Wie hoert Chinesisch sich an?

Übersetzungen, Computerprobleme, Chinesische Zeichen, Studium in China, Sinologie usw.
Benutzeravatar
wasserkohl
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 484
Registriert: 12.10.2007, 11:52

Wie hoert Chinesisch sich an?

Beitrag von wasserkohl » 05.01.2008, 04:45

Manche Sprachen klingeln schoen fuer die fremden Ohren,z.B. Englisch(Deutsch und Japanisch finde ich auch schoen) manche Sprachen hoeren sich nicht so schoen an(Koreanisch fuer mich persoenlich :lol: ).Aber ich habe schon empfindliches Gehoer fuer Chinesisch verloren, weil es meine Muttersprache ist.Ich moechte hier eine Frage an euch stellen, wie Chinesisch in den Ohren von Anslaendern klingelt? - Mandarin und chinesische Dialekte (Kontonese, Minnanhua usw.)

ps:Ich finde die Toene von Minnanhua komisch.

Benutzeravatar
Shaolin
VIP
VIP
Beiträge: 1488
Registriert: 04.05.2007, 07:09
Wohnort: Reich der Mitte, unten rechts

Re: Wie hoert Chinesisch sich an?

Beitrag von Shaolin » 05.01.2008, 04:49

Kantonesisch klingt singend und langgezogen, Mandarin klingt ein bisschen als wenn sie gleich anfangen sich zu pruegeln...
* Es gibt Reis, Baby!

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23370
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Wie hoert Chinesisch sich an?

Beitrag von Grufti » 05.01.2008, 04:58

Die "normale" chinesische Hochsprache finde ich zwar nützlich , aber relativ uninteressant ( wie das gewöhnliche Hochdeutsch)

Minnanhua finde ich schöner als Mandarin und bin ein ausgesprochener Fan von alten (1935- 1980) taiwanesischen Schlagern, obwohl ich zu 99,999 % nichts verstehe :oops: )...Das mag daran liegen, daß ich in Bayern lebe...und die vielen "oa"s etc zumindest lautlich an den Dialekt meiner Umgebung erinnern. Außerdem haben die Taiwanesen eine andere musikalische Tradition, die sehr stark durch Japan geprägt ist..

Kantonesisch finde ich..klingt wie Schwäbisch. durch die vielen "ei" und "eu"


Leider habe ich bisher keine Möglichkeit gehabt, diese beiden Sprachen zu lernen..
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2924
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Re: Wie hoert Chinesisch sich an?

Beitrag von Linnea » 05.01.2008, 05:02

Ich finde es ganz schwer diese Frage zu beantworten, wenn man bereits begonnen hat die betreffende Sprache zu lernen. Ich kann einfach nicht mehr nur noch den Klang beurteilen, da ich ja auch verstehe, was die Menschen in meiner Umgebung sagen... Norwegisch klingt in meinen Ohren sehr schön - allerdings verstehe ich da tatsächlich kein Wort.
wasserkohl hat geschrieben:ps:Ich finde die Toene von Minnanhua komisch.
Ich finde Minnanhua klingt klasse, fast schöner als Hochchinesisch. Mehr Töne, mehr Singsang, Nasale und diese ganzen Verschlußlaute am Schluß...

Benutzeravatar
wasserkohl
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 484
Registriert: 12.10.2007, 11:52

Re: Wie hoert Chinesisch sich an?

Beitrag von wasserkohl » 05.01.2008, 05:09

Da sind wir wirklich verschieden im Geschmack.Ich glaube Hochchinesisch musikalisch und schoen, aber Kontonese ist ein bisschen streitig, Minnanhua finde ich ganz normal(eintoenig).

ps:Beijing Dialekt und Suzhou Dialekt(eine Stadt in der Provinz Jiangsu) sind beruehmt und schoen geglaubt im allgemeinen China.

Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2924
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Re: Wie hoert Chinesisch sich an?

Beitrag von Linnea » 05.01.2008, 05:18

wasserkohl hat geschrieben: Minnanhua finde ich ganz normal(eintoenig).
Meinst du mit eintönig, dass alles gleich klingt - denn dass es mehr Töne hat als Hochchinesisch das hört man auch wenn man kein Wort versteht.
wasserkohl hat geschrieben:
ps:Beijing Dialekt und Suzhou Dialekt(eine Stadt in der Provinz Jiangsu) sind beruehmt und schoen geglaubt im allgemeinen China.
Wie spricht man denn in Suzhou? Den pekinger Dialekt mag ich nicht besonders, meiner Meinung nach zuviel 儿话.

Benutzeravatar
wasserkohl
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 484
Registriert: 12.10.2007, 11:52

Re: Wie hoert Chinesisch sich an?

Beitrag von wasserkohl » 05.01.2008, 05:56

Ein Lied im Suzhou Dialekt 《太湖美》

http://www.maidee.com/program/65951

TaugeNix

Re: Wie hoert Chinesisch sich an?

Beitrag von TaugeNix » 05.01.2008, 09:02

Linnea hat geschrieben: Wie spricht man denn in Suzhou? Den pekinger Dialekt mag ich nicht besonders, meiner Meinung nach zuviel 儿话.
Pff, ich finde denr ausgesprochenr angenehmr..
Besser als dieses schlangenähnliche gezische in anderen Regionen ;)

Gruß,
TaugeNix^nicht ganz ernstnehmen, ich war einfach ob der Dialekte überfordert - und war in Beijing dann wieder "daheim"

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Re: Wie hoert Chinesisch sich an?

Beitrag von no1gizmo » 05.01.2008, 11:39

Hi, ich finde Mandarin ziemlich schön. Gibt noch schönere Sprachen im Klang (Japanisch auf Platz 1). Kantonesisch klingt cooler als Mandarin, Mandarin ist klingt aber schöner, zumindest bei Frauen.

Ich will aber außer Mandarin (und vielleicht mal ein paar Brocken Kantonesisch) aber keine tonalen Sprachen mehr lernen, das ist mir zu schwierig (da man die Töne auswendiglernen muss, steckt ja kein System dahinter) und auch nicht praktisch (werden in Liedern ja kaum berüksichtigt, passt oft einfach nicht), die Töne sind ja nur ein notwendiges Übel, wenn man zu wenig Silben in einer Sprache hat. Daher könnte Japanisch auch gut Töne vertragen, aber ich bin froh dass dem nicht so ist. Japanisch finde ich viel einfacher, Grammatik kann ich mir eher merken aus tausende Töne zu tausend Wörtern.

Ach nun bin ich abgedriftet.

Hier meine Hitliste:

Coolnes:

1. Russisch
2. Japanisch
3. Deutsch
4. Englisch
5. Kantonesisch

Sprachen, die schön bei Frauen klingen:

1. Japanisch
2. Mandarin
3. Französisch

Sprachen, die einfach schlecht bei Männern klingen:

1. Französisch
2. Mandarin
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Benutzeravatar
Torte
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 820
Registriert: 25.09.2007, 22:07
Wohnort: Berlin

Re: Wie hoert Chinesisch sich an?

Beitrag von Torte » 05.01.2008, 12:11

no1gizmo hat geschrieben: Sprachen, die einfach schlecht bei Männern klingen:

1. Französisch
2. Mandarin
rofl, auf jeden fall!!!

ich persönlich finde mandarin allerdings sehr viel angenehmer vom klang als japanisch oder kantonesisch. Ich mag dazu noch den Taiwan-Dialekt (weiss grad nicht welcher genau das ist).

von den europäischen sprachen mag ich bis auf englisch und vielleicht spanisch eigentlich keine. Mit Französisch habe ich einfach negative erfahrungen in der vergangenheit gemacht und mit osteuropäischen sprachen stehe ich eh auf kriegsfuß.
HK - Crowd control in progress

wuseltiger
VIP
VIP
Beiträge: 1667
Registriert: 18.03.2007, 21:25

Re: Wie hoert Chinesisch sich an?

Beitrag von wuseltiger » 05.01.2008, 12:26


Sprachen, die einfach schlecht bei Männern klingen:

1. Französisch
2. Mandarin

Das ist aber sowas von richtig...!

Sprachen, die schön bei Frauen klingen:

1. Japanisch
2. Mandarin
3. Französisch

Was bei Frauen schön klingt hängt immer auch von der Frau ab ;)

Aber japanisch allgemein.. Ich habe da immer das Gefühl die rufen zum allgemeinen harakiri auf.. Finde ich sowas von unschön...


Eigentlich haette ich ja bei gizzi erwartet, dass auf der Hitliste der Sprachen die bei Frauen schön klingen auf dem 1. Platz folgendes steht:

1. Schweigen

TaugeNix

Re: Wie hoert Chinesisch sich an?

Beitrag von TaugeNix » 05.01.2008, 12:44

no1gizmo hat geschrieben:
Hier meine Hitliste:

Coolnes:

1. Russisch
Oh.. mein.. Gott..
Ich glaube, es gibt auf dieser Welt keine Sprache, die in meinen Ohren grausamer klingt als diese.
Rückwärtskauderwelsch im Quadrat. Mindestens.

Gruss,
TaugeNix^krxszas chrrobp watzschusk! :P

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23370
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Wie hoert Chinesisch sich an?

Beitrag von Grufti » 05.01.2008, 13:42

Als ich den Beijing-Dialekt 1986 das allererste Mal gehört hatte, kam mir vor als hätten die Sprecher ununterbrochen heiße Kartoffeln im Mund..
ich meine jetzt nicht das "-r" sondern die allgemeine Aussprache..

Vielleicht mag es daran gelegen haben, daß die Sprecher keine besonders gebildeten Leute, sondern nur einfache Arbeiter waren ....
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
wasserkohl
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 484
Registriert: 12.10.2007, 11:52

Re: Wie hoert Chinesisch sich an?

Beitrag von wasserkohl » 05.01.2008, 14:27

Grufti hat geschrieben:Als ich den Beijing-Dialekt 1986 das allererste Mal gehört hatte, kam mir vor als hätten die Sprecher ununterbrochen heiße Kartoffeln im Mund..
ich meine jetzt nicht das "-r" sondern die allgemeine Aussprache..

Vielleicht mag es daran gelegen haben, daß die Sprecher keine besonders gebildeten Leute, sondern nur einfache Arbeiter waren ....
Die gebildeten Beinjinger haben auch heisse Kartoffeln im Mund. :lol:

Man sagt oft, dass die franzoesische Sprache am schoensten auf der ganzen Welt sei , aber es klingelt mir, als haetten die Sprecher Nudel in Nasen . :wink:

Benutzeravatar
domasla
VIP
VIP
Beiträge: 3477
Registriert: 12.07.2005, 09:29
Wohnort: Kronach, Bayern, Deutschland

Re: Wie hoert Chinesisch sich an?

Beitrag von domasla » 05.01.2008, 15:59

Nein, nein. Die Briten haben Nudeln in den Nasen. Die Amerikaner Pommes Frittes (french fries/frittierte Kartoffeln).

Französisch klingt für mich, wie wenn es sehr flüssig und ohne Pausen gesprochen werden muss. Beim Zuhören stelle ich mir die Worte immer geschrieben vor. Dann kann ich es verstehen.

Jaer, beier jinger huaer wirder sehrer undeutlicher ausgesprochener. Zusätzlich zum "er" an fast jedem Wort. (http://www.domasla.de/china-2007-Bericht.htm - Reisebericht Teil 3)

D(er).

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste