Chines. Führerschein machen als Tourist

Forum für alle Fragen rund um das Thema Reisen (Visum, Reisetips, Flugtickets usw)
Wicky
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 05.11.2012, 18:49

Chines. Führerschein machen als Tourist

Beitrag von Wicky » 05.11.2012, 18:54

Hallo,
hat jemand Erfahrung mit dem Erlangen des chin. Führerscheins nicht als Resident sonder "nur " als Tourist? Wie hat es geklappt, wo war das und wann? Was hat´s gekostet? Haben insgesamt ca 4 Wochen Zeit, Planung ist noch offen, je nachdem wo es mit dem Führerschein am besten aussieht...
LG Wicky

(PS. bitte keine Kommentare zum Verkehr, das ist alles berücksichtigt :wink: )

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16755
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Chines. Führerschein machen als Tourist

Beitrag von Laogai » 05.11.2012, 23:06

Hallo Wicky, ihr werdet als Individualtouristen, die nur für vier Wochen im Land sind, keinen chinesischen Führerschein bekommen. Von dem Gedanken solltet ihr euch ganz schnell verabschieden.
Es gibt inzwischen Reiseanbieter für Selbstfahrertouren in China, aber die haben ihre besonderen Beziehungen und wollen natürlich ihre Touren für gutes Geld verkaufen.

Wie oft seid ihr schon durch China gereist?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16755
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Chines. Führerschein machen als Tourist

Beitrag von Laogai » 05.11.2012, 23:33

qpr hat geschrieben:Aber sie können doch für 3 Monate eine vorläufige Fahrerlaubnis bekommen.
Oder hat man diese Regelung wieder abgeschafft?
Bei Einreise mit einem eigenen Fahrzeug ja. Aber ich hatte Wicky so verstanden, dass sie nach China fliegen wollen um dort ein Auto zu mieten und damit durch das Land zu kurven. Vielleicht liege ich auch falsch.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16755
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Chines. Führerschein machen als Tourist

Beitrag von Laogai » 05.11.2012, 23:55

qpr hat geschrieben:
laogai hat geschrieben:Aber ich hatte Wicky so verstanden, dass sie nach China fliegen wollen um dort ein Auto zu mieten und damit durch das Land zu kurven. .
Auch das ist doch jetzt möglich, ohne das man über eine Reiseagentur eine geführte Tour bucht.
Und geht wie? Hast du da Detailinformationen? Damit wäre Wicky sehr geholfen. Wie kommt man in wenigen Tagen an eine chinesische Fahrerlaubnis?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16755
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Chines. Führerschein machen als Tourist

Beitrag von Laogai » 06.11.2012, 00:12

Schnelle Google-Suche:
A Beginner’s Guide to Renting a Car in China hat geschrieben:What do I need to rent a car in China?
1) You will need your passport and a driver's license. What kind of license? Five of the six rental companies we spoke to said they only accepted Chinese driver's licenses, but one said that they would accept an international license. Six companies is a small sample size, but it's best to check first and not assume you can rent using the international license. If they won't accept the international one, there are programs here that can switch you to a Chinese license in a matter of weeks.
Good bye Führerschein, hello 驾驶证 :roll:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

yunnanwalks
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 30.10.2012, 02:22
Wohnort: Shanghai

Re: Chines. Führerschein machen als Tourist

Beitrag von yunnanwalks » 06.11.2012, 06:36

Es gibt von Firmen viele Angebote, wie man einen chinesischen Führerschein erlangt. Mit etwas Geld und mit mehr Geld. Noch einfacher ist es irgendwo ausserhalb von Grossstädten wie Shanghai mit ihrer guten neuen elektronischen Führerscheinverwaltung.

Nun hast Du irgendeinen chinesischen Führerschein und kannst fahren. Oder einen internationalen Führerschein. Du fährst und fährst ... und hast einen Unfall.

Ganz kleinen Unfall mit verbogenem Santanaspiegel wird bar geregelt. Wenn der Constructiontruck Dich und Dein Auto übersehen und verbogen hat, musst Du Glück haben zu leben.

Kostet es mehr, weil Du den Bentley oder S-Klasse Mercedes gerammt hast...oder worst case Du einen Fahrradfahrer angefahren hast oder drei Leute mit 2 Kleinkindern auf dem Mopped in der Nacht ohne Licht von Dir erschreckt wurden und hinfallen...und Du denkst dass da eine Versicherung zahlen würde.

Jetzt hast Du einen internationalen Führerschein, damit KEINEN Führerschein gegenüber dem allgemeinen Gesetz, das für ganz China gleich ist !

Oder einen Fake-Führerschein, bei dem gar kein Test absolviert wurde.

Du kannst sicher sein, dass da keine Versicherung auch nur ein wenig zahlen wird.

Zur Schuldfrage: Du bist automatisch Schuld, wenn Du ohne Führerschein fährst und haftest unbegrenzt. Da Du immer mehr Geld hast als der angefahrene arme Tropf haftest Du und zahlst Du !

Von der schwere des Unfalles hängt es ab, wieviel Tage (14 Tage) oder Jahre der Fahrer bekommt. Steht auch im Gesetz.

Benutzeravatar
Sarilas
VIP
VIP
Beiträge: 1317
Registriert: 02.03.2011, 06:47
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Chines. Führerschein machen als Tourist

Beitrag von Sarilas » 06.11.2012, 06:45

Du bist als Ausländer in 90% der Fälle IMMER schuld :lol:
Mir ist einer mal wieder an der Kreuzung mit nem Motorrad rein gebrettert, er hatte ROT und ich GRÜN.
Schuld ICH.
Der wollte dann 15000rmb haben, hab am Ende aber nichts bezahlt. Bis auf die Polizei, die mussten ja den Bericht "ausbessern" weil die ein paar Fehler drin hatten.

Benutzeravatar
Der neue Waiguoren
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 675
Registriert: 15.05.2012, 05:29
Wohnort: Guilin

Re: Chines. Führerschein machen als Tourist

Beitrag von Der neue Waiguoren » 06.11.2012, 06:58

Hast Recht Sarilas. Ich musste auch mal eine Vollbremsung hinlegen, da der Fahrer vor mir sich kurzfristig entschieden hat anzuhalten und zu wenden. Einer ist mir voll hinten rein und wer ist Schuld? Der Ausländer natürlich. Habe natürlich in diesem Fall auch nichts gezahlt.
Aber grundsätzlichen denken alle, dass immer der andere Schuld ist, ob sie bei rot über die Ampel fahren, in die falsche Richtung oder in die Straße einbiegen ohne zu schauen.

Wicky, lass es lieber beim fahren lassen...bekommst eh keinen legalen Führerschein kurzfristig, es sei denn über diese teuren Agenturen. Dann auch nur mit Auflagen.
Nehme den täglichen K(r)ampf im Straßenverkehr mit einem Lächeln im Gesicht auf

Wicky
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 05.11.2012, 18:49

Re: Chines. Führerschein machen als Tourist

Beitrag von Wicky » 06.11.2012, 10:32

Hallo,
danke für die Beiträge. Ja, wir wollen einen Wagen mieten. Laut Lonely Planet ist es z.B. am Flughafen Bejing möglich,den chin. Führerschein zu machen.
In Chengdu bekommt man ihn mit Hilfe eines Veranstalters, im Rahmen einer vorgeuchten Reise. Muss dann aber für vieeeel Geld eine Rundreise dazu buchen. Auf legale Weise muss es zumindest möglich sein. Vielleicht findet sich ja noch jemand, der das geschafft hat??
Ich hoffe weiter
Wicky

Benutzeravatar
Sarilas
VIP
VIP
Beiträge: 1317
Registriert: 02.03.2011, 06:47
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Chines. Führerschein machen als Tourist

Beitrag von Sarilas » 06.11.2012, 10:45

Wenn du wirklich Geld verschwenden möchtest, bitteschön:
-Fahrer buchen (2000 rmb pro Woche)
-Auto buchen (kommt aufs Auto an)
-Fahrer braucht Essen, Trinken, Hotel
...
Das sollte ein gutes Hotel bereitstellen können (Westin, Empark, Hilton)

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16755
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Chines. Führerschein machen als Tourist

Beitrag von Laogai » 06.11.2012, 11:00

Vehicle Management Service Station of Terminal Building 3 of the Beijing Capital International Airport Resumes Work From This Day. Wer's glaubt wird Fahrschüler.

Nochmal gefragt: Wie oft seid ihr schon durch China gereist? Und wo wollt ihr mit dem gemieteten Auto rumkurven? Wie gut sind eure Chinesischkenntnisse? Ihr sprecht doch Chinesisch, oder?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Wicky
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 05.11.2012, 18:49

Re: Chines. Führerschein machen als Tourist

Beitrag von Wicky » 06.11.2012, 11:10

Hallo ,

wir waren noch nicht in China. Sind schon in sehr vielen Ländern dieser Erde entweder mit eigenem oder gemieteten Wagen unterwegs gewesen. Das hat nichts mit meiner Frage zu tun. Egal wo wir fuhren (Indien, Vietnam (mit Motorrad), Nigeria, Niger, Russland, Uganda, Äthiopien...) ist vorab der Aufschrei groß gewesen, dass das nicht ginge....
Ich freue mich einfach über konstruktive Beiträge über die Erlangung eines Führerscheines als Tourist. Chinesischkenntnisse nur rudimentär, ist mir schon klar dass man da vielleicht kurzfristig einen Dolmetscher braucht. Ist aber günstiger als eine Rundreise mit dem Mietwagen über einen Veranstalter zu buchen die ca 5500 Euro für 12 Tage kostet (für 3 Pers.).

Gruß, Wicky

Benutzeravatar
Sachse28
VIP
VIP
Beiträge: 2240
Registriert: 09.09.2009, 23:16

Re: Chines. Führerschein machen als Tourist

Beitrag von Sachse28 » 06.11.2012, 11:12

http://wikitravel.org/en/Driving_in_China

Hier sind auch einige Infos. Es wird von der Variante berichtet, zunächst mit dem EU-Führerschein in HK einen HK-Führerschein zu beantragen und letzteren dann in China in einen CN-Führerschein zu konvertieren. Schon mal jemand von Euch gemacht???

Muss aber gestehen, dass ich momentan etwas Bammel hätte, einen PKW in China zu fahren, nicht zu letzt wegen der Rambo-Mentalität auf den Straßen dort. Welche Möglichkeiten gibt es in China eigentlich bei der PKW-Mietung? Km-Begrenzung? Andere Regelungen, die von deutschen Gepflogenheiten abweichen?
Vorsicht! Kann Spuren von Ironie enthalten.

Benutzeravatar
tanzhou
VIP
VIP
Beiträge: 1635
Registriert: 30.06.2011, 20:15
Wohnort: 中山市 (坦洲), 广东省
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Chines. Führerschein machen als Tourist

Beitrag von tanzhou » 06.11.2012, 11:29

@Wicky: mag sein, dass Du viele Laender bereist und dadurch viel Erfahrung gemacht hast. Aber ich rate Dir auch nochmal, dass gut zu ueberlegen.
Passiert hier in CN ein Unfall, hast Du als Auslaender das Nachsehen! Den Unfall muss Du garnicht selber verschuldet haben. Letztendlich geht es darum, Kohle zu machen, wenn etwas passiert ist. Also ich wuerde das wiegesagt nochmal ueberdenken. Gibt da genug Geschichten, auch zwischen Chinesen, wo ordentlich gezahlt wurde. Ich wuensche das keinem, aber wenn ich soetwas hoere, vergeht mir die Lust auf's Fahren hier in CN.
Bin meistens lokal mit dem Moped unterwegs und habe 10 Sinne eingeschaltet, damit (moeglichst) nichts passiert. Rennt mir einer vor's Moped, weil er / sie nicht nach rechts/links schaut, bevor man die Strasse ueberquert, ist das Problem gross. Waere letzte Woche fast soweit gewesen, eine Oma rannte mir fast vor's Moped, konnte aber noch rechtzeitig bremsen und ausweichen ... meine Frau war zufaellig dabei, die hat der noch einen erzaehlt ...

Wicky
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 05.11.2012, 18:49

Re: Chines. Führerschein machen als Tourist

Beitrag von Wicky » 06.11.2012, 11:54

Danke für den Link. Es muss ja irgendwie gehen- wenn der Reiseveranstalter das regelen kann müsste es auch ansonsten auf legalem Weg gehen. Vielleicht findet sich ja noch jemand??

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste