gibt es gott ?

Hier kann über alle sonstigen Themen diskutiert werden.
Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Re: gibt es gott ?

Beitrag von no1gizmo » 12.09.2009, 19:55

Gott kann so verschieden definiert werden.

Für mich sind die Naturgesetze Gott. Auch könnten Außerirdische (wer genau hinsieht, erkennt, dass zumindest in den Industrieländern langsam Gott in Form von Außerirdischen in das Bild wandert) als Gott aufgefasst werden, wenn diese weiter entwickelt sind als wir.

Allerdings stehen diese genauso wie wir unter den Naturgesetzen.
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Kriss2167
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 28.07.2008, 18:52

Re: gibt es gott ?

Beitrag von Kriss2167 » 13.09.2009, 05:12

Wenn es den einen Gott gäbe, wie ihn die Kirche(n) beschreiben...dann ist er
a)
geistesgestört (er muss seinen eigenen Sohn töten lassen um die Menschen vor seinem
eingenem Zorn zu retten und hat alles vorhergesehen und nichts geändert)

und b)
mit einem echt schrägem Humor gesegnet ("Du, töte doch mal Deinen Sohn um zu beweisen das Du mich verehrst."...."April, April....brauchste nicht..kriegste ihn aber auch nicht wieder")

Chris

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: gibt es gott ?

Beitrag von happyfuture » 13.09.2009, 05:17

Kriss2167 hat geschrieben:Wenn es den einen Gott gäbe, wie ihn die Kirche(n) beschreiben...dann ist er
a)
geistesgestört (er muss seinen eigenen Sohn töten lassen um die Menschen vor seinem
eingenem Zorn zu retten und hat alles vorhergesehen und nichts geändert)

und b)
mit einem echt schrägem Humor gesegnet ("Du, töte doch mal Deinen Sohn um zu beweisen das Du mich verehrst."...."April, April....brauchste nicht..kriegste ihn aber auch nicht wieder")

Chris
Hi Chris,
wo hast Du denn diese Infos her :?:

Kriss2167
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 28.07.2008, 18:52

Re: gibt es gott ?

Beitrag von Kriss2167 » 13.09.2009, 05:50

tief im Gedächniss nach den letzten Bibelstunden gekramt...

letztendlich sind die Sachen in den Klammern Teile aus der Bibel und das davor
meine Interpretation....

FALLS du es unbedingst wünscht, versuche ich die passenden Bibelstellen zu finden..

Chris

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: gibt es gott ?

Beitrag von happyfuture » 13.09.2009, 06:01

Kriss2167 hat geschrieben:tief im Gedächniss nach den letzten Bibelstunden gekramt...

letztendlich sind die Sachen in den Klammern Teile aus der Bibel und das davor
meine Interpretation....

FALLS du es unbedingst wünscht, versuche ich die passenden Bibelstellen zu finden..

Chris
ich wusste nicht, dass das so in der Bibel steht, bin schockiert :shock:

Benutzeravatar
Tenshu
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 900
Registriert: 26.08.2009, 13:56
Wohnort: Pirmasens / Rheinland-Pfalz

Re: gibt es gott ?

Beitrag von Tenshu » 13.09.2009, 07:44

Kriss2167 hat geschrieben:Wenn es den einen Gott gäbe, wie ihn die Kirche(n) beschreiben...dann ist er
a)
geistesgestört (er muss seinen eigenen Sohn töten lassen um die Menschen vor seinem
eingenem Zorn zu retten und hat alles vorhergesehen und nichts geändert)

und b)
mit einem echt schrägem Humor gesegnet ("Du, töte doch mal Deinen Sohn um zu beweisen das Du mich verehrst."...."April, April....brauchste nicht..kriegste ihn aber auch nicht wieder")
Bibelstunden???
Bei mir ist irgendwie nur noch der biblische Stammbaum hängen geblieben.
Der Zeugte den und der wiederum den... :mrgreen: Und der Rest ist Geschichte...wie der Dichter sagt.
"Wenn Windows die Lösung ist, dann möchte ich bitte das Problem wieder haben."

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: gibt es gott ?

Beitrag von happyfuture » 13.09.2009, 07:49

Kriss2167 hat geschrieben:Wenn es den einen Gott gäbe, wie ihn die Kirche(n) beschreiben...dann ist er
Kriss2167 hat geschrieben:FALLS du es unbedingst wünscht, versuche ich die passenden Bibelstellen zu finden
hmmm, irgendwie werde ich nicht schlau daraus:
Du sagst, die Kirche beschreibt und zitierst dann die Bibel ... :?

Benutzeravatar
Liberator
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 314
Registriert: 16.07.2008, 15:51
Wohnort: Mainz - 緬恩斯

Re: gibt es gott ?

Beitrag von Liberator » 13.09.2009, 07:51

happyfuture hat geschrieben:
Kriss2167 hat geschrieben:tief im Gedächniss nach den letzten Bibelstunden gekramt...

letztendlich sind die Sachen in den Klammern Teile aus der Bibel und das davor
meine Interpretation....

FALLS du es unbedingst wünscht, versuche ich die passenden Bibelstellen zu finden..

Chris
ich wusste nicht, dass das so in der Bibel steht, bin schockiert :shock:
Steht sogar am Anfang - Genesis, Abraham
Als Abram 99 Jahre alt ist, schließt Gott einen Bund mit ihm und fordert von ihm und seinen Nachkommen fortan das Zeichen der Beschneidung. Gott sagt ihm, dass er ihn segnet und er ein Vater vieler Völker sein wird und gibt Abram (אַבְרָם‎) und seiner Frau Sarai (שָׂרַי‎) neue Namen: Abraham (אַבְרָהָם‎) und Sara (שָׂרָה‎) (Gen 17 EU). Gott verspricht, dass er Sara segnen will und sie ihm innerhalb eines Jahres einen Sohn zur Welt bringen wird. Des Weiteren verheißt er, dass aus ihr Völker und Könige hervorgehen sollen. Den Sohn seiner Frau Sara soll er Isaak nennen, denn mit Isaak will Gott seinen ewigen Bund aufrichten. Gott spricht mit Abraham über die Sünden, die in Sodom und Gomorra geschehen. Abraham sieht dann, wie im Gebiet von Sodom und Gomorra der Rauch wie von einem Ofen aufsteigt, als die Gegend von Gott zerstört wird.

Tatsächlich wird Sara schwanger und gebiert ein Jahr später Isaak, als Abraham hundert Jahre alt ist.

Nach Auseinandersetzungen zwischen Sara und Hagar um die Rechtmäßigkeit ihrer Söhne Isaak und Ismael werden Hagar und Ismael verstoßen. In der Wüste werden sie von Gott vor dem Verdursten gerettet (Gen 21,17 EU).

Die biblische Erzählung findet einen Höhepunkt in der Bindung Isaaks, nach der Gott Abraham befiehlt, seinen Sohn zu opfern. Damit wird der Glaube Abrahams auf die Probe gestellt. Tatsächlich sendet Gott jedoch im letzten Augenblick einen Widder, den Abraham an Stelle seines Sohnes opfert (Gen 22 EU). Die Erzählung der „Bindung Isaaks“ spielt auf einem Berg im Land Moria. Nach jüdischer Überlieferung handelt es sich hier um den Tempelberg in Jerusalem.

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: gibt es gott ?

Beitrag von happyfuture » 13.09.2009, 08:10

Liberator hat geschrieben:Steht sogar am Anfang - Genesis, Abraham
Danke erst mal für die "Nachhilfe" :wink:

Jedoch zitierst Du das Alte Testament - mit einer Art happy end - war doch eher so eine Art Prüfung nach dem Motto, mal sehen, wie weit wir gehen können :mrgreen:

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: gibt es gott ?

Beitrag von bossel » 13.09.2009, 08:32

chinesin hat geschrieben:ein deutscher hat mir gesagt , der groesste Unterschied zwischen den deutschen und chinesen ist: " wir glauben an gott!“
& dann glaubst Du das einfach so?


happyfuture hat geschrieben:Wer sich ernsthaft mit dem Thema befassen möchte und halbwegs der deutchen Sprache mächtig ist, findet im Forum Gespräche mit Gott Antworten, Meinungen und Anregungen. :wink:
Nicht, daß ich Antworten, Meinungen & Anregungen zu dem Thema bräuchte, aber...
"Die aufgerufene Website leitet die Anfrage so um, dass sie nie beendet werden kann."


chinesin hat geschrieben:竟然还有SB的德国人一直在嘲笑中国人没有信仰,以为自己信个虚无飘渺的玩意儿,就TM多么高尚了。。。。 简直是可笑!
Was soll dieser Teil bedeuten? Sagt mir irgendwie nix.


Kriss2167 hat geschrieben:Wenn es den einen Gott gäbe, wie ihn die Kirche(n) beschreiben...
Welcher Gott? Welche Kirche(n)?

Götter gibt es (angeblich) viele, Kirchen auch.
& Du wirst mit Gläubigen nicht wirklich darüber diskutieren können. Argumente sind gegen Glauben nutzlos.

Der durchschnittliche Gläubige bastelt sich seinen Glauben so zusammen, daß er zu ihm paßt. Eine Diskussion ist da, wie gegen einen Schwamm zu boxen.

ZB:
-An welchen Gott glaubst Du?
-Den aus der Bibel.
-Der ist aber ein Massenmörder!
-Nee, ich glaube nur an den Gott aus dem NT.

o.ä.

Fundamentalisten kann man evtl. auf irgendwas festnageln, wenn sie an die Unfehlbarkeit ihres jeweiligen heiligen Textes glauben. Aber da könntest Du dann auch gleich mit dem Kopf gegen die Wand rennen.

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: gibt es gott ?

Beitrag von happyfuture » 13.09.2009, 08:43

bossel hat geschrieben:
happyfuture hat geschrieben:Wer sich ernsthaft mit dem Thema befassen möchte und halbwegs der deutchen Sprache mächtig ist, findet im Forum Gespräche mit Gott Antworten, Meinungen und Anregungen. :wink:
Nicht, daß ich Antworten, Meinungen & Anregungen zu dem Thema bräuchte, aber...
"Die aufgerufene Website leitet die Anfrage so um, dass sie nie beendet werden kann."
Kommt darauf an ... :mrgreen:

Kriss2167
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 28.07.2008, 18:52

Re: gibt es gott ?

Beitrag von Kriss2167 » 13.09.2009, 09:45

happyfuture hat geschrieben: hmmm, irgendwie werde ich nicht schlau daraus:
Du sagst, die Kirche beschreibt und zitierst dann die Bibel ... :?
na ja... da die Kirchen sich auf die bibel beziehen habe ich das als "Einheitsbrei"
genommen. Du hast aber recht, das ist (will man es genau nehmen) unzulässig.
happyfuture hat geschrieben:[
Jedoch zitierst Du das Alte Testament - mit einer Art happy end - war doch eher so eine Art Prüfung nach dem Motto, mal sehen, wie weit wir gehen können :mrgreen:
ja.. aber nirgendwo steht, daß er seinen Sohn wiederbekommen hat... der war halt wech..
bossel hat geschrieben:











& Du wirst mit Gläubigen nicht wirklich darüber diskutieren können. Argumente sind gegen Glauben nutzlos.

Der durchschnittliche Gläubige bastelt sich seinen Glauben so zusammen, daß er zu ihm paßt. Eine Diskussion ist da, wie gegen einen Schwamm zu boxen.

ZB:
-An welchen Gott glaubst Du?
-Den aus der Bibel.
-Der ist aber ein Massenmörder!
-Nee, ich glaube nur an den Gott aus dem NT.

o.ä.
Büffetchristen halt...suchen sich nur das aus, was ihnen passt... Aber lustig ist es schon, jemanden zuzuschauen der RICHTIG bilbelfest ist und den Leuten ihren eigenen Quatsch um die
Ohren hauen kann...

Chris

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: gibt es gott ?

Beitrag von happyfuture » 13.09.2009, 09:59

Kriss2167 hat geschrieben: Büffetchristen halt...suchen sich nur das aus, was ihnen passt... Aber lustig ist es schon, jemanden zuzuschauen der RICHTIG bilbelfest ist und den Leuten ihren eigenen Quatsch um die
Ohren hauen kann...
Das erinnert mich jetzt sehr an die Zeugen Jehovas, die zu zweit zu den unmöglichsten Zeiten mit Ihrem Wachtturm an die Türe klopfen ... :wink:

@Bossel
hab das noch für Dich:
gibt es Gott
gibt-es-Gott

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12130
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: gibt es gott ?

Beitrag von ingo_001 » 13.09.2009, 13:14

happyfuture hat geschrieben: @Bossel
hab das noch für Dich:
gibt es Gott
gibt-es-Gott
Niemand braucht irgenwelche Links ...
Ich bin doch schon da :mrgreen:
"Ich bin der Anfang und das Ende - das Alpha und das Omega"

Noch Fragen? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
mistervac
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 649
Registriert: 01.08.2007, 17:05
Wohnort: Süddeutschland

Re: gibt es gott ?

Beitrag von mistervac » 13.09.2009, 20:11

Immer weniger Bundesbürger glauben an Gott !!!!

(Dies beruht im Übrigen auf Gegenseitigkeit)
mistervac, seit seiner Kindheit Chinafan, heute seine Träume lebend

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste