Führerschein in einem Monat

Forum für alle Fragen rund um das Thema Reisen (Visum, Reisetips, Flugtickets usw)
louispal
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 01.07.2013, 10:26

Führerschein in einem Monat

Beitrag von louispal » 01.07.2013, 10:37

Hallo!

Ich habe folgende optimistische Frage:

Ich bin zwei Tage in Hongkong, danach einen Monat in China (Shenzhen & Guangzhou) und danach wieder ein paar tage in Macau und Hongkong. Alles im Kontext einer Reise, also tourist visa.

Ist es irgendwie möglich in dieser Zeit einen Führerschein zu bekommen, der in China gültig ist? und nicht nur was provisorisches. Also ich will in zukünftigen Chinareisen mit dem Ato unterwegs sein können. Für die Reise ist es egal.

Ist etwas naiv, aber vllt, kann man ja halblegal in Hongkong sehr schnell an einen HK führerschein kommen und den dann in Shenzhen zum chinesischen umwandeln?

Wenn nicht, ist es wenigstens möglich an einen HK führerschein zu kommen in dem Zeitraum?

Danke!

louispal

Benutzeravatar
mario.s
VIP
VIP
Beiträge: 1190
Registriert: 05.02.2013, 12:50
Wohnort: 中国四川 (Sichuan, China)

Re: Führerschein in einem Monat

Beitrag von mario.s » 01.07.2013, 11:42

Bzgl. langfristigem (5 Jahre gueltig) Chinesischem Fuehrerschein, nein leider nicht. Du kannst einen kurzfristigen Fuehrerschein beantragen. Dafuer benoetigst Du Deinen Reisepass, den originalen auslaendischen Fuehrerschein und das entsprechende Antragsformular. Wo genau das an der Grenze zu Hong Kong gemacht werden kann und wie viel das kostet, kann ich Dir leider nicht sagen. In der Regel helfen bei solchen Aktionen (internationale) Autoverleiher in Flughafennaehe.

Dieser kurzfristige Fuehrerschein gilt bis zu 90 Tage.

Fuer einen laengeren FS benoetigst Du mind. ein halbjaehriges Visum fuer China und musst dann auch den theoretischen Test bestehen.

Beste Gruesse
Mario
世上无难事,只怕有心人。 - Wo ein Wille ist, da ist ein Weg.
(Chinesisches Sprichwort)

Benutzeravatar
egon
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 995
Registriert: 09.03.2013, 07:06
Wohnort: Schweiz/Oberlausitz

Re: Führerschein in einem Monat

Beitrag von egon » 01.07.2013, 13:45

...halbjaehriges Visum reicht nicht. geht nur mit Residence Permit.
Wer kriecht, der stolpert nicht.

Benutzeravatar
mario.s
VIP
VIP
Beiträge: 1190
Registriert: 05.02.2013, 12:50
Wohnort: 中国四川 (Sichuan, China)

Re: Führerschein in einem Monat

Beitrag von mario.s » 01.07.2013, 14:24

egon hat geschrieben:...halbjaehriges Visum reicht nicht. geht nur mit Residence Permit.
Ist diese Regel neu? Bisher waren "offiziell" Visa mit mehr als drei Monaten Gueltigkeit Pflicht. Bei mir in der Stadt fragten sie nach mind. sechs Monaten.

Nevertheless, bei nur einem Monat Aufenthalt in China bekommt louispal keinen "normalen" Fuehrerschein.
世上无难事,只怕有心人。 - Wo ein Wille ist, da ist ein Weg.
(Chinesisches Sprichwort)

Benutzeravatar
egon
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 995
Registriert: 09.03.2013, 07:06
Wohnort: Schweiz/Oberlausitz

Re: Führerschein in einem Monat

Beitrag von egon » 01.07.2013, 15:34

in changzhou bewegen sie keinen finger, wenn du kein residence permit hast. zusaetzlich wollten sie noch das working permit. aber hier scheinen sie ohnehin bissl schraeg drauf zu sein. mein auto ist ja auch auf das autohaus zugelassen bis september. man muss hier 6 monate das residence permit haben, um sein eigenes auto zu fahren....
Wer kriecht, der stolpert nicht.

JensB
VIP
VIP
Beiträge: 1257
Registriert: 04.01.2008, 04:56

Re: Führerschein in einem Monat

Beitrag von JensB » 01.07.2013, 16:39

louispal hat geschrieben:Wenn nicht, ist es wenigstens möglich an einen HK führerschein zu kommen in dem Zeitraum?
Wozu denn? Du kannst in Hong Kong mit dem in Deutschland ausgestellten internationalen Führerschein fahren, und zwar NUR als Tourist. Wir Einheimischen dürfen das nicht.

http://www.td.gov.hk/en/public_services ... ng_licence_/

louispal
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 01.07.2013, 10:26

Re: Führerschein in einem Monat

Beitrag von louispal » 01.07.2013, 16:44

Danke für die schnellen Antworten
JensB hat geschrieben:
louispal hat geschrieben:Wenn nicht, ist es wenigstens möglich an einen HK führerschein zu kommen in dem Zeitraum?
Wozu denn? Du kannst in Hong Kong mit dem in Deutschland ausgestellten internationalen Führerschein fahren, und zwar NUR als Tourist. Wir Einheimischen dürfen das nicht.

http://www.td.gov.hk/en/public_services ... ng_licence_/
Meine Idee war den HK führerschein nicht in hong kong zu benutzen sondern in einen mainland führerschein zu transferieren. irgendwo in guangdong.

JensB
VIP
VIP
Beiträge: 1257
Registriert: 04.01.2008, 04:56

Re: Führerschein in einem Monat

Beitrag von JensB » 01.07.2013, 17:31

louispal hat geschrieben:Meine Idee war den HK führerschein nicht in hong kong zu benutzen sondern in einen mainland führerschein zu transferieren. irgendwo in guangdong.
Den Hong Kong Führerschein umschreiben geht wenn man Permanent Resident in Hong Kong ist. Sonst nicht.

Meine Antwort hatte auch nichts mit dem HK Führerschein zu tun weil du den nicht benötigst um in HK als Tourist Auto zu fahren.

Benutzeravatar
Mac-Tom
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 442
Registriert: 09.10.2012, 09:41
Wohnort: Suzhou - Bratislava

Re: Führerschein in einem Monat

Beitrag von Mac-Tom » 01.07.2013, 17:44

kennst du den Fahrstill der Chinesen?

Gibt ja das Stammtischgespräch immer, 10 chinesische Autofahrer auf der deutschen Autobahn werden sicher als teroristischer Anschlag in Deutschland gewertet :D
   uıɐƃɐ ʎɐqǝ ɯoɹɟ pɹɐoqʎǝʞ ɐ ʎnq ɹǝʌǝu I   

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Führerschein in einem Monat

Beitrag von Shenzhen » 02.07.2013, 06:14

Nur so als Nebenbemerkung, da es sowieso nicht gehen wird einen Fuehrerschein fuer Deine Zwecke zu bekommen:

Wozu ueberhaupt einen FS fuer Touri-Besuch? Ein brauchbarer Mietwagen kostet etwa 200-500RMB pro Tag, Spritkosten nicht einberechnet. Shenzhen und Guangzhou haben ein sehr gut ausgebautes U-Bahn Netz, wenn man als Tourist nicht zu Stosszeiten unterwegs sein muss ist es eh besser als das Auto. Verkehr in Guangzhou ist schon teilweise extrem - da ist man auch zu nicht Stosszeiten mit der U-Bahn oder einem Taxifahrer der sich auskennt schneller. Taxi an sich: Ist billig und bequem - gibts an "jeder" Ecke. Google-Maps auf dem Handy und schon gibt es auch keine Verstaendigungsprobleme. Taxameter wird in GZ und SZ "immer" eingeschaltet - also keine so grosse Abzocke wie in anderen Staedten.
Allgemein mit dem Auto unterwegs: Kannst du chinesisch? Hast du jemanden dabei der Chin. spricht? Unfaelle passieren nicht gerade selten. Als China-Strassen-Neuling direkt in GZ und SZ zu fahren endet mit ziemlicher Sicherheit in dem einen oder anderen Unfall/Kratzer/Raempler - das kann dann locker einen 2-Tage Rattenschwanz mit sich ziehen von der Polizei ueber Versicherung bis Geldabzocke und endlose Diskussionen auf Chinesisch die du nicht verstehst.
Fahrer sollte es auch ab 500-800 RMB pro Tag geben, wenn du unbedingt so mobil unterwegs sein willst such dir einen Fahrer.

Benutzeravatar
egon
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 995
Registriert: 09.03.2013, 07:06
Wohnort: Schweiz/Oberlausitz

Re: Führerschein in einem Monat

Beitrag von egon » 02.07.2013, 08:42

Shenzhen hat geschrieben: Allgemein mit dem Auto unterwegs: Kannst du chinesisch? Hast du jemanden dabei der Chin. spricht? Unfaelle passieren nicht gerade selten. Als China-Strassen-Neuling direkt in GZ und SZ zu fahren endet mit ziemlicher Sicherheit in dem einen oder anderen Unfall/Kratzer/Raempler...
Kann mich dem nur anschliessen. Bin bis jetzt in 2 Monaten 5000km gefahren, auch allein, ohne Begleitung. Die 2 Monate zuvor mit dem Fahrrad plus die Jahre vorher mit Fahrer und Taxi haben ungemein geholfen, sich auf den "Fahrstil" der Chinesen einzustellen und bis jetzt ohne Zwischenfall durchgekommen zu sein.
Aber wie gesagt. Ohne rudimentäres Chinesisch kann es schwierig werden. Beispielsweise wird dir der Tankwart lieber keinen Sprit einfuellen wenn er dich nicht verstehen kann, als dass er das Risiko eingeht, das falsche in deinen Tank zu lassen.
Und wie auch erwaehnt. In den Staedten bringt ein Auto meist eher nur Aerger als Vorteil. Da ist man mit Bus und Bahn oder auch Taxi schneller, unkomplizierter und billiger unterwegs.
Wer kriecht, der stolpert nicht.

Mushu
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 02.07.2013, 13:11

Re: Führerschein in einem Monat

Beitrag von Mushu » 03.07.2013, 10:25

Oha, als Touri in Chinas Großstädten selbst fahren zu wollen, würde ich entweder als Größenwahn oder als Himmelfahrtskommando bezeichnen wollen. Vielleicht ist es auch beides - nämlich ein größenwahnsinniges Himmelfahrtskommando.

Ich kenne Asien bisher leider nur aus "dem Fernseher. Aber alles bisher Gesehene / Gelesene oder Gehörte hat mich zu dem Schluss kommen lassen: Dort selber fahren zu wollen, grenzt an Selbstmord. Selbst der Berliner oder Münchner Großstadtverkehr ist im Vergleich zu einer Stadt wie Hongkong oder Peking nur "sanftes Cruisen um die Dorfkirche".
Solange es U-Bahn oder Taxi gibt, fährt man damit im wahrsten Sinne des Wortes besser. Darüberhinaus ist es schneller und billiger.

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1788
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Führerschein in einem Monat

Beitrag von Phytagoras » 03.07.2013, 10:28

In der Stadt an sich wird wie Sau gefahren. Als ich selbst ohne Führerschein jedoch auf der Autobahn dort gefahren bin, muss ich sagen, dass sie dort recht "normal" fahren, was ich immer komisch fand.

In der Stadt wird echt scheiße gefahren, auf der Autobahn hingegenn fahren sie alle normal.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16670
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Führerschein in einem Monat

Beitrag von Laogai » 03.07.2013, 10:47

Phytagoras hat geschrieben:Als ich selbst ohne Führerschein jedoch auf der Autobahn dort gefahren bin, muss ich sagen, dass sie dort recht "normal" fahren, was ich immer komisch fand.
Das sieht Hans-Peter aber ein bisschen anders :wink:
Für die Filmchen wird QuickTime benötigt. Auch für den hier: Täglicher Wahnsinn auf der Autobahn (ebenfalls aus der Windschutzscheibe des roten Reisebusses gefilmt).
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Führerschein in einem Monat

Beitrag von Shenzhen » 03.07.2013, 11:04

Naja ohne jetzt jemanden zu nahe treten zu wollen aber aus Fernsehberichten auf das "reale" Leben zu schliessen ist schon etwas blauaeugig...

Also umkommen kommt man im Stadtverkehr nicht so schnell, man muss sich den Gegebenheiten anpassen - das teurere Auto oder das Auto das die Nase 1cm vor der eignen hat hat Vorfahrt... ;).

Mit Deutscher Stoerrigkeit hat man ganz schnell die Arschkarte gezogen....

Was die Autobahn betrifft: Ich bin Pendler - jeden Tag 80km Autobahn und ich kann berichten, dass sie auf der Autobahn nicht anders fahren als auf normaler Strasse. Wobei auf der Autobahn noch die angst mitspielt - d.h. man schleicht dann auch mal mit 50km/h auf der linken Spur oder einem faellt 10m vor der Ausfahrt auf der 3. linken Spur bei Tempo 100 ein das man ja hinaus fahren will. Rechts ueberholen ist normal - obwohl mir das nur recht ist - ich fahre auf der Bahn auch wie Sau :).

Ach so und alle 500m gibt es Blitzer oder Biltzer-Kameras - da wird dann uch bei Tempolimit 120 auf 60 runtergebremst...
Nach 1-2 Jahren hat man die Macken im Kopf und weiss wann man wie wo fahren muss. ToiToi - in 3 Jahren bisher nur einen Kratzer den man auspoliern konnte....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste