » 06.10.2013, 10:26

mario.s hat geschrieben:So sehr ich Fussballanchronismen nicht mag, stimme ich Laogai doch in einer Hinsicht zu: Als ich mich hier angemeldet hatte, war dies nicht zuletzt, weil ich mir erhofft hatte, auf eine Menge weltoffener Gleichgesinnter zu treffen.

Je laenger ich nun in China verweile und hier im Forum vor mich hin lese, desto oefter frage ich mich allerdings, wie kleinkariert, borniert und egozentrisch man denn (auch oder insbesondere? als Deutscher) sein kann. Ich werde mich hueten, Namen zu nennen. Finde das sinkende Niveau mitunter jedoch erschreckend.

Zumindest mache ich mir keine Sorgen mehr, dass ein Chinesischer Deutschlandinteressierter, der vor seinem ersten Besuch in Deutschland hier im Forum mitliest, mit zu hohen Erwartungen fliegt...

In diesem Sinne hoffe ich, dass das "Sommerloch" nun bald ein Ende hat und sich die "alten" Hasen hier langsam wieder einfinden. - Ich weiss, ich weiss... Doch die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt!
Sehr guter Beitrag von Dir. Deiner Meinung kann ich mich nur anschließen. Ich persönlich hatte sehr wenig Probleme in China. Aber eine Lösung zu aller Zufriedenheit hat sich immer gefunden. Es gibt nach meiner Meinung im noch wenig Deutsche die weltoffen sind. Zur Weltoffenheit gehört auch ein wenig Toleranz gegenüber den anderen Menschen. Im großen Ganzen ist dieser Thread eigentlich überflüssig. 8)
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7181
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Chinesiche Fluggäste nerven - Deutsche nicht.

Beitrag von Yingxiong » 06.10.2013, 10:34

Vor allem die Empathiefähigkeit in Bezug auf die Erfahrungen, in einer anderen Gesellschaft aufgewachsen zu sein, und die somit entwickelte individuelle Biographie, fehlt vielen - aber nicht nur den Deutschen.

Bsp: Den meisten Chinesen geht es so gut wie nie zuvor und sie sind stolz auf das, was sie erreicht haben. Sie können dann auch nicht verstehen, dass man im Ausland bemitleidet, weil sie im ländlichen Bereich von 200-300 Euro pro Monat leben müssen.
Dies mag zwar in den Grossstädten Chinas zu wenig sein, auf dem Land kann man davon gut leben.
R.I.P. Little Yingxiong Engelskind 05.01.2013

Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen...

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden - ich hab die Zeit noch nicht gefunden!

Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: Chinesiche Fluggäste nerven - Deutsche nicht.

Beitrag von edmund27 » 06.10.2013, 10:35

sweetpanda hat geschrieben:Es liegt aber durchaus im Bereich des Möglichen, dass ein Deutscher der seiner Kultur und seiner Herkunft gegenüber kritisch stand, nach Erfahrungsaustausch mit fremden Kulturen feststellen muss, dass es doch nicht unbegründet ist, dass Deutschland das beliebteste Land der Welt ist.
http://www.bbc.co.uk/news/world-europe-22624104
Muss auch irgendwie mit den "Deutschen" selbst zu tun haben. Konnte ich zuerst auch nicht glauben, dann bin ich in mich gegangen und habe intensiv überlegt welches Land/Nationalität denn aus welchen konkreten Gründen auch beliebter sein sollte?
Als Schüler war ich gegenüber allem "Deutschen" sehr kritisch, Nationalhymne, Flaggen am Auto finde ich auch heute noch peinlich.
Durch eigene Erfahrung ist meine Meinung in den letzten Jahren gegenüber Deutschland echt am drehen.

Klar, wir sind spießig, haben Tennissocken in Sandalen, sind oft ziemlich dick und mit den 30 Grad wird es hier oft knapp.
Sind das aber im Erwachsenenalter Kriterien anhand derer man sein Urteil über ein Land und seine Bevölkerung fällt?
Manches hast Du gut erkannt. Aber stell Dir mal die Frage: Was ist typisch deutsch ? Wir sind gegenüber anderen Nationen, noch ein sehr junges Land. Und unsere Kultur ist ein Mix aus vielen anderen Kulturen. Das kommt daher, dass wir schon immer ein Einwanderungsland waren. Nach meiner Meinung gibt es eigentlich keine reine deutsche Kultur. 8)
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

Boracay
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 206
Registriert: 29.08.2013, 21:55

Re: Chinesiche Fluggäste nerven - Deutsche nicht.

Beitrag von Boracay » 06.10.2013, 11:24

tanzhou hat geschrieben: Mir wird immer klarer, wieso ich inzwischen lieber im Ausland lebe, in diesem Fall China, als in Deutschland.
Wow. Ich lebe schon viel viel viel lieber in Deutschland wo es ruhig, sauber und entspannt ist.
Der einzige Grund für China bei mir: Geld.
Ein Tipp an die Meckerfoette hier: Lasst es doch einfach, reist nicht nach China , bleibt zu Hause.
Wenn ich Zuhause ähnlich viel verdienen würde: Sofort. Halte Deutschland sicherlich nicht für das beste Land zum Leben, aber China kommt nach Saudi Arabien, den Stan-Staten und Indien so ziemlich am Ende der "Land in dem ich gerne leben würde" Liste.
Schoene Gruesse aus dem Sueden Chinas bei 30 Grad und blauem Himmel
Wow. blauer Himmel. Auch recht selten.

Benutzeravatar
Capt.
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 526
Registriert: 27.07.2007, 07:36
Wohnort: Essen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Chinesiche Fluggäste nerven - Deutsche nicht.

Beitrag von Capt. » 06.10.2013, 12:44

mario.s hat geschrieben: In diesem Sinne hoffe ich, dass das "Sommerloch" nun bald ein Ende hat und sich die "alten" Hasen hier langsam wieder einfinden. - Ich weiss, ich weiss... Doch die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt!
Dann können ja die "alten Hasen" wieder diesen "sinnvollen" Thread reaktivieren. :mrgreen:
http://forum.chinaseite.de/ftopic9190.html

Benutzeravatar
sowa
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 520
Registriert: 01.05.2009, 23:14
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Chinesiche Fluggäste nerven - Deutsche nicht.

Beitrag von sowa » 06.10.2013, 14:36

Ich als Themenstarter melde mich mal wieder zu Wort.

Ich finde wir sind zu sehr von eigentlichen Thema abgewichen.
Eigentlich wollte ich mich über Eure Erlebnisse mit Chinesischen Fluggästen austauschen.
Ob in der Luft oder am Boden.
Und nun kommen einige mit Mallorca und Ballermann.
Manche mit der jahrtausendlanger chinesischer Kultur.
Einige finden den Krach in den Flieger als normal, Klar wenn man oft Deutschland-China fliegt hat man sich an den Chinesenlärm längst gewöhnt.

Benutzeravatar
tanzhou
VIP
VIP
Beiträge: 1635
Registriert: 30.06.2011, 20:15
Wohnort: 中山市 (坦洲), 广东省
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Chinesiche Fluggäste nerven - Deutsche nicht.

Beitrag von tanzhou » 06.10.2013, 15:08

Boracay hat geschrieben:
tanzhou hat geschrieben: Mir wird immer klarer, wieso ich inzwischen lieber im Ausland lebe, in diesem Fall China, als in Deutschland.
Wow. Ich lebe schon viel viel viel lieber in Deutschland wo es ruhig, sauber und entspannt ist.
Der einzige Grund für China bei mir: Geld.
Ein Tipp an die Meckerfoette hier: Lasst es doch einfach, reist nicht nach China , bleibt zu Hause.
Wenn ich Zuhause ähnlich viel verdienen würde: Sofort. Halte Deutschland sicherlich nicht für das beste Land zum Leben, aber China kommt nach Saudi Arabien, den Stan-Staten und Indien so ziemlich am Ende der "Land in dem ich gerne leben würde" Liste.
Schoene Gruesse aus dem Sueden Chinas bei 30 Grad und blauem Himmel
Wow. blauer Himmel. Auch recht selten.
Du bist ja ein ganz witziges Buerschchen. Hast Du einen Kasper zum Fruehstueck gehabt? Mach deinen Job hier in China und dann am besten schnell wieder in Deine angepasste, ruhige Umgebung nach Deutschland. Danke und Tschuess!

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1788
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Chinesiche Fluggäste nerven - Deutsche nicht.

Beitrag von Phytagoras » 06.10.2013, 15:23

Ich verstehe teilweise die Leute nicht, die versuchen China oder deren "Moral" wirklich zu verteidigen.

Manche schlagen schon über die Strenge, aber ein wenig Kritik darf doch erlaubt sein. Es wird schon nen Grund haben, warum z.B. Chinesen auf der Liste der nervigsten Touristen ganz weit mit oben mitspielt neben den Russen.
Es wird auch nen Grund haben, dass plötzlich Hotels belegt sind, wenn ne chin. Touristengruppe anruft.

Aber dann gehts immer darum: "Ach. Es ist okay wenn die Chinesen ihre Kinder auf den Boden kacken lassen. Wenigstens nicht so spießig wie die Deutschen."
Seltsamerweise kommt das auch nur von Deutschen. Meine chinesischen Freunde hier in Deutschland finden es hier in Deutschland auch viel schöner und relaxter als in China. Sie mögen es, dass man sich hier an die Regeln hält und auch viele Grünanlagen hat.

Ich liebe China, aber dennoch sollte auch Kritik da erlaubt sein. Vor allem bzgl. der Gesellschaft. Ich glaub jeder, der mal ne längere Zeit dort war, kann da einige Stories von erzählen.
Dann kommts aber imo auch noch auf die Städte an. In den Großstädten hab ich oftmals mehr "dreistes" Verhalten gesehen als in den kleineren Städten.

(Übrigens um das nen wenig zu relativieren. In Deutschland hasse ich Party-Teenager. Sowas gibt es z.B. in China nicht. Da wird sich in der Bahn über das neuste Drama unterhalten und nicht wie man alles vollgekotzt hat oder wie man so besoffen war, dass man sich vollgepisst hat.
Allgemein merkt man eher, dass in China nicht die Jugend 没素质 ist, sondern eher die älteren, wohingegen das in Deutschland genau andersrum ist.)

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4698
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Chinesiche Fluggäste nerven - Deutsche nicht.

Beitrag von punisher2008 » 06.10.2013, 16:03

Phytagoras hat geschrieben:Ich verstehe teilweise die Leute nicht, die versuchen China oder deren "Moral" wirklich zu verteidigen.

Manche schlagen schon über die Strenge, aber ein wenig Kritik darf doch erlaubt sein. Es wird schon nen Grund haben, warum z.B. Chinesen auf der Liste der nervigsten Touristen ganz weit mit oben mitspielt neben den Russen.
Es wird auch nen Grund haben, dass plötzlich Hotels belegt sind, wenn ne chin. Touristengruppe anruft.

Aber dann gehts immer darum: "Ach. Es ist okay wenn die Chinesen ihre Kinder auf den Boden kacken lassen. Wenigstens nicht so spießig wie die Deutschen."
Seltsamerweise kommt das auch nur von Deutschen. Meine chinesischen Freunde hier in Deutschland finden es hier in Deutschland auch viel schöner und relaxter als in China. Sie mögen es, dass man sich hier an die Regeln hält und auch viele Grünanlagen hat.

Ich liebe China, aber dennoch sollte auch Kritik da erlaubt sein.
Ja, sehe ich ganz genau so! Auch ich mag China und fühle mich seit mittlerweile 2 Jahrzehnten meist wohl hier. Aber niemand kann mir das Recht nehmen auch mal Kritik an diesem Land zu äußern. Ich finde je länger man hier ist und je intimere Beziehungen man zu dem Land hat umso mehr steht es einem zu auch mal die rosa Brille abzunehmen und die negativen Seiten zu sehen. Aber eines ist sicher, wann immer ich weg von China bin vermisse ich einiges von hier, und das ist gut so, sonst würde ich nie wieder kommen. Also, immer beide Seiten sehen und nicht einseitig über ein Land schreiben, weder nur positiv noch nur negativ.

Benutzeravatar
henchan
VIP
VIP
Beiträge: 1573
Registriert: 20.02.2007, 20:10
Wohnort: Berlin (Kreuzberg)

Re: Chinesiche Fluggäste nerven - Deutsche nicht.

Beitrag von henchan » 06.10.2013, 16:20

Vielleicht unpassend in diesem forum hier zu schreiben.

Meine reise naehert sich dem ende zu.
Erste gedanken.
Der chinesische strassenverkehr ist chaotisch aber uebersichtlich.
Vergesst in china een deutschen strassenverkehr und lasst euch
Auf den chinesischen Straßenverkehr ein.
Schon funktioniert es.
Chinesen, eher, weniger, draengeln gerne und draengeln sich in einer
Schlange nach vorne.
Auch das hatte ich mir vor meiner china reise aufgrund von Beiträgen
Hier im forum deutlich ectremer vorgestellt.
Mein dank gilt hier den gefühlt eine millionen chinesen die uns hier in china geholfen haben.
Wir sind fast nur gelaufen nur hin und wieder haben wir die öffentlichen genutzt.
Mussten immer wieder nach dem weg fragen.
Oft auch abseits der tourie hotspots. Endweder haben wir gefragt oder chinesen
Kamen auf uns zu und halfen uns.
Vom flaschensammler ueber den einfachen haendler. Vom schueler
Zum Studenten. Vom rentner bi zum Bankangestellten.
Alle haben uns geholfen unsere ziele zu finden.
Auch wenn sie kein englisch sprachen haben sie uns aber dennoch aus eigenem antrieb helfen wollten.

Das habe ich zwar auch in korea und japan erlebt. Aber nicht so massiv.
Man sagt Berliner haetten Schnauze mit herz. Das haben chinesrn auch.
Hier und da sind sie ruepelhafter als andere voelker. Deren hilfsbereitschaft werde
Ich aber nicht vergessen. Sondern mein verhalten an deren verhalten in
Deutschland uebernehmen.
Mein Verein Hertha BSC - eine Leidenschaft die Leiden schafft.
Венн Ду дас лесен каннст, бист ду кеин думмер Весси!
我很馋

Benutzeravatar
henchan
VIP
VIP
Beiträge: 1573
Registriert: 20.02.2007, 20:10
Wohnort: Berlin (Kreuzberg)

Re: Chinesiche Fluggäste nerven - Deutsche nicht.

Beitrag von henchan » 06.10.2013, 16:27

Nur so. Natürlich nerven mich auch sachen an china und chinesen.
Aber mein erster eindruck von china laesst mich schon meine zweite
Reise planen.
Mein Verein Hertha BSC - eine Leidenschaft die Leiden schafft.
Венн Ду дас лесен каннст, бист ду кеин думмер Весси!
我很馋

Benutzeravatar
Sugoi
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 355
Registriert: 11.04.2013, 05:17
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Chinesiche Fluggäste nerven - Deutsche nicht.

Beitrag von Sugoi » 06.10.2013, 16:58

sowa hat geschrieben: Einige finden den Krach in den Flieger als normal, Klar wenn man oft Deutschland-China fliegt hat man sich an den Chinesenlärm längst gewöhnt.
Ist nicht prinzipiell alles, was für einen persönlich neu ist, Gewohnheitssache?!?

Dass was man von zu Hause gewohnt ist, ist nicht automatisch das Maß der Dinge - im Ausland erst recht nicht.
Andere Länder, andere Sitten. Wer das nicht akzeptieren kann, der soll halt zu Hause in seinem "Kaff" bleiben.

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1788
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Chinesiche Fluggäste nerven - Deutsche nicht.

Beitrag von Phytagoras » 06.10.2013, 17:33

Dass was man von zu Hause gewohnt ist, ist nicht automatisch das Maß der Dinge - im Ausland erst recht nicht.
Kommt drauf an. Wenn das das Maß aller Dinge in den meisten anderen Ländern ist, kann man sich schon fragen, warum es dennoch Leute gibt, die ihre Kinder auf den Boden kacken lassen, ihren Müll einfach auf die Straße werfen und auf die Straße rotzen.

Sowas kann man doch kritisieren und das kritisieren die Chinesen doch auch selbst. Warum sollte man das als Ausländer denn nicht auch dürfen, wenn man da längere Zeit ist?

Benutzeravatar
Sugoi
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 355
Registriert: 11.04.2013, 05:17
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Chinesiche Fluggäste nerven - Deutsche nicht.

Beitrag von Sugoi » 06.10.2013, 18:38

Phytagoras hat geschrieben:Sowas kann man doch kritisieren und das kritisieren die Chinesen doch auch selbst. Warum sollte man das als Ausländer denn nicht auch dürfen, wenn man da längere Zeit ist?
Natürlich kann man sachlich einen Sachverhalt kritisieren/diskutieren, der einem missfällt.

Sachlichkeit vermisse ich jedoch in diesem Thread (alleine die Überschrift spricht Bände...). Desweiteren scheint es mir ebenfalls, dass es hier Einigen stark an Offenheit und Toleranz gegenüber anderen Kulturen mangelt.

Man muss die kulturellen Eigenheiten eines Landes und seiner Bevölkerung nicht mögen, aber wer dahin reist (aus welchem Grund auch immer), sollte diese akzeptieren und respektieren.

Kommt drauf an. Wenn das das Maß aller Dinge in den meisten anderen Ländern ist, kann man sich schon fragen, warum es dennoch Leute gibt, die ihre Kinder auf den Boden kacken lassen, ihren Müll einfach auf die Straße werfen und auf die Straße rotzen.
Das mag sein. China ist dennoch nicht "die meisten anderen Länder"!

Anstatt sich selbst zu fragen, sollte man (ein gewisses Interesse vorausgesetzt!!) sich an die lokale Bevölkerung oder entsprechend sachkundige Personen wenden und sich die angesprochenen Sachverhalte erklären lassen. Dann wird auch das ein oder andere besser nachvollziehbar. ^_~

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste