China Forum
https://forum.chinaseite.de/

Gibt es verschiedene Sprachen in China?
https://forum.chinaseite.de/viewtopic.php?f=17&t=28452
Seite 1 von 1

Autor:  Gunna7 [ 27.09.2017, 16:24 ]
Betreff des Beitrags:  Gibt es verschiedene Sprachen in China?

Gibt es unterschiedliche Sprachen in China?

Autor:  JensB [ 27.09.2017, 16:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gibt es verschiedene Sprachen in China?

In der Sino-Tibet Gruppe sind es 455

Es fehlen aber einige Sprachen die nicht dazu gehören. Es gibt auf der Seite auch irgendwo eine geographische Liste.

https://www.ethnologue.com/subgroups/chinese

Autor:  pusteblume [ 01.01.2018, 07:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gibt es verschiedene Sprachen in China?

Moin,
um es mal einfacher zu erklären:

Grundsätzlich spricht ungefähr die Hälfte der Bevölkerung das "Han" Chinesisch, was bei uns in Deutschland auch als Mandarin bekannt ist. Die Schriftzeichen werden wirklich von jedem verstanden, damit kommt man überall ans Ziel.

Der gesamte Südwesten spricht Kantonesisch (Guandong, Hongkong, Hainan), und ein passender Vergleich wäre Hochdeutsch zu Urschwäbisch.

Auch ist die Satzmelodie des Kantonesischen eher wie im Kambodschanischen oder Vietnamesischen, halt komplett anders. Das Kantonesische ist wirklich sehr weit vom Mandarin entfernt, so daß es früher als eigene Sprache mit eigener Lautschrift beschrieben wurde.

In der Mitte (Yunnan, Sechuan u.s.w.) wird der "Fujian" Dialekt gesprochen, das ist so ungefähr wie "wir ßtolpern über den ßpitzen ßtein". Ich persönlich finde diesen Dialekt sehr gut verständlich, und ich konnte mich in Kunming / Guilin / Dali / Chengdu sehr gut verständigen und er ist auch leicht zu lernen.

Nun ja, und dann kommen da halt noch die 455 Sprachen der ethnischen Minderheiten... die mit dem Mandarin absolut garnichts zu tun haben und auch ihre eigene Schrift haben. Ein paar davon sieht man auf jedem chinesischen Geldschein... Mongolisch, Arabisch, Uighur, Tibetisch, und eine Schrift die ich garnicht zuordnen kann (vielleicht Bai Sprache???).

Autor:  punisher2008 [ 01.01.2018, 13:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gibt es verschiedene Sprachen in China?

pusteblume hat geschrieben:
Der gesamte Südwesten spricht Kantonesisch (Guandong, Hongkong, Hainan), und ein passender Vergleich wäre Hochdeutsch zu Urschwäbisch.

Stimmt so sicher nicht. "Kantonesisch", auch nur ein Oberbegriff für viele Sprachen der Yue (粤) Gruppe, wird sicher nicht im "ganzen Südwesten" gesprochen, sondern in Guangdong (wozu HK und Macau zählt), Teilen von Guangxi und Hainan. Der gesamte Südwesten würde ja auch Yunnan, Guizhou etc. einschließen.
Zitat:
Das Kantonesische ist wirklich sehr weit vom Mandarin entfernt, so daß es früher als eigene Sprache mit eigener Lautschrift beschrieben wurde.

Es ist auch jetzt noch eine eigene Sprache. Was meinst du mit eigener Lautschrift? Es gibt sogar mehrere Transkriptionssysteme welche mehr oder weniger parallel verwendet werden. Für Putonghua ("Mandarin") gibt es nur noch ein offiziell gültiges Pinyin, von Taiwan mal abgesehen.
Zitat:
In der Mitte (Yunnan, Sechuan u.s.w.) wird der "Fujian" Dialekt gesprochen

Nein, in dieser Gegend sicher nicht. Hier eine Übersicht wo man Min 闽语 spricht:
https://de.wikipedia.org/wiki/Min_(Sprache)
Und hier eine vereinfachte Übersicht über die Sprachen Chinas allgemein.
https://en.wikipedia.org/wiki/Languages_of_China

Autor:  GigiPineapple [ 01.01.2018, 16:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gibt es verschiedene Sprachen in China?

Auf Hainan wird sicher nicht ausschließlich kantonesisch gesprochen, ich würde sogar behaupten, dass Kantonesisch die eher weniger verbreitete "Zweitsprache" neben Hochchinesisch ist. Die ältere Bevölkerung spricht viel eher 海南话 und regionale Variationen davon. Inwiefern das mit 广东话 oder 粤语 verwandt ist, kann ich nicht sagen, aber vom klang der Sprache ist es nicht sehr ähnlich. Was ähnlich ist, ist der Akzent beim Sprechen von 普通话 :mrgreen:

Autor:  punisher2008 [ 01.01.2018, 17:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gibt es verschiedene Sprachen in China?

Natürlich nicht ausschließlich. Ich glaube es gibt in ganz China keinen größeren Ort, schon gar nicht Provinz, wo ausschließlich eine Sprache gesprochen wird. :wink:
Aber Hainan und die ganze Küste von Guangxi war immerhin bis vor paar Jahrzehnten Teil von Guangdong. Außer den einheimischen Minderheiten dürften die dort ansässigen Han-Chinesen vermutlich eher Kantonesisch als Putonghua gesprochen haben. Dass es in neueren Jahren eine Masseneinwanderung von nicht-Kantonesisch Sprechern gegeben hat ist klar, ist ja in Guangzhou, Shenzhen oder Hong Kong auch nicht anders.

Autor:  tigerprawn [ 01.01.2018, 21:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gibt es verschiedene Sprachen in China?

Dann könnte man noch argumentieren, dass die Wu-Dialekte (zu denen auch das Hu aka Shanghainesische zaehlt) Sprachen sind.

Autor:  blackrice [ 01.01.2018, 21:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gibt es verschiedene Sprachen in China?

bin ja wirklich kein Linguistiker aber mir scheint hier verschwimmen langsam die Grenzen zwischen Sprachen und Dialekten (?)

jedenfalls wuerde ich das Shanghaiisch nicht als Sprache definieren sondern als Dialekt

Autor:  Laogai [ 01.01.2018, 23:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gibt es verschiedene Sprachen in China?

Zuerst Geographie:
pusteblume hat geschrieben:
Der gesamte Südwesten spricht Kantonesisch (Guandong, Hongkong, Hainan),
Guangdong, Hongkong und Hainan (genau so wie Macao, Fujian, Zhejiang, Jiangxi, Jiangsu und Shanghai, nach chinesischer Lesart natürlich auch Taiwan) gehören nicht zum Südwesten, sondern zum Südosten Chinas 中国东南地区.
pusteblume hat geschrieben:
und ein passender Vergleich wäre Hochdeutsch zu Urschwäbisch.
Der Vergleich ist alles andere als passen, denn Schwäbisch ist lediglich ein Dialekt des Oberdeutschen, wohingegen Kantonesisch bzw. wie hier schon korrekt genannt wurde Yue eine Sprache aus der Familie der sino-tibetischen Sprachen ist. Wu, Gan, Xiang, Min und Hakka sind ebenfalls eigenständige Sprachen aus dieser Familie. Daher ist auch Shangainesisch (also Wu) eine eigenständige Sprache im linguistischem Sinne.
pusteblume hat geschrieben:
In der Mitte (Yunnan, Sechuan u.s.w.) wird der "Fujian" Dialekt gesprochen, das ist so ungefähr wie "wir ßtolpern über den ßpitzen ßtein".
Auch das ist Humbug. Zunächst wieder die Geographie: Yunnan und Sichuan sind nicht die "Mitte", sondern zählen zum Südwesten. Weder in Sichuan noch in Yunnan wird "Fujian Dialekt" gesprochen. Das wäre dann nämlich Min. In Sichuan und Yunnan sprechen die Han Chinesen Hochchinesisch (AKA Mandarin). Klar, mit regional unterschiedlichen Dialekten. Hier hättest du deinen Vergleich zum Schwäbischen anbringen können.
pusteblume hat geschrieben:
Nun ja, und dann kommen da halt noch die 455 Sprachen der ethnischen Minderheiten...
Wieder falsch. Die von JensB angeführte Zahl 455 bezieht sich auf alle Sprachen innerhalb der Sino-tibetischen Familie. aber nicht alle davon werden in China gesprochen. Sogar die wenigsten, wie dem Link von JensB zu entnehmen ist, in China sind es nämlich nur 14. Nicht alle 56 anerkannten Minderheiten sprechen eine Sprache aus der Familie (z.B. die Turk-Völker im Nordwesten und die Mongolen nicht), und nicht alle Minderheiten haben auch eine eigene Sprache. Die Hui z.B. haben keine eigene Sprache und sprechen die Sprache, die in ihrem Siedlungsgebiet gesprochen wird.

Und zum Schluss noch das: In der VR China werden knapp 300 Sprachen gesprochen :idea: :D

Autor:  punisher2008 [ 02.01.2018, 09:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gibt es verschiedene Sprachen in China?

blackrice hat geschrieben:
jedenfalls wuerde ich das Shanghaiisch nicht als Sprache definieren sondern als Dialekt

Da sind sich wohl auch Linguisten nicht ganz einig wo genau die Grenze zwischen Sprache und Dialekt zu ziehen ist. Der Shanghai-Dialekt ist ein Dialekt innerhalb der Wu-Sprachgruppe, aber wiederum kein Dialekt von Putonghua. Das meint Wiki dazu:
Zitat:
Wu (chinesisch 吳語 / 吴语, Pinyin Wúyǔ) ist eine chinesische Sprache, die in der Volksrepublik China um die Mündung des Jangtsekiang herum gesprochen wird. Wu wird von etwa 77 Millionen Menschen gesprochen. Zusammen mit den anderen chinesischen Sprachen wird die chinesische Schrift als Schriftsprache genutzt.

Wobei der deutsche Artikel durch die veraltete Umschrift des Flusses schon mal bei mir paar Punkte was Wissenschaftlichkeit betrifft abgezogen bekommt.
Nach eigenen Erlebnissen und auch Aussagen von Chinesen hat 上海话 rein gar nichts mit Putonghua zu tun, jedenfalls vom Klang her. Für mich hatte es mehr Ähnlichkeit mit Japanisch als Mandarin.

Autor:  cmstein [ 02.01.2018, 13:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gibt es verschiedene Sprachen in China?

Ist mit "Fujian Dialekt" Hokkien gemeint? Dies ist von Mandarin noch viel weiter entfernt als Kantonesisch.

Autor:  punisher2008 [ 02.01.2018, 14:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gibt es verschiedene Sprachen in China?

cmstein hat geschrieben:
Ist mit "Fujian Dialekt" Hokkien gemeint? Dies ist von Mandarin noch viel weiter entfernt als Kantonesisch.

"Hokkien" ist wohl eine an den Lokaldialekt angelehnte Wiedergabe, während "Fujian" eben auf Mandarin basierendes Pinyin ist. Ja, ist das gleiche. Aber die Sprachfamilie bezeichnet man eben besser mit "Min". Die Provinz Fujian ist nur eines der Gebiete wo diese Sprachgruppe gesprochen wird.
Ob jetzt Min oder Yue ("Kantonesisch") weiter von "Mandarin" entfernt ist ist für Laien schwer zu sagen. Beide sind sicher für einen Putonghua-Sprecher unverständlich. Das genügt eigentlich um beide als eigene Sprachen zu definieren.
Min verwendet eigene Zeichen. Wie weit die Überschneidung mit Putonghua geht weiß ich allerdings nicht. Yue hat auf jeden Fall eigene Zeichen. Wenn man diese konsequent anwendet (was in der Praxis selten der Fall ist) bringt man genauso gut Sätze hin die für einen nicht-Sprecher unverständlich wären:
他是谁呢?=> 佢系边个呀?
什么东西?=> 乜嘢嚟㗎?
没有话说了=> 冇嘢讲啦 etc. etc.

Autor:  cmstein [ 03.01.2018, 11:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gibt es verschiedene Sprachen in China?

punisher2008 hat geschrieben:
"Hokkien" ist wohl eine an den Lokaldialekt angelehnte Wiedergabe, während "Fujian" eben auf Mandarin basierendes Pinyin ist. Ja, ist das gleiche. Aber die Sprachfamilie bezeichnet man eben besser mit "Min". Die Provinz Fujian ist nur eines der Gebiete wo diese Sprachgruppe gesprochen wird.
Ob jetzt Min oder Yue ("Kantonesisch") weiter von "Mandarin" entfernt ist ist für Laien schwer zu sagen. Beide sind sicher für einen Putonghua-Sprecher unverständlich.


Joh, bei Kantonesisch versteht meine Frau zirka 20 Prozent, sagt sie, bei Hokkien praktisch null.

Wobei ich auch keine Ahnung habe, ob das Hokkien, das zB in Penang gesprochen wird, (noch) dasselbe ist wie in Fujian.

Autor:  punisher2008 [ 03.01.2018, 12:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gibt es verschiedene Sprachen in China?

Dazu kenne ich mich auch zu wenig aus, müsste aber in dem oben von mir verlinkten Artikel stehen.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/