fortgeschrittenes Mandarin verbessern

Übersetzungen, Computerprobleme, Chinesische Zeichen, Studium in China, Sinologie usw.
Benutzeravatar
derVilk
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 206
Registriert: 17.08.2010, 09:55
Wohnort: Shanghai

fortgeschrittenes Mandarin verbessern

Beitrag von derVilk » 17.03.2014, 16:33

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage an die chinesisch sprechenden hier.
Wenn es einen ähnlichen Thread schon gibt, bitte gerne posten, dann kann dieser hier geschlossen werden.

Zur Sache:
ich spreche mittlerweile ganz ok chinesisch. Aber in den letzten 2 Jahren hat sich am Level nicht viel geändert. Ich verstehe fast alles, aber sprechen ist auf gleichem Level hängen geblieben. Dazu kommt, dass es manchmal super gut läuft, manchmal so lala.
Grundsätzlich ist mein chinesisch genug fliessend für normale Konversation im Restaurant mit Freunden / Smalltalk, etc. Im Business Kontext ist es auch ok, aber englisch läuft häufig doch natürlicher.

Wie habt ihr das gemacht, um vom fortgeschrittenem Niveau auf fliessend zu kommen? Chin. Bekannte sagen, dass Nachrichten schauen helfen kann, um auch ein Gefühl für das eher offiziellere chinesisch zu bekommen. Kennt hier jemand Podcasts, Sendungen o. ä., wo vll hinlänglich verständlich gesprochen wird oder mit (chin.) Untertiteln?
Oder kennt jemand annehmbare chin. Serien? Wenn möglich, nicht die Standard-Schnuzeln, die kann man sich ja nicht länger als 10 Minuten antun.

Waere super, wenn hier jemand ein paar Tipps hätte

Benutzeravatar
Sarilas
VIP
VIP
Beiträge: 1317
Registriert: 02.03.2011, 06:47
Wohnort: 127.0.0.1

Re: fortgeschrittenes Mandarin verbessern

Beitrag von Sarilas » 17.03.2014, 16:40

Mein Level ist nicht gut. Nach einigen Jahren, verstehe auch nicht warum die Sprache für mich so schwer ist, dabei spreche ich selber 4 Sprachen fließend und 2 weitere solala... Jedoch beim Chinesisch komme ich einfach nicht weiter.

Die anderen Sprachen waren aber gefühlt einfach. Als wir nach Deutschland gezogen sind, konnte ich nach paar Monaten Gespräche normal ohne Denkpausen führen, Schrift war ne Zeit lang nicht so einfach, hat sich aber später dann doch noch ergeben. Mir half damals Fernsehn, Musik und Freunde. Auch fängt man später an in der Sprache zu denken. Damit wurde es fließend. Das gleiche dann in den anderen Sprachen.

Chinesisch ist aber wieder ne Sache für sich, die verschiedenen Töne raus zu hören, den Kontext zu verstehen usw. das macht es mir nicht gerade leicht. Bin noch dabei.
So ne Frage nebenbei, womit hast du angefangen zu lernen? Ich stehe so in der Sackgasse wo ich nicht weiter weis.

Benutzeravatar
derVilk
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 206
Registriert: 17.08.2010, 09:55
Wohnort: Shanghai

Re: fortgeschrittenes Mandarin verbessern

Beitrag von derVilk » 18.03.2014, 15:41

Hallo Sarilas,

danke für deine Antwort.
Du bist also nicht muttersprachlich deutsch? Das hat erstmal eine zeitlang gedauert, bis ich das kapiert habe. Musste den Absatz ein paar mal lesen. :)
Es stimmt, bei Chinesisch dauert es seine Zeit, bis man alles zeitgleich timen kann: Kontext, Wörter, Töne, Geschwindigkeit des Gegenübers, etc.
Das dann alles selbst fliessend und einigermassen natürlich rüberzubringen ist nicht einfach. Vor allem weil die deutsche oder generell westliche Art Chinesisch zu reden unterschiedlich ist (was ich meine: wie bspw. Deutsche einen Satz auf chinesisch sagen wuerden ist anders als das Chinesen machen würden.)
Freunde, Fernsehen und Musik hilft. Ist aber leider so: (chin) Freunde sieht man vll ein mal die Woche. Chin. Musik ist nicht mein Ding. Genauso wie Fernsehen (entweder schlimme Herzschmerzschnulzen oder "böses Japan WW2"-Serien). Für einen guten Tipp wäre ich hier dankbar :)
Nachrichten auf Chinesisch schaue ich auch öfters. Ist aber anstrengend und nach der Arbeit hat man da nicht immer Lust drauf. Kennt hinter jemand vll. einen guten Podcast, TV Station wo die generell eher langsam sprechen und vll mit chin. Untertiteln?

Es ist aber schonmal gut zu hören, dass deine Tipps sich mit denen meiner Freunde hier decken: Freunde, Musik und Fernsehen (v. A.: Serien, um zu sehen, wie im täglichen Leben gesprochen wird und Nachrichten für das eher offiziellere chinesisch, was man auch im Büro nutzen kann).

Hat hier sonst noch jemand Erfahrungen, die er/sie gerne teilen möchte?

Benutzeravatar
Luntan
VIP
VIP
Beiträge: 1846
Registriert: 22.04.2011, 09:18

Re: fortgeschrittenes Mandarin verbessern

Beitrag von Luntan » 19.03.2014, 07:08

Die Personen die ich kenne mit guten oder sehr guten Kenntnissen haben immer ein spezielles Interesse an der Kultur, Sprache usw. gehabt. Dies war dann der Antrieb mehr zu studieren als gerade notwendig war. Man erreicht einmal den Punkt wo das chinesisch gerade so ausreicht um damit im Restaurant oder im Taxi zurechtzukommen. Die Motivation ist dann nicht mehr so groß jetzt noch mehrmals in der Woche am Feierabend konzentriert zu lernen.

Ein solches Interesse an etwas das man hauptsächlich auf Chinesisch weiterverfolgen kann musst Du selber finden. Es ist wie eine langweilige Fernsehserie: Selbst wenn Du sie ganz anschaust lernst Du kaum viel dabei. Wenn es Dich aber wirklich interessiert lernst Du viel mehr.
Ob nun Bücher, Fernsehserien oder Modezeitschriften gesehen oder gelesen werden ist gar nicht so wichtig.

Einen Vorschlag für einen Praxistest habe ich auch noch: Nimm eine Zeitung und lese jeden Text auf einer ganzen Seite inklusive die Werbung. Markiere dabei jeden Ausdruck und jedes Wort das Du nicht verstehst. Dieser Test sagt nach meiner Meinung mehr aus über die Sprachkenntnisse als mancher akademische Titel oder ein Diplom für eine bestimmte Level. Danach kannst Du auch den Fortschritt feststellen wenn Du dies zum Beispiel 6 Monate später nochmals machst.

Ohne Fleiß kein Preis...

madmax
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 175
Registriert: 16.06.2008, 04:26

Re: fortgeschrittenes Mandarin verbessern

Beitrag von madmax » 19.03.2014, 13:35

derVilk hat geschrieben:Kennt hinter jemand vll. einen guten Podcast, TV Station wo die generell eher langsam sprechen und vll mit chin. Untertiteln?
Also die derzeit populärste chinesische Serie ist 大丈夫 (ich hoffe mir kommt jetzt keiner mit 来自星星的你, denn ich meine natürlich in China produzierte Serie). Find ich selbst auch sehr unterhaltsam. Am meisten hat man sicher davon, wenn man sich so eine Sendung ansieht und bei den Wörtern bzw. Phrasen stoppt, die man noch nicht kennt. Diese Geduld bringe ich aber selbst nicht auf ...
冬天:能穿多少穿多少。夏天:能穿多少穿多少。

Benutzeravatar
derVilk
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 206
Registriert: 17.08.2010, 09:55
Wohnort: Shanghai

Re: fortgeschrittenes Mandarin verbessern

Beitrag von derVilk » 25.03.2014, 15:51

Hi Luntan & madmax,

danke für die Antworten.
Das mit dem Pause und weiter habe ich auch mal angefangen. Nach 10 Minuten hatte ich da keine Lust mehr drauf :)
Ich habe mir jetzt ein paar Podcasts gezogen und schaue mir abends chin. Nachrichten und Daily Soaps an. Ich rede mir zumindest ein, dass es was bringt.
Luntan, der Typ mit dem Zeitung lesen und nicht bekannte Wörter markieren finde ich absolut super! Das werde ich auch noch machen.
Generell hast du Recht: es muss Interesse hier vorhanden sein, ansonsten wird das nichts.

Benutzeravatar
XiaoYuanHao
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 27.11.2007, 04:18
Wohnort: Shandong, Jinan

Re: fortgeschrittenes Mandarin verbessern

Beitrag von XiaoYuanHao » 25.03.2014, 17:52

Falls dein angegebener Wohnort mit Shanghai richtig ist, wie kann es sein, dass du chin. Freunde nur einmal die Woche siehst? :shock:

Ich bin überzeugt davon, dass nichts so viel hilft, wie sich in einer muttersprachlichen Umgebung aufzuhalten! Ich habe 2005 begonnen, mich ernsthaft mit chinesisch zu beschäftigen (anfangs neben meinem Hauptstudium nur ein Semester lang 2 Fächer an der Sinologie mitgemacht, womit ich mir ein Grundwissen angeeignet habe, danach eigentlich nur mehr Praxis unter Freunden). Bereits paar Jahre später konnte ich mich gut in der Sprache unterhalten; jetzt tun sich Chinesen nicht selten schwer, mich sprachlich von Chinesen zu unterscheiden.
Das Geheimnis? Ich hab fast seit Beginn nahezu täglich chinesisch mit Chinesen gesprochen, und jetzt sowieso, da ich hier bin. Dazu kommt, dass ich selbst am Anfang, als mein chinesisch wirklich nicht besonders gut war, mit meinen chin. Bekannten trotzdem um jeden Preis versucht habe, chinesisch zu sprechen, selbst wenn die deutsch konnten.

Ich muss noch dazu sagen, dass ich erst seit letztem Jahr langfristig in China bin; davor hab ich mein "chinesisches Umfeld" in Wien, meinem Studienort, selbst gesucht. Ok, das war für mich nicht sooo schwierig, da ich an der Wiener Musik-Universität studiert habe, an der es Dank ihres Rufes nicht wirklich an Chinesen mangelt - über die Jahre ist mein chinesischer Freundschafts-/Bekanntschaftskreis um einiges größer geworden als mein österreichischer :mrgreen:

Ein (mir persönlich ehrlich gesagt nicht so wichtiger) Nachteil an dieser Art, chinesisch zu lernen, ist dass ich Zeitungen oder Bücher lesen mehr oder weniger vergessen kann - ich bin in der Umgangssprache trainiert, und der Unterschied zwischen Sprache und Schrift im Chinesischen ist beachtlich ... Aber man kann wohl nicht alles haben :wink:

Trotzdem - meiner Meinung nach hilft nichts so sehr wie eine Sprachumgebung (und mit ein bisschen Willen sollte die wohl aufzutreiben sein - vor allem in Shanghai!), ein hohes Interesse und natürlich Freude an der Sprache :D

Benutzeravatar
derVilk
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 206
Registriert: 17.08.2010, 09:55
Wohnort: Shanghai

Re: fortgeschrittenes Mandarin verbessern

Beitrag von derVilk » 26.03.2014, 15:53

Hi XiaoYuanHao
Falls dein angegebener Wohnort mit Shanghai richtig ist, wie kann es sein, dass du chin. Freunde nur einmal die Woche siehst? :shock:
Nun ja, das liegt daran, dass ich montags bis freitags im Büro bin. Abends spät heimkomme, vll einmal die Woche mit westlichen Freunden treffe und ein ander mal mit chinesischen Freunden.

Das mit sprechen stimmt. Je mehr man spricht desto besser wird man in der gesprochen Sprache. "Offizielles chinesisch", also für Meetings, Präsentationen oder generell Zeitung / Nachrichten ist jedoch echt anders. Da versuche ich auch gerade reinzukommen. Ist aber nicht so einfach.

Benutzeravatar
Nänsie
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 17.04.2014, 12:37
Wohnort: Shanghai

Re: fortgeschrittenes Mandarin verbessern

Beitrag von Nänsie » 28.04.2014, 06:09

Hallo der Vilk,

Nachrichten, Chinesische Serien & Chinesische Pop Musik hören - das mache ich auch, um mein Chinesisch zu verbessern. Darüberhinaus schaue ich mit Blockbuster (amerikanische oder europäische Filme) an, die nicht nur Chinesische Untertitel haben sondern auch in Chinesisch snychronisiert sind. Am liebsten nehme ich hier Filme, die ich bereits kenne. Das hat den Vorteil, dass ich mich stärker auf die Formulierungen als auf den Inhalt konzentrieren kann und somit z.B. lerne, wie ich mich in welcher Situation ausdrücken kann. So habe ich früher auch Französisch gelernt. Es gibt bestimmt auch Serien die in Chinesisch synchronisiert sind.
Ein Freund von mir hat auf folgenden Seiten immer Filme gesucht und sich angeschaut:
http://www.2tu.cc/ ; http://www.pptv.com/ (gibts auch als App) http://www.pps.tv/ (gibts auch als App)
Ich persönlich gehe eher in die DVD-Läden und suche mir entsprechende Filme aus und erfrage, ob der jeweilige Film auch in Chinesisch synchronisiert wurde.

Um das Business Chinesisch zu verbessern würde ich mir ehrlich gesagt einen Sprachlehrer suchen und gezielt an den Themen arbeiten, die für mich relevant sind. Selbst 2, 3 oder 4 Stunden die Woche sind besser als nichts.
Oder vielleicht kannst Du Dir auch einen Chinesen der Deutsch spricht & in einem ähnlichen Bereich wie Du arbeitet als Tandem-Partner suchen.

Dass es manchmal super läuft mit dem Chinesisch und manchmal so lala ist - glaube ich - vollkommen normal. Ich habe einzige Zeit in Frankreich gelebt und hatte das Problem dort auch. Jetzt hier in Shanghai geht es mir auch immer wieder so. Und von Freunden, die bereits auf HSK5 Level sind höre ich das Gleiche. Das ist, bei mir zum Beispiel echt von der Tagesform abhängig. Was beim Chinesischen glaube ich nie aufhört, ist das Lernen von Redewendungen & Vokabeln & Schriftzeichen im Selbststudium. Selbst meine Freunde mit HSK5 und 6 Level lernen abends zu Hause noch Chinesisch und sie sagen, dass dies unerlässlich ist, wenn sie sich weiter verbessern wollen. Während man andere Sprache durch das Leben & dem Alltag in dem jeweiligen Land weiter ausbauen und auf höhere Niveaus bringen kann, funktioniert das mit Chinesisch nicht so einfach. Hier ist - nach meiner Einschätzung - auch kontinuierliches Lernen zu Hause gefragt. Ich denke, das ist in Kombination mit einem Sprachlehrer oder Tandem-Partner im Fortschrittenen-Level am Sinnvollsten.

Kannst Du auch Chinesisch Lesen & Schreiben? Ich kenne einige Leute, die das Lesen & Schreiben anfangs nicht gelernt und sich ausschließlich aufs Sprechen konzentriert haben. Das könnte auch dazu führen, dass sich das erzielte Level gefühlt nicht verbessert bzw. das Neu-Erlernte schwerer zu verinnerlichen ist.
Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deinen Traum

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4668
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: fortgeschrittenes Mandarin verbessern

Beitrag von punisher2008 » 28.04.2014, 10:03

Nänsie hat geschrieben:Darüberhinaus schaue ich mit Blockbuster (amerikanische oder europäische Filme) an, die nicht nur Chinesische Untertitel haben sondern auch in Chinesisch snychronisiert sind.
Chinesische Synchros hören sich meiner Meinung nach grauenhaft an, ähnlich schlimm wie deutsche. Warum rätst du ihm ausgerechnet westliche Filme auf Chinesisch anzusehen? Warum nicht gleich chinesische? Er hat ja schon gesagt dass Serien nicht sein Ding sind, was ich gut verstehen kann. Die sind teilweise echt grausam. Aber Spielfilme gibt es eine Menge gute. Dürfte nicht schwer sein in einer größeren Stadt die DVDs zu finden.

Benutzeravatar
Taiyang
VIP
VIP
Beiträge: 1224
Registriert: 29.12.2009, 16:31
Wohnort: 爱丁堡

Re: fortgeschrittenes Mandarin verbessern

Beitrag von Taiyang » 28.04.2014, 10:56

punisher2008 hat geschrieben:
Nänsie hat geschrieben:Darüberhinaus schaue ich mit Blockbuster (amerikanische oder europäische Filme) an, die nicht nur Chinesische Untertitel haben sondern auch in Chinesisch snychronisiert sind.
Chinesische Synchros hören sich meiner Meinung nach grauenhaft an, ähnlich schlimm wie deutsche. Warum rätst du ihm ausgerechnet westliche Filme auf Chinesisch anzusehen? Warum nicht gleich chinesische? Er hat ja schon gesagt dass Serien nicht sein Ding sind, was ich gut verstehen kann. Die sind teilweise echt grausam. Aber Spielfilme gibt es eine Menge gute. Dürfte nicht schwer sein in einer größeren Stadt die DVDs zu finden.
Nänsie hat geschrieben: Am liebsten nehme ich hier Filme, die ich bereits kenne. Das hat den Vorteil, dass ich mich stärker auf die Formulierungen als auf den Inhalt konzentrieren kann und somit z.B. lerne, wie ich mich in welcher Situation ausdrücken kann.
:wink:

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4668
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: fortgeschrittenes Mandarin verbessern

Beitrag von punisher2008 » 28.04.2014, 11:36

Taiyang hat geschrieben:
Nänsie hat geschrieben: Am liebsten nehme ich hier Filme, die ich bereits kenne. Das hat den Vorteil, dass ich mich stärker auf die Formulierungen als auf den Inhalt konzentrieren kann und somit z.B. lerne, wie ich mich in welcher Situation ausdrücken kann.
:wink:
Wenn man davon ausgeht dass chinesische Synchros nur annähernd so schlecht sind wie deutsche (was meiner Erfahrung nach der Fall ist) lernt man dadurch kein richtiges Chinesisch. Mit anderen Worten: so spricht keiner im Land selbst. So ist es auch mit deutschen Synchros bei denen nicht nur Englisch falsch übersetzt wird sondern auch noch falsches oder schlechtes Deutsch verwendet wird. Also richtet man damit beim Lernenden nur noch mehr Schaden an als dass es hilft. Man muss nur aufmerksam durchs Leben gehen und beobachten. Ich habe in D im richtigen Leben noch niemals jemanden so reden hören wie in synchronisierten Filmen. In China gilt das selbe. In beiden Fällen lernt man bestenfalls eine unnatürliche gekünstelte Sprache die wenig mit dem Alltag zu tun hat, im schlimmsten Fall gar nichts.
Meine Empfehlung: einfach mehr unter die Leute gehen und vor allem REDEN. Denn nur aktiv lernt man richtig eine Fremdsprache, selten passiv. :wink:

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7081
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing

Re: fortgeschrittenes Mandarin verbessern

Beitrag von Yingxiong » 28.04.2014, 11:41

Das Problem hat man aber auch, wenn man in Sprachkursen Chinesisch lernt. So war vor ein paar Jahren der erste Versuch meines Bruders, einem Taxifahrer in Peking zu sagen, wo er hin wolle, NICHT von Erfolg gekrönt.

Erst, als er mal völlig betrunken in ein Taxi gestiegen ist und dem Taxifahrer lallend die Adresse genannt hat, hat dieser sofort verstanden!

Was lernen wir daraus? :mrgreen:
R.I.P. Little Yingxiong Engelskind 05.01.2013

Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen...

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden - ich hab die Zeit noch nicht gefunden!

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4668
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: fortgeschrittenes Mandarin verbessern

Beitrag von punisher2008 » 28.04.2014, 12:20

Yingxiong hat geschrieben: Was lernen wir daraus? :mrgreen:
Dass man niemals nüchtern ein Taxi nehmen sollte? :mrgreen:
Aber mal im Ernst, man lernt jede Sprache eigentlich nur im richtigen Leben, nicht im Klassenzimmer. Auch ich habe im Sprachkurs an der Uni eigentlich wenig brauchbares gelernt. Liegt vielleicht auch daran dass das Buch (und leider die Lehrerin) hoffnungslos veraltet war. Da reden sich doch tatsächlich alle mit 同志 an. Das sollte heute einer in China mal versuchen :lol:
Daher ist der beste Weg immer möglichst viel unter die Leute zu kommen.

Benutzeravatar
Nänsie
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 17.04.2014, 12:37
Wohnort: Shanghai

Re: fortgeschrittenes Mandarin verbessern

Beitrag von Nänsie » 03.06.2014, 14:42

punisher2008 hat geschrieben:Wenn man davon ausgeht dass chinesische Synchros nur annähernd so schlecht sind wie deutsche (was meiner Erfahrung nach der Fall ist) lernt man dadurch kein richtiges Chinesisch. Mit anderen Worten: so spricht keiner im Land selbst. So ist es auch mit deutschen Synchros bei denen nicht nur Englisch falsch übersetzt wird sondern auch noch falsches oder schlechtes Deutsch verwendet wird. Also richtet man damit beim Lernenden nur noch mehr Schaden an als dass es hilft. Man muss nur aufmerksam durchs Leben gehen und beobachten. Ich habe in D im richtigen Leben noch niemals jemanden so reden hören wie in synchronisierten Filmen. In China gilt das selbe. In beiden Fällen lernt man bestenfalls eine unnatürliche gekünstelte Sprache die wenig mit dem Alltag zu tun hat, im schlimmsten Fall gar nichts.
Meine Empfehlung: einfach mehr unter die Leute gehen und vor allem REDEN. Denn nur aktiv lernt man richtig eine Fremdsprache, selten passiv.
In den synchronisierten Filmen, die ich in deutscher Sprache schaue, wird aus meiner Sicht durchaus ein gutes und alltagstaugliches Deutsch verwendet. Aber es mag sicher auch Filme geben, in denen das nicht der Fall ist. Es stimmt schon, dass die Übersetzungen nicht selten inhaltlich falsch bzw. nicht treffend sind, aber fehlerhaftes Deutsch ist mir doch selten untergekommen. Fließend sprechen lernt man mit synchronisierten Filmen mit Sicherheit nicht, aber mir hat es geholfen ein besseres Sprachgefühl zu erhalten und mein Hörverständnis auszubauen.
Ein Freund von mir hat bereits HSK 6 Level erreicht und empfindet es ebenfalls als hilfreich synchronisierte Filme zu schauen. Wir beide können manche Filme allerdings auch nicht schauen, weil die Synchronstimmen für uns einfach nicht passen oder zu schrill klingen und wir das keine 120 Minuten durchhalten. :)
Chinesische Filme sind für mich hinsichtlich der Aussprache zum Teil auch etwas schwerer zu verstehen als synchronisierte Filme.

Sich unter die Chinesen zu mischen, mit chinesischen Kollegen zu kommunizieren und sich chinesische Freunde zu suchen - nur so lernt man die Sprache (und natürlich auch mit Hilfe eines Sprachlehrers). Den Alltag zu Hause habe ich mir aber dennoch mit vielen "Hilfsmitteln" ebenfalls chinesisch gestaltet um mich schneller zu verbessern.
Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deinen Traum

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste