Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Übersetzungen, Computerprobleme, Chinesische Zeichen, Studium in China, Sinologie usw.
Benutzeravatar
MannAusChina
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 623
Registriert: 29.12.2006, 12:07

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von MannAusChina » 16.12.2013, 11:37

@Luigi
In Südchina ist es gängig, dass der künftige Schwiegersohn der Eltern seiner Verlobte Bargeld als Geschenk beim ersten Besuch überreichen. Die ganze Verwandtschaft und Freunden der Eltern werden sehr wahrscheinlich auch danach fragen, wieviel die Eltern bekommen haben. Daran werden gemessen, wie ernsthaft der künftige Schwiegersohn diese Ehe nehmt und wie gut die Tochter eingeheiratet hat. Es klingt blöd, aber es ist einfach so und gehört zu unsere Tradition. Ich weiß das, weil meine Frau auch aus Südchina kommt. 10K RMB ist ehrlichgesagt schon erstaunlich wenig. Dabei hast du ganz sicher einen Laowai-Rabatt bekommen. 200RMB ist einfach nur eine Beleidigung. Ich kann mir vorstellen, dass die Eltern deiner Freundin peinlich werden nur lügen müssen falls jemand nach der Summe fragt. Noch schlimmer finde ich, dass du die ganze Zeit in China das Verhalten der Familie deiner Freundin mit deinem deutschen Maßstab beurteilt hast. Mir tut es ein bisschen Leid für deine Freundin und ihre Familie.
Bin schon 16 Jahre permanent in Deutschland. Vielleicht klinge ich daher manchmal etwas überzogen, aber ich kann meine Toleranzgrenze für Double B nicht mehr weiter erhöhen. Bitte um Nachsicht.

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4668
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von punisher2008 » 16.12.2013, 11:51

MannAusChina hat geschrieben:Es klingt blöd, aber es ist einfach so und gehört zu unsere Tradition.
Was für den einen "Tradition" ist ist für den anderen pure Geldgier, ist immer eine Frage des Standpunkts. Und nicht alles was man "schon immer so gemacht hat" muss man bis in alle Ewigkeit so weiter machen. Ansonsten würden chinesische Frauen heute noch mit verkrüppelten Füssen herumlaufen.... ich meine hinken. Zeiten ändern sich und manche Traditionen werden abgeschafft, viele aus gutem Grund. Das ist auf der ganzen Welt so. Auch jahrtausendealte Bräuche werden im Lauf der Zeit an eine sich verändernde Welt angepasst oder ganz abgeschafft. Wäre das anders hätte die Menschheit gar nicht überlebt.

Benutzeravatar
MannAusChina
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 623
Registriert: 29.12.2006, 12:07

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von MannAusChina » 16.12.2013, 12:10

punisher2008 hat geschrieben: Was für den einen "Tradition" ist ist für den anderen pure Geldgier, ist immer eine Frage des Standpunkts. Und nicht alles was man "schon immer so gemacht hat" muss man bis in alle Ewigkeit so weiter machen. Ansonsten würden chinesische Frauen heute noch mit verkrüppelten Füssen herumlaufen.... ich meine hinken. Zeiten ändern sich und manche Traditionen werden abgeschafft, viele aus gutem Grund. Das ist auf der ganzen Welt so. Auch jahrtausendealte Bräuche werden im Lauf der Zeit an eine sich verändernde Welt angepasst oder ganz abgeschafft. Wäre das anders hätte die Menschheit gar nicht überlebt.
Das hat mit Geldgier wenig zutun. Glaubst du, dass die Eltern ihre Tochter für einpaar 10K RMB verkaufen möchten?! Nein! Es ist in der ersten Linie eine gute Geste vom Schwiegersohn und "Gesicht-Polieren" der Familie. Das Geld wird im meisten Fälle, wenn die Eltern finanziell in der Lage sind, später in anderer Form zurück gegeben wie z.B. Geschenk für Enkelkinder. Es klingt für die Deutsche schon ein bisschen blöd, aber für uns Chinesen überhaupt gar nicht! Wir finden es auch blöd, dass die Deutsche jedes Jahr Unmenge von Tannebäume fällen und ihre Leichen im Wohnzimmer stellen. Es ist doch gar nicht umweltfreundlich. Wenn wird es ganz "angepasst und abgeschaft"? :roll:
Bin schon 16 Jahre permanent in Deutschland. Vielleicht klinge ich daher manchmal etwas überzogen, aber ich kann meine Toleranzgrenze für Double B nicht mehr weiter erhöhen. Bitte um Nachsicht.

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2720
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von sweetpanda » 16.12.2013, 12:12

Zum Glück habe ich nach Nord-China eingeheiratet oder meine Schwiegereltern sind nicht so scharf auf Kohle. Meine Frau hat mir aber schon gesagt, dass sie einige Wünsche ihrer Verwandten schon im Keim erstickt hat. Wir schleppen einfach keine Topf- oder Messersets durch die halbe Welt, nur weil sich dann jemand gebauchpinselt fühlt. Wir sind doch keine sudetendeutsche Heimatvertriebenen die mit der Handkarre ihren Hausrat hinterherziehen.
Aber diese Tradition wird nicht so leicht vergehen, denn es ist einfach schön Geld zu bekommen und nur darum geht es.
Nichts befriedigt einen Menschen verlässlicher als der Misserfolg eines Begabteren.

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4668
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von punisher2008 » 16.12.2013, 12:29

MannAusChina hat geschrieben:Wir finden es auch blöd, dass die Deutsche jedes Jahr Unmenge von Tannebäume fällen und ihre Leichen im Wohnzimmer stellen. Es ist doch gar nicht umweltfreundlich. Wenn wird es ganz "angepasst und abgeschaft"? :roll:
Das finden auch manche Deutsche blöd, es ist nicht so dass ALLE alles mitmachen. Durch Weihnachtsbäume ist schon so manches Haus abgebrannt, und ich denke auch diese Tradition wird im Lauf der Zeit verschwinden. Es sind schon heute viele Familien, inklusive meine, dazu übergegangen Plastikbäume und elektrische Kerzen zu verwenden, einfach aus Sicherheitsgründen.
Und das mit den "Leichen im Wohnzimmer" musst du mir erst mal erklären. Also bei uns stehen keine herum, außer es läuft grad mal ein Zombiefilm im DVD-Player. :lol:
Oder bezeichnest du gefällte Bäume immer als "Leichen"? Na dann musst du auf alle Holzprodukte verzichten. Und Holzböden habe ich auch schon in China gesehen. Also versuch es mal mit einem anderen Argument.

Benutzeravatar
Drei_Pfund
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 103
Registriert: 10.12.2013, 22:28
Wohnort: Sachsen

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von Drei_Pfund » 16.12.2013, 12:30

Danke MannAusChina und qpr für eure Beiträge. Ich hatte Probleme das, was du geschrieben hast, richtig auszudrücken.
Luigi hat geschrieben:Was soll ich deiner Meinung nach machen?
Eine Hochzeit in China veranstalten. Die genauen Details müsste deine Freundin kennen.

Zuerst bekommen die Eltern der Braut ein ordentliches Brautgeschenk. Das kann Geld sein oder, wenn du nicht genug hast, etwas anderes wertvolles. Das schließt die Hong Boas der Hochzeit mit ein. Da du allerdings wahrscheinlich keine Freunde in China hast und deine Verwandtschaft nicht anreist, gehören die theoretisch eh alle deinen Schwiegereltern. Kein Obst und ein bisschen Schoki.

Danach teilen die Eltern dir dann mit, wieviele Tische sie gerne hätten. Ich würde mal so mit 10-20 rechen. An jedem Tisch sitzen 12 Personen. Außerdem bekommst du von den Schwiegereltern eine Art "Rückgeschenk" das ungefähr die Hälfte des Brautgeschenkes ist.

Bei der Hochzeit gibst du dann die gesammelten Hong Baos ungeöffnet an deine Schwiegermutter. Die wird dann das Geld zählen und sich einen Teil herausnehmen (oder alles wie oben beschrieben.)

Damit dürfte dann die Basis für eine Beziehung möglich sein.

So viel bist du ihnen schuldig. Stell dir vor, wie sich die Eltern fühlen. Sie laufen Gefahr sich durch deine Ehe und nicht verhandene Hochzeit in der gesamten Verwandtschaft und Freundeskreis völlig zu blamieren und ihr Gesicht zu verlieren. Eine Tante fragt vielleicht: "Oh, deine Tochter hat geheiratet? Wieso war ich nicht bei der Hochzeit dabei?"

1.) Es gab keine Hochzeit. Mein Schwiegersohn ist ein armer Schlucker. -> Gesichtsverlust
2.) Ich habe dich nicht eingalden. -> Auch nicht viel schlimmer
3.) ...

Es gibt nur eine Konsequenz: Die komplette Lossagung von der Tochter. Deine Arme Frau!


Was das alles mit Geldgier zu tun hat, erschließt sich mir nicht ganz ....

((PS: Ich mag dich punisher2008 ... auch wenn wir verschiedene Meinungen haben. :) )))

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4668
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von punisher2008 » 16.12.2013, 12:52

Drei_Pfund hat geschrieben: Was das alles mit Geldgier zu tun hat, erschließt sich mir nicht ganz ....

((PS: Ich mag dich punisher2008 ... auch wenn wir verschiedene Meinungen haben. :) )))
Danke :wink:
Ich hab auch nichts gegen dich persönlich, und Meinungsverschiedenheiten muss es in einem Forum geben, sonst wäre es kein echtes Forum. :mrgreen:
Zur Geldgier, nun ja, ist einfach nur mein Eindruck. Ich kenne ja die besagten Schwiegereltern nicht persönlich und kann nur von Luigis Aussagen ausgehen. Fakt ist, er fühlt sich irgendwie abgezockt und undankbar behandelt, zurecht oder unrecht können wir hier nicht beurteilen.
Übrigens, bei mir gab es gar keine Hochzeitsfeier, auch keine Hongbau an die Schwiegereltern. Das kann ich allerdings rechtfertigen, denn nur paar Tage vor der Heirat wurde mein gesamtes Bargeld sowie Schecks, Reisepass, Kamera, Flugtickets etc. gestohlen. Ich hatte nicht mal mehr 100Y Bargeld an mir und musste mir vom PSB Geld leihen um mit dem Zug nach Shanghai zu fahren und mir einen neuen Pass zu besorgen. In der Situation war es mir ehrlich gesagt egal ob die Schwiegereltern ihr Gesicht verloren oder nicht. Ich bekam von meinen Eltern gerade so viel Geld geschickt um die restlichen Formalitäten für die Heirat zu erledigen und die restliche Zeit in China bis zum Rückflug zu überleben. Trotz allem machte man mir keine Vorwürfe, und ich war immer der Lieblings-Schwiegersohn. Ich habe zwar die Tochter nach D entführt, dort hatte und hat sie aber ein schönes gesichertes Leben während die anderen Töchter von ihren chinesischen Männern geschlagen, betrogen oder beides wurden und werden. Einer meiner Schwäger hat seiner Frau sogar angedroht sie UND ihre Eltern zu ermorden wenn sie ihn verlässt. Ich denke in einer solchen Familie haben die Eltern ganz andere Sorgen als ihr Gesicht. Aber ich gebe zu, die ist selbst für China ein Extremfall. :roll:

Benutzeravatar
MannAusChina
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 623
Registriert: 29.12.2006, 12:07

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von MannAusChina » 16.12.2013, 12:55

punisher2008 hat geschrieben: Das finden auch manche Deutsche blöd, es ist nicht so dass ALLE alles mitmachen. Durch Weihnachtsbäume ist schon so manches Haus abgebrannt, und ich denke auch diese Tradition wird im Lauf der Zeit verschwinden.

Nadann, schimpf doch mal mit den Deutschen, die immer noch einen richtigen Weihnachtsbaum haben möchten :!: :idea:
Damit möchte ich nur ausdrücken, dass es nicht immer einen logischen Grund für eine Tradition geben muss. Und eine Tradition wird sicherlich NICHT angepasst oder abgeschaft, nur weil ein paar Laowai sie blöd finden. Eine Ehe bedeutet, dass zwei Leute gegenseitig akzeptieren und Fehler vom anderen tolerieren. Wenn ein Teil einer Ehe alles nur in seinem Weg laufen lässt, dann ist es keine glückliche Ehe, auf jeden Fall nicht für beide.
Bin schon 16 Jahre permanent in Deutschland. Vielleicht klinge ich daher manchmal etwas überzogen, aber ich kann meine Toleranzgrenze für Double B nicht mehr weiter erhöhen. Bitte um Nachsicht.

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4668
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von punisher2008 » 16.12.2013, 13:10

MannAusChina hat geschrieben:
Nadann, schimpf doch mal mit den Deutschen, die immer noch einen richtigen Weihnachtsbaum haben möchten :!: :idea
Warum sollte ich? Ist deren Sache. Und wenn du mich kennen würdest wüsstest du dass ich so gut wie ständig was an D und der deutschen Art auszusetzen habe. Mir gehen viele Deutsche und ihre Ansichten ganz gewaltig auf den Keks. Also MICH kannst du ganz sicher nicht als Deutschtümler bezeichnen.
Noch kurz zu den Weihnachtsbäumen: die werden extra angebaut und wachsen nach. Dadurch gehen keine Wälder kaputt.
Und eine Tradition wird sicherlich NICHT angepasst oder abgeschaft, nur weil ein paar Laowai sie blöd finden.
Nein, Traditionen generell ändern sich weil die Welt und das Bewusstsein der Menschheit sich ändern. Hat absolut nichts mit "Laowai" zu tun. Es geschieht von selbst. Dass es unmenschlich ist den Frauen in China die Füsse zu verkrüppeln haben auch nicht Laowai festgestellt sondern die Chinesen selber kapiert. Genau so wird Indien mal soweit sein dass es keine Witwenverbrennungen mehr geben wird, mit oder ohne Druck aus dem Ausland. Was schlecht ist wird früher oder später von alleine verschwinden. Wenn die Menschheit als ganzes überleben will MUSS sie sich ändern und an die Zeit anpassen, ob sie will oder nicht. Alle Traditionen werden sich früher oder später ändern, ist alles nur eine Frage der Zeit. Wenn du es nicht glaubst beschäftige dich einfach mal etwas mehr mit Geschichte.

Benutzeravatar
Drei_Pfund
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 103
Registriert: 10.12.2013, 22:28
Wohnort: Sachsen

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von Drei_Pfund » 16.12.2013, 13:16

Die eigene Kultur als überlegen zu verstehen und zu versuchen seine eigenen Vorstellungen und Werte Menschen aus anderen Kulturkreisen überzustülpen ohne jede Vorwarnung ist nicht nur ziemlich plumb, sondern gehört in die Zeit des Kolonialismus.

Ich have Verständnis dafür, dass der TE seine Schwiegereltern nicht leiden kann. Seine Gründe sind rational und logisch. Jedoch ist er der jüngere und anpassungsfähigere (und hoffentlich welt-bewandertere) und sollte sich damit anpassen ... an die meinethalben starren, traditionellen Alten.

Damit habe ich langsam auch alles gesagt, was ich zu diesem Thema sagen kann.

Benutzeravatar
Babs
VIP
VIP
Beiträge: 2238
Registriert: 14.06.2005, 09:48
Wohnort: OA
Kontaktdaten:

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von Babs » 16.12.2013, 14:05

@Luigi: was mich etwas irritiert bei der ganzen Sache, ist die Rolle, die deine Freundin spielt. Sie müsste doch über die ganzen Traditionen Bescheid wissen und hätte dich vorher informieren müssen, was alles auf dich zukommen wird. Du schreibst nur etwas lapidar, ihr hättet beide nichts davon gehalten, den Eltern 10k RMB zu geben. Dann die Sache mit den 200 RMB im Brief deiner Eltern. Ich kann mir nicht vorstellen, dass deine Eltern das Geld da reingelegt haben. Die Durchschnittsdeutschen haben jedenfalls keine RMB in der Schublade. Wessen Idee war das? Wusste deine Freundin Bescheid? Und wusste sie Bescheid über die 200 RMB an ihren "armen" Bruder?

Chinesen fühlen sich ihren Eltern normalerweise tief verbunden. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass deine Freundin ihre Eltern so blamiert sehen wollte. Du weißt ja bestimmt, dass Gesichtsverlust das Schlimmste ist, was einem Chinesen passieren kann. Keiner verlangt von dir, deine zukünftigen Schwiegereltern zu lieben. Aber wenn du deine Frau liebst, dann solltest du ihnen wenigstens mit Respekt begegnen.

@punisher: vor vielen Jahren habe ich mal ähnlich wie du argumentiert, damals ging es um die Mitgift in Kenia. Worauf mir eine Kenianerin sagte, sie verstehe das Brautgeld als Wertschätzung ihrer Person und sei sehr stolz darauf, dass ihr Mann so viel für sie bezahlt habe :D

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6906
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von blackrice » 16.12.2013, 16:48

was ´n hier los... :shock: :roll: hatte ich/wir einfach nur Glück um uns mit solchen "Belanglosigkeiten" nicht rumschlagen zu müssen oder ist es derzeit "in" sich mit solchen "Fragen" zu beschäftigen? Ich hab den Tenor dieses threads meiner Frau grob übersetzt..Reaktion: Kopfschütteln

vielleicht liegst ja daran dass wir uns schon seit 14 Jahren verbunden fühlen :D 8)
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

humans are the only species that cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

Benutzeravatar
Luigi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 539
Registriert: 19.05.2013, 12:00
Wohnort: Neuland

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von Luigi » 16.12.2013, 20:44

blackrice hat geschrieben:Ich hab den Tenor dieses threads meiner Frau grob übersetzt..Reaktion: Kopfschütteln
Wie kann das sein? Ist doch Tradition in China... Also ich hab vorhin nicht nur mit dem Kopf geschüttelt, bei mir wars eher Kopf -> Tisch.
Habe auch mit meiner holden darüber gesprochen und meine Fresse... bin ich froh, dass sie das nicht so sieht, wie die meisten hier!

Ich finds übrigens echt super, wie ihr hier auf der heiligen Tradition rumreitet und mir teilweise vorwerft ein schlechter Mann / Mensch zu sein. Ist euch traditionsbewussten schonmal aufgefallen, dass ihr mit zweierlei Maß messt?
Ihr mahnt mich hier an, dass ich meine deutschen Wertvorstellungen und Verhaltensweisen auf Chinesen projiziere und das, dass ja garnicht geht. Gleich darauf muss ich es doch aber einsehen, dass es Traditionen in China gibt, an die ich mich bitte zu halten habe. Echt fair!
Das ist übrigens genau das, was ich mit dem "Danke sagen" des Bruders meinte. Ich nehm ihm das nicht übel, war lediglich ein Beispiel.


@MannAusChina:

Wenn ihr das so macht, bitte. Kauft euch Apartments für die Hochzeit und überreicht einen Geldkoffer wenn es euch Glücklich macht. Aber bitte aktzeptiert auch, dass sowas bei uns nicht selbstverständlich ist und Brautgelder / Mitgift etc. aus gutem Grund abgeschafft worden sind. Übrigens verzichte ich meinerseits auch auf einen Ehevertrag, der in China absolut verpönt ist.
Außerdem würde mich mal interessieren, ob du dir jemand vorschreibt einen Weihnachtsbaum aufzustellen oder ob du darüber selbst entscheiden kannst, auch ohne, dass dich jemand schief anguckt.


@sweetpanda

Familie kann man sich leider nicht aussuchen, aber ich kann dich voll verstehen. Danke für deinen Beitrag.


@qpr

Das mit dem "Stress machen" war vielleicht etwas überspitzt formuliert. Ich würde dort nie auf den Tisch hauen und darauf bestehen, dass jetzt jemand anderes bezahlt. Allerdings würde ich und meine Freundin sieht das genauso, doch daraufhinweisen wollen, dass bei uns das Geld nicht an den Bäumen wächst und wir bestimmt nicht jedesmal bezahlen. Oder wie seht ihr das? Ist das bei euch normal? Ist bestimmt ne Tradition, die ich noch nicht kenne.


Thema Hochzeit:

Jeder hat gelesen, was ich davon gehalten habe eine Hochzeitsfeier in China zu organisieren. Wir haben uns trotzdem nochmal darüber unterhalten und auch heute nochmal darüber gesprochen. Vermutlich werden es die 10-20 Tische werden und wir weiten das Dinner entsprechend aus um die Eltern etwas gnädig zu stimmen. Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen (meine Freundin möchte es nicht), aber so wird es sicher kommen. Trotzdem versteh ich nicht, warum mir auch das wieder vorgeworfen wird, Thema war erstmal das Treffen. Über Ablauf der Hochzeit wurde noch kein Wort gewechselt (mit den Eltern).


Thema 200 RMB:

Meine Eltern haben 20€ in den Brief reingelegt. Da ich mir dachte, dass 20€ eher Verwunderung auslösen, habe ich es in RMB gewechselt. Meine Freundin wusste natürlich davon und sieht es auch heute noch als nette Geste meiner Eltern. Das kam wie schon gesagt, von meinen Eltern, nicht von mir. Und ganz ehrlich: wenn sie mir das übel nehmen, weiß ich auch nichtmehr. Tradition hin oder her.
Sie wusste übrigens auch über die 200 RMB an die Brüder Bescheid. Gibt es daran jetzt auch was auszusetzen?


Zum Thema meine Frau, ihre Eltern, gegenseitiger Respekt und Kohle:

Ich fange einfach nochmal hiermit an:
Luigi hat geschrieben: Ich will jetzt hier nicht alles erzählen, da es privat ist, aber ihre Eltern sind mMn. einfach nur selbstsüchtig. Sie versuchen ihre Töchter zu verheiraten und der Rest ist ihnen scheissegal. Wenn meine Freundin auf die hören würde, hätte ich diesen Thread nicht geschrieben. Dann wären wir schon lange getrennt.
Es gab einige Tränen wegen ihren Eltern und ganz sicher nicht, weil sich irgendwer Sorgen gemacht hatte. Es ging immer nur mit der Friss oder Stirb Methode, á la mach dies und das oder du bist nicht mehr unsere Tochter. Ihr Dad redet schon seit Chinese New Year nichtmehr mit ihr. Soviel dazu.
Sie saß schon seit geraumer Zeit zwischen den Stühlen, da sie sich von beiden Seiten die Beschwerden anhören musste. Ihre Eltern (bzw. die ganze Familie) haben nur gegen mich gewettert und ich habe mich darüber aufgeregt, warum die es nicht aktzeptieren können etc. Sie fühlte sich damit ganz sicher nicht wohl, sie weiß aber das ich mich bemühe es allen Recht zu machen und das findet sie super. Auch wenn es vielleicht nicht so rüberkommt und ihre Eltern es vielleicht so sehen, wie die Mehrheit hier. Ihr ist es mittlerweile egal, was ihre Eltern denken. Der Drops ist schon lange gelutscht.

Und nurmal so nebenbei: mir ist es ganz sicher nicht egal, was die Eltern von mir denken. Aber ich bin auch niemand der durch die brennenden Reifen springt um überzogene und nicht realistische Wertevorstellungen und Traditionen zu erfüllen. Wir haben eine binationale Ehe und mit einigen Dinge zu kämpfen die sich ihre Eltern nichtmal vorstellen können. Dennoch sollten auch sie irgendwann kapieren, dass wir auch Geld für unser leben brauchen und dieser ganze Spaß auch nicht billig ist / wird. Aber fragt da mal jemand danach? Noway!

Meine Frau ist GOTTSEIDANK immer auf meiner Seite und sie möchte auch nicht, das ich ihren Eltern / Familie irgendwas bezahle. Im Gegenteil, im Moment bzw. die letzte Jahre, war sie es nämlich, die das tat. Ihr Bankkonto ist sogut wie leer, groß was ansparen ist nicht, weil die Kohle für die Sippe draufgeht. Wann immer jemand was braucht bzw. Schulgeld fällig ist, bezahlt sie es. Auch wurde uns / ihr schonwieder verkündet, dass im Juni die Uni bezahlt werden muss. Wer macht das wohl? Natürlich meine Frau. Da bei ihr aber nichtmehr soviel zu holen ist, wer wird wohl daran teilhaben dürfen? Jep... It's me Mar... äh Luigi. 12k RMB für ihre Brüder.

Als es mit uns ernst wurde, hatten wir schonmal über das Thema Mitgift und Heirat gesprochen gehabt. Meine Frau meinte, dass sie nicht möchte, dass ich etwas als Mitgift bezahle. Sie wird sich darum kümmern und die Eltern dementsprechend mit ihrem Geld "versorgen." Jedenfalls solange wie wir nicht verheiratet sind. Natürlich hatte sie dementsprechend kein Geld für ein Flug etc. Also bitte kommt mir nicht mit so einem Traditionsscheiss, mir steht es bis oben hin. Hier geht es nur um Kohle und um nichts anderes.

Und ganz zum Schluß. Zum Chinese New Year sollte meine Frau doch bitte noch ein paar Hong baos für die Familie schnüren. Sollte sie kein Geld haben, kann sie ja mich fragen.


Ich wollte diesen ganz Scheiss eigentlich nicht schreiben, aber ich seh es nicht ein, mich hier als Buhmann und Traditionsschänder :mrgreen: hinstellen zu lassen. Kommt mal auf eurem Leben klar.


PS: Ist alles nicht böse gemeint, wir diskutieren nur und auch wenn ich mich SOWAS VON AUFREGEN KÖNNTE :mrgreen: bin ich euch doch dankbar das ihr diesen Kram mit mir durchkaut, denn ihr seid die einzigen mit denen ich darüber wirklich reden kann.


Gruß
Luigi

Benutzeravatar
Babs
VIP
VIP
Beiträge: 2238
Registriert: 14.06.2005, 09:48
Wohnort: OA
Kontaktdaten:

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von Babs » 16.12.2013, 21:01

Luigi hat geschrieben:Meine Frau ist GOTTSEIDANK immer auf meiner Seite und sie möchte auch nicht, das ich ihren Eltern / Familie irgendwas bezahle.
Dann ist ja alles in bester Ordnung und mit dem
Luigi hat geschrieben:Thema 200 RMB:
ebenfalls und nein, jetzt gibt es daran nichts mehr auszusetzen 8)

Benutzeravatar
Luigi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 539
Registriert: 19.05.2013, 12:00
Wohnort: Neuland

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von Luigi » 16.12.2013, 21:04

Babs hat geschrieben:
Luigi hat geschrieben:Meine Frau ist GOTTSEIDANK immer auf meiner Seite und sie möchte auch nicht, das ich ihren Eltern / Familie irgendwas bezahle.
Dann ist ja alles in bester Ordnung und mit dem
Luigi hat geschrieben:Thema 200 RMB:
ebenfalls und nein, jetzt gibt es daran nichts mehr auszusetzen 8)
Ist das jetzt sarkastisch gemeint? Sorry, aber ich verstehs gerade nicht :oops:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste