Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Übersetzungen, Computerprobleme, Chinesische Zeichen, Studium in China, Sinologie usw.
Benutzeravatar
Babs
VIP
VIP
Beiträge: 2238
Registriert: 14.06.2005, 09:48
Wohnort: OA
Kontaktdaten:

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von Babs » 17.12.2013, 08:07

Luigi hat geschrieben:Ist das jetzt sarkastisch gemeint? Sorry, aber ich verstehs gerade nicht :oops:
Ja und nein :wink:

Nein, weil es um dich und deine Freundin geht und alles bestens ist, wenn ihr euch einig seid.

Ja, weil ich es als Beleidigung empfinden würde, wenn mir die Eltern meines zukünftigen Schwiegersohns 20 Euro (von mir aus auch 100) schenken würden. Und das zusammen mit einem Brief, der ja sowas wie ein Empfehlungsschreiben für besagten Schwiegersohn sein sollte. Aber das ist nur meine Meinung, die nichts mit euch zu tun hat :D

Benutzeravatar
Luigi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 539
Registriert: 19.05.2013, 12:00
Wohnort: Neuland

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von Luigi » 17.12.2013, 08:24

Weil sich Respekt / Anerkennung bei dir auch nur in $$$ ausdrückt? Darf ich fragen ob du Deutsche oder Chinesin bist?

Benutzeravatar
Babs
VIP
VIP
Beiträge: 2238
Registriert: 14.06.2005, 09:48
Wohnort: OA
Kontaktdaten:

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von Babs » 17.12.2013, 08:44

Luigi hat geschrieben:Weil sich Respekt / Anerkennung bei dir auch nur in $$$ ausdrückt?
Nein, du hast mich falsch verstanden. Ich finde, deine Eltern hätten kein Geld in den Umschlag legen sollen.
Luigi hat geschrieben:Darf ich fragen ob du Deutsche oder Chinesin bist?
weder noch :wink:

Benutzeravatar
Luigi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 539
Registriert: 19.05.2013, 12:00
Wohnort: Neuland

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von Luigi » 23.04.2014, 11:30

Das Ende der Geschichte, für alle die es interessiert.

Vor 2 Wochen habe ich dann nochmal mit meiner Frau über diese Bettelei, äh ich meine Brautgeld gesprochen und auch wenn wir es eigentlich beide abgelehnt haben, wollte sie doch gern noch etwas an ihre Eltern geben, bevor wir den Bund der Ehe eingehen. Fazit war, wir haben alles nochmals durchgekaut und uns dann auf 6k statt 10k geeinigt. Quasi ein entgegenkommen beiderseiten. Leider war es für ihre Eltern nicht genug, denn 6k sind halt keine 10k (vollkommen verständlich :mrgreen: )
Trotzdem hatten wir gehofft, dass 6k + Dinner für die ganze Sippe ausreichen. Naja, war irgendwie etwas falsch gedacht, denn es hat natürlich nicht gereicht. Es wurden große Töne gespuckt ala, ich würde ihre Eltern nicht respektieren, wäre sowieso ein schlechter Ehemann und naja, all sowas.
Im Grunde genommen, war es wieder das übliche, bei meiner Frau klingelte mindestens täglich das Telefon und ihr wurde der übliche Psalm aufgesagt. Bla bla, schlechte Tochter, Bla, Schande... naja... all dieser Scheiss halt. Fazit des ganzen war, obwohl wir die ganze Sippe eigentlich zum Essen einladen wollten, wurde dies kurz vor knapp von den Eltern gecancelt, denn wir hatten ihnen ja ihren Geldkoffer nicht übergeben. Wir waren natürlich begeistert, denn sowas erfodert ja auch keine Planung :?
Egal, unser Hochzeitstag war etwas chaotisch aber dennoch schön. Gottseidank ohne chin. Verwandte. Diese wären natürlich gerne angereist, hätten doch aber darum gebeten, dass wir für Übernachtung und Transport aufkommen. Dies hätten wir natürlich nur zu gern gemacht *mitfingerandiestirntipp*
Ansonsten gab es fast keine Komplikationen, außer das meine Frau am Hochzeitstag mehrmals angerufen wurde, sie sollte es sich doch nochmal überlegen, der 20.04. wäre nun wirklich kein guter Tag zum heiraten. Ich fand das wieder sehr nett, dass ist wirklich genau das, was eine Braut kurz vorm Altar hören möchte. Einfach spitze.
Fast wäre es wirklich soweit gewesen und unsere Hochzeit wäre den Bach runtergegangen, da wir vergessen hatten, unsere Trauzeugen an die Pässe zu erinnern. Ging aber noch alles gut und wir haben am 20.04. geheiratet.

Gestern sind wir dann nach China eingereist und haben uns dann mit der Sippe getroffen. Es kam die ganze Familie inkl. Anhang. War ein lustiges Dinner, wir haben natürlich bezahlt, wieder eine Menge Fotos mit allen gemacht und meine Eltern sowie die Eltern meiner Frau haben sogar ein paar Nettigkeiten ausgetauscht. War allerdings etwas einseitig. :mrgreen:
Danach wurden wir noch zum Karaoke eingeladen. Da sind wir natürlich wieder gern mitgekommen, wir stehen ja drauf zu bezahlenen.
Also VIP-Room für 680RMB gebucht, inkl. Getränke + Essen frei für 600. Das war echt cool, also preiswert. Naja noch ca. 2h diese grausame Musi und das etwas weniger grausame Gesinge angehört und dann waren wir erlöst. Wir hatten einen schönen Abend, haben schön bezahlt, haben ca. 1 Glückunsch von ca. 12 Personen und 0 Geschenke bekommen. :mrgreen:
Und das beste, heute morgen wurde meine Frau solange penetrant am Telefon genervt, bis sie den Brüdern die Heimfahrt bezahlt hat.

Viva la Tradition

Dazu fällt mir nichts mehr ein...

Benutzeravatar
Luntan
VIP
VIP
Beiträge: 1846
Registriert: 22.04.2011, 09:18

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von Luntan » 23.04.2014, 11:45

Da hast Du so das schlimmste Erlebnis in dem Zusammenhang erlebt das denkbar ist. Ich bin schon an etlichen Hochzeiten von Ausländern mit Chinesinnen als Gast eingeladen gewesen, aber so etwas habe ich nie erlebt. Weiter bringt heute jeder eingeladene Gast mindestens 200 RMB als Geschenk an das Brautpaar mit. Die Reichen auch einmal 1000 oder 2000 RMB...

Die gute Nachricht ist: Du bist dort weg und in Deutschland wird alles besser. Ein Wiedersehen mit so einer Bande, insbesondere diese "Brüder", würde ich mir nie mehr antun.

Benutzeravatar
Luigi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 539
Registriert: 19.05.2013, 12:00
Wohnort: Neuland

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von Luigi » 01.05.2014, 08:13

Und wenn man denkt das schlimmste ist vorbei, kommt es nochmal richtig dicke. Also um die Geschichte fertig zu erzählen, hier das Ende.

Eigentlich dachte ich, nach der Hochzeit ist Rio und ihre Eltern gebe Ruhe - weit gefehlt. Da ging es dann richtig los. So ziemlich jeder hat sich bei meiner Frau beschwert bzw. gefordert doch endlich die Kohle abzugeben. Auch die Tatsache, dass ich einige Tage vorher meine VISA verloren hatte (das war komplett fail, aber mein Fehler) hat keine Sau interessiert. Meine Eltern könnten ja aushelfen, hieß es nur. Der ganze Terror ging dann soweit, dass meine Frau täglich überm Klo hing, weil sie dieser ganze Scheiss nur fertig gemacht hat. Eigentlich wäre ich zu diesem Zeitpunkt immernoch hart geblieben, leider wollten wir von den Eltern aber noch was haben - nämlich ihr Hukou. Dies wollten die nur gegen Geld rausrücken. Ich habe mich wirklich gesträubt, aber letzenendlich bin ich leider nicht drum herumgekommen und so haben wir 5k (wurde immer weniger :mrgreen: ) an die Eltern abgegeben. So konnten wir wenigstens das Visa vorbereiten, da daraus sonst auch nichts geworden wäre.
Ich wollte eigentlich 4444 RMB geben oder den Umschlag mit dem Geld wenigstens auf den Boden werfen, aber um des lieben Friedens willen und weil mich meine Frau gebeten hat, war ich brav und habe das einzigste gemacht was mir noch blieb: wortlos gehen.

Ihre Schwester hat meiner Frau übrigens noch ein Geschenk gegeben. Eine Goldkette. Mal davon abgesehen, dass es eine nette Geste ist, frag ich mich auch was sie sich so denkt, wie uns das helfen soll. Geschenk für mich, gab es natürlich nicht...

Ich hoffe das ich diese ganze Bande nie wiedersehe, weil ich mich sonst glaube vergesse. Sowas asoziales habe ich noch nie gesehen.

So das wars jetzt echt.


:evil:

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6906
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von blackrice » 01.05.2014, 09:00

Ich zieh´ den Hut vor Deiner Frau :D
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

humans are the only species that cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

dakine
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 206
Registriert: 07.01.2013, 08:30

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von dakine » 01.05.2014, 11:07

blackrice hat geschrieben:Ich zieh´ den Hut vor Deiner Frau :D
Du hast eine tolle Ehefrau! Ich stimme Blackrice uneingeschränkt zu!

(Das ist schon ungewöhnlich genug)

Benutzeravatar
Luigi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 539
Registriert: 19.05.2013, 12:00
Wohnort: Neuland

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von Luigi » 01.05.2014, 11:58

Danke ich weiß, bin halt ein Glückspilz. :mrgreen:

Helfer
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 498
Registriert: 09.09.2012, 11:24
Wohnort: Beijing

Re: Kann mir jemand einen Brief übersetzen?

Beitrag von Helfer » 08.10.2014, 22:13

Luigi hat geschrieben:Danke ich weiß, bin halt ein Glückspilz. :mrgreen:
Habe die Geschichte erst gerade gelesen, nachdem Du in einem anderem Thread daraufhingewiesen hast.

Ich hoffe Mal, dass es bei euch klappt, auch wenn in ein paar Jahren die Fruehlingsgefuehle nicht mehr da sind. Ueblich ist, dass die Bindung zu den Eltern sehr stark ist und in China noch ein bisschen mehr.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste