Biete Hilfe in der Chinesischen Sprache an

Übersetzungen, Computerprobleme, Chinesische Zeichen, Studium in China, Sinologie usw.
DCboy
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 02.06.2013, 10:15

Biete Hilfe in der Chinesischen Sprache an

Beitrag von DCboy » 02.06.2013, 11:26

Hallo Alle,
ich bin ein deutscher Student in SH, und lebe schon seit 12 Jahren in SH.
Mein Chinesisch ist PERFEKT und biete Unterichte ueber das Internet und persoenlich an. Ueber den Inhalt, Preis und Unterichtsstunden nach vereibarung.
Falls jemand interesse haette, bitte kontaktieren.
E-mail:fxm940220@sohu.com

Benutzeravatar
Babs
VIP
VIP
Beiträge: 2238
Registriert: 14.06.2005, 09:48
Wohnort: OA

Re: Biete Hilfe in der Chinesischen Sprache an

Beitrag von Babs » 02.06.2013, 19:19

DCboy hat geschrieben: Mein Chinesisch ist PERFEKT ...
wow :D

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: Biete Hilfe in der Chinesischen Sprache an

Beitrag von blur » 02.06.2013, 19:57

Ein deutscher Student der dort seit 12 Jahren lebt und immernoch Student ist? :shock: Das muss der perfekte Lehrer sein.

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: Biete Hilfe in der Chinesischen Sprache an

Beitrag von blur » 02.06.2013, 21:19

Natürlich möglich, aber auch nicht sehr wahrscheinlich.

Benutzeravatar
serenita
VIP
VIP
Beiträge: 1664
Registriert: 18.09.2006, 01:11

Re: Biete Hilfe in der Chinesischen Sprache an

Beitrag von serenita » 02.06.2013, 21:52

Also, ich weiß nicht, was Ihr so habt. Ich find's toll, dass man nach 12 Jahren perfekt Chinesisch beherrscht. Es wäre glaube ich viel überzeugender, wenn der Text in beiden Sprachen verfasst wären.
我是四川人。

mazzel
VIP
VIP
Beiträge: 2334
Registriert: 08.11.2012, 15:18
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Biete Hilfe in der Chinesischen Sprache an

Beitrag von mazzel » 02.06.2013, 23:48

serenita hat geschrieben:Also, ich weiß nicht, was Ihr so habt. Ich find's toll, dass man nach 12 Jahren perfekt Chinesisch beherrscht. Es wäre glaube ich viel überzeugender, wenn der Text in beiden Sprachen verfasst wären.
Was dem, der Hilfe in Form eines Sprachkurses aber auch nicht viel bringen würde :P
Und denen, die es lesen können ebenso wenig...

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4726
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Biete Hilfe in der Chinesischen Sprache an

Beitrag von punisher2008 » 06.06.2013, 17:37

Nur meine bescheidene Meinung: man ist auch nach 12 Jahren (was ist das schon?) China niemals perfekt. Ich war ja auch schon knapp 20 Jahre dort, würde aber niemals behaupten mein Chinesisch wäre perfekt. U.U. würde ich es mir vielleicht zutrauen Anfängern chinesische Grundkenntnisse beizubringen, bis zu einem bestimmten Niveau. Aber PERFEKT? So weit würde ich auch nach 50 Jahren nicht gehen. Aber nunja, es scheint ja genug selbsternannte Lehrer zu geben die an Selbstüberschätzung leiden. Wenn du wirklich Schüler findest dann mal alles gute!

Benutzeravatar
henchan
VIP
VIP
Beiträge: 1573
Registriert: 20.02.2007, 20:10
Wohnort: Berlin (Kreuzberg)

Re: Biete Hilfe in der Chinesischen Sprache an

Beitrag von henchan » 06.06.2013, 20:38

qpr hat geschrieben:
blur hat geschrieben:Ein deutscher Student der dort seit 12 Jahren lebt und immernoch Student ist? :shock:
Mal überlegt, daß er vielleicht vorher schon in Shanghai gelebt hat und erst später angefangen hat zu studieren?
Das hier einige gleich immer alles negativ auslegen müssen. :roll:
Das ist hier im Forum leider usus.
Mein Verein Hertha BSC - eine Leidenschaft die Leiden schafft.
Венн Ду дас лесен каннст, бист ду кеин думмер Весси!
我很馋

Benutzeravatar
henchan
VIP
VIP
Beiträge: 1573
Registriert: 20.02.2007, 20:10
Wohnort: Berlin (Kreuzberg)

Re: Biete Hilfe in der Chinesischen Sprache an

Beitrag von henchan » 06.06.2013, 21:14

Ganz nebenbei stimme ich punisher überein. Chinesisch perfekt zu können, selbst nach 12 Jahren, halte ich für etwas übertrieben. Ich kann nichts dagegen noch dafür schreiben.
Ich finde nur, dass dies ein sehr ergeizig sportliches Ziel ist.

Vielleicht wäre "Ich kann sehr gut chinesisch in Schrift und Sprache" eine bessere Wertung.
Ich kenne den TE nicht, also lass ich seine Auskunft gelten. ^^
Mein Verein Hertha BSC - eine Leidenschaft die Leiden schafft.
Венн Ду дас лесен каннст, бист ду кеин думмер Весси!
我很馋

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4726
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Biete Hilfe in der Chinesischen Sprache an

Beitrag von punisher2008 » 07.06.2013, 11:28

henchan hat geschrieben:Ganz nebenbei stimme ich punisher überein. Chinesisch perfekt zu können, selbst nach 12 Jahren, halte ich für etwas übertrieben. Ich kann nichts dagegen noch dafür schreiben.
Ich finde nur, dass dies ein sehr ergeizig sportliches Ziel ist.
Ich wage sogar zu behaupten dass man als Ausländer auch nach doppelt so vielen Jahren nicht "perfekt" Chinesisch können wird, außer natürlich man lernt es schon als Kind. Auch ich komme mit Unterbrechungen so auf ca. 15 Jahre China, habe es teilweise auch in D angewendet, in China dann außer mit paar wenigen Bekannten Englisch, eigentlich ausschließlich. Bin ich jetzt perfekt? Weit davon entfernt! Ich wage zu behaupten dass ich es einigermaßen fliessend spreche/schreibe, aber Perfektion ist was komplett anderes. Ich persönlich weiß dass ich diese niemals erreichen werde. Sicher kann ich nicht für alle sprechen, aber ich kenne ehrlich gesagt keinen Ausländer der auch nur annähernd perfekt ist, inklusive welche die im chinesischen Fernsehen auftreten. Ohne den TE zu kritisieren, ich kenne ihn ja nicht. Aber es wäre zumindest möglich dass da doch eine gewisse Portion Selbstüberschätzung dabei ist. Ich behaupte gar nicht dass es anmaßend wäre eine Sprache zu unterrichten in der man nicht 100% perfekt ist (welcher Muttersprachler ist das schon?). Zumindest für Anfänger sehe ich da kein großes Problem. Nur eben von sich selbst zu behaupten man kann eine Fremdsprache perfekt halte ich für etwas gewagt.

Aremonus
VIP
VIP
Beiträge: 2214
Registriert: 07.03.2007, 14:45
Wohnort: Basel / Chengdu

Re: Biete Hilfe in der Chinesischen Sprache an

Beitrag von Aremonus » 07.06.2013, 12:39

Ich wage sogar zu behaupten dass man als Ausländer auch nach doppelt so vielen Jahren nicht "perfekt" Chinesisch können wird, außer natürlich man lernt es schon als Kind.
Also ein 24-jähriger Chinese spricht ja perfekt chinesisch. Warum sollte ein Ausländer, der 24 Jahre in China lebt, es nicht auch perfekt beherrschen? Aus persönlicher Erfahrung weiss ich, dass es möglich ist, Fremdsprachen akzentfrei zu sprechen - man muss dasselbe sprachliche Denken entwickeln wie die Einheimischen. Chinesisch ist da doch keine Ausnahme?
Dennoch ist ein leichter ausländischer Akzent den Leuten oft lieber als wenn man deren Sprache akzentfrei spricht. Man gewinnt gleich Sympathiepunkte :wink:

Ich würde dem TS glauben, dass er die Sprache sicher so gut wie ein durchschnittlich gebildeter Chinese beherrscht. Im Chinesischen gibt es ja keine Laute, die man aus anatomischen Gründen nicht mehr aussprechen kann, wenn man sie als Kind nicht gelernt hat (ungleich beispielsweise der Kratzsprachen Schweizerdeutsch, Russisch o.ä. wo die Kehlkopfverhärtung dazu führt, dass man die Laute einfach nicht mehr gleich von sich geben kann).

Aber ich sehe dennoch nicht, warum ich Chinesich bei einem Deutschen statt bei einem billigen Muttersprachler lernen sollte :wink:
Sorry... Angebot und Nachfrage.
Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4726
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Biete Hilfe in der Chinesischen Sprache an

Beitrag von punisher2008 » 07.06.2013, 12:55

Aremonus hat geschrieben:
Ich wage sogar zu behaupten dass man als Ausländer auch nach doppelt so vielen Jahren nicht "perfekt" Chinesisch können wird, außer natürlich man lernt es schon als Kind.
Also ein 24-jähriger Chinese spricht ja perfekt chinesisch. Warum sollte ein Ausländer, der 24 Jahre in China lebt, es nicht auch perfekt beherrschen?
Der Unterschied ist aber dass ein Chinese die Sprache schon als Kind gelernt hat. Obwohl auch längst nicht jeder Muttersprachler seine eigene Sprache perfekt beherrscht. Man darf auch nicht die vielen Dialekte vergessen. Ich würde z.B. nicht gerne von einem Beijinger Chinesisch lernen der zwar perfekt 北京话儿 beherrscht aber nicht unbedingt Chinesisch. :mrgreen:
Ich erinnere mich an meine Dozentin an der Uni aus Hangzhou, die teilweise nicht zwischen "s" und "sh" unterscheiden konnte. Also das ist ein heikles Thema. Ob der TE so gut Chinesisch kann wie er behauptet, keine Ahnung. Möglich ist es zwar schon...
Aber sein Beitrag ist ja so eine Art "Bewerbung". Und ich zumindest würde bei einer Bewerbung darauf achten so kleine Flüchtigkeitsfehler wie "vereibarung" und "interesse" zu vermeiden. :wink:
Ist kein Weltuntergang, ist schon klar, aber wenn ich mich als PERFEKT bezeichnen würde dann würde ich auch versuchen eine perfekte Bewerbung in meiner Muttersprache zu schreiben (natürlich vorausgesetzt seine Muttersprache ist Deutsch).
Diese 6 Zeilen sind schließlich der erste Eindruck den wir von ihm haben. Daher....

Benutzeravatar
Babs
VIP
VIP
Beiträge: 2238
Registriert: 14.06.2005, 09:48
Wohnort: OA

Re: Biete Hilfe in der Chinesischen Sprache an

Beitrag von Babs » 07.06.2013, 16:50

punisher2008 hat geschrieben:Nur meine bescheidene Meinung: man ist auch nach 12 Jahren (was ist das schon?) China niemals perfekt. ... Aber PERFEKT? So weit würde ich auch nach 50 Jahren nicht gehen. ...
punisher2008 hat geschrieben:Ich wage sogar zu behaupten dass man als Ausländer auch nach doppelt so vielen Jahren nicht "perfekt" Chinesisch können wird, außer natürlich man lernt es schon als Kind.
mein "wow" in verständliches Deutsch übersetzt, danke punisher :P

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4726
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Biete Hilfe in der Chinesischen Sprache an

Beitrag von punisher2008 » 07.06.2013, 17:04

Babs hat geschrieben:mein "wow" in verständliches Deutsch übersetzt, danke punisher :P
:lol: :wink:

Benutzeravatar
henchan
VIP
VIP
Beiträge: 1573
Registriert: 20.02.2007, 20:10
Wohnort: Berlin (Kreuzberg)

Re: Biete Hilfe in der Chinesischen Sprache an

Beitrag von henchan » 08.06.2013, 15:08

punisher2008 hat geschrieben: Ich wage sogar zu behaupten dass man als Ausländer auch nach doppelt so vielen Jahren nicht "perfekt" Chinesisch können wird, außer natürlich man lernt es schon als Kind.
Ich habe in Berlin vor Jahren einen Araber aus Algerien kennengelernt. Der Typ fand es nicht wichtig, einen Sprachkurs für "Deutsch für Ausländer" zu besuchen. Warum auch. Er war der Prototyp einer Sprachenlernmaschine. Er hat zugehört, gelernt und gespeichert, was wir Deutschen sagten.
Er hat extrem schnell und gut Deutsch gelernt. Er müsst heute mit seinen Sprachkenntnissen auch schon weiter sein. Aber selbst der hat nicht perfekt Deutsch gesprochen, jedoch sehr sehr gut.
Man hat ihm immer noch seinen Akzent angehört und ein paar falsche Wörter, Wortverdrehungen etc.
natürlich auch.

Allerdings war dieser Kerl auch ein verdammter womenizer. Vielleicht hat er tatsächlich Deutsch perfekt gesprochen, seinen Akzent und seine "Fehler" in seiner Wortwahl" genüsslich als Casanova eingesetzt. :roll:

By the way. Rudi Carell soll bei weitem besser Deutsch gesprochen haben, als in seinen Sendungen.
Man wollte es in Deutschland so. :mrgreen:
Und Niederländerinnen mit holländischem Akzent wenn sie deutsch sprechen........ein Traum für mich. ;-)
Mein Verein Hertha BSC - eine Leidenschaft die Leiden schafft.
Венн Ду дас лесен каннст, бист ду кеин думмер Весси!
我很馋

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste