Ernährung in China ungesund?

Forum für alle Fragen rund um das Thema Reisen (Visum, Reisetips, Flugtickets usw)
Chickoan
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 07.06.2011, 13:48

Ernährung in China ungesund?

Beitrag von Chickoan » 22.06.2011, 13:58

Hi,
ich wollte eigentlich bald mal nach China reisen aber vor ein paar Tagen habe ich jemanden getroffen, der 2 Wochen dort war (er war gerade erst wieder zurück aus China) und er hat erzählt, dass die Hygiene und die Lebensmittellagerung so katastrophal sei, dass er die zwei Wochen dauerhaft mit Magenproblemen zu kämpfen hatte und sogar jetzt noch. Er hat während der Geburtstagsfeier, auf der wir uns getroffen haben, Magentabletten nehmen müssen, weil er momentan anders keine Nahrung drinbehält o.O

Mir als Vielfraß macht das schon Gedanken, ich dachte dort könnte man vielleicht besonders gut mal Sushi essen gehen o.Ä. aber wenn ich das so höre vergeht mir die Lust dort zu essen.

Benutzeravatar
domasla
VIP
VIP
Beiträge: 3477
Registriert: 12.07.2005, 09:29
Wohnort: Kronach, Bayern, Deutschland

Re: Ernährung in China ungesund?

Beitrag von domasla » 22.06.2011, 14:08

Ja. Dort kann man auch Sushi essen. Wenn man alles Andere durchprobiert hat. Also nach mehreren Jahren in China. Vorher bieten sich viele andere Möglichkeiten an. Irgendwas muss man essen. Aber nur dann, wenn man genug Vertrauen gefasst hat.

D., der schon viel, aber nicht alles gegessen hat. Muss er auch nicht. Und der eigentlich kein Sushi mag.

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Ernährung in China ungesund?

Beitrag von Shenzhen » 22.06.2011, 14:12

Chickoan hat geschrieben:vielleicht besonders gut mal Sushi essen gehen
China mit Japan verwechselt?

Nee aber mal m Ernst - empfindliche Maegen koennen schon ein paar Probleme in China haben, wichtig ist, dass du nur gekochtes verzehrst auch Gemuese. Obst immer schaelen oder sehr sehr gut waschen. Wor wir beim Hauptproblem fuer Durchfall in China sind : das Wasser, nach dem Waschen von Gemuese, etc. darauf achten, dass nur wenig bis garkeines uebrig bleibt. Eis in Getraenken auch ablehnen wenn nicht KFC oder Macces.
Ansonsten kocht man in China eigentlich sehr frisch und wenn es ueber 70 Grad erhitzt ist duerfte eigentlich nichts Durchfallverursachendes uebrig bleiben.

Andy_yi
VIP
VIP
Beiträge: 1321
Registriert: 21.08.2010, 03:30

Re: Ernährung in China ungesund?

Beitrag von Andy_yi » 22.06.2011, 14:49

Die Bedienungen für Lebensmittel sind nicht so optimal wie in Schland, man kann aber in Restaurants i.d.R bedenkenlos zugreifen. Chinesisches essen wird oft stark erhitzt, was das überleben von Bakterien schwieriger macht. Ich halte es für wahrscheinlicher sich in Deutschland an Tiramisu oder anderen Kaltspeisen einen weg zu holen.

Warum dein Freund jetzt Magenprobleme hatte kann ich nicht sagen. Das muss aber nicht unbedingt an schlechtem Essen liegen! Nicht jedem bekommt chinesisches Essen gut. Bei vielen Gewürzen und der Schärfe kann ein empfindlicher Magen schon mal streiken. Es kann aber natürlich auch sein, dass er einfach nur Pech hatte. Das ist dann aber nichts China spezifisches, kann dir in jedem Land passieren, vor allem in wärmeren.

Die meisten Touristen holen sich was weg, wenn sie die "Spezialitäten" von den kleinen Straßenwagen essen die überall rumstehen. Soll wohl besonders lecker sein. Da riecht man aber meistens schon am alten Öl, dass man darum einen großem Bogen machen sollte.
Chickoan hat geschrieben: Mir als Vielfraß macht das schon Gedanken.
Vielleicht von Vielfraß auf Feinschmecker umsatteln. Man sollte seinen Magen nicht wie eine Mülltonne behandeln ;) !

Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2929
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Re: Ernährung in China ungesund?

Beitrag von Linnea » 22.06.2011, 15:16

Chickoan hat geschrieben:dass er die zwei Wochen dauerhaft mit Magenproblemen zu kämpfen hatte und sogar jetzt noch. Er hat während der Geburtstagsfeier, auf der wir uns getroffen haben, Magentabletten nehmen müssen, weil er momentan anders keine Nahrung drinbehält
Bei Arzt war er aber schon, oder? So ganz normal und nur nach einer Unverträglichkeit oder Magenverstimmung klingt das nämlich nicht mehr.

Benutzeravatar
VielUnterwegs
VIP
VIP
Beiträge: 1970
Registriert: 06.09.2010, 00:52
Wohnort: USA

Re: Ernährung in China ungesund?

Beitrag von VielUnterwegs » 22.06.2011, 15:31

Am sichersten ist es chinesiche Freunde zu fragen, so halte ich das. Wenn meine Freundin oder ein Kollege sagt "klar, kann man essen", dann geht das schon in Ordnung. Der Magen gewoehnt sich auch. Bei einem 1-2 woechigen Urlaub und ohne Gewoehnung waere ich einfach noch einen Tick vorsichtiger, z.B. nichts von der Strasse essen, nicht in die allerbilligsten Restaurants, nur Wasser aus der Flasche verwenden und dann droht dir da auch eher wenig.

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Re: Ernährung in China ungesund?

Beitrag von no1gizmo » 22.06.2011, 16:23

Ich bin (fast) Allesfresser und habe sehr sehr selten in Deutschland Verdauungsprobleme. Auch in anderen Europäischen Ländern (Italien, Bulgarien, Ungarn) hatte ich nie Probleme, in Japan auch nicht ein einziges Mal (6 Monate).

In China war ich nun ein paar Male ein paar Wochen und immer nach dem 4. Tag dort angekommen ging es los mit Bauchweh und Dünnschiss, obwohl ich mich mit dem "Allesfressen" dort wirklich zurückhalte.
In China ist die Hygiene nicht gut, kann man mir erzählen was man will oder mir einen empfindlichen Magen vorwerfen....

Manches wird auch nicht lange genug gekocht, so dass alles abstirbt.

Erinnert mich an: http://www.kino.de/news/hangover-2-kaem ... 04090.html

Sushi war ich in China nur einmal essen, war sehr schlecht wenn man das mit Japan vergleicht. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es in China einige richtig gute (und nicht billige) Sushi-Restaurants gibt.
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Patti-Paletti
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 30.12.2010, 07:11

Re: Ernährung in China ungesund?

Beitrag von Patti-Paletti » 22.06.2011, 16:24

Also mir hat in China in den 2 1/2 Jahren die ich hier bin noch nie was gefehlt, auch nicht an den kleinen Strassenständen... Vielleicht liegt das aber auch an meinem vierwöchigem Indien Aufenthalt vor China und mein Magen ist einfach entweder tot oder so abgehärtet dass er nur über Chinesische Bakterien lachen kann...

Aber mal ernsthaft, ich hab ständig Kollegen in China die noch nie hier waren und da wüsste ich auch nicht dass die mal Probleme hatten vom Essen...

Benutzeravatar
Babs
VIP
VIP
Beiträge: 2238
Registriert: 14.06.2005, 09:48
Wohnort: OA

Re: Ernährung in China ungesund?

Beitrag von Babs » 22.06.2011, 16:44

Ich kenne das Ganze umgekehrt, nämlich von Chinesen, die nach Deutschland kommen. Sie klagen zwar weniger über Magenprobleme, aber über Hautunreinheiten (Frauen) und Haarausfall (Männer). Eine meiner Freundinnen ist sich sicher, dass mit dem Fleisch in Deutschland irgendetwas nicht in Ordnung ist.

Ich selbst hatte in China noch nie Probleme, obwohl ich auch (mit großem Vergnügen) von Straßenständen und oft in billigen Lokalen esse 8)

Benutzeravatar
sanctus
VIP
VIP
Beiträge: 1917
Registriert: 08.08.2007, 09:04
Wohnort: 北京
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ernährung in China ungesund?

Beitrag von sanctus » 22.06.2011, 17:33

Probleme habe ich in China selten. Ich muss aber dazu sagen, dass ich extrem scharf esse und nach 'ner Runde Habanero an gelegentlichen 拉肚子 vielleicht schon gewoehnt bin. :mrgreen:

(Dafuer habe ich in den ersten Tagen China immer uebelste Schleimhautschwellungen, die ich schon liebevoll China-Schnupfen nenne.)

Aber wenn man bedenkt, dass selbst in Luxusrestaurants angeblich die schon mit Essen belegten Teller nochmal mit dem Tischlappen aesthetisch nachbearbeitet werden, wundert's mich nicht, wenn Einige an 拉肚子 zu leiden haben.
谁想要大成绩,就要有更大的目标!

„Solange es Leute gibt, die nichts können, nichts wissen und nichts geleistet haben, wird es auch Rassismus geben“ Farin Urlaub

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Re: Ernährung in China ungesund?

Beitrag von no1gizmo » 22.06.2011, 18:24

Babs hat geschrieben:Ich kenne das Ganze umgekehrt, nämlich von Chinesen, die nach Deutschland kommen. Sie klagen zwar weniger über Magenprobleme, aber über Hautunreinheiten (Frauen) und Haarausfall (Männer). Eine meiner Freundinnen ist sich sicher, dass mit dem Fleisch in Deutschland irgendetwas nicht in Ordnung ist.
In Europa ist Deutschland dafür bekannt, dass wir hier auch das minderwertigste Fleisch noch verkaufen (und kaufen), was man selbst in Osteuropa nicht mehr essen würde, hauptsache günstig! (also sauber, ja, aber von minderwertiger Qualität z. B. durch zu viel Fettanteil)

Dass Chinesen davon Hautunreinheiten oder Haarausfall bekommen, glaube ich nicht (aber möglich ist alles). Bei Chinesen beobachte ich immer dieses Heimweh, welches sich dann in Ausflüchte zeigt, wie "hier habe ich keinen Erfolg" oder "die kalten Menschen hier machen mich krank" oder eben die Hautunreinheiten bzw. der Haarausfall. Geht den Deutschen/Westlern in China auch nicht anders, da haben dann die Chinesen Schuld, wenn es mit dem privaten/beruflichen Erfolg nicht klappt.

Gerade weil sich Ursachen von "Langezeitschäden" so schlecht belegen lassen, werden diese auch gerne als Ausrede verwendet.
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

farnsworth
Neuling
Beiträge: 18
Registriert: 02.12.2010, 07:39

Re: Ernährung in China ungesund?

Beitrag von farnsworth » 22.06.2011, 18:29

Ich habe ein Reizdarm-Syndrom und muss in der Regel schon sehr aufpassen, was ich esse. In China esse ich nichts was am Straßenrand verkauft wird, gehe aber auch gerne mal in die kostengünstigen Restaurants, in welchen man auch die Einheimischen findet. Ich vermeide generell scharfes Essen, da ich das nicht vertrage. Das Interessante ist, dass ich grundsätzlich nach ca. 1 - 1,5 Wochen in China nahezu keine Magen-/Darmprobleme mehr habe. Komm ich nach Deutschland zurück, "zerlegt" es mich erst mal zwei Wochen lang. Insofern kann ich da eigentlich nur positives berichten.

An was man meiner Meinung nach in China nicht vorbei kommt, sind die gefüllten Teigtaschen, die man dort recht gern mit Nudelsuppe isst. In den größeren Städten eigentlich an jeder Ecke zu finden und im Vergleich zu dem westlichen Fastfood a la McD.. usw wesentlich schmackhafter! Sicherlich gibts auch noch viele andere interessante kulinarische Genüsse in China, aber ich brauch das Zeug mindestens 2mal die Woche! ;)

Aremonus
VIP
VIP
Beiträge: 2214
Registriert: 07.03.2007, 14:45
Wohnort: Basel / Chengdu

Re: Ernährung in China ungesund?

Beitrag von Aremonus » 22.06.2011, 19:48

Kann es auch sein, dass Dein Freund kein Glutamat verträgt? Das würde den Durchfall erklären.
Ansonsten: iss dort, wo auch viele Chinesen essen - dann bist Du auf der sicheren Seite.
Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

Benutzeravatar
DangsSheep
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 312
Registriert: 12.02.2009, 12:07
Wohnort: NRW

Re: Ernährung in China ungesund?

Beitrag von DangsSheep » 22.06.2011, 22:25

Dein Freund ist eine pussy

Andy_yi
VIP
VIP
Beiträge: 1321
Registriert: 21.08.2010, 03:30

Re: Ernährung in China ungesund?

Beitrag von Andy_yi » 22.06.2011, 22:26

Ich hatte die letzten 4 Jahre keine Probleme in China. Noch nie Durchfall oder etc. gehabt. Vielleicht hab ich auch einfach nur einen guten Riecher ;) ! In Deutschland hatte ich hingegen schon 2x Salmonellen. Kann ich keinem empfehlen. Da bleibt nichtmal Wasser "drin" :( !
no1gizmo hat geschrieben: Dass Chinesen davon Hautunreinheiten oder Haarausfall bekommen, glaube ich nicht (aber möglich ist alles).
Das wird sicher nicht am Fleisch liegen. Eher Hauunreinheiten vom fettigen Essen und trockener Luft, Haarausfall vom kalkhaltigen Grundwasser. Ich kenne zwei Chinesinnen aus einem anderen Forum die in Deutschland immer Haar Probleme haben. Meine Freundin kämpft hier nicht selten mit trockener Haut.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste