Chinesisch schreiben lernen, traditionelle Zeichen

Übersetzungen, Computerprobleme, Chinesische Zeichen, Studium in China, Sinologie usw.
Antworten
Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16571
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Chinesisch schreiben lernen, traditionelle Zeichen

Beitrag von Laogai » 13.09.2015, 00:07

uniKoRn hat geschrieben:Wie der Titel schon erahnen lässt, würde ich gerne anfangen chinesisch schreiben zu lernen [...]
Nichts leichter als das! Hier sind deine Lehrer:
uniKoRn hat geschrieben:Meine Eltern sind Hong Kong Chinesen [...]
Frohes lernen, llorT!
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16571
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Chinesisch schreiben lernen, traditionelle Zeichen

Beitrag von Laogai » 13.09.2015, 00:27

uniKoRn hat geschrieben:Vattern ist tot und Muttern ist der Meinung dass mich der Schlag der Erkenntnis schon treffen wird, solange ich nur lang genug in eine chinesische Zeitung starre...
Befolge den Rat deiner Muttern. Kopf hoch, das wird schon!
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12131
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Chinesisch schreiben lernen, traditionelle Zeichen

Beitrag von ingo_001 » 13.09.2015, 00:59

KEWLER hat geschrieben:Ich meine OK - die Stimmung ist, nach dem ganzen Unterdrücken von Meinungsäußerungen und Diskussionen - hier im Forum nicht die Beste. Dazu kommt auch noch, dass sich ein Forenmitglied - ein gewisser B. - , hier in Ungnade gefallen ist, permanent aus dem Forum entfernt wird (sich allerdings auch permanent wieder neu anmeldet und damit den Laden ordentlich aufmischt...)
Komisch vom sog. "Aufmischen" war da nichts zu merken :lol:

Egal, ob das jetzt Dein Erst- oder Zweit-Account ist: Du hast entweder nicht alles gelesen - oder das nicht verstanden.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12131
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Chinesisch schreiben lernen, traditionelle Zeichen

Beitrag von ingo_001 » 13.09.2015, 01:01

KEWLER hat geschrieben:Doch natürlich bringt es was. Es gibt ja - Gottseidank - auch noch ein paar vernunftbegabte Wesen hier...
Na dann hoffe ich mal, dass diese Begabung auch mal ans argumentative Tageslicht kommt.
KEWLER hat geschrieben:Mich zum Beispiel...
Nach Deinen bisherigen Postings ist da noch ... viel Luft nach oben ...
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
jackie_chan
VIP
VIP
Beiträge: 1000
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Chinesisch schreiben lernen, traditionelle Zeichen

Beitrag von jackie_chan » 13.09.2015, 01:16

Jetzt hat Burkhard(t) schon mehrere Accounts parallel laufen ... :roll:

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16571
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Chinesisch schreiben lernen, traditionelle Zeichen

Beitrag von Laogai » 13.09.2015, 01:25

jackie_chan hat geschrieben:Jetzt hat Burkhard(t) schon mehrere Accounts parallel laufen
Nein, der Angriff auf das Forum erfolgt nun massiv von Rechts!

Laogai, Linkshänder.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Lars.HA
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 129
Registriert: 24.04.2015, 03:33

Re: Chinesisch schreiben lernen, traditionelle Zeichen

Beitrag von Lars.HA » 13.09.2015, 04:08

Langzeichen 繁体字 fanti
HK TW Macao
Gesprochen wird in Kanton die allgemeine Kanton Verkehrssprache BaiHua
Auf der Tastatur ist Die Eingabe auf der Tastatur durch Radikale dargestellt, die einzelnen Komponenten eines Schriftzeichens

Kurzzeichen, vereinfacht 简体字 jianti
CN
Mandarin Peking Dialekt , das "Hochchinesisch"
Allgemeine Verkehrssprache 普通话 putonghua
Die Ausprache des Puronghua wird phonetisch durch das PinYin 拼音 dargestellt

Viele Zeichen sind identisch.
Mit den Kurzzeichen wurde die "Schreibschrift" übernommen.

Langzeichen sind schwieriger zu lernen und benötigen erheblich mehr an Zügen.

Ich habe zwar nur vereinfachte Zeichen gelernt, aber Langzeichen, kann ich trotzdem etliche aus dem Prinzip erschliessen.

Ich empfehle Kurzzeichen und dann langsam auf die Langzeichen umzusteigen.

Und am besten Untertitelte Filme und Seiren anschauen und mitlesen.

Lars.HA
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 129
Registriert: 24.04.2015, 03:33

Re: Chinesisch schreiben lernen, traditionelle Zeichen

Beitrag von Lars.HA » 13.09.2015, 08:51

Die Schriftzeichen werden aus Radiken zusammengebaut, China denen es ~140 gibt

Jedes Zeichen besteht aus 1-3 Radikalen daraus ergeben sich dann 40-50.000 Schriftzeichen.

Einige Radikale liefern die Aussprache mit


https://en.m.wikipedia.org/wiki/Cantonese_Pinyin

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4680
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Chinesisch schreiben lernen, traditionelle Zeichen

Beitrag von punisher2008 » 13.09.2015, 10:37

Lars.HA hat geschrieben:Die Schriftzeichen werden aus Radiken zusammengebaut, China denen es ~140 gibt

Jedes Zeichen besteht aus 1-3 Radikalen daraus ergeben sich dann 40-50.000 Schriftzeichen.

Einige Radikale liefern die Aussprache mit


https://en.m.wikipedia.org/wiki/Cantonese_Pinyin
Ziemlich viel Halbwissen. Und wozu der Wikipedia Link für Kantonesisch? Er wollte Langzeichen lernen, nicht Kantonesisch. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Wieso 140? Radikale gibt es ganze 100 mehr. Und ein Zeichen kann u.U. auch mehr als 3 Radikale enthalten, meist ist aber nur eines das "richtige". Und wo liefern die die "Aussprache" mit? Eigentlich ziemlich selten. Beispiele? Das Lautelement eines Zeichens ist der Teil außer dem Radikal, und das auch nur in manchen Fällen. Die Aussprache lässt sich direkt eigentlich nie klar erkennen. Ich denke dass deine Erklärungen eher verwirren.

KingMS
Neuling
Beiträge: 15
Registriert: 03.11.2013, 15:01
Wohnort: Deutschland

Re: Chinesisch schreiben lernen, traditionelle Zeichen

Beitrag von KingMS » 13.09.2015, 10:56

Jetzt sind die Beiträge weg von den 2 Herren, war es denn Burkhardt?

Lars.HA
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 129
Registriert: 24.04.2015, 03:33

Re: Chinesisch schreiben lernen, traditionelle Zeichen

Beitrag von Lars.HA » 13.09.2015, 13:21

punisher2008 hat geschrieben:
Lars.HA hat geschrieben:Die Schriftzeichen werden aus Radiken zusammengebaut, China denen es ~140 gibt

Jedes Zeichen besteht aus 1-3 Radikalen daraus ergeben sich dann 40-50.000 Schriftzeichen.

Einige Radikale liefern die Aussprache mit


https://en.m.wikipedia.org/wiki/Cantonese_Pinyin
Ziemlich viel Halbwissen. Und wozu der Wikipedia Link für Kantonesisch? Er wollte Langzeichen lernen, nicht Kantonesisch. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Wieso 140? Radikale gibt es ganze 100 mehr. Und ein Zeichen kann u.U. auch mehr als 3 Radikale enthalten, meist ist aber nur eines das "richtige". Und wo liefern die die "Aussprache" mit? Eigentlich ziemlich selten. Beispiele? Das Lautelement eines Zeichens ist der Teil außer dem Radikal, und das auch nur in manchen Fällen. Die Aussprache lässt sich direkt eigentlich nie klar erkennen. Ich denke dass deine Erklärungen eher verwirren.
Wow! Da bin ich ja an einen Vollprofi geraten, mit absolut mangelhafter Lesekompetenz.

Mutter Vater HK Chinesen.
Er kann Kantonesisch Verstehen aber kein Mandarin.
Was meinst du was man in HK spricht und schreibt?
Kantonesisch! und dafür will er oder Einhorn eher Sie, das Eingabesystem.

Natürlich gibt es Zeichen mit mehr als drei Radikalen. Die meisten aus dem Alltagsbebrauch, haben 1-3.
140 natürlich nicht richtig, das wären natürlich Pin Yin Laute.

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4680
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Chinesisch schreiben lernen, traditionelle Zeichen

Beitrag von punisher2008 » 13.09.2015, 17:04

Lars.HA hat geschrieben:
Wow! Da bin ich ja an einen Vollprofi geraten, mit absolut mangelhafter Lesekompetenz.
Nein, Profi hat keiner behauptet. Lesen kann ich gut, aber du hättest dich auch klarer ausdrücken können.
Was meinst du was man in HK spricht und schreibt?
Kantonesisch!
Hat niemand bestritten, was regst du dich auf? Und was wäre dafür das ideale Eingabesystem? Was benutzt man denn normalerweise in Hong Kong?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste